Allgemeines 21.842 Themen, 145.434 Beiträge

News: Bis zu 16 GBit/s pro Sekunde

Neuer USB 3.0 Standard schon veraltet

Michael Nickles / 4 Antworten / Flachansicht Nickles

Mit dem neuen USB 3.0 Standard wird endlich (wenn auch nur langsam) USB 2.0 (Geschwindigkeit rund 60 MByte/s) abgeschafft, das seit Jahren einen enormen Flaschenhals darstellt. USB 3.0 schaufelt bis zu rund 300 MByte/s, reicht auf absehbare Zeit also auch für "schnellste" Festplatten aus.

Erste Mainboards und Laufwerke mit USB 3.0 Schnittstellen gibt es seit Ende 2009. Seit Januar 2010 ist USB 3.0 sogar schon halbwegs "komplett" für den Praxiseinsatz. Da hat VIA den ersten Chip vorgestellt, mit dem sich "Verteilerkästen" für USB-Geräte bauen lassen (siehe VIA liefert erste USB 3.0 Hub-Chips).

So wie es aussieht, ist das gerade erst kommende USB 3.0 allerdings bereits schon "Schnee von Vorgestern". Laut Bericht von Reghardware hat NEC jetzt eine Methode vorgestellt, mit der sich die Geschwindigkeit von USB 3.0 um den Faktor 3 beschleunigen lässt.

Der serielle Bus soll es somit auf bis zu 16 GBit/s Übertragungsleistung bringen. Das Problem der Störungsanfälligkeit bei derart hohen Geschwindigkeiten bei serieller Datenübertragung, hat NEC nach eigenen Angaben anscheinend gelöst.

Jetzt braucht es eigentlich nur noch die Absegnung beziehungsweise Standardisierung der neuen Spezifikationen.

bei Antwort benachrichtigen