Archiv SCSI 2.798 Themen, 12.895 Beiträge

SCSI Disk wird nicht erkannt

Peter Weiss / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

In einem System mit 2 Disks IBM DGVS09U wird die 2. Disk mit der SCSI Adresse 1 nicht mehr im BIOS eingetragen. Die Zeichenfolge IBM DGVS steht und der Rest fehlt. Der Drive versucht mehrfach hochzufahren und nach einiger Zeit geht der BOOT Vorgang weiter, ohne die Disk einzutragen. Unter WIN98 ist das Laufwerk dadurch nicht zugänglich ! Hat jemand eine Idee ? Danke Peter

NGC 6543 Peter Weiss

„SCSI Disk wird nicht erkannt“

Optionen

Hi

Erst mal das Übliche:
Sitzt das Kabel richtig?
Ist das letzte Gerät terminiert?
Haben die beiden Platten unterschiedliche ID's?
Werden die beiden ID's vom Controller-Bios auch gescannt?

Wenn ja, dann versuchs mal damit:
Schalt mal im Bios den Befehl: 'send start unit command' für die betroffene Platte ein (dieser Befehl steht so oder so ähnlich in den BIOS'en von Adaptec, müßte aber auch für andere Hersteller gelten).

Wenn's immer noch nicht klappt, weiterfragen!

CU
Berthold

Peter Weiss NGC 6543

„Hi Erst mal das Übliche: Sitzt das Kabel richtig? Ist das letzte Gerät...“

Optionen

Ich kann alle Fragen von Berthold bejahen !
Die ID's werden richtig erkannt. Nach dem 2. Hochstartversuch der Disk wird eingetragen
IBM DGVS statt IBM DGVS09U ( 09 für 9GB und U für Ultra SCSI )
Dadurch, dass der Eintrag im BIOS nicht vollständig ist, können auch Disk Recovery-Programme von Ontrack nicht zugreifen.

Ich versuche mal noch den Send Start Unit Command einzschalten !

Danke für die Antwort

Peter

(Anonym) Peter Weiss

„Ich kann alle Fragen von Berthold bejahen ! Die ID s werden richtig erkannt....“

Optionen

JA JA

Pfützner Peter Weiss

„SCSI Disk wird nicht erkannt“

Optionen

Dasselbe Problem hatte ein Bekannter von mir mit einer IBM-Platte DDRS 39130 D. Wenn alles andere o.K. ist, ist die Platte höchstwahrscheinlich kaputt. Ist doch hoffentlich noch Garantie drauf.
Die vom Bekannten war eine OEM-Platte, da gibts eigentlich nur ein halbes Jahr Garantie. Nach ettlichen Telefonaten hat er sie von IBM aber doch noch getauscht bekommen.

Herman Munster Peter Weiss

„SCSI Disk wird nicht erkannt“

Optionen

"Nicht mehr...eingetragen", soll das heißen, früher ging das noch und jetzt nicht mehr? Dann dürfte ein Hardwareproblem
vorliegen. Im einfachsten Falle sitzt das Controller- oder Stromkabel nicht mehr richtig (am Laufwerk und ggf. auch am Controller!)
oder Du hast durch Herumhantieren versehentlich einen Jumper für die ID-Festlegung mit dem Ärmel abgezogen oder sowas,
ist mir auch schon mal passiert. Prüfe die "üblichen Verdächtigen" (Terminierung, ID, Kabelsitz und -länge) ganz genau.
Zu Testzwecken die Durchgangsrate im SCSI-BIOS auf den niedrigst möglichen Wert einstellen.

Gibt denn die Platte überhaupt "Lebenszeichen" von sich, d.h. eine angeschlossene LED leuchtet, die Platte vibriert leicht,
macht regelmäßige, ruhige Geräusche und wird warm. Oder gar scharfe, agressiv-metallische Laute, gar das
klack-klack-klack des Todes? Meine älteste SCSI-HD ist mir vor ein paar Monaten einfach sang- uind klanglos
abgenippelt, sie zeigt nach wie vor alle oben erwähnten "Lebenszeichen", es läßt sich auch problemlos ein Verify-Durchlauf
ohne Gemecker durchführen, aber die Platte ist nicht zugreifbar oder blockiert den Boorvorgang vom NT.

Alle meine IBM-Platten haben wesentlich mehr als die 4 Buchstaben im Namen, nichts davon wird angezeigt, aber keine der
Nachteile, die Du beschreibst, treten auf.