Archiv SCSI 2.798 Themen, 12.895 Beiträge

Booten von SCSI ROM Laufwerk mit Diamond FirePort 40 ??

Vanilla-Taste / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo, hoffe dass mir hier auf der Seite der "SCSI Freaks" jemand helfen kann, ist wirklich sau wichtig.

Also, ich habe einen SCSI Controller Diamond Fireport (seit Flash-Bios Update - bootfähig !!!), an diesem hängen ein Plextor CD-ROM (PX-401.10) und ein Sanyo CRD-RW2 Brenner. Wie bekomme ich nun eines dieser Laufwerke (am Besten natürlich das Plextor) zum booten ?

DIe Geräteanordnung:

Device 0 - Generic CRD-RW2
Device 1 - none
Device 2 - none
Device 3 - Plextor CDROM PX-401.10
Device 4 - none
Device 5 - none
Device 6 - none
Device 7 - Fire Port 40
...der Rest bis 15 alles none

Meine Konfiguration sieht so aus:

SCSI Adapter Diamond Fireport 40:
Scam Support - ON
Parity - Enabled
Host SCSI ID - 7
Scan Order - Low to High (0...Max)
Removable Media Support - All Devices with Media
Bootable CD Support - Enabled

Plextor CD Rom:

Sync Rate (MB/sec) - 40
Width (bits) - 16
Disconnect - ON
Read Write I/O Timeout (sec) - 10
Scan for Devices at Boottime - Yes
Scan for SCSI Luns - Yes
Queue Tags - Enabled

Also, wie gesagt würde gerne vom Plextor CD-Rom aus booten, bitte Jungs helft mir, sonst steck ich echt in der Sch***e ! Weil ich dann nie mehr mein Win98 neu installieren kann und dann auf einem einzigen Trümmerhaufen sitze ! Denn meine alten IDE Laufwerkle sind alle verkauft, hab nur noch meine IDEPlatte eingebaut, dioe aber auch bald für eine SCSI weichen soll !

Hoffe also auf baldige Hilfe - Ciao Vanilla-Taste

Fragmaster Vanilla-Taste

„Booten von SCSI ROM Laufwerk mit Diamond FirePort 40 ??“

Optionen

Hallo Vanilla,
Du mußt Dir eine bootfähige CD-ROM brennen (die üblichen Programme wie Nero und WinOnCD kriegen das locker hin). Mit so einer CD kannst Du aber nicht ein draufgebranntes Windows hochfahren, weil Windows *immer* auf das Bootmedium schreiben möchte. Letztlich wird der Inhalt einer Bootdiskette auf die CD gebrannt und als Laufwerk a:\ erkannt. AFAIK ist die Windows98-CD aber schon bootfähig.
CU, F.
PS: Wenn Du noch ein funktionierendes Windows auf ner IDE-Platte hast, wieso kopierst Du das nicht eben auf die neue SCSI-Platte??

Vanilla-Taste Fragmaster

„Hallo Vanilla,Du mußt Dir eine bootfähige CD-ROM brennen die üblichen...“

Optionen

Ja gut, aber ich hab ja die Original Win98 CD - die ist Bootfähig, aber wenn ich einstelle, dass er von SCSI booten soll, hängt sich der Rechner auf, wenn er eigentlich von der CD booten sollte !

Woran liegt das ??

Bombenleger Vanilla-Taste

„Ja gut, aber ich hab ja die Original Win98 CD - die ist Bootfähig, aber wenn...“

Optionen

Hallo

Leg die CD mal in den Brenner ein und versuch damit zu booten. Klappt es liegt es am Plextor. Als
ich das Teil gekauft habe war auch 1.10 drauf und liess sich nicht booten. Also auf Plextor-Seite,
die Firmware 1.11 geholt, geflasht und seitdem funktioniert es.

http://www.plextor.be/english/technical/download.html

Desweiteren, wie sieht es mit der Terminierung aus ? Nur das letzte Geraet am Kabel darf terminiert sein
alles andere dazwischen nicht, wobei der Controller immer auf AUTO stehen sollte. Jetzt noch was zu den
ID's. Den Brenner wuerde ich auf 2 legen, da ID 0/1 eigentlich fuer Festplatten frei gehalten werden
sollen. Habe mal auf Diamond gestoebert und noch folgende Antworten gefunden:

http://www.diamondmm.de/FAQ/GER/hlpdfpo.htm

Bei CD-Boot ist uebrigens noch was zu beachten: CD wird A: und das 3.5''-Floppy zu B:.
ciao

Vanilla-Taste Bombenleger

„HalloLeg die CD mal in den Brenner ein und versuch damit zu booten. Klappt es...“

Optionen

So, brenner liegt jetzt auf ID 2 ! Plextor CD-Rom, als letztes Gerät am Kabel terminiert ! Terminierung des Brenners aufgehoben !
Folgendes Problem:

Wenn er die SCSI Geräte auflistet, steht hinter dem Laufwerk, in dem die Win98 CD ist - Boot !
Aber gleiches Problem wie vorher, wenn die Steckkarten Tabelle kommt (wo alle Steckkarten und auch die IDE Controller aufgelistet sind), kommt die Meldung: "Verifying DMI Pool Data" - Danach bootet er normalerweise, wenn ich aber von SCSI booten will, geht nichts mehr !
Da kannste STRG-ALT-Entf drücken wie´n bekloppter, hilft nix, an dieser Stelle crasht er, warum ? Kann die BootCD in den Brenner oder ins CD-ROM legen, nichts passiert ! - Ich dreh langsam durch !
PS: Firmware von Brenner und CD-ROM auf die neusten Versionen geflasht ! Bringt aber leider auch nix !

Was könnte es noch sein ?? Bitte Bombenleger, du scheinst echt Ahnung davon zu haben, Bitte hilf mir aus dieser Sch**ß Situation raus, bitte ! *Bin schon völlig verzweifelt*

Ciao Vanilla-Taste

Bombenleger Vanilla-Taste

„So, brenner liegt jetzt auf ID 2 ! Plextor CD-Rom, als letztes Gerät am Kabel...“

Optionen

Hallo

Im Hauptposting steht das Plextor mit Sync Rate 40, das ist zuviel. Plextor unterstuetzt max. 20 (Sorry das
ist mir erst jetzt wieder aufgefallen). Da der Brenner dort nicht auftaucht wuerde ich den mal auf 10 setzen,
sonst gibts auch Probleme. Wenn die CD bootet muessten eigentlich noch Kommentare kommen, wie
CD will become Drive a:, Floppy will now be b: und SCSI Bios not installed. Ist dem so, dann muss im
Mainboard-Bios die Bootreihenfolge SCSI, A, C stehen. Wenn ein DMI-Fehler kommt liegt es ggf. an
lockeren Kabeln in Sachen IDE, oder das in der PnP-Configuration irgendwas auf Legacy ISA steht und
dann mit PnP-IRQ's kollidiert. Sollte da was in Sachen PCI-IRQ stehen, dann muss der oberste Punkt auf
LEVEL stehen und nicht z.B. auf EDGE. Sollte der Controller IRQ-Jumper haben (ich kenn ihn leider nicht),
dann darf dafuer kein PCI-IRQ vergeben werden. Und wie gesagt, PCI-1, neben AGP, darf nur Voodoo 1/2-Karten
drin haben, alles andere haengt von Konflikten im Geraetemanager ab. Ich habe zwar keine NW-Karte, mangels Slot,
wuerde sie aber in PCI-2 stecken wollen, waehrend SCSI-Controller nach 3 und Sound/Video-Karte in 4 kommt.
Sollten noch ISA-Ports benutzt werden, dann sollte der PCI/ISA-Share auf keinen Fall mit einer ISA-Karte bestueckt
werden. Ach ja, nochwas in Sachen Kabel, Wenn die Platte alleine an einem haengt, dann jumpere sie als
Single (wenn moeglich) und haeng sie an das Ende desselben und nicht wie gewohnt in die Mitte.
CU