Nickles Blog 212 Themen, 8.710 Beiträge

Mir geht der Arsch auf Grund…

Michael Nickles / 18 Antworten / Flachansicht Nickles

Eigentlich sollte es erst am kommenden Montagmittag passieren. Aber Wolfgang rief heute an und meinte, der Termin ist schon Freitag 15 Uhr. Also "nachher". Mit Wolfgang ist "Wolfgang Rudolph" gemeint, vom ehemaligen "WDR-Computerclub". Der heißt jetzt "Computerclub 2" und ist unter www.cczwei.de zu finden.

Ich hab ihn am Montag mal wegen einer Story angerufen - nach reiflichen Überlegungen. Die Computerprofis der "ersten Stunde" ruft man nicht mal so eben an, da braucht es schon was, das es wirklich bringt. Ich habe mir fast 10 Jahre Zeit dazu gelassen.

Vor 10 Jahren, war ich mit dem Franzis-Verlag auf der Cebit. Man sagte mir, da kommt jemand vom Fernsehen und ich soll mit dem reden. Es kam ein Typ, gab mir die Hand und sagte "Rudolph". Ich sagte "Hallo Rudolph", "Mike". Dafür schäm ich mich heute noch.

Ich hab die "Zwei vom "Computerclub" ja schon als Kind immer im Fernsehen geguckt und war begeistert. Aber das zu sehen, was die da zeigten, begeisterte mich halt mehr, als mir die Namen zu merken.

Weil die in einer Zeit von Computern redeten, wo normale Menschen noch gar nicht wussten, was ein Computer ist und wo Computer für normale Menschen noch unbezahlbar waren.

Klar - inzwischen hab ich zig TV-/Radio- und sonst was Sendungen hinter mir und weiß wie es funzt, was ich da tun muss. Ein Termin mit den "Ur-Profis" ist allerdings was, wo mir heute noch der Arsch auf Grund geht.

Es ist jetzt 1:34 Uhr. Ich trink maximal noch ein Bier. Ich muss "nachher" fit sein.

bei Antwort benachrichtigen
andy11 Michael Nickles

„Andy - das weiß ich natürlich! Wann warst Du bei Computernacht? Ich war da...“

Optionen

Oh wart. Drei waren es und bei zweien war ich dort. Das erste mal als ich da war hat man diesen ZUSE-Rechner
Nachbau untem im Eingangsbereich vorgestellt. Der Macher von Kai's Power-Tools (Grafik) war da usw.
Spektakulär die Geschichte mit dem Linux-Cluster. 1300 Linuxrechner vernetzt und dann 3D-Animationen grendert.
Wenn ich die Zahlen recht im Kopp hab sind nur so etwa 50 Rechner ausgefallen. Ein erheblicher Teil dieser Rechner
wurde von Privatleuten mitgebracht.
In der anderen Nacht war das Thema Roboter, die Roboternacht. Vom HAL9000 bis zum Roboterfussball, gesteuert
von Linux und Win-Rechnern. Da war auch erstmalig dieser Roboterhund AIBO zu sehen. Rudolph musste so was
natürlich auch haben :) Ist lang her. Wie gesagt, schade das sowas nichtmahr gemacht wird. Für die Museumsleute
da war es sicher stressig und nach dem 11. September ging alles durch eine Schleuse. Die Einnahmen dürften aber
gut gewesen sein, die Bude war voll. Vor einiger Zeit hab ich das Museumsforum in Paderborn schon einmal
empfohlen. Ein Familienausflug lohnt, da ist für jeden was dabei.

http://www.hnf.de/

Gruß Andy

Manchmal sind es die Leute, von denen niemand eine Vorstellung hat, die die Dinge tun, die sich niemand vorstellen kann. A. Turing
bei Antwort benachrichtigen
: luttyy