Allgemeines 21.827 Themen, 145.161 Beiträge

News: Mircosoft schweigt

Google nennt Chrome OS Mitmacher

Redaktion / 6 Antworten / Flachansicht Nickles

Gerade erst hat Google Microsoft mit der Ankündigung geschockt, ein eigenes Betriebssystem zu veröffentlichen (siehe Google bringt eigenes Betriebssystem). Jetzt hat der Suchmaschinen-Gigant bereits nachgelegt und mitgeteilt, welche PC-Hersteller bei "Chrome OS" bereits im Boot sind.

Als erste Partner nennt Google Acer, Asus, Hewlett-Packard, Lenovo und Toshiba. Die werden Chrome OS voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte auf mobilen Rechnern wie Netbooks anbietet. Für diese Mini-Rechner ist Chrome OS besonders attraktiv, da Google eine sehr schnelle Bootzeit verspricht. Es sollen nur wenige Sekunden vergehen, bis man "im Internet ist". Auch mehrere Software- und Chip-Entwickler basteln inzwischen an Chrome OS mit - darunter Adobe, Freescale, Qualcomm und Texas Instruments.

Da Chrome OS Open Source sein wird, können auch sonstige interessierte Entwickler mitmachen, der Quellcode soll gegen Jahresende veröffentlicht werden. Unter Experten ist die Diskussion um Chrome OS weltweit allerdings bereits heftig ausgebrochen. Viele bezweifeln, dass dieses Betriebssystem Microsoft Windows "zerbröckeln" wird - zumindest so lange Chrome OS erst mal nur für "Netbooks" rauskommt. Microsoft hat sich zu Chrome OS bislang noch nicht geäußert.

Michael Nickles meint: Ein Google-Betriebssystem? Nein Danke. Wozu das Ding? Es gibt längst herausragende Linux-Distributionen wie Ubuntu, die Windows 7 mit links an die Wand hauen. Einen weiteren "Linux-Abklatsch" auf dem "Google" draufsteht, braucht es beim besten Willen nicht.

bei Antwort benachrichtigen