Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.506 Themen, 30.368 Beiträge

News: Bananenware?

Windows Phone 7 Smartphones vorgestellt

Michael Nickles / 26 Antworten / Flachansicht Nickles

Dass Microsoft bei Handy-Betriebssystemen eine Generation verschlafen hat, leugnet auch Steve Ballmer längst nicht mehr. Jetzt heißt es für Microsoft vorwärts und hoffen, der Startschuss fand gestern mit der offiziellen Windows Phone 7 Pressekonferenz statt, die auch im Internet als Livestream übertragen wurde (siehe Offizieller Startschuss für Windows Phone 7).


Microsoft Chef Ballmer stellte auf der Pressekonferenz neun Smartphones mit Windows Phone 7 vor.

Bei seiner Rede, versuchte Ballmer dem Publikum vor allem das Wort "my" (meins) einzutrichtern, mit dem sich wohl das einzige "Alleinstellungsmerkmale" von Windows Phone 7 Smartphones erklären soll. Das Betriebssystem ist darauf ausgerichtet, möglichst individuell und dabei möglichst einfach und selbsterklärend bedienbar zu sein.

So lässt sich bereits der Startbildschirm persönlich konfigurieren, die verschiedenen "Anwendungs"-Aufruftasten lassen sich nach Bevorzugung anordnen. Soziale Netzwerke wie Facebook sind direkt in das System integriert, es brauch dafür keine Apps.

Die gezeigten Smartphone sind äußerlich sehr ähnlich. Ein gemeinsames Bedienungs-Highlight sind drei Tasten unter dem Display, wobei die mittlere eine praktische "Zurückfunktion" darstellt. Man kommt damit wie beim Browser stets zur vorherigen Darstellung zurück.

Auch technisch sind die Smartphones sehr ähnlich, da die Hersteller nur wenig Spielraum haben, weil Microsoft klare Mindestanforderungen an Speicher, Kameraauflösung und dergleichen festgelegt hat. Die ersten Smartphones kommen teils mit richtiger "ausschiebbarer" Tastatur.

Wer gerne mit Smartphones fotografiert, kriegt bei den Geräten ein praktisches Feature: es kann auch ohne hochfahren des Smartphone geknipst werden, beziehungsweise das Gerät ist nach wenigen Sekunden knipsbereit.

Mit Windows Phone 7 kommt schließlich auch Microsofts "Musik-Shop" Zune endlich nach Deutschland.

Abgesehen von diesen Highlights gibt es auch böse Kritik. Heise schimpft beispielsweise, dass der Browser von Windows Phone 7 noch auf dem Internet Explorer 7 Motor basiert, nur ein paar Fähigkeiten des IE8 umgesetzt wurden.

Auch fehlen dem System wohl noch wichtige Funktionen wie "Kopieren und einfügen" und nachinstallierbaren Anwendungen steht kein Multitasking zur Verfügung. Diese Ärgernisse sollen wohl erst durch ein Update im Frühjahr 2011 weggeräumt werden.

Auf jeden Fall werden die Smartphones bald in die Läden kommen, vertragsfrei werden sie wohl um 500 Euro kosten.

bei Antwort benachrichtigen