Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.430 Themen, 80.027 Beiträge

bremst eine netzwerkkarte den rechner aus??

Hühnerschregga / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

hallo zusammen.

Grund für die oben genannte these ist battlefield 2. Wenn ich online spiele, ruckelt (oder lagt, je wie mans betrachtet) das spiel relativ häufig (bzw fast immer).
Da mein rechner (xp2400, r9800pro, 768mb Ram) nicht der schnellste ist, dachte ich es läge daran. Also grafikdetails runter (auf 800x600 medium). Das ruckeln blieb aber. Trotz ping von ca 50.
Komisch, dachte ich, und starte mal n single-player spiel. Da lief alles flüssig.

Nu frage ich mich, ob es wirklich so viel mehr rechenaufwand ist, online zu spielen, als 15 bots zu "berechnen" oder ob meine netzwerkkarte flasch konfiguriert ist.

Das mein rechner online stark einbricht, ist mir auch schon in Joint Operations (demo) aufgefallen. Wenn ich nen server aufgemacht habe (also allein war) lief alles flüssig.
Sobald ich irgendwo jointe: ruckeln wie sau...

Hat irgendwer ne ahnung woran das liegt?
wäre dankbar für jede hilfe.

mfg, Hühnerschregga.

Achja: das LAN hier (3pcs über router auf dsl 2000) ist auch relativ langsam. Der zugriff auf den rechner meines bruders dauert fast ewig. die datenübertragung dagegen scheint normal zu laufen. genau so umgekehrt.
Unser router ist von netgear. genauer weiß ich jetzt nicht. kommt nach, falls es nötig ist.
Die Netzwerkkarte sitzt in pci-slot 2 (laut hardware-manager) und ist eine realtek rlt8139 und "wie üblich" konfiguriert (feste ip, subnet-maske und gateway; tcp/ip und ipx installiert).

bei Antwort benachrichtigen
dirk42799 Hühnerschregga

„bremst eine netzwerkkarte den rechner aus??“

Optionen

für gewöhnlich kann man an einer LAN-NIC nicht viel falsch konfigurieren.
Entwede sie läuft - oder nicht.
Insbesondere, daß Du bei Kommunikation mit Deinem Bruder Probleme hast, macht mich stutzig.

Zu der Rechenintensität von BF2 kann ich nix sagen, kann´s mir aber persönlich nicht vorstellen.

Hast Du die NIC mal mit ´nem Treiberupdate verwöhnt?

Dirk

ja, ich schreibe absichtlich nach den alten Rechtschreibregeln!
bei Antwort benachrichtigen
Hühnerschregga dirk42799

„für gewöhnlich kann man an einer LAN-NIC nicht viel falsch konfigurieren....“

Optionen

danke für die antwort.

ne, hab noch nie n treiberupdate gemacht. Hab immer die Win-Treiber benutzt. Lade aber grad die neusten runter. Mal sehen, was es bringt.

Aber zu den Verbindungsschwierigkeiten mit meinem bruder:
Wenn ich in die netzwerkumgebung gehe, sehe ich ihn gar nicht erst. Nur über suchen (ip oder name) finde ich ihn. Und wenn ich dann auf ihn zugreife (gucken, was er freigegeben hat), dauert das so 10-20sek., bis ich alles sehe.
Könnte das nicht auch ne einstellungssache von WinXP sein.??
Oder könnte der router etwas damit zu tun haben? Der verhält sich auch irgendwie komisch. Zum beispiel kann ich grad nciht auf ihn zugreifen, obwohl i-net läuft und ich ihn mit 0ms pingen kann :/

mfg, Hühnerschregga

bei Antwort benachrichtigen
dirk42799 Hühnerschregga

„danke für die antwort. ne, hab noch nie n treiberupdate gemacht. Hab immer die...“

Optionen

ein Ping mit 0 ms???
Das klingt in der Tat nach einem Problem am Router...
Kannst Du beide PCs mal mit ´nem Cross-over-Kabel verbinden?
DHCP oder statische IPs?

Dirk

ja, ich schreibe absichtlich nach den alten Rechtschreibregeln!
bei Antwort benachrichtigen
Hühnerschregga dirk42799

„ein Ping mit 0 ms??? Das klingt in der Tat nach einem Problem am Router......“

Optionen

so...
Habs jetzt mal n bissl mit den neuen treibern probiert.
Das ruckeln ist noch da.

Und zu unserem lokalem Netzwerk:
Wenn ich den router pinge, bleibt die verzögerung 0ms (was ist daran so schlimm?).
Das gleiche, wenn ich meinen burder pinge. auch 0ms.
Aber wenn ich auf ihn zugreifen will (hab der einfachkeit wegen ne verknüpfung aufm desktop) dauerts ca 17sek, bis sich das fenster öffnet.
Die Transferrate scheint normal (ca 3min für 460mb).

Ein weiteres Problem ist, dass mein bruder, wenn er von mir kopieren will, oft keine rechte oder ähnliches hat. Ich muss dann immer umständlich dem "GAST"-Account den zugriff auf diesen ordner genehmigen, bevor es klappt.

Auf den Router kann ich immer noch nicht zugreifen (über http-setup oder wie das heißt).
Mein bruder auch nicht. Da das i-net aber läuft, lass ich es mal mit dem gewaltsamen neustart. (mein bruder war dagegen)

der router ist übrigens eine netgear RP614v2 von MM.

Und zu deinen fragen: Cross-over kabel geht nicht ohne weiters, da mein pc im 1. stock und der meines bruders im keller steht. Und die ips sind festgelegt. DHCP ist aus.

noch irgendwelche geistesblitze?
schomal danke für deine mühen

mfg, Hühnerschregga

bei Antwort benachrichtigen