Allgemeines 21.844 Themen, 145.487 Beiträge

News: Wahnsinn 3.0 oder nur Satire?

CDU-Abgeordneter Ansgar Heveling will Web 2.0 vernichten

Michael Nickles / 81 Antworten / Flachansicht Nickles

Der CDU-Abgeordnete Ansgar Heveling hat im Handelsblatt einen Gastbeitrag veröffentlicht.

Dafür trifft ihn jetzt der Spott der Internetgemeinde mit voller Wucht.

Michael Nickles meint: Ich geh ausnahmsweise mal gleich zur persönlichen Meinung über. Wenn ein Politiker einen Satz wie "Das Web 2.0 wird bald Geschichte sein" raus lässt, dann spielt es keine Rolle, in welchem Zusammenhang es das sagt. Da kann man nur noch den Irrenarzt rufen - oder besser gleich mehrere davon.

Aus Hevelings Sicht ist es nur eine Frage, "wie viel digitales Blut bis dahin vergossen wird". Im zweiseitigen Blabla-Kommentar will Heveling dazu motivieren, "Piraten" im Internet den Kampf anzusagen. Man kann das Geleier nur so interpretieren, dass Heveling "Rechtsverletzungen" im Internet den totalen Krieg ansagen will, egal wie viele Tote es dabei gibt.

Der Gastbeitrag des CDU-Angeordneten wurde im Handelsblatt um 13.53 Uhr veröffentlicht. Gerade mal knapp dreieinhalb Stunden später, hat das Handelsblatt diesen Beitrag nachgeschoben: Protestwelle überrollt netzkritischen CDU-Abgeordneten.

Jetzt kennen wir ihn also alle: Ansgar Heveling, den "irren CDU-Politiker", der das Web 2.0 vernichten will. So schnell schafft man es heute also inzwischen von 0 auf 100. In erstaunlich kurzer Zeit (dreieinhalbstunden!) hat es dieser Mann geschafft, sich im Internet zum Gespött zu machen - das ist rekordverdächtig.

Wie kann so etwas passieren? Inzwischen dürfte doch der letzte Trottel geschnallt haben, dass Reaktionen auf Irrsinn im Web schnell und heftig folgen. Ging es Ansgar Heveling nur drum endlich schnell richtig (mehr als gar nicht) bekannt zu werden? Egal um welchen Preis? Oder: ist es nur ein Test, für wie blöd man die deutsche Internetgemeinde verkaufen kann?

Oder ist es nur eine Satire? Ich hoffe letzteres.

Denn: Der bislang unbekannte Ansgar Heveling hockt bei der CDU/CSU in der Kommission "Internet & Digitale Gesellschaft".

Übrigens: die Webseite von Heveling www.ansgar-heveling.de ist natürlich umgehend gehackt und mit "Spotttexten" befüllt worden. Laut Bericht von Proteus Solutions war der Hack wohl keine große Sache. Für Benutzername und Passwort hat der "Internetexperte" angeblich einfach seinen Vor- und Nachnamen verwendet. Wir haben es hier also mit einem Vollprofi zu tun.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 gelöscht_305164

„Der Typ ist mit seinen knapp 40 Lenzen bereits derartig dement, daß man vor...“

Optionen

Der Mann ist alles, nur nicht dement. Im Gegenteil, er schreibt ausgesprochen intelligent - aber auch extrem verworren, verdammt einseitig, verbiestert und verbohrt, scheint ein Eiferer zu sein.

Dass es Menschen gibt, die bei Twitter und Facebook eine "zweite Pubertät" ausleben, damit hat er zweifellos recht - ich glaube und hoffe ebenso, dass dieser Spuk irgendwann vorbei ist und Menschen das reale und handfeste Leben wiederentdecken.

Schade ist nur, dass er die Errungenschaften der Internet so pauschal in Grund und Boden verdammt. Auch empfinde ich die Verbindung, die er vom Web 2.0 zu Urheberrechtsverletzungen herstellt, mehr als fragwürdig. Urheberrechtlich geschütztes Material herunterzuladen ist doch kein Verdienst von Twitter oder Facebook, das gab es schon lange vorher, z.B. Ende der 90er bei Napster und GNUtella.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Geht's noch? LohrerMopper
Wer will Krieg ? LohrerMopper
Vielen Dank LohrerMopper
Doppelte Moral LohrerMopper
Nest LohrerMopper
Smilie LohrerMopper
Genau! winnigorny1
Fachleute LohrerMopper