Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.520 Themen, 30.502 Beiträge

News: Windows Embedded Handheld

Demnächst neues Windows Betriebssystem

Michael Nickles / 9 Antworten / Flachansicht Nickles

Schönreden lässt sich eine Tatsache schon lange nicht mehr. Microsoft hinkt der Konkurrenz bei Handybetriebssystem gnadenlos hinterher, das aktuelle Windows Mobile 6.5 kann es mit Systemen von Apple und Google längst nicht mehr aufnehmen.

Abhilfe kann bestenfalls das kommende Windows Phone 7 schaffen, das allerdings immer noch nicht fertig ist. Geplant war es eigentlich bereits für 2009, Ende 2010 soll es nun endlich so weit sein. Recht überraschend kommt jetzt die Meldung, dass Microsoft vor Windows Phone 7 noch ein weiteres Handybetriebssystem namens "Windows Embedded Handheld" dazwischen schieben will.

Und der Handy-Hersteller Motorola hat gar bereits ein Modell mit Bezeichnung ES400 angekündigt, das dieses Betriebssystem verwendet. Eine Beschreibung des ES400 gibt es bereits.

"Embedded Handheld" basiert auf dem inzwischen angestaubten Windows Mobile 6.5. Das neue System soll wohl vor allem für Unternehmenskunden gedacht sein und auch nach Auftritt von Windows Phone 7 weiterentwickelt werden.

Die Bedienungsoberfläche von Windows Emebedded Geräten lassen sich gezielt für die Bedürfnisse von Firmen anpassen, konzentriert sich also auf "mobiles Arbeiten". Windows Phone 7 indessen ist als "Multimedia-Plattform" für den Massenmarkt gedacht.

Michael Nickles meint: Braucht es wirklich Handys mit speziellen Bedienungsoberflächen für Unternehmen? Ich halte das für eine Fehlentwicklung. Bereits jetzt gibt es zu viele verschiedene Betriebssysteme für mobile Geräte von unterschiedlichen Herstellern. Das macht Entwicklern das Leben schwer.

Unter anderem ist es so, dass bereits unterschiedliche Versionen ein und desselben Systems Ärger machen. Das erlebt Google grad bei seinem Android-Betriebssystem. Einem Bericht von Heise zufolge, laufen aktuell nur 50 Prozent der Android-Handys mit der aktuellen Version 2.1 - obgleich es die schon über ein halbes Jahr lang gibt.

Die andere Hälfte hat noch das alte Android 1.5 oder 1.6 drauf, das weniger Funktionen bietet. Und: zig Handys mit dem alten System lassen sich halt nicht auf Android 2.1 updaten. Und während Android-Entwickler jetzt grübeln müssen, welche Version sie unterstützten, steckt bereits Android 2.2 in den Startlöchern.

Bereits ein einziges "System" in verschiedenen Versionen ist also problematisch. Mit einem zusätzlichen eigenen System wird sich Microsoft also vermutlich keinen Gefallen tun.

bei Antwort benachrichtigen