Off Topic 20.342 Themen, 225.872 Beiträge

Hörgeräte aus Druckertinte?

jueki / 38 Antworten / Flachansicht Nickles

Als ich vor einiger Zeit mal meine "Harthörigkeit" in einem Posting ansprach, empfahl man mir (in der Hauptsache nettineu) mal mein Problem einem Arzt vorzutragen.
Ich schieb nun sowas recht gerne vor mir her wie der Mistkäfer seine Kugel, aber nun wurde meine Erzieherin etwas grimmig.
Behauptete derlei unsinnige Dinge, ich würde Sätze, in welchen bestimmte Worte ("Mülleimer", "runterschaffen", "Wirtschaftsgeld" u.ä.) vorkommen, überhaupt nicht mehr vernehmen.
Na gut, bin ich eben mal hingeströmt.
Allerdings, als ich dann meine Hörkurve sah, die nicht unbegründete Ambitionen an eine auf dem Kopf stehendes Matterhorn auslöste, war ich doch einigermaßen überzeugt.
Nun habe ich mir die Sache mal genauer angeschaut und Preise nennen lassen - ein Hörgerät, winzig klein, zwei bis dreitausend Euro? Jedenfalls, wenn man was ordentliches haben will.
Sind diese Dinger aus eingedickter Druckertinte gebaut oder aus dem Ganzen aus einen Platinblock gefeilt? Dem Preis nach Ja. Kann man aber nichts dagegen machen.
Na, ich bin ja gespannt, wenn ich das erste zur Erprobung bekomme.
Meine Frage an Euch:
Gibt es hier im Erlauchten Kreis da eventuell schon Erfahrungswerte, auf was man achten sollte? Firma zum Beispiel?
Ein paar Hinweise dazu wären nett.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
jueki JABO100 „ Verzeihung, aber eine dämlichere geistige Absonderung hab ich schon lange...“
Optionen
Stop!

Ich wünsche in "meinen" Threads keine Beschimpfungen irgendwelcher Art. Dazu gehört auch, das man Worte wie "dämlich" hier nicht im Bezug auf andere User verwendet.
Es steht Dir, User JABO100 nämlich absolut nicht zu, über die Einstellungen anderer zu urteilen und diese abfällig zu bezeichnen.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen