Windows 10 2.191 Themen, 27.710 Beiträge

Warum schnüffeln nun alle auf einmal?

gelöscht_266722 / 110 Antworten / Baumansicht Nickles

Alle sind auf W10 fixiert,wenn es ums schnüffeln geht,geht auch bei Doch was neues sollte mein Beitrag ja nicht sein.Aber eine Feststellung auf alle Fälle.

Immer wieder die optionalen Patches!!!

Gruß

         rk49

bei Antwort benachrichtigen
jueki gelöscht_266722 „Warum schnüffeln nun alle auf einmal?“
Optionen
Warum schnüffeln nun alle auf einmal?

Laut verschiedensten Aussagen (siehe Thread "Die Kontrolle wird erweitert" - da speziell die Beweisführung von Tom West) war das schon immer so, wurde nur nicht so unverschämt deutlich offen verkündet.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_266722 „Warum schnüffeln nun alle auf einmal?“
Optionen

Jepp! Immer wieder die alte Leier..... - Der wesentliche Unterschied aber scheint mir ein gewaltiger. - In Zukunft wird man wohl auch die optionalen Patches nicht mehr ablehnen können. Bestenfalls können User von der pro-version an die updates hinauszögern - für ne Woche oder so.......

Und das ist schon ein gewaltiger Unterschied. - Einfach klar gemacht an folgendem Szenario:

Seit XP schalte ich alle unnötige Dienste aus und lasse nur das aktiv, was ich unbedingt benötige - und schalte auf manuell, was ich nur manchmal benötige (Dafür kann man sogar dreistufige vb-scripts aus dem Netz downloaden.....),

Aber was hindert MS daran, zu gucken, ob alles läuft und dann (Zwangs)Patches aufs System zu spielen, die das rückgängig machen oder anderswo ein Türchen öffnen??

.... Und sage keiner, das ginge nicht und wäre zuviel des Aufwandes. - Bei heutiger Rechenpower, Speichergröße und in Zeiten immer weiter optimierter Alghorythmen sollte das sogar eher ein Kinderspiel sein....

Das heißt also, nach jedem Update schauen, basteln, nachbessern, stilllegen - so ein Stillegen möglich ist???? Nein, danke bestens, MS - von mir aus bleib auf deinem Kram sitzen.

Ich spiele nicht mehr mit. Beziehungsweise werde ich mein antiquiertes und (mühsam) sauber gehaltenes und gepatchtes und anti-gepatchtes Win7 bis 2020 fahren und dann: Linux, ich komme (bin schon probehalber unterwegs).

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Ventox winnigorny1 „Jepp! Immer wieder die alte Leier..... - Der wesentliche ...“
Optionen
Ich spiele nicht mehr mit. Beziehungsweise werde ich mein antiquiertes und (mühsam) sauber gehaltenes und gepatchtes und anti-gepatchtes Win7 bis 2020 fahren und dann: Linux, ich komme (bin schon probehalber unterwegs).

Mach ich so ähnlich.

Der PC hat wieder Windows 8.1, und der Laptop Linux Mint.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 winnigorny1 „Jepp! Immer wieder die alte Leier..... - Der wesentliche ...“
Optionen
werde ich mein antiquiertes und (mühsam) sauber gehaltenes und gepatchtes und anti-gepatchtes Win7 bis 2020 fahren

Alter da bist Du auf dem Woodway.
Dein Windows 7 hatte schon immer die Veranlagung, hat sie aber nie so ausgenutzt, versucht  das aber bei mir, seit ich Windows 10 auf dem Rechner installierte (andere HD).

Also Vorsicht traue niemand über XP...Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
jueki gelöscht_238890 „Alter da bist Du auf dem Woodway. Dein Windows 7 hatte schon ...“
Optionen

Nachdem ich diese Updates deinstalliert hatte:

kb3068708
kb3022345
kb3075249
kb3080149
kb3035583

- hat es sich wieder normal. besser: wie gewohnt benommen.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 jueki „Nachdem ich diese Updates deinstalliert hatte: kb3068708 kb3022345 ...“
Optionen

Das mag ja so aussehen, aber mein Vertrauen in Windows (Microsoft) ist dahin, nachdem mir aufgefallen ist über welche Umwege Windows versucht an Telemetrie-Daten zu kommen und auf welche Treiber alles zugegriffen werden soll, ohne das die zugehörigen Programme gestartet sind.

Heute, bei einem befreundeten Geschäftsmann, sah ich das "Windows 10 Upgrade Logo" auf dem Bildschirm. Darauf angesprochen und auf die möglichen Risiken hingewiesen sagte er nur: "Das ist mir egal, ich habe schon einige Rechner umgestellt und die anderen folgen", schließlich muss hier alles laufen und mein neuester Rechner wurde schon mit Windows 10 angeliefert.

Noch etwas.
Egal wie verrückt wir uns machen, es gibt wie immer im Leben zwei Möglichkeiten.
Entweder wird man Teil der "Community" oder man verzichtet auf Internet und Smartphones ohne zu meckernBrüllend.

bei Antwort benachrichtigen
jueki gelöscht_238890 „Das mag ja so aussehen, aber mein Vertrauen in Windows Microsoft ...“
Optionen
Entweder wird man Teil der "Community" oder man verzichtet auf Internet und Smartphones

Vollkommen korrekt.
Und dabei wird es mehr und mehr gleichgültig werden, womit man ins Internet geht.
man kann nur eines - es dem Lauscher versuchen, so schwer wie nur irgend möglich zu machen.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 jueki „Vollkommen korrekt. Und dabei wird es mehr und mehr gleichgültig ...“
Optionen
es dem Lauscher versuchen, so schwer wie nur irgend möglich zu machen.

Das schon einmal grundsätzlich.Lächelnd

Aber es geht gar nicht um das Lauschen, es geht darum von den Leuten ein Profil zu erstellen. Dieses Profil beinhaltet natürlich alle persönlichen Daten und alle Vorlieben für kommerziell auswertbare Angebote. Diese Profile werden aus allen gesammelten, also von Microsoft, Apple, Google ectr. Daten zusammengetragen, die man miteinander verbinden kann. Zum besseren Verständnis:

Die Handynummer von hatterchens Smartphone wird mit der IP verbunden, auch wenn diese wechselt, findet man doch den zugehörigen PC oder Laptop oder Tablet...
Zu der IP findet sich dann noch die Verbindung zu amazon und möglicherweise zu den Zahlungsmodalitäten und dem Festnetztelefon. Bei amazon wird alles aufgezeichnet was ich mir je angeschaut oder gar gekauft habe. Das könnte ich noch viel weiter fortführen.

Schlussendlich ergibt das ein Profil von hatterchen. Wohnhaft in Deutschland, Dortmund...,
Alter ca. 70 Jahre, Geschlecht männlich. Konfektionsgröße XXL, Schuhgröße 48.
Kauft allen Scheiß der gut und teuer ist, aber nur zu Sonderpreisen/Angeboten.
Schaut mit Vorliebe SyFy in prime, keine Pornos...

Somit bekomme ich Angebote von z. B. amazon über Klamotten der Größe S/M/L, Schuhe der Größe 40-44 und den heißesten Pornos, oft auch über Baby Nahrung oder sonstigen Mist.

Wenn Du jetzt sagst Du verstehst das nicht, dann sind wir schon zu zweit.

Das ich da evtl. ein paar gemopste Filme, MP3  oder Programme auf der HD habe, interessiert keinen, auch keine normalen Pornos, alles schnuppe.
Es geht nur darum, meine Kohle abzugreifen.
Also, wenn ich hier von spionieren schreibe, ist nur das Ausspähen meiner Daten und möglichen Kaufinteressen gemeint. Für das Andere bin ich vollkommen uninteressant.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 gelöscht_238890 „Das schon einmal grundsätzlich. Aber es geht gar nicht um das ...“
Optionen
Somit bekomme ich Angebote von z. B. amazon über Klamotten der Größe S/M/L, Schuhe der Größe 40-44 und den heißesten Pornos, oft auch über Baby Nahrung oder sonstigen Mist.

Bekommst du das aber nicht einfach nur aufgrund der schlichten Tatsache, dass du bei Amazon Kunde bist? Aus den Artikeln, die du bislang dort gekauft oder auch nur angeschaut und/oder bewertet hast, lässt sich ja bereits ein recht genaues Käuferprofil erstellen.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Olaf19 „Bekommst du das aber nicht einfach nur aufgrund der schlichten ...“
Optionen
Aus den Artikeln, die du bislang dort gekauft oder auch nur angeschaut und/oder bewertet hast

Watt? Amazon verkauft auch Pornos????

Duckundwech! Gnihhihihihi!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 gelöscht_238890 „Das mag ja so aussehen, aber mein Vertrauen in Windows Microsoft ...“
Optionen
nachdem mir aufgefallen ist über welche Umwege Windows versucht an Telemetrie-Daten zu kommen und auf welche Treiber alles zugegriffen werden soll, ohne das die zugehörigen Programme gestartet sind.

Auch ich habe den inzwischen(!) den Eindruck, dass hier eine neue Qualität erreicht ist, die deutlich über das bereits vor 14 Jahren beklagte "Nach-Hause-Telefonieren" hinausgeht.

Irgendwo habe ich gelesen – afair sogar in einem offiziellen Dokument von Microsoft – dass die sich vorbehalten, die E-Mails des Windows-Anwenders mitzulesen und in seinen Ordnern herumzustöbern... schade, ich habe den Link nicht aufbewahrt. Gab es das wirklich immer schon und es hat nur keiner gemerkt?!

Ansonsten ist dieser Thread von The Wasp äußerst lesenswert, insbesondere mit Augenmerk auf die "Windows ID":

http://www.nickles.de/forum/windows-10/2015/verbraucherzentrale-windows-10-eine-art-abhoeranlage-539135783.html

und besonders der letzte Beitrag:

http://www.nickles.de/thread_cache/539136443.html#_pc

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Tom West Olaf19 „Auch ich habe den inzwischen ! den Eindruck, dass hier eine neue ...“
Optionen

Hi Olaf,

auch wenn zum x-ten Mal wiederholt wird, die Windows ID - und die regelmäßige Überprüfung dieser - gäbe es erst seit Windows 10, so stimmt das zum wiederholten Male dennoch nicht (auch wenn MS das bislang nicht bei jeder Online-Session getan hat, sondern in größeren regelmäßigen Abständen - bei XP, soweit ich weiss, überhaupt nur bei der Erstaktivierung - auch wenn sie es lt. Datenschutzbestimmungen gedurft hätten).

Und zwar bei allen MS Produkten seit XP inklusive Office.

http://windows.microsoft.com/de-DE/windows/genuine/privacy-statement

Auszug z.B. für Windows 7, Hervorhebung von mir:

"Bei Computern unter Windows 7 werden diese Daten gesammelt, nachdem das Windows-Update für Aktivierungstechnologien für Windows 7 installiert wurde. Die Daten werden auch gesammelt und alle 90 Tage an Microsoft gesendet, wenn keine Aktivierungsexploits erkannt wurden."

Die letzte Version ist von 2013.

Zur Hardware-ID:

https://msdn.microsoft.com/en-us/library/windows/hardware/ff552325(v=vs.85).aspx

Eine Umgehung von WGA bzw. WAT ist bekanntlich illegal

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Tom West „Hi Olaf, auch wenn zum x-ten Mal wiederholt wird, die Windows ID - ...“
Optionen

Hi Tom, glücklicherweise habe ich den fraglichen Passus wiederentdeckt:

Finally, we will access, disclose and preserve personal data, including your content (such as the content of your emails, other private communications or files in private folders), when we have a good faith belief that doing so is necessary...

https://www.microsoft.com/en-us/privacystatement/ und dort unter Reasons We Share Personal Data bei "Learn more". Zuletzt geändert: Juli 2015.

Frei übersetzt, heißt das zu Deutsch: "Wenn wir es für richtig halten, wühlen wir in Ihren privaten Dateien und Ordnern, Mails und anderer private Kommunikation herum. Wir greifen darauf zu, legen alles offen und bewahren es gut auf."

Zum Vergleich die etwas unbeholfen bis unfreiwillig komisch daherkommende "deutsche Originalversion" des Pamphlets: https://www.microsoft.com/de-de/privacystatement/default.aspx – hier die analoge Textpassage:

Schließlich werden wir auf personenbezogene Daten zugreifen, diese offenbaren und bewahren, einschließlich privater Inhalte (wie der Inhalt Ihrer E-Mails und andere private Mitteilungen oder Dateien in privaten Ordnern), wenn wir in gutem Glauben sind, dass dies notwendig ist...

Du hast recht, das ist keine Windows-10-spezifische Neuerung, es gilt für alle Microsoft-Dienste, auch dann, wenn diese unter den Vorgängerversionen genutzt werden. Nur... in Windows 10 sind die Dienste alle schon ab Werk enthalten und aktiv, in älteren Wins müsste man sie manuell nachinstallieren.

Eine Umgehung von WGA bzw. WAT ist bekanntlich illegal

Sicher? Chip hat kein Problem damit, praktische Tipps dafür zu geben:

WGA abschalten: http://praxistipps.chip.de/windows-7-echtheitspruefung-deaktivieren_28424
Aktivierung umgehen: http://praxistipps.chip.de/windows-7-aktivierung-umgehen-so-klappts_37326

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
hanshh Olaf19 „Hi Tom, glücklicherweise habe ich den fraglichen Passus ...“
Optionen
Sicher? Chip hat kein Problem damit

Ich habe Windows 7 offline neu installiert und bin den Anweisungen von Chip gefolgt.

Wohl mit Erfolg: von Aktivierung binnen 30 Tagen keine Rede mehr.

Allerdings auch nicht die Anmerkung "Windows ist aktiviert".

Updates habe ich nicht versucht. Womöglich kommt eine Abmahnung.

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 hanshh „Ich habe Windows 7 offline neu installiert und bin den ...“
Optionen

Kommt nicht. Im schlimmsten Fall wird der Desktophintergrund schwarz un eine Aufforderung taucht auf, dass man Aktivieren soll.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
hanshh giana0212 „Kommt nicht. Im schlimmsten Fall wird der Desktophintergrund ...“
Optionen
Im schlimmsten Fall wird der Desktophintergrund schwarz un eine Aufforderung taucht auf, dass man Aktivieren soll.

Bislang nicht. Vielleicht in 30 Tagen.

Aber wozu sollte Chip eine solche Möglichkeit vorschlagen ?

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 hanshh „Bislang nicht. Vielleicht in 30 Tagen. Aber wozu sollte Chip eine ...“
Optionen

Chip muss nur Klicks herausfordern. Damit verdienen die ihr Geld. Da man nur 2 oder 3 Einstellungen ändert, dürfte das auch nicht illegal sein.

Ob das wirklich funktioniert, weiss man natürlich nur, wenn man damit online geht.

Hat zum Beispiel schon mal jemand getestet, was passiert, wenn man ein aktiviertes Windows spiegelt und das nur offline nutzt? Müsste ja auch funktionieren, da MS nie etwas von der Existenz erfährt.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
hanshh giana0212 „Chip muss nur Klicks herausfordern. Damit verdienen die ihr Geld. ...“
Optionen
Chip muss nur Klicks herausfordern. Damit verdienen die ihr Geld.

Sei ihnen gegönnt.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hanshh „Ich habe Windows 7 offline neu installiert und bin den ...“
Optionen
Womöglich kommt eine Abmahnung.

Und an welche Adresse wollen sie die schicken?

Oder hast du unter Windows ein Benutzerkonto mit ladungsfähiger Anschrift erstellt?

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
hanshh Olaf19 „Und an welche Adresse wollen sie die schicken? Oder hast du unter ...“
Optionen
Oder hast du unter Windows ein Benutzerkonto mit ladungsfähiger Anschrift erstellt?

Nein - aber diese unheimlichen Updates, was finden die heraus ?

bei Antwort benachrichtigen
Tom West Olaf19 „Hi Tom, glücklicherweise habe ich den fraglichen Passus ...“
Optionen

Olaf,

es wurde behauptet, dass es vor W10 keine - übertragene Hardware-ID gegeben hätte - gab es seit WXP- jetzt geht es dann auf Nebenkriegsschauplätze.

Und jetzt geht es wieder um das Wesentliche:

Sobald ich XP/Vista/7/8/8.1/10 nutze, wurde - wie Du gelesen hast, die Hardware-ID übertragen. Wo ist jetzt das Problem, wenn es vorher keines war?

Egal, ob legal oder illegal der Umgehung ist es jetzt ein Problem, dass es nicht mehr möglich ist, die Aktivierung und damit Nachweis des legalen Besitzes zu umgehen.

"Frei übersetzt, heißt das zu Deutsch: "Wenn wir es für richtig halten, wühlen wir in Ihren privaten Dateien und Ordnern, Mails und anderer private Kommunikation herum. Wir greifen darauf zu, legen alles offen und bewahren es gut auf.""

Frei übersetzt heisst das zu Deutsch: Wenn Sie ein E-Mail-Konto über Outlook-Mail haben oder OneDrive benutzten, werden wir das genauso machen wie Apple, googlemail, bluewin.ch, dropbox, unitybox (gibt's nicht mehr) und in den Daten herumwühlen."

Was ist jetzt der Unterschied?

Du musst schon selber zwischen Diensten und BS unterscheiden. Lokale Daten sind nicht erwähnt.

Aber ich bin mir sicher, MSFT wird es schaffen, aufgrund des Standortes des PC´s, egal ob der online ist oder nicht, zusammen mit einem IPhone, das gekoppelt mit einem Samsung Smartphone ist, und einem Lumia 652 über die Gesichtserkennung die E-Mails auf dem Linux-Rechner meiner Nachbarn ausspähen können.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Tom West „Olaf, es wurde behauptet, dass es vor W10 keine - übertragene ...“
Optionen
Sobald ich XP/Vista/7/8/8.1/10 nutze, wurde - wie Du gelesen hast, die Hardware-ID übertragen. Wo ist jetzt das Problem, wenn es vorher keines war?

Wenn das vorher schon so war, dann war es auch vorher schon ein Problem. Dass es vorher keiner bemerkt hat, macht die Sache ja nun nicht gerade besser.

Frei übersetzt heisst das zu Deutsch: Wenn Sie ein E-Mail-Konto über Outlook-Mail haben oder OneDrive benutzten, werden wir das genauso machen wie Apple, googlemail, bluewin.ch, dropbox, unitybox (gibt's nicht mehr) und in den Daten herumwühlen."

In den von mir verlinkten Texten ist nicht die Rede davon, dass nur Outlook-Mail oder OneDrive-User ausspioniert werden. Das sind die ganz allgemeinen Bedingungen für alle Microsoft-Dienste!

Wo schreibt Apple, dass sie sich das Recht vorbehalten, in den privaten Ordnern und Dateien sowie E-Mails ihrer User herumzustöbern?

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Olaf19 „Wenn das vorher schon so war, dann war es auch vorher schon ein ...“
Optionen

Hi, Olaf19.

Wenn Du bei Windows eine Hardware änderst, die eine erneute Aktivierung erfordert, wird das wohl an einer neuen Hardware-ID liegen. Und das ist tatsächlich schon sehr lange so.

Die Richtlinien bei Apple lesen sich tatsächlich auch nicht besser:

http://www.apple.com/legal/privacy/de-ww/

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 giana0212 „Hi, Olaf19. Wenn Du bei Windows eine Hardware änderst, die eine ...“
Optionen
Wenn Du bei Windows eine Hardware änderst, die eine erneute Aktivierung erfordert, wird das wohl an einer neuen Hardware-ID liegen. Und das ist tatsächlich schon sehr lange so.

Dass man neu aktivieren muss, ist ja nun nicht das Thema.

Die Richtlinien bei Apple lesen sich tatsächlich auch nicht besser:

Wo steht da, dass Apple sich das Recht herausnimmt, nach Gutdünken in meinen Dateien und Ordnern herumzuwühlen und meine E-Mails zu lesen?

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Olaf19 „Dass man neu aktivieren muss, ist ja nun nicht das Thema. Wo ...“
Optionen

Das steht da, ist nur netter verpackt. Vom Sinn her steht da der gleiche Text wie bei MS.

Und bei der Neuaktivierung geht es nicht darum, dass neu aktiviert werden muss, sondern darum, warum neu aktiviert werden muss, nämlich wegen der Hardware-ID, die es also schon länger gibt, mindestens seit XP.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 giana0212 „Das steht da, ist nur netter verpackt. Vom Sinn her steht da der ...“
Optionen
Vom Sinn her steht da der gleiche Text wie bei MS.

Könntest du die fraglichen Passagen zitieren?

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Nachtrag zu: „Hi, Olaf19. Wenn Du bei Windows eine Hardware änderst, die eine ...“
Optionen

Hi, Olaf19.

Hier haben wir das Zitat für die NSA oder falls es gerade passt:

Andere Dritte Mitunter kann es für Apple notwendig sein – aufgrund von gesetzlichen Bestimmungen, rechtlichen Verfahren, Rechtsstreitigkeiten und/oder Aufforderungen von öffentlichen und Regierungsbehörden innerhalb oder außerhalb Ihres Wohnsitzlandes – personenbezogene Daten offenzulegen. Außerdem können wir Daten über Sie offenlegen, wenn wir der Überzeugung sind, dass dies für die nationale Sicherheit, den Gesetzesvollzug oder andere öffentliche Interessen notwendig oder angemessen ist. Wir können ebenfalls Daten über Sie offenlegen, wenn wir der Überzeugung sind, dass dies vernünftigerweise notwendig ist, um unsere Geschäftsbedingungen durchzusetzen oder um unsere Geschäftstätigkeiten oder Benutzer zu schützen.

Hier zur Auswertung unserer Daten:

Die personenbezogenen Daten werden von Apple nur weitergegeben, um unsere Produkte, Dienste oder unsere Werbung zu erbringen oder zu verbessern.

Hier geht es, nett formuliert, darum, was wir wann wo im Netz machen:

Wie bei den meisten Internetdiensten werden auch von uns bestimmte Daten automatisch erfasst und in Log-Dateien gespeichert. Zu diesen Daten gehören Internet Protokolladressen (IP-Adressen), Browser-Typ und -Sprache, Internet Service Provider (ISP), verweisende und beendende Websites und Programme, Betriebssystem, Datums-/Zeitmarken und Clickstream-Daten.

Welche Programme wir nutzen;

Mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung dürfen wir Daten darüber erheben, wie Sie Ihr Gerät und Ihre Programme nutzen, um damit die Entwickler bei der Verbesserung ihrer Apps zu unterstützen.

Wie gesagt, es liest sich insgesamt netter und vermittelt den Eindruck, sich nur auf Apple-Produkte zu beziehen. Dem ist allerdings nicht so. Es ist ganz allgemein verfasst.

Und ich weiß jetzt nicht, was noch woanders geschrieben steht, iTunes und co haben ja auch nochmal umfangreiche Bestimmungen, denen man zugestimmt hat.

Da könnte es um Inhalte gehen, und wie die eventuell verwendet werden.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 giana0212 „Hi, Olaf19. Hier haben wir das Zitat für die NSA oder falls es ...“
Optionen
Mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung dürfen wir Daten darüber erheben, wie Sie Ihr Gerät und Ihre Programme nutzen, um damit die Entwickler bei der Verbesserung ihrer Apps zu unterstützen.

Dann verweigert man die Zustimmung eben, wenn einem das nicht gefällt! Nebenbei, ich finde es gar nicht so schlecht, wenn Hard- und Softwareentwickler statistisches(!) Datenmaterial darüber erhalten, welche Programme wie genutzt werden, wann sie abstürzen und warum, damit gezielte Verbesserungen vorgenommen werden können.

Aber das hat mit dem Thema noch weniger zu tun als die Nebenkriegsschauplätze deiner ersten drei Zitate...

Bis jetzt konnte mir immer noch niemand erklären, wieso ich als Nutzer des Desktop-Betriebssystems Mac OS X damit rechnen muss, dass Apple meine E-Mails mitliest und in meinen Dateien und Ordnern herumlümmelt.

Nur darum ging es und nicht darum, dass meine IP-Adresse gespeichert und ggfs. verwertet wird, wenn ich die Apple-Website besuche o.ä. Gemeinplätze. Das machen alle, das ist nichts Neues und keine Meldung wert. Das war aber auch nie Gegenstand der Diskussion über Windows 10.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
jueki Olaf19 „Dann verweigert man die Zustimmung eben, wenn einem das nicht ...“
Optionen
...damit rechnen muss, dass Apple meine E-Mails mitliest und in meinen Dateien und Ordnern herumlümmelt. Nur darum ging es und nicht darum, dass meine IP-Adresse gespeichert und ggfs. verwertet wird

Auch das wird sicher mit Konsequenz überlesen.
Ich habe nun schon mehrfach darauf hingewiesen, das es nicht darum geht, das M$ schon seit Urzeiten in den einschlägigen Bestimmungen stehen hat, das Hardwarekennung, Adresse usw gelesen und gespeichert wird.
Dagegen ist wohl etwas einzuwenden - aber man hat sich als unabänderlich daran gewöhnt.
Nein, das es darum garnicht geht, sondern darum, das erstmals bei Win10 unverhohlen zugegebene herumschnüffeln, speichern und weitergeben von sich auf dem PC befindlichen privaten Texten, Stimmen, Handschriften und Bildern.
Und nicht nur von solchen, die in die Wolke hochgeladen werden!
Und genau dieser Passus wird sehr konsequent nicht zur Kenntnis genommen.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 jueki „Auch das wird sicher mit Konsequenz überlesen. Ich habe nun ...“
Optionen

Danke Jürgen! Du verstehst die Intention meiner Beiträge.

Ich habe nun schon mehrfach darauf hingewiesen, das es nicht darum geht, das M$ schon seit Urzeiten in den einschlägigen Bestimmungen stehen hat, das Hardwarekennung, Adresse usw gelesen und gespeichert wird. Dagegen ist wohl etwas einzuwenden - aber man hat sich als unabänderlich daran gewöhnt.

Genau. Und auch ich denke, dass diesbezüglich alle gleich schlimm sind, inkl. Apple.

das erstmals bei Win10 unverhohlen zugegebene herumschnüffeln, speichern und weitergeben von sich auf dem PC befindlichen privaten Texten, Stimmen, Handschriften und Bildern.

Im Prinzip ja, wobei man einräumen muss, dass es weniger Windows 10 ist, sondern die darauf installierten Dienste wie Bing, Cortana u.a. Diese Unterscheidung ist insofern von Bedeutung, als alle diese Dienste auch unter Win7/8 zumindest nachrüstbar wären. Bei Windows 10 hingegen müsste der User selbst aktiv Hand anlegen, um sie loszuwerden – so weit das überhaupt möglich ist.

Was mich nach wie vor umtreibt, ist die Frage: Ist das wirklich neu? Oder sind MS einfach nur die ersten, die inzwischen so offenherzig sind, das zuzugeben?

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
jueki Olaf19 „Danke Jürgen! Du verstehst die Intention meiner Beiträge. Genau. ...“
Optionen
Was mich nach wie vor umtreibt, ist die Frage: Ist das wirklich neu? Oder sind MS einfach nur die ersten, die inzwischen so offenherzig sind, das zuzugeben?

Es besteht ein ziemlicher Unterschied zwischen dem Verdacht eines Mißgünstigen, der da behauptet, ich könne eventuell und weil es meinem Charakter entspräche im Luxus- Laden eine Flasche teuren Cognac geklaut haben - und meinem offenherzigen Geständnis, dies getan und die Flasche mit Genuß ausgesoffen zu haben.
Wenn Du verstehst, was ich meine.

wobei man einräumen muss, dass es weniger Windows 10 ist, sondern die darauf installierten Dienste wie Bing, Cortana u.a

Nein. Für mich und eine Unzahl Betroffener nicht.
Es wurde einerseits erstmalig mit Win 10 vollkommen kaltschnäuzig darauf hingewiesen (und M$ deswegen von einer Reihe Usern als "ehrlich" deklariert) das es so ist.
Andererseits ist die nachträgliche Installation dieser Dienste eines jedermanns freiwillige Intention - für ein gekauftes Betriebssystem hingegen nicht.
Da muß man schon einen nicht geringen technischen Einblick haben, um aus dem Vorhandensein Rückschlüsse zu ziehen.
Dazu aber sind sicher 99% aller Nutzer einfach nicht in der Lage.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 jueki „Es besteht ein ziemlicher Unterschied zwischen dem Verdacht eines ...“
Optionen
Andererseits ist die nachträgliche Installation dieser Dienste eines jedermanns freiwillige Intention - für ein gekauftes Betriebssystem hingegen nicht. Da muß man schon einen nicht geringen technischen Einblick haben, um aus dem Vorhandensein Rückschlüsse zu ziehen. Dazu aber sind sicher 99% aller Nutzer einfach nicht in der Lage.

Da stimme ich zu.

Verdacht eines Mißgünstigen, der da behauptet, ich könne eventuell und weil es meinem Charakter entspräche im Luxus- Laden eine Flasche teuren Cognac geklaut haben - und meinem offenherzigen Geständnis, dies getan und die Flasche mit Genuß ausgesoffen zu haben.

Die Frage ist immer: wie begründet ist der Verdacht?

Heutzutage wird ja immer so getan, als könnte man persönliche Daten anderer Leute essen und trinken, die Bude damit beheizen oder die Wände tapezieren. Ich kann nur den Kopf schütteln über diese Entwicklung. Da werden Millionen $ ausgegeben für verrauschten Datenschrott, nur damit man Leuten noch gezielter und subtiler mit Werbung auf den Sack gehen kann. Fast lächerlich, wenn es nicht so traurig wäre...

Wie auch immer, die moderne digitale Welt tickt nun einmal so – alle wollen unsere Daten, Apple Google Microsoft Yahoo, die Asi-Netzwerke und so weiter.

Nun kommt einer von denen daher und sagt, ach übrigens, wir treiben es noch schlimmer als bislang bekannt. Da drängt sich für mich die Frage auf, warum tun die anderen es nicht auch. Oder tun sie es schon längst?

Deswegen habe ich mir vor dieser Diskussion die Datenschutzerklärung von Apple einmal angeschaut. Ich wollte wissen, ob da wirklich das gleiche drinsteht wie bei MS. Vorsichtig gesagt, ich hatte nicht den Eindruck...

Hier noch eine andere Meinung zum Thema, wenn sich das auch mehr auf Smartphones bezieht: http://www.theverge.com/2014/9/18/6409915/apples-privacy-statement-is-a-direct-shot-at-google-and-i-love-it

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
jueki Olaf19 „Da stimme ich zu. Die Frage ist immer: wie begründet ist der ...“
Optionen
Die Frage ist immer: wie begründet ist der Verdacht?

Absolut unzutreffend.
Ich trinke keinen Alkohol, verabscheue rauscherzeugende oder süchtig machende Drogen aller Art zutiefst.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 jueki „Absolut unzutreffend. Ich trinke keinen Alkohol, verabscheue ...“
Optionen
Ich trinke keinen Alkohol, verabscheue rauscherzeugende oder süchtig machende Drogen aller Art zutiefst.

Ersetze "ich" durch "IT-Industrie",

  • Alkohol durch Anwenderprofile,
  • rauscherzeugend durch rasterfahndend,
  • süchtigmachend durch sammelwütig,
  • Drogen durch Daten,

...so kommst du zu einem komplett anderen Ergebnis ;-)

SCNR
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Olaf19 „Ersetze ich durch IT-Industrie , Alkohol durch Anwenderprofile, ...“
Optionen

Du musst ja viel Zeit haben...Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_324341 jueki „Auch das wird sicher mit Konsequenz überlesen. Ich habe nun ...“
Optionen
sondern darum, das erstmals bei Win10 unverhohlen zugegebene herumschnüffeln, speichern und weitergeben von sich auf dem PC befindlichen privaten Texten, Stimmen, Handschriften und Bildern.

Schon sehr eindrucksvoll was man hier so alles liest. Erkläre mal wie Microsoft auf deinen PC in den Ordnern von gespeicherten Texten und Bildern so ohne weiteres zugreifen kann? Ich komme von http://www.deskmodder.de und da bin ich noch gar nicht aufgeklärt wie das so gehen soll. Wäre doch sehr nett wenn du mal dieses Geheimnis preisgeben würdest.

Klaus

bei Antwort benachrichtigen
jueki gelöscht_324341 „Schon sehr eindrucksvoll was man hier so alles liest. Erkläre ...“
Optionen
dieses Geheimnis

Dann wäre es ja kein Geheimnis mehr, oder?

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 gelöscht_324341 „Schon sehr eindrucksvoll was man hier so alles liest. Erkläre ...“
Optionen

Hi Klaus,

Zwar hattest du nicht mich gefragt, aber da ich derjenige bin, der den Teil-Thread zu "Microsoft liest meine persönlichen Dateien und E-Mails" losgetreten habe, möchte ich mich doch einmal dazu zu Wort melden.

Deinem spöttischen Unterton ist unschwer zu entnehmen, dass du diese Diskussion für ziemliches Bullshit-Bingo hältst. Die Frage ist nur, warum schreibt Microsoft so etwas, wenn es am Ende gar nicht so gemeint ist?

Bei einer Absurdaussage wie, "wir klemmen dir die Stromversorgung ab, sobald wir etwas Illegales auf deinem Rechner entdecken", hätte ich es natürlich auch nicht geglaubt, mir dann aber um so mehr die Frage gestellt, was man mit einer solchen Aussage eigentlich bezwecken will.

Dass über ein IT-Netzwerk von Rechner A auf Rechner B zugegriffen und dort Daten ausgelesen werden, ist aber nun nicht ganz so abwegig. Dafür gibt es speziell in Firmennetzwerken auch gute und sinnvolle Beispiele, und natürlich schlechte Beispiele wie die sog. "Skriptkiddies", die vor 10 – 15 Jahren mit Hilfe zuvor installierter Schadsoftware auf den Rechnern anderer Leute herumgelesen haben.

Microsoft hingegen benötigt keinen Trojaner o.ä., die benötigten Backdoors zum Auslesen der Anwenderdaten könnten in den angesprochenen, in Windows 10 enthaltenen Diensten gleich mit integriert sein. Da Windows nicht OpenSource ist, gibt es keine Community, der das bald auffallen würde.

Natürlich frage auch ich mich, wie wahrscheinlich ist ein solches Horrorszenario, hat Microsoft überhaupt ein Interesse daran, ist das technisch wirklich so einfach – andererseits, was jedes Skriptkiddie schon 2003 konnte, dürfte für den Weltkonzern aus Redmond 2015 ein Kinderspiel sein.

Wenn nicht bzw. falls ich hier nur Gespenster sehe – um so besser. Da wäre ich froh. Nur konnte mir dies bislang noch keiner überzeugend darlegen.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Olaf19 „Dann verweigert man die Zustimmung eben, wenn einem das nicht ...“
Optionen

Sie behalten sich vor, Deine Daten zu verwenden. Die eMails werden bereits auf den Servern abgegriffen, dazu muss niemand auf Deinen Rechner schauen.

Du kannst die Zustimmung verweigern, aber ganz ehrlich, Du hast jetzt einen Mac, willst Du den ohne iTunes nutzen, ohne den Store, ohne iPhoto (oder den Nachfolger davon)? Ohne die anderen Programme von Apple?

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 giana0212 „Sie behalten sich vor, Deine Daten zu verwenden. Die eMails werden ...“
Optionen
Die eMails werden bereits auf den Servern abgegriffen

Apple greift auf die Server von 1+1 und GMX zu...?

Du kannst die Zustimmung verweigern, aber ganz ehrlich, Du hast jetzt einen Mac, willst Du den ohne iTunes nutzen, ohne den Store

Zustimmung verweigern != Programme nicht nutzen. Schau dir den Passus noch einmal genau an.

Außerdem ist die Zustimmung zu einer statistischen Auswertung von Programmnutzungsdaten der datenschutztechnisch irrelevanteste Punkt von allen, ein reiner Nebenkriegsschauplatz und hat mit dieser ganzen Diskussion nichts, aber auch gar nichts zu tun.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Olaf19 „Apple greift auf die Server von 1 1 und GMX zu...? Zustimmung ...“
Optionen

Beim ersten Start von iTunes stimmst Du den Bestimmungen zu, sonst geht es nicht weiter.

Also: ZUSTIMMUNG VERWEIGERN = PROGRAMM NICHT NUTZEN

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 giana0212 „Beim ersten Start von iTunes stimmst Du den Bestimmungen zu, sonst ...“
Optionen

Gut, dann stimme ich eben zu. So what?

Vom eigentlichen Thema haben wir uns meilenweit entfernt.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Olaf19 „Gut, dann stimme ich eben zu. So what? Vom eigentlichen Thema ...“
Optionen

Ich weiß schon gar nicht mehr, was das Thema ist.

Im Prinzip sind die Nutzungsbedingungen identisch, sind sie es nicht, ist das egal, weil jeder Anbieter sich vorbehält, die Regeln jederzeit zu ändern und zu erweitern.

Wirklich alle Nutzer stimmen diesen Regeln zu, ohne sie zu lesen. Ich bin ja sehr bewandert mit Computern, Du sicherlich auch, ich habe den Rotz aber auch noch nie durchgelesen. Noch nie. Du etwa?

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
jueki giana0212 „Ich weiß schon gar nicht mehr, was das Thema ist. Im Prinzip sind ...“
Optionen
Ich weiß schon gar nicht mehr, was das Thema ist

Eben. Das wird beim Lesen schlicht und einfach nicht zur Kenntnis genommen.

Das eigentliche Thema lautet:

Das lesen, speichern. weitergeben von rein privaten Texten, Bildern, Handschriften, Sprachproben

Das lesen, speichern. weitergeben von rein privaten Texten, Bildern, Handschriften, Sprachproben

Das lesen, speichern. weitergeben von rein privaten Texten, Bildern, Handschriften, Sprachproben

Wetten, das auch das hier geschriebene als weiße Schrift auf weißem Hintergrund gesehen wird?

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 jueki „Eben. Das wird beim Lesen schlicht und einfach nicht zur Kenntnis ...“
Optionen

Hi, Jueki.

Mir scheint, Deine Tastatur ist kaputt oder stottert.Lachend

Und ja, was Win10 anbelangt, hast Du vollkommen recht. Die Erfassung war vorher nie so umfangreich. Und wer das nicht sieht, ist blind.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
jueki giana0212 „Hi, Jueki. Mir scheint, Deine Tastatur ist kaputt oder stottert. ...“
Optionen
Und ja, was Win10 anbelangt, hast Du vollkommen recht. Die Erfassung war vorher nie so umfangreich.

Genau darum geht es. Nur darum und um nichts anderes.

Und wer das nicht sieht, ist blind.

Oder ein sich zur Missionierung berufen fühlender Linux- Fanatiker, der diese saugünstige Gelegenheit kompromißlos zu nutzen gedenkt.
Wohl bei weitem nicht bei allen Linuxern - aber bei nicht gerade wenigen scheint Linux den Charakter zu beeinflussen.
Mein Hauptgrund, weshalb ich dieses OS ablehne.
Es könnte sein, das mein miserabler Charakter dadurch in einen edlen, elitären Bereich verschoben wird.
Bei der absoluten Miserabilität meines Ichs ist die Gefahr zwar sehr gering, aber eben doch vorhanden.
Und das möchte ich um fast jeden Preis vermeiden.

Ich fühle mich wohl, so wie ich bin.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 jueki „Genau darum geht es. Nur darum und um nichts anderes. Oder ein ...“
Optionen

Wo Du gerade so vom Thema abweichst, möchte Dein Unterbewusstsein uns vielleicht irgendetwas mitteilen? (Wie kommst Du jetzt auf Linux?)

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
Alekom jueki „Genau darum geht es. Nur darum und um nichts anderes. Oder ein ...“
Optionen

Im Buch Der leidenschaftliche Programmierer behauptet der Autor, das ein Linuxer der nur mit Linux rummachen will, sehr realitätsfern ist.

Eher ist es so, das Linuxer im Normalfall sich auch gut mit Windows auskennen.

Wer das nicht macht, hat seinen IT-Beruf eigentlich verfehlt.

Das man aber ein OS deswegen ablehnt, halt ich bissal für übertrieben, da kann ja das OS nix dafür, das man sich deswegen streitet...

Eher ist es befremdlich, das sich Leute im Umgang der Betriebssysteme in die Haare kriegen wegen einem Stück Software.

Wenn es was zum Essen wäre, würde ich das ja noch nachvollziehen können.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
jueki Alekom „Im Buch Der leidenschaftliche Programmierer behauptet der Autor, ...“
Optionen
Eher ist es befremdlich, das sich Leute im Umgang der Betriebssysteme in die Haare kriegen wegen einem Stück Software

Mit mir nicht.
Ich mag Linux ganz einfach nicht - und fertig.
Weshalb sollte ich mich da mit jemand in die Haare kriegen?

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 Alekom „Im Buch Der leidenschaftliche Programmierer behauptet der Autor, ...“
Optionen
Eher ist es so, das Linuxer im Normalfall sich auch gut mit Windows auskennen.

Deshalb kommen die normalen Windowsuser mit Problemen gern bei den Linuxern angejammert.

Ist jedenfalls in meinem Dunstkreis so.

bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio gelöscht_305164 „Deshalb kommen die normalen Windowsuser mit Problemen gern bei ...“
Optionen

Hallo

Ist es nicht ganz einfach so, dass der Kopf eine wichtige Rolle spielt, will sagen, jeder geht doch mit anderen Voraussetzungen an ein Problem heran. Ich persönlich habe noch auf normalem Wege Rechnen gelernt, mit der Mengenlehre konnte und kann ich mich nicht anfreunden :-)

Warum sind wir nicht so tolerant und lassen jeden mit dem System arbeiten, welches er für das für ihn sinnvolle hält. Man sollte und muss es  auch nicht, Andere zu missionieren oder in irgendeiner Form anzugehen. Und wenn man ehrlich ist, jedes der Betriebssysteme hat seine Vorzüge und Nachteile.

Um aber auf die Themenfrage noch mal zu kommen, geschnüffelt wird heute mehr denn je weil es Geld bringt, leicht verdientes Geld oder um es sachlich zu formulieren, das Geld wird uns heute regelrecht gestohlen.

Einen schönen Tag noch                      

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 De_prodigo_Filio „Hallo Ist es nicht ganz einfach so, dass der Kopf eine wichtige ...“
Optionen
welches er für das für ihn sinnvolle hält.

Richtig. 

Für jede Arbeit ist das passende Werkzeug einzusetzen, meine Wahl ist Linux. Die Diskussion Windows/Linux mit dem unvermeidbaren Bashing geht mir einfach auf den Senkel.

Soll doch jeder nehmen, womit er am besten klar kommt, machen wir bei der Anschaffung div. Alltagsartikel auch. 

bei Antwort benachrichtigen
Alekom De_prodigo_Filio „Hallo Ist es nicht ganz einfach so, dass der Kopf eine wichtige ...“
Optionen

Ich, als Naivling, verstehe nicht, wie man Daten zu Geld macht. Verschlossen

Auch wenn sie mir 1000x personenbezogene Werbung schicken, ich kaufe nichts.

Zumindest nichts, was ich aktuell brauche. Lachend

Da können sie mir noch 344924024 mal die Werbebeilage zum Flachbildschirm schicken, ich bleibe beim Röhrenfernseher.

Gutes Kino wirkt sowieso nur auf der Leinwand! Und dazu hat man Freunde.. hehe

Warum ich mir ein neues sparsames Mainboard  gegönnt habe?

Weil mein alter PC, der 10 Jahre alt ist, schon nimmer so konnte wie ich wollte.

Habe ich mir gekauft, ohne den ganzen Werbekrimskrams.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio Alekom „Ich, als Naivling, verstehe nicht, wie man Daten zu Geld macht. ...“
Optionen
Habe ich mir gekauft, ohne den ganzen Werbekrimskrams.

Nicht das offensichtliche an der Werbung ist der wichtige Teil, viel mehr ist es das Unbewusste, etwas was im Kopf vorhanden ist und zur richtigen Zeit wieder in Erinnerung gerufen wird. Werbung einmal gelesen, bleibt sie unbewusst zwar aber lange erhalten. Wenn dann noch spezifische Daten und Vorlieben zur Produktgruppe vorhanden sind, ist die Wahrscheinlichkeit, einen potenziellen Käufer zu animieren, in immer größerem Rahmen möglich. Allein die Tatsache, dass die Summen für Werbung von Jahr zu Jahr steigen, zeigt doch, dass das Prinzip funktioniert, leider :-((

Jetzt wäre die richtige Zeit für einen Snack...

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher De_prodigo_Filio „Nicht das offensichtliche an der Werbung ist der wichtige Teil, ...“
Optionen
Jetzt wäre die richtige Zeit für einen Snack...

Stimmt.

Aber ich ziehe das vor, was die Hamburger darunter verstehen...... :D

Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen
Alekom De_prodigo_Filio „Nicht das offensichtliche an der Werbung ist der wichtige Teil, ...“
Optionen

Ja, aber da steigen sie bei mir auf die Seife, da ich generell die History und Cookies und das pipapo deaktiviere.

Ob sie anhand der Ip sehen das ich es bin und trotzdem mir Werbematerial zusenden können, davon hab ich keine Ahnung.

mir geht das schon bei Mails mächtig am Sack!!!!!!

gibst mal deine Ausweich-Emailadress wo an, schicken dir 10 Firmen gleich einen Fußwärmer fürs Bett...von eventuellen Pillen ganz zu schweigen. Lachend

Und die 23 jährige Olga mit Doppel-F..ahja...die sucht ja Männer von 18 bis 70

na eh klar!

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 giana0212 „Ich weiß schon gar nicht mehr, was das Thema ist. Im Prinzip sind ...“
Optionen
Ich weiß schon gar nicht mehr, was das Thema ist.

Das merkt man an deinen Antworten ;-)

Aber das ist der typische Diskussionsverlauf. Microsoft macht etwas Schlimmes, es wird harsch kritisiert, und dann kommen die Windows-Fans und sagen, ja aber Apple macht das doch auch.

Wenn man das dann anhand von belastbaren Fakten belegt haben will, kommt nur noch Blablabla und heiße Luft.

Diese Privatsphäreeinstellungen unter Mac OS X gelten für alle Programme incl. iTunes; in den Nutzungsbedingungen von iTunes wird explizit darauf verwiesen:

Man sieht, ich werde mitnichten gezwungen, Nutzungsdaten an Apple zu senden.

Im übrigen sehe ich einen klitzekleinen Unterschied zwischen ein bisschen Statistik-Geraffel einerseits und persönlichen Dokumenten andererseits...

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Olaf19 „Das merkt man an deinen Antworten - Aber das ist der typische ...“
Optionen

Wir wollen jetzt nicht streiten, wie wirksam Schalter sind.

Zumindest die Daten in der Cloud sind nicht sicher, bei keinem Anbieter. Auch MS durchsucht nicht den Rechner zuhause. (Hoffe ich zumindest, dafür bräuchte man einen Durchsuchungsbefehl. Ach ja, man müsste auch einer passenden Behörde angehören.)

Und wie das im Forum immer so ist, driftet man schnell vom Thema ab, habe ich schon bemerkt.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 giana0212 „Wir wollen jetzt nicht streiten, wie wirksam Schalter sind. ...“
Optionen
Zumindest die Daten in der Cloud sind nicht sicher, bei keinem Anbieter.

ACK.

MS durchsucht nicht den Rechner zuhause.

Genau der Eindruck entsteht aber. Den von mir zitierten Passagen kann ich nicht entnehmen, dass sie sich ausschließlich auf die in der Cloud hinterlegten Daten beziehen.

Und wie das im Forum immer so ist, driftet man schnell vom Thema ab, habe ich schon bemerkt.

Das ist prinzipiell auch nicht so wild. Da bin ich sogar fast einer der Schlimmsten ;-)

Was mich am Diskussionsverlauf etwas gestört hat: ich hatte etwas ganz Bestimmtes gesucht. Wenn ich dann etwas anderes bekomme, was nur "irgendwie so ähnlich ist", dann bringt mich das nicht weiter.

Verkäufer machen so etwas wahnsinnig gern. Anstatt einfach zu sagen, "tut uns leid, ham wir nicht, out of stock, kriegen wir nächste Woche wieder rein" eiern die lange herum, und versuchen einem "irgendwas" zu verkaufen, im Zweifel das, was die anderen alle haben wollen. Sowas macht mich immer ganz wuschig... aber zum Glück gibt es ja den Versandhandel (schade um "support your local dealer", aber was hilfts).

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Olaf19 „ACK. Genau der Eindruck entsteht aber. Den von mir zitierten ...“
Optionen

Jetzt schweifst Du aber ab.Lachend

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Olaf19 „Das merkt man an deinen Antworten - Aber das ist der typische ...“
Optionen
Man sieht, ich werde mitnichten gezwungen, Nutzungsdaten an Apple zu senden.

Im Prinzip genauso wie unter Linux.

Da kann ich auch entcheiden, ob ich Fehlermeldungen etc. an die Entwickler weitergebe oder nicht und in welchem Umfang.

Ich finde das soweit in Ordnung, solange ich weiß, welche daten weitergegeben werden und damit einverstanden bin.

Schließlich profitiere ich ja auch von Fehlerbereinigungen.

Das gilt aber nur für kostenlose Versionen.

Bei kostenpflichtigen Programmen sehe ich das schon wieder deutlich enger.

Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Systemcrasher „Im Prinzip genauso wie unter Linux. Da kann ich auch entcheiden, ...“
Optionen
Ich finde das soweit in Ordnung, solange ich weiß, welche daten weitergegeben werden und damit einverstanden bin. Schließlich profitiere ich ja auch von Fehlerbereinigungen.

Ja, das finde ich auch. Und so Sachen wie Absturz-Ursachen, welches Programm warum die Grätsche gemacht hat, ob das nach dem Ruhezustand passiert ist oder eine Kernel-Panic aufgetreten ist, das alles betrachte ich nicht als integralen Bestandteil meiner Privatsphäre. Zumal ja meine Postanschrift nicht mitgeschickt wird.

Das gilt aber nur für kostenlose Versionen. Bei kostenpflichtigen Programmen sehe ich das schon wieder deutlich enger.

Das ist im Falle von Mac OS X übrigens eine interessante Frage... seit 2012 kann man OS X gratis herunterladen. Trotzdem ist das natürlich ein kommerzielles Produkt, quersubventioniert durch die (hohen) Hardwarepreise. Dieses Finanzierungsmodell wäre bei Microsoft nicht möglich.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
jueki Olaf19 „Auch ich habe den inzwischen ! den Eindruck, dass hier eine neue ...“
Optionen
Irgendwo habe ich gelesen – afair sogar in einem offiziellen Dokument von Microsoft – dass die sich vorbehalten, die E-Mails des Windows-Anwenders mitzulesen und in seinen Ordnern herumzustöbern... schade, ich habe den Link nicht aufbewahrt.

Aber ich. Und genau dazu startete ich schon einen Thread.

Unter

https://www.microsoft.com/de-de/privacystatement/default.aspx
- auch erreichbar unter Win 10 über Einstellungen - Datenschutz - Feedback und Diagnose - Datenschutzbestimmungen
kann man dazu sehr interessante Texte betreffs Win 10 lesen. (Die nach Aussage von Tom West schon immer so gemacht wurden)
Hier ein paar Ausschnitte.
So deutlich hat jedenfalls bisher noch keine Institution gesagt, das dem Bürger weltweit keinerlei Privatsphäre mehr zugebilligt wird:

Personifizierte Daten, Die Wir Sammeln:

...Wir sammeln Ihren Vor- und Nachnamen, E-Mail-Adresse, Postanschrift, Telefonnummer und andere ähnliche Kontaktdaten.
... Wir sammeln Daten über Ihre Kontakte und Beziehungen, sobald Sie einen Microsoft-Dienst verwenden, um Kontakte zu verwalten oder um mit anderen Personen oder Organisationen zu kommunizieren oder zu interagieren.
... Falls erforderlich sammeln wir die Inhalte Ihrer Dateien und Kommunikationen, um Ihnen die von Ihnen verwendeten Dienste anbieten zu können. Dazu gehören: Inhalte Ihrer Dokumente, Fotos, Musik oder Videos, die Sie auf einen Microsoft-Dienst wie Microsoft OneDrive hochgeladen haben.
...die Betreffzeile und der Textkörper einer E-Mail, den Text oder andere Inhalte einer Sofortnachricht, die Audio- und Video-Aufzeichnung einer Videobotschaft und die Audio-Aufzeichnung und Abschrift einer Sprachnachricht, die Sie empfangen oder einer Textnachricht, die Sie diktieren.

Gründe, Warum Wir Personenbezogene Daten Teilen:   (Teilen = weitergeben)

...geltende Gesetze einzuhalten oder auf gerichtliche Verfahren zu antworten, einschließlich denen von Strafverfolgungsbehörden oder anderen staatlichen Stellen;
...unsere Kunden zu schützen, zum Beispiel, um Spam oder Versuche, Nutzer der Dienste zu betrügen oder zu helfen, den Verlust von Leben oder schweren Verletzungen von Personen zu verhindern;
...den Betrieb und die Wartung der Sicherheit unserer Dienstleistungen zu erhalten, einschließlich einen Angriff auf unsere Computersysteme oder Netzwerke zu verhindern oder zu stoppen; oder
...die Rechte oder das Eigentum von Microsoft, einschließlich der Durchsetzung der Bedingungen für die Nutzung der Dienste zu schützen - aber, auch wenn wir Informationen erhalten, dass jemand unsere Dienstleistungen für den Verkehr mit gestohlenem geistigen oder körperlichen Eigentum von Microsoft benutzt, werden wir Privatinhalte eines Kunden nicht selbst inspizieren, aber wir werden die Angelegenheit an die Strafverfolgungsbehörden weiterleiten.

Auch wenn, wie behauptet, das schon immer so war - so rotzfrech und deutlich wurde das noch nie formuliert.
Und wer seitens der User solches behauptete, wurde als Verschwörungstheoretiker abgetan und aufgefordert, "belastbare Links" zu liefern.

Hier nun sind sie.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_266722 gelöscht_238890 „Alter da bist Du auf dem Woodway. Dein Windows 7 hatte schon ...“
Optionen

Hallo hatterchen45Zwinkernd

Wollen wir uns in nächster Zeit mal wieder austauschen mit unseren Gedanken über dieses z.Zt so verruchtes W10? Ich sage dir,in nächster Zeit sind fast alle, die sich anderswo belesen haben und hier schlau posten alle bei W10 gelandet.Soll ja auch so sein.Das Fahrrad haben sie auch schon 100 mal neu erfunden,grins! Das Pedelec hat auch tolle Elektronic,zum Schluss schnüffelt es auch die Route aus und telefoniert ins NIRWARNA.

Gruß und schönes Wochenende

                                          rk49

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 gelöscht_266722 „Hallo hatterchen45 Wollen wir uns in nächster Zeit mal wieder ...“
Optionen
Wollen wir uns in nächster Zeit mal wieder austauschen mit unseren Gedanken über dieses z.Zt so verruchtes W10?
alle, die sich anderswo belesen haben und hier schlau posten alle bei W10 gelandet.

Na ich glaube Du liest hier nicht alles.Zwinkernd
Ich werde voraussichtlich bei Linux landen, als PC-System, wie schon geschrieben.
Windows 10 interessiert mich nicht, denn ich wies auf die Gefahren durch Windows 7/8 hin, die eine neue Qualität der Spionage an den Tag legen, seit Windows 10 auf dem Markt ist.

Natürlich kann ich nicht ganz auf Windows 7 verzichten, denn Linux kann leider immer noch nicht das ganze Spektrum von Windows abdecken, aber Windows wird zukünftig auf sein Telefon verzichten müssen.Lächelnd

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_266722 gelöscht_238890 „Na ich glaube Du liest hier nicht alles. Ich werde ...“
Optionen

Hast du Angst,das du zu viel ausplauderst?

neue Qualität der Spionage

Wer sauber ist wird auch sauber bleiben,meine Meinung.Vertrauen ist eine andere Sache.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_266722 „Hast du Angst,das du zu viel ausplauderst? Wer sauber ist wird ...“
Optionen
Wer sauber ist wird auch sauber bleiben

Schöne Träume auch weiterhin! Ich hör's schon im ganzen Netz kichern!

Nach dem Motto: Ich tu' nüscht Verbotenes? Gnihihihihihi! - Was weist du denn, was ab morgen rückwirkend verboten sein wird? - Und zack! - Ein Krmineller mehr..... Zunge raus

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_266722 winnigorny1 „Schöne Träume auch weiterhin! Ich hör s schon im ganzen Netz ...“
Optionen
- Ein Krmineller

Da mach doch auf kriminell und träume weiterUnschuldig

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 winnigorny1 „Schöne Träume auch weiterhin! Ich hör s schon im ganzen Netz ...“
Optionen
Was weist du denn, was ab morgen rückwirkend verboten sein wird? - Und zack! - Ein Krimineller mehr..... Zunge raus

Nur für den Fall, dass diese Überlegung trotz des Bäh-Smileys am Ende Ernst gemeint sein sollte: das scheitert am sog. Ex-post-facto-Verbot in unserem Strafrecht. Also: Strafdrohungen dürfen natürlich nicht rückwirkend angewandt werden.

Siehe auch §2 StGB: http://dejure.org/gesetze/StGB/2.html

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Olaf19 „Nur für den Fall, dass diese Überlegung trotz des Bäh-Smileys ...“
Optionen
Strafdrohungen dürfen natürlich nicht rückwirkend angewandt werden.

Ist mir seit meinem 2semestrigen Ausflug in die Juristerei bekannt. - Das gilt für unser Land - und wohl die meisten sog. demokratischen Systeme.

Aber im Ernstfall wird halt die Verfassung geändert - bezüglich Bundestrojaners hat das sogar (leider weiß ich nicht mehr, wer - ist zu lange her und Alzheimer, ick hör dir trapsen!) mal einher unserer unsäglichen Minister gesagt: "Dann müssen wir eben die Verfassung ändern!".

OK - das wird nicht einfach ohne die Grünen (aber so, wie die sich in letzter Zeit verhalten......) aber wer sagt denn, dass das nicht eines Tages doch gelingen kann...

Und unter Berücksichtigung der Tatsache, dass der Krieg an Deutschlang (oder umgekehrt) seit der Ukraine-Kriese ein ganzes Stück nächer gerückt ist:

Kriegsrecht bricht jede Verfassung und jedes Gesetz. - Wie sollte auch Recht in einer Zeit des Unrechts gülgig sein, oder sich Gültigkeit verschaffen können?

Deshalb auch hier wie anderwo: Wehret den Anfängen (sagt der alte Verschwörungstheoretiker....)!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 winnigorny1 „Ist mir seit meinem 2semestrigen Ausflug in die Juristerei ...“
Optionen
Aber im Ernstfall wird halt die Verfassung geändert...

Nun, um einen Paragrafen im Strafgesetzbuch zu ändern brauchte man noch keine Zweidrittelmehrheit :-o

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Olaf19 „Nun, um einen Paragrafen im Strafgesetzbuch zu ändern brauchte ...“
Optionen

Richtig, aber ein geänderter Strafgesetzbuch langt ja nicht, um etwas rückwirkend strafbar zu machen, wie du so richtig erkannt hast.... Und im Zweifelsfall geht's ja gerade ums Rückwirkende, um (politische) Gegner kaltzustellen....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hanshh winnigorny1 „Schöne Träume auch weiterhin! Ich hör s schon im ganzen Netz ...“
Optionen

Es gibt sowas wie Verfolgungswahn. Vorzüglich was Windows angeht.

Bei Linux Verehrern geht's fast schon ins Religiöse (Vergötterung).

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hanshh „Es gibt sowas wie Verfolgungswahn. Vorzüglich was Windows angeht. ...“
Optionen
Es gibt sowas wie Verfolgungswahn.

Jepp - Bei Win8 war ich angeblich einer - obwohl heute die Mehrzahl dasselbe oder ähnliche Ansichten vertritt, wie ich sie damals vertrat. - Aber das ist Geschichte. Tatsächlich ist Win8 - bislang - geradezu harmlos im Vergleich zu Win10.

Ich vergöttere übrigens keines der verfügbaren Betriebssysteme - und schon gar nicht irgendwelche anderen "Götter".

Alle Systeme haben Stärken und Schwächen. Aber ich bevorzuge eines, dass mich weniger gängelt und viel weniger aushorcht - aus welchen Gründen auch immer.

Und ja: Ich habe etwas zu verbergen!

- Und jeder, der das Gegenteil behauptet, belügt sich selbst und seine Mitmenschen. - Vor allem aber sich selbst - oder er ist ein ausgemachter Dummkopf. - Such' dir's aus! Zunge raus

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Ventox winnigorny1 „Jepp - Bei Win8 war ich angeblich einer - obwohl heute die ...“
Optionen
Und ja: Ich habe etwas zu verbergen!

Wer meint, er habe nichts zu verbergen, der solle sich mal fragen, warum er bei öffentlichen Toiletten abschließt. Zunge raus

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Ventox „Wer meint, er habe nichts zu verbergen, der solle sich mal ...“
Optionen

Hi, Ventox.

Leider gibt es bei dem Thema auch eine weniger witzige Seite.

http://www.heise.de/ct/ausgabe/2015-17-Editorial-Nichts-zu-verbergen-2755486.html

Wir alle haben etwas zu verbergen.

(Und Ventox, ich schließe immer ab aus Rücksicht, nicht dass Du zufällig reinschneist, und Dein Leben von da an nicht mehr das Gleiche ist.)Lachend

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
hanshh winnigorny1 „Jepp - Bei Win8 war ich angeblich einer - obwohl heute die ...“
Optionen
Und ja: Ich habe etwas zu verbergen!

Schäm Dich.

Ich vergöttere übrigens keines der verfügbaren Betriebssysteme - und schon gar nicht irgendwelche anderen "Götter".

Dito.

Ich bleib bei windows 7 - gottlos.

bei Antwort benachrichtigen
Alekom winnigorny1 „Jepp - Bei Win8 war ich angeblich einer - obwohl heute die ...“
Optionen

Ich erwähne mit Sicherheit hier nicht, das ich mir manchmal Filme mit nackten Darsteller ansehe. Cool

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Alekom „Ich erwähne mit Sicherheit hier nicht, das ich mir manchmal Filme ...“
Optionen

Hihihihihihi! - Das ist ohnehin nicht Erwähnens wert! Lachend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 gelöscht_238890 „Na ich glaube Du liest hier nicht alles. Ich werde ...“
Optionen
Windows 10 interessiert mich nicht, denn ich wies auf die Gefahren durch Windows 7/8 hin, die eine neue Qualität der Spionage an den Tag legen, seit Windows 10 auf dem Markt ist.

Sollte der Zusammenhang zwischen Windows 10 und seinen Vorgängern diesbezüglich jemandem nicht klar sein, nur rein prophylaktisch:

Windows 10 wird mit einem Füllhorn an mehr oder weniger nützlichen Diensten ausgeliefert (OneDrive, Bing, Cortana...), die recht "schnüffelfreudig" sind. Diese Dienste stehen zu einem gewissen Teil aber auch schon in älteren Windows-Versionen zur Verfügung oder sind dort wenigstens nachinstallierbar.

Insofern ist das Spionage-Thema kein reines Windows 10-Thema, wie hatterchen treffend resümiert hat.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Olaf19 „Sollte der Zusammenhang zwischen Windows 10 und seinen ...“
Optionen
Insofern ist das Spionage-Thema kein reines Windows 10-Thema, wie hatterchen treffend resümiert hat.

Korrekt, aber: Der Unterschied ist wichtig: Nicht so von Haus aus drinnen. Und wer den Müll nicht will, wird nicht gezwungen, das nachzuinstallieren oder kann sein Sys via image so pflegen, das getarnter Müll spätestens nach der Enttarnung entsorgt werden und in Zukunft als Update abgewählt/ausgeblendet wird. - OK, das bedeutet ein wenig Systempflege. - Aber die betreibe ich ohnhin schon seit Jahren exzessiv!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 winnigorny1 „Korrekt, aber: Der Unterschied ist wichtig: Nicht so von Haus aus ...“
Optionen
Der Unterschied ist wichtig: Nicht so von Haus aus drinnen.
Und wer den Müll nicht will, wird nicht gezwungen, das nachzuinstallieren

Das stimmt. Bei Windows 10 ist die volle Dröhnung schon vorinstalliert, Cortana & Co. müssten erst deaktiviert werden – siehe z.B. hier: https://www.windowspro.de/wolfgang-sommergut/suche-windows-10-cortana-abschalten-bing-deaktivieren – während die Teile bei Windows 7 & 8(.1) ab Werk noch nicht vorhanden sind.

Ob solche Maßnahmen in die "Systempflege" mit einbezogen werden, steht und fällt mit der Aufgeklärtheit der Anwenderschaft.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_266722 winnigorny1 „Jepp! Immer wieder die alte Leier..... - Der wesentliche ...“
Optionen
Jepp! Immer wieder die alte Leier.

Ist nun  mal so,jeder will lesen und nur so kann man sich informieren.Was jeder macht ist seine Meinung.Wer für das Internet ist und für Elektronik überhaupt (TV,BS usw.)soll immer damit rechnen beobachtet zu werden (ausspioniert).Seine zugemuteten Grenzen sollte jeder mit sich selbst vereinbaren,da kannst du schreiben :

Nein, danke bestens, MS

so oft du willst,gut gemeint gesagt!

                                                     Gruß

                                                                  rk49

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_266722 „Ist nun mal so,jeder will lesen und nur so kann man sich ...“
Optionen
so oft du willst,gut gemeint gesagt!

wenn gut gemeint nicht langt: Es gibt das darknet! Noch sind Proxies wie Tor nach dem Stand der Dinge nach wie vor nicht zu knacken. - Jedenfalls dann nicht, wenn man sich die kostenpflichtige Version leistet.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hanshh winnigorny1 „wenn gut gemeint nicht langt: Es gibt das darknet! Noch sind ...“
Optionen

Ich bin mit Kaspersky auf der sicheren Seite.

Die Russen nämlich konnten eine kilomerlange, weißgestrichene Lastwagenkolonne wochenlang Richtung Westen fahren.

Und wurden nicht gefunden ! Nichts wurde davon bemerkt.

Das ist beeindruckend und drum Kaspersky.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 hanshh „Ich bin mit Kaspersky auf der sicheren Seite. Die Russen nämlich ...“
Optionen
Ich bin mit Kaspersky auf der sicheren Seite.

Gefällt mir.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_266722 hanshh „Ich bin mit Kaspersky auf der sicheren Seite. Die Russen nämlich ...“
Optionen
Ich bin mit Kaspersky auf der sicheren Seite.

Brandneu,eben bei mir installiert!

Gruß

           rk49

Ps.und denke an die :Lachend

weißgestrichene Lastwagenkolonne
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 gelöscht_266722 „Brandneu,eben bei mir installiert! Gruß rk49 Ps.und denke an die :“
Optionen

Läst sich bei mir ums verrecken nicht installieren.

Haste einen Tip?

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_266722 gelöscht_305164 „Läst sich bei mir ums verrecken nicht installieren. Haste einen Tip?“
Optionen

MannnnStirnrunzelnd,warum nicht?

Ich lade zuerst die neue Installiesationsdatei runter,dann den alten KIS aus der Systemsteuerung entfernen.Alles übernehmen ,wie KIS das will,mit altem Lizens Schlüssel speichern.Neuen Download draufbügeln und warten.Update ziehen und KIS müsste laufen.

Ansonsten schreib nochmal wwas für Probleme!

         Gruß

                    rk49

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 hanshh „Ich bin mit Kaspersky auf der sicheren Seite. Die Russen nämlich ...“
Optionen
bei Antwort benachrichtigen
hanshh Alpha13 „http://www.google.de/imgres?imgurl ...“
Optionen
Und Loser nehmen natürlich auch Kaspersky

Du bist ja ein ganz loser.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 hanshh „Du bist ja ein ganz loser.“
Optionen

http://www.dict.cc/englisch-deutsch/loser.html

Nicht so wirklich, im Gegensatz zu dir...

http://www.falk.de/europakarte

Und das Ziel ist quasi exakt südlich von Moskau und zudem ist Belarus natürlich ein Sattelitenstaat der Russen...

bei Antwort benachrichtigen
hanshh Alpha13 „http://www.dict.cc/englisch-deutsch/loser.html Nicht so wirklich, ...“
Optionen

Du hast ja wieder sosehr Recht. Es ist beschämend und auch bedrückend für mich.

Ich bin ein Versager, sagt Alpha13. Und das ist sogar jemand mit einem lateinischen Namen!

Du bist eine Koryphäe ! Du kennst Dich aus: Süd und West. Vermutlich sogar Nord und Ost. Stark!

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 Alpha13 „http://www.dict.cc/englisch-deutsch/loser.html Nicht so wirklich, ...“
Optionen

Zu dem Begriff "Loser" gibt es auch ein Usenet-Law, nämlich Lemken's Law: "Wer "You loose" schreibt, hat automatisch verloren."

Wird immer wieder falsch (Looser) geschrieben und dann meinen diejenigen, welche es falsch schreiben, auch noch, dass sie es richtig schreiben. Brüllend

Bei Interesse kann man die Laws hier nachlesen: http://www.bruhaha.de/laws.html 

Gruß

K.-H.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso gelöscht_84526 „Zu dem Begriff Loser gibt es auch ein Usenet-Law, nämlich Lemken ...“
Optionen

Wieso gefällt mir in diesem Zusammenhang Brügmann´s Law?

"Wer im Laufe einer Diskussion das (vermeintliche) Betriebssystem seines Gegners als "Argument" anführt, hat verloren."

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
schoppes fakiauso „Wieso gefällt mir in diesem Zusammenhang Brügmann s Law? Wer im ...“
Optionen

Das Witzige daran ist, dass sich in diesem Thread einige bekannte Linuxer (Lockenfrosch, giana0212 oder du) geäußert haben, aber kein einziges Wort über die Vorzüge von Linux geschrieben haben.

winnigorni1 und hatterchen45 haben in diesem Thread Linux ins Spiel gebracht. Den beiden sagt ja wohl niemand nach, dass sie "Linux-Fanboys" seien.  Zwinkernd

Zum eigentlichen Thema sage ich nur: Windows 10 kommt mir nicht ins Haus. Basta.

Win 7 werde ich wie ein Pferd behandeln, es bekommt von mir sein Gnadenbrot bis zu seinem Tod, und ansonsten verwende ich ... na, das wisst ihr ja.

MfG
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso schoppes „Das Witzige daran ist, dass sich in diesem Thread einige bekannte ...“
Optionen

Mal überlegen (kopfkratz-kinnkratz-kopfkratz;-)

Was das Schnüffeln betrifft, ist das trotzdem nichts Neues. Meines subjektiven Erachtens ist das Abgreifen von Daten bei Smartphones intensiver und bereits länger gang und gäbe als selbst jetzt unter W10. Ob das jetzt seit W10 tatsächlich eine neue Qualität hat oder es vorher nicht schon genauso war und nur unbekannt, mag ich nicht beurteilen. In den Vorgängerversionen wird auch "nachgerüstet" und das generelle Binden an einen Store ist ebenfalls irgendwie Marktforschung und Datensammeln. Versuche eine App für Android am Store vorbei zu laden, dürfte sehr oft sehr schwierig werden. Daten sind eben pures Geld wert und daher geldwert für die Unternehmen. Das es einhergeht mit dem Bemühen, ausser aus wirtschaftlichen Interessen gleich noch den gläsernen Bürger zu schaffen, ist doch so neu ebenfalls nicht.
Wir bezahlen täglich mit Daten durch Kreditkarten, Payback, bei Amazon, unentdeckten RFID in Klamotten, dem neuen Personalausweis undundund.

Das alles schrubte meinereiner bereits gelegentlich in diese Bretter und deshalb verstehe ich die Erregung darüber nicht so ganz. Die Wenigsten ändern deswegen ihr Verhalten und wir dürfen nicht von den paar Männeken hier oder in anderen PC-affinen Foren ausgehen, sondern von der breiten Masse, die weder den Nerv noch das Interesse hat, PC und Smartphone und die Kommunikation durch Verschlüsseln abzudichten und damit das Abschnorcheln zu erschweren. Ähnlich wie bei gesellschaftlichen Problemen wird hier das Trägheitsgesetz deutlich greifbarer als in der Physik;-)

Was Linux betrifft, gab es wie bei Ubuntu mit Amazon auch schon Versuche in diese Richtung. Nur kann ich dort dem Problem noch abhelfen und die Community echten Druck ausüben. Dreht sich z.B. Canonical nicht bei solchen Mätzchen, fliegt Ubuntu von der Kiste und es wird eine andere Distri installiert, bei Windows, Mac oder Android ist das deutlich schwieriger.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 schoppes „Das Witzige daran ist, dass sich in diesem Thread einige bekannte ...“
Optionen

In diesem Zusammenhang immer wieder "goil", so etwas zu lesen: http://www.nickles.de/thread_cache/538410426.html#_pc

Unvergessen..... Unschuldig

Kleine Anmerkung: Am Schluss wird es am interessantesten Reingefallen

Gruß

K.-H.

bei Antwort benachrichtigen
andy11 gelöscht_84526 „In diesem Zusammenhang immer wieder goil , so etwas zu lesen: ...“
Optionen

Da war doch mal was:

Und das Schöne ist, es gibt hier ein ganz breites Spektrum............

Von schoppes gell? Andy

Etwas schnell zu begreifen, ist ja ohnehin die Eigenschaft des Geistes, aber etwas recht zu tun, dazu gehoert die Uebung des ganzen Lebens. J.W.v.G.
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 gelöscht_84526 „In diesem Zusammenhang immer wieder goil , so etwas zu lesen: ...“
Optionen

Danke für den Link, war wirklich schön zu lesen.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 fakiauso „Wieso gefällt mir in diesem Zusammenhang Brügmann s Law? Wer im ...“
Optionen
"Wer im Laufe einer Diskussion das (vermeintliche) Betriebssystem seines Gegners als "Argument" anführt, hat verloren."

ROFL! - Einfach zu geil - volle Zustimmung!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hanshh „Ich bin mit Kaspersky auf der sicheren Seite. Die Russen nämlich ...“
Optionen

LOL!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 winnigorny1 „LOL!“
Optionen

Atvantage alpha13

bei Antwort benachrichtigen
hanshh gelöscht_238890 „Atvantage alpha13“
Optionen

Atvantage ?

Advantage ist ein Hotel in Nürnberg. Total verwanzt meint Kaspersky.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 hanshh „Atvantage ? Advantage ist ein Hotel in Nürnberg. Total verwanzt ...“
Optionen

Advantage ist auch ein anti Flohmittel von BayerÜberrascht

Vor was soll Kaspersky schützen?Lächelnd

bei Antwort benachrichtigen
hanshh gelöscht_238890 „Advantage ist auch ein anti Flohmittel von Bayer Vor was soll ...“
Optionen
Vor was soll Kaspersky schützen?

Genau !

"Avantage ist auch ein anti Flohmittel von Bayer" - auch total verwanzt, meint Kaspersky.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 hanshh „Genau ! Avantage ist auch ein anti Flohmittel von Bayer - auch ...“
Optionen

Aber ja...

Kaspersky selbst - auch total verwanzt, meint Kaspersky.
bei Antwort benachrichtigen
hanshh gelöscht_238890 „Aber ja...“
Optionen
Kaspersky selbst - auch total verwanzt, meint Kaspersky.

Selbstverständlich. Aber von sich selbst. Das ist der Clou.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 hanshh „Atvantage ? Advantage ist ein Hotel in Nürnberg. Total verwanzt ...“
Optionen
Hotel in Nürnberg

Sind da einige Nutten vor Ort? Von Madison bin ich schwer enttäuscht.

bei Antwort benachrichtigen
Seka1 gelöscht_266722 „Warum schnüffeln nun alle auf einmal?“
Optionen

Hallo zusammen.

Habe gestern von "gulli dem unabhängigen IT und Tech Kanal" ein Mail über dieses Thema gelesen. Darin wird über die vier Updates berichtet und gewarnt. Sagen nicht installieren oder wenn schon passiert, direkt wieder löschen. Diese Mails sollen genau so gefährlich wie in Win 10 sein. Wollte die Sache nicht weiter verfolgen da schon Spät. Habe alle vier Updates selbst auf Win 7. vor ein paar Tagen installiert. War total irritiert. Das hier scheint eine ganz andere Geschichte zu sein und plausibler erklärt. Wird nichts gelöscht. Habe mir die Seite von gulli kopiert, könnt Ihr aber auch selbst über NET holen und lesen. Bei Problemen Kopie von mir.

Viele Grüße Seka1

bei Antwort benachrichtigen