Off Topic 20.196 Themen, 224.198 Beiträge

Also doch PKW-Maut

torsten40 / 32 Antworten / Baumansicht Nickles

Die Regierung sieht vor, dass es nun doch eine PKW-Maut geben wird. Es soll wohl eingeführt werden, dass erst LKW ab 7,5t eine Maut bezahlen sollen. Alle anderen PKW Fahrer bekommen die Vignette noch 4free vom Finanzamt, sobald die KFZ-Steuer beglichen wurde. Ausländische PKW-Fahrer hingegen müssen sich eine Vignette kaufen.

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2013-10/28371920-bericht-union-und-spd-verstaendigen-sich-auf-pkw-maut-003.htm

Die SPD macht eigendlich nur das, was alle Politiker am Besten können, lügen, und dementieren

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/koalititonsverhandlungen-spd-dementiert-einigung-bei-pkw-maut-12628651.html

 

Mal sehen wann die Mehrwertsteuererhöhung auf 23% kommt, und somit auf EU durchschnitt ist.

 

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 torsten40 „Also doch PKW-Maut“
Optionen

Wurde auch höchste Zeit, dass diese Entscheidung getroffen wird.

Fährst du raus aus Deutschland, musst du löhnen. Was liegt also näher als alle Ausländer-PKWs in Deutschland auch zur Kasse zu bitten. Für deutsche Autofahrer, die ihre KFZ-Steuer bezahlen ändert sich doch nichts.

 

bei Antwort benachrichtigen
schoppes gelöscht_238890 „Wurde auch höchste Zeit, dass diese Entscheidung getroffen ...“
Optionen
Fährst du raus aus Deutschland, musst du löhnen. Was liegt also näher als alle Ausländer-PKWs in Deutschland auch zur Kasse zu bitten. Für deutsche Autofahrer, die ihre KFZ-Steuer bezahlen ändert sich doch nichts.

Sehe ich auch so, hatterchen.

Gruß
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_137978 gelöscht_238890 „Wurde auch höchste Zeit, dass diese Entscheidung getroffen ...“
Optionen

Solange es für deutsche Autofahrer kostenneutral ablauft, ja zur Maut.

Wobei ich das Geraffel mit der Vignette nicht verstehe. Ist es nicht so, das in DE angemeldete Autos dann auch ein deutsches Kennzeichen haben?

Warum dann eine Vignette aufpappen?

 

Weiter würde mich interessieren, wie die das bei der EU durchboxen wollen. Ist es nicht so, das Staatliche Autobahnen nicht mit Maut belegt werden dürften? Oder sitze ich da grad einer Falschinfo auf?

bei Antwort benachrichtigen
marinierter gelöscht_137978 „Solange es für deutsche Autofahrer kostenneutral ablauft, ...“
Optionen
Warum dann eine Vignette aufpappen?

Ich vermute ja, einer der beteiligten Politiker hat einen "Amigo", dem eine Vignettendruckerei gehört ;)

Diese Frage stellt sich mir aber auch. Könnte mir aber sehr gut vorstellen, dass die Gründe ähnlich liegen wie in der Diskussion, ob nur Ausländer PKW-Maut zahlen sollten...

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 gelöscht_137978 „Solange es für deutsche Autofahrer kostenneutral ablauft, ...“
Optionen

Die Autobahnen sind, oder man will die privatisieren

http://www.taz.de/!108298/

http://www.stern.de/politik/deutschland/neuer-vorstoss-der-csu-pkw-maut-oder-autobahnen-privatisieren-1709470.html

 Das mit der Vignette aufkleben für deutsche Autofahrer verstehe ich auch nicht. DE Kennzeichen, sollte man meinen, dass der DE Steuern löhnt.

Mich stört es nur, wenn ich da etwas auf der Windschutzscheibe geklebt habe, weil man immer im Augenwinkel sieht.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_137978 torsten40 „Die Autobahnen sind, oder man will die privatisieren ...“
Optionen

exakt das ist auch dass, was mich stört. Meine Autos waren immer Aufkleberfrei.

Da ich eh ein Provokateur bin, würde ich die Vignette ins Handschuhfach legen und immer dann rausholen, wenn so ein Streifenheini ne Kontrolle macht ;)

Die Tatsachen, das Maut nur möglich wäre, wenn privatisiert wird, genau das dachte ich auch.

Ich hab in der Diskussion aber nirgendwo ein Statement gelesen, das der Staat dies vorhat.

Wobei DANN es nichtmal mehr Sache des Staates wäre. Also wie kann der Staat überlegungen über Maut (mit dem Gedanke, Teilstücke einer Autobahn zu veräusern) anstellen, wenn er später keine Entscheidungsgewalt hat, ob der Investor auch Maut einführen will? Was ist mit den Mautbrücken für LKW´s? Auch die wären dann außerhalb ihres Zugriffrechts.

Also selbst wenn ich grundsätzlich dafür bin, via Maut für ausländische Nutzer Geld ins Land zu holen um unsere Schlaglöcher zu stopfen, glaube ich, das dies Bruch gibt. Das haben die noch nicht richtig durchdacht.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 gelöscht_137978 „exakt das ist auch dass, was mich stört. Meine Autos waren ...“
Optionen

Wer sagt das, dass Maut nur auf privaten Straßen erhoben werden darf?

Für LKWs zahlt man seit Jahren Maut auf staatlichen Autobahnen.

Ich denke auch nicht, dass europarechtliche Gründe gegen eine Maut für deutsche (staatliche) Autobahnen sprechen. Warum solte es europäische Gesetze geben, die ausschließlich Deutschland das Erheben einer Autobahnmaut untersagen, in anderen Ländern dies aber zulassen? Auch in Österreich (u.a.) zahlt man auf staatlichen Autobahnen Maut.

Gruß, mawe2

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_137978 mawe2 „Wer sagt das, dass Maut nur auf privaten Straßen erhoben ...“
Optionen

ich hatte mich mal vor Jahren damit befasst und glaube, das ich damals entsprechende Gesetze gelesen hatte, die eine Maut für staatliche Autobahnen untersagt, von Seiten Brüssel.

Ich meine, das hat damit zu tun, wer finanziert, also Privat oder Staat.

 

Da dies aber lange her ist, würde ich jetzt nicht Streiten wollen ;)

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 gelöscht_238890 „Wurde auch höchste Zeit, dass diese Entscheidung getroffen ...“
Optionen

Völlige Zustimmung! Nur leider wird dabei nicht bleiben, ist die Maut erstmal eingeführt, müssen wir auch früher oder später bezahlen. Wenn nicht dieses Jahr, dann nächstes, bzw nach der nächten Wahl. Ich rechne da felsenfest mit, dass (bald) jeder Maut bezahlen wird, und zusätzlich die vollen KFZ-Steuern haben wird,

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
WVB-38 gelöscht_238890 „Wurde auch höchste Zeit, dass diese Entscheidung getroffen ...“
Optionen

Zur PKW-Maut würde ich den volgenden Vorschlag machen:

- Entweder, auch in Deutschland wird eine Maut eingeführt, Wignette, Pickerl, oder wie auch immer, aber noch besser:

-Für alle EU-Bürger wird innerhalb der EU die Maut abgeschafft..! Ausser für die Schweizer !

.Die sollten -schon- eine Wignette kaufen mussen, sobald sie die Grenze überschreiten!!!

-Der ewige Quatsch, dass Deutschland von der EU nur profitiert, mag für eine bestimmte

"Gruppe der Deutschen" stimmen, nicht aber für diejenigen, die "im Schweisse ihres Angesichtes"

ihre Brötchen verdienen müssen, und im Urlaub dann für:

-Maut, Wignette, Pickerl und anderen Wegezoll,  ihr Urlaubsgeld kürzen müssen....

Also: "entweder, oder", alle oder keiner..

- Wie lange wird Deutschland noch die Melkkuh für Europa bleiben...??

Wolfgang

p.s.

Rechtsradikales Gehabe liegt mir wirklich fern..

 

 

 

bei Antwort benachrichtigen
jueki WVB-38 „Zur PKW-Maut würde ich den volgenden Vorschlag machen: - ...“
Optionen
Rechtsradikales Gehabe liegt mir wirklich fern..

Erstaunlich, das man dies eigens versichern muß, wenn man etwas gegen die "Politische Korrektheit" äußert.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Pfützner gelöscht_238890 „Wurde auch höchste Zeit, dass diese Entscheidung getroffen ...“
Optionen

Die Mautpflicht für Ausländer ist doch nur der erste Schritt zur regulären Maut für alle. Erst wird sie für Ausländer eingeführt, dann fällt irgendjemandem die Tatsache auf das das verfassungswidrig ist (niemand darf für was auch immer benachteiligt werden) und um dieses vorherbestimmte Problem zu lösen wird dann die kostenpflichtige Maut für alle eingeführt. So einfach ist das!

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_137978 Pfützner „Die Mautpflicht für Ausländer ist doch nur der erste ...“
Optionen
niemand darf für was auch immer benachteiligt werden

Eben!

Deshalb Maut für Ausländer und kostenfrei für alle in DE zugelassenen Fahrzeuge, ohne sein Auto mit Aufkleber zu verschandeln (Ausnahme, die Aufkleber halten wegen Rost das Auto zusammen).

Ungerecht, das DE als Transitland alleine für Straßen aufkommen müssen und alle anderen sich die Straßen finanzieren lassen ;)

 

Aber, ich fürchte du wirst auch hier dann Recht behalten. Letztenendes wird es so kommen, das wir auch abgezockt werden und damit stirbt eine ansich erstmal gute Idee und verkehrt das ganze ins Gegenteil. Schlimmer noch, meine Befürchtung, wie ich sie angedeutet hatte, könnte mit dem FDP Typ doch wieder aktuell werden. Komplette überwachung des Straßenverkehrs.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 torsten40 „Also doch PKW-Maut“
Optionen
Mal sehen wann die Mehrwertsteuererhöhung auf 23% kommt

Die SPD erhöht die Mehrwertsteuer nur dann, wenn sie vorher behauptet hat, sie nicht zu erhöhen.

Ich glaube, dieses Mal war Mehrwertsteuer kein Thema. Ich glaube nicht, dass sie da rangehen.

Das kommt beim nächsten Mal: Da wird wieder vorher versprochen, sie nicht zu erhöhen damit man hinterher ein Versprechen mehr hat, das man brechen kann! Wenn schon, denn schon!

bei Antwort benachrichtigen
xtom mawe2 „Die SPD erhöht die Mehrwertsteuer nur dann, wenn sie ...“
Optionen

eieiei.....

sorry, wer nicht sieht daß die "kostenneutrale" einführung nur die vorstufe zur später kommenden melke ist muß echt ganz schön blind sein......

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 xtom „eieiei..... sorry, wer nicht sieht daß die kostenneutrale ...“
Optionen

Hä? Wovon sprichst Du?

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_137978 mawe2 „Hä? Wovon sprichst Du?“
Optionen

ich nehme an, der meint mich. Ich hatte den Begriff "Kostenneutral" genutzt.

@xtom

Ich sehe erstmal garnix. Ich höre von einem Plan, der diskutiert werden muss, weil er auf dem Tisch liegt!

Man kann dem unter Vorbehalt zustimmen, das die deutschen Bürger aus der Sache neutral hervorgehen. DAS kann nur über eine (nicht unbedingt aufgeklebte) Vignette geschehen. Alles andere wäre NICHT Kostenneutral.

Zu unterstellen, das die Leute nicht weiterdenken, finde ich nicht angebracht, sorry.

Ich bin selbst ein Typ Mensch, der bei vielen Aktionen des Staates Betrug, Verrat und Bevormundung vermutet. Irgendwo muss man aber auch mal überlegen wies weitergeht.

Wenn wir uns über solche Dinge nicht unterhalten, werden wir immer auf der Stelle stehen bleiben.

Man könnte zum Beispiel auch festschreiben, dass die Mautfreiheit auf 10 Jahre festgeschrieben wird und dann zur Wiedervorlage / Entscheid auf den Tisch kommt?

Ich weis ja nicht, wie du rechnest, aber auf Dauer ist es MIR lieber, das Geld aus dem Ausland für die Nutzung und auch Zerstörung unserer Autobahnen reinkommt, statt unsere Steuergelder hin und herzuschaufeln und stetig die eigenen Autofahrer abzuzocken.

 

Ich habe nur eine Sorge (je nachdem, wie die Technik ausgereift ist) das jeder dann verpflichtet wird, diese Vignette an einer bestimmten Stelle aufzukleben hat und diese möglicherweise personalisiert ist und gescannt werden kann beim umherfahren. Da sehe ich ein Problem im Sinne des Überwachungsstaates und erstellen von Bewegungsprofilen.

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 mawe2 „Die SPD erhöht die Mehrwertsteuer nur dann, wenn sie ...“
Optionen
Ich glaube, dieses Mal war Mehrwertsteuer kein Thema. Ich glaube nicht, dass sie da rangehen.

Abwarten :)

Das kommt beim nächsten Mal: Da wird wieder vorher versprochen, sie nicht zu erhöhen damit man hinterher ein Versprechen mehr hat, das man brechen kann! Wenn schon, denn schon!

Kann auch stimmen. Aber unsere armen Politiker brauchen bestimmt nochmal eine neue Diatenerhöhung, und diese muss irgendwie finanziert werden. Und damit nochmal 4 Jahre warten, ich glaubs kaum. Besser die machen jetzt auf 23% und in 4 Jahren dann auch 25%, weils 25% so eine schöne runde zahl ist.

Was natürlich auch in Sachen Steuer kommen kann, ist das jetzt die 7% wegfallen, und auf 19% gehen, wie es schonmal geplant war. Und dann nach der nächsten Bundestagswahl auf 23%. Das wäre natürlich auch ein feiner Schachzug. Da hätte man dann auch dein Versprechen zum Brechen :))

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 torsten40 „Abwarten : Kann auch stimmen. Aber unsere armen Politiker ...“
Optionen
Was natürlich auch in Sachen Steuer kommen kann, ist das jetzt die 7% wegfallen, und auf 19% gehen

Stimmt!

Die FDP ist ja jetzt weg vom Fenster, die Hotelbesitzer haben (langfristig) auf's falsche Pferd gesetzt und müssten jetzt wenigstens eine größere Spende an die CDU/CSU (besser auch gleich noch an die SPD - dreifach hält besser) nachschießen, um das zu verhindern.

Am Ende steht dann die Mehrwertsteuer von 25% auf Lebensmittel aber immer noch 7% auf Hotelübernachtungen!

Gruß, mawe2

bei Antwort benachrichtigen
Marwoj torsten40 „Also doch PKW-Maut“
Optionen
die Vignette

Das ist Quark. Wer kontrolliert das ? Bzw. wer macht das und informiert uns bis jetzt was die LKw von der Oder über Germany elektronisch erwirtschaftet haben? Es rollen Brumis nach wie vor und keiner weißt die Einzelheiten genau. Elektronisch abtasten, da lachen die Spatzen sogar...

Schranke auf..abfahren... Trasse bezahlen... dann rollt erst die Wahrheit. Arbeit ist da und nicht wieder solche blöde elektronische Überwachung..(eine elektronische Abbremsung wie bei den Zügen wäre natürlich eine Lösung).
Ich zahle von Frankfurt/O bis nach Danzig ca. 20€. Leer sind die zwei Spuren...alle andere die nicht "wirklich" bezahlen wollen weichen Bundesstraßen ab. Nicht mein Bier, aber eins ist klar. Nutzt du, zahlst du auch. Immer..--

 

amat victoria curam
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Marwoj „Das ist Quark. Wer kontrolliert das ? Bzw. wer macht das ...“
Optionen

Mit den elektronischen Geräten werden doch jetzt schon auch Autokennzeichen erfasst, soweit ich weiß. Nur da von denen nix zu holen ist, werden die wieder gelöscht.

Ich selber kenne es jetzt nur von der Schweiz, und Italien. In Italien haben die ja überall diese Mautstationen, ohne zu löhnen, kommt man also nicht weiter, und umdrehen ist nicht. In der Schweiz (zumindest bei Lörrach) fährt man über die Grenze, und dann kommt die Vignettestation. Da kann man entweder anhalten, oder weiterfahren. Natürlich ist die Vignette in der Schweiz auch vorschrift, aber da wird man nicht gezwungen eine zu kaufen, wenn man die Strafe in Kauf nimmt.

 

alle andere die nicht "wirklich" bezahlen wollen weichen Bundesstraßen ab

Ist doch hier in Deutschland mit den LKW's nicht anders. Die Bundesstrassen sind überfüllt.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Marwoj torsten40 „Mit den elektronischen Geräten werden doch jetzt schon auch ...“
Optionen

In wie weit weißt du das alles erfaßt wird ?

Ich habe bis jetzt keine Ahnung wie das überhaupt bei LKW funktioniert, außer Medien Aussage " das ist so".
Außer wenn ich Taste bei einfahren  drücke und irgendwann ausfahre und bezahle, dann habe ich das rechtlich genutzt.
Vignettestation ist in dem Sinne nicht die Jahresgebühr, sondern eine Trassierung was ich tatsächlich genutzt habe.

--

 

amat victoria curam
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Marwoj „In wie weit weißt du das alles erfaßt wird ? Ich habe bis ...“
Optionen
Vignettestation ist in dem Sinne nicht die Jahresgebühr

Du kannst (z.B. in Österreich) sehr wohl eine Jahresvignette kaufen und damit eine Jahresgebühr bezahlen. Das hat mit Trassierung nichts zu tun.

http://www.oeamtc.at/?id=2500%2C1373867%2C%2C

Gruß, mawe2

bei Antwort benachrichtigen
Marwoj mawe2 „Du kannst z.B. in Österreich sehr wohl eine Jahresvignette ...“
Optionen

Kontrolliert das wer ?  Auf Selbstdisziplin kannst du dich verzichten..:)
Quasi.. erwischt= Strafe, nicht erwischt =Freude.

Wieviele pendeln täglich und kürzen "nur" ab ohne s.g. Plakette ?
--

amat victoria curam
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Marwoj „Kontrolliert das wer ? Auf Selbstdisziplin kannst du dich ...“
Optionen
Kontrolliert das wer ?

In Österreich kontrolliert das die Polizei.

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Marwoj „In wie weit weißt du das alles erfaßt wird ? Ich habe bis ...“
Optionen
In wie weit weißt du das alles erfaßt wird ?
Nähert sich ein Fahrzeug – egal welcher Art – der Brücke, wird zuerst ein Frontalfoto des Fahrzeugs erstellt. Beim Durchfahren der Brücke wird ein 3D-Fahrzeug-Profil erstellt, anhand dessen vom Erkennungscomputer entschieden wird, ob es sich um ein mautpflichtiges (Lastkraftwagen) oder um ein nicht-mautpflichtiges Fahrzeug (meist Pkw) handelt. Datensätze von nicht-mautpflichtigen Fahrzeugen werden sogleich gelöscht. Datensätze von mautpflichtigen Fahrzeugen werden entsprechend weiter verarbeitet.

Wikipedia

 

 

 

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Marwoj torsten40 „Wikipedia“
Optionen

LOL..ich mag die Quelle in echt...

Wer wertet tausende Fotos auf einer Stelle täglich aus ? Blitzt da etwa bei einem LKW um ihn zu erfassen oder Blitzt auch bei PKW. ?

entsprechend weiter verarbeitet.

klasse..und wie ? Vertrauen sicherlich durch unkontrollierten Strom auf D-Autobahnen. Und Zufall bei der Kontrolle was endlich etwas Gewinne bringt. Und dafür braucht man wieder Polizei, als hätten sie nichts anders zu tun.
--

 

amat victoria curam
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Marwoj „LOL..ich mag die Quelle in echt... Wer wertet tausende Fotos ...“
Optionen
Wer wertet tausende Fotos auf einer Stelle täglich aus ?

Das passiert durch automatische Bildverarbeitung, ohne menschlichen Eingriff. Und Kennzeichenerkennung ist schon lange nicht mehr spektakulär. Die Mautbrüchen sollten am Ende nur noch eine Liste mit LKW-Kennzeichen, Zeitpunkt, und sofern sich das aus dem 3D Profil extrahieren lässt noch die Anzahl der Achsen (die sind AFAIK relevant für die Höhe der Maut). Das kann man dann später mit den Daten der OBUs abgleichen.

Gruß
bor

bei Antwort benachrichtigen
Marwoj Borlander „Das passiert durch automatische Bildverarbeitung, ohne ...“
Optionen

Bor... du kannst glauben oder auch nicht wieviele Brummis die Odergrenze passieren ohne Konsequenzen. Elektronisch bitte was ?
Wer informiert mich als Steuerzahler wie das funktioniert? Wie nimmst du Gebühren aus einem LKW der im Osten irgendwo per Handy zugelassen ist?
Märchen sind das... und prüft keiner. Höchstens Zufall als manuelle Kontrolle.

Einem Mensch muß du schon Fußketten per GPS anlegen um seine Tätigkeit/Job/Arbeit zu kontrollieren, oder einfach Schranke ein... per MENSCH prüfen.... Kohle abkassieren.
Punkt...

amat victoria curam
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Marwoj „Bor... du kannst glauben oder auch nicht wieviele Brummis ...“
Optionen

Unter https://de.wikipedia.org/wiki/Mautbrücke wird das grobe Verfahren erklärt.

"Falls ein Fahrer als Mautpreller erkannt wird, werden die Daten an das Bundesamt für Güterverkehr übergeben, welches ein Bußgeldverfahren gegen den Fahrzeughalter einleitet." Ist im Ausland natürlich etwas schwieriger einzutreiben, irgendwann muss dann ggf. wohl bei persönlicher Kontrolle nachgezahlt werden…

bei Antwort benachrichtigen
jueki torsten40 „Also doch PKW-Maut“
Optionen
Die Regierung sieht vor, dass es nun doch eine PKW-Maut geben wird

Und Herr Friedrich wollte auch sogleich, sehr einfühlsam mitten in der NSA- Affäre, sogleich auf die damit gesammelten Daten zugreifen.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
jueki Nachtrag zu: „Und Herr Friedrich wollte auch sogleich, sehr einfühlsam ...“
Optionen
Herr Friedrich wollte auch [...] auf die damit gesammelten Daten zugreifen.

Bewegungsprofile erstellen mit maut- Daten:

http://winfuture.de/news,78701.html

(hatte ich vergessen, zu verlinken)

Jürtgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen