Nachhaltigkeit 127 Themen, 3.090 Beiträge

Nichts Neues

kongking / 16 Antworten / Baumansicht Nickles

The same procedure as every year.

Stiftung Warentest hat mal wieder Waschmaschinen getestet. Und ist zum selben Ergebnis gekommen wie ich schon 2013 geschrieben habe:

https://www.nickles.de/forum/nachhaltigkeit/2013/wer-waescht-mit-60-grad-anscheinend-keiner-538967288.html

2013. Ist verdammt lang her...

Hier neu:
https://www.t-online.de/ratgeber/id_86671432/stiftung-warentest-die-besten-waschmaschinen-im-test.html

Boa, ja ich weiß. T-Online. War früher mal eine gute Adresse.

Wer auf Sparsamkeit setzt nimmt letztlich wesentlich längere Waschzeiten in Kauf. Verschleiß der Maschine inbegriffen.

Warum ich erneut poste?

Weil ich wieder zum guten alten Waschpulver greife. Hab einmal Persil Discs und Ariel Pods probiert. Alles für die Tonne. Die Pods landen beim Waschen regelmäßig unten im Bullauge der WaMa. Da kann man die bunten Teile sehr schön sehen bis sie im Spülgang dann verschwinden.

Ansonsten:

Give me a cool Corona, bitte nicht mit 60 GradKüssend

https://www.youtube.com/watch?v=mp92dHFV3oU

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=mp92dHFV3oU
Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert aehnliches jeden Tag auf Twitter. Moechten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso kongking

„Nichts Neues“

Optionen
Weil ich wieder zum guten alten Waschpulver greife.


Haben wir noch nie anders gemacht, auch beim Spüler nicht und statt Zusätzen wie Calgon nach Wasserhärte dosiert. Lediglich Flüssigwaschmittel ist da noch eine Option, weil sich das ebenfalls verteilt.

Was hier im Test allerdings fehlt, sind generell die Steherqualitäten der Maschinen, da nur das Waschen selber beurteilt wird.

Mit AEG bin ich da nicht sehr zufrieden, denn "unsere" aus dem Erbe meiner Eltern hat nach 7 Jahren mit einem Serienfehler der Platine aufgegeben. Ersatz dieses Dings finanziell utopisch.

Die vorherige Siemens hat mit zweimal neuen Kohlen und einem Satz neuer Trommellager immerhin 20 Jahre durchgehalten und ist jetzt vermutlich immer noch irgendwo im Einsatz.

Inzwischen sind wir daher auch zu Miele gewechselt, schon wegen der Ersatzteilvorrätigkeit.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 fakiauso

„Haben wir noch nie anders gemacht, auch beim Spüler nicht und statt Zusätzen wie Calgon nach Wasserhärte dosiert. ...“

Optionen
Lediglich Flüssigwaschmittel ist da noch eine Option, weil sich das ebenfalls verteilt.

Vor einiger Zeit bin ich von Pulver auf Flüssigwaschmittel umgestiegen, in der Hoffnung, dass sich das Thema "Fettläuse" dann erledigt hat– nicht lachen, heißt wirklich so: https://de.wikipedia.org/wiki/Fettl%C3%A4use. Die sind aber leider immer noch da...

Wenn ich eine Garantie dafür hätte, dass dieses Thema mit einer nagelneue Miele-Maschine endlich Geschichte wäre, könnte ich glatt schwach werden und mich von meiner mittlerweile 18 Jahre alten Candy / Hoover-Maschine trennen...

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Olaf19

„Vor einiger Zeit bin ich von Pulver auf Flüssigwaschmittel umgestiegen, in der Hoffnung, dass sich das Thema Fettläuse ...“

Optionen

Der Dreck wird ja nicht weniger, weil du eine neue Maschine kaufst. Unsere Miele läuft seit 13 Jahren ohne mucken. Die sieht aus, wie neu, allerdings wird die mehr geputzt, als sie wäscht. Meine Frau hat da echt nen Spleen. Ich darf zwar mal ausräumen, oder schauen, waschen darf ich nicht. Fass meine Sachen nicht an, kriege ich dann zu hören. Die lässt sogar immer das Wasser nach der Wäsche ab.

Ich vermute eine Art Trauma. Ich glaube 1, oder 2 Monate nachdem sie einzog, zerbröselte das Wasserpumpenrad aus Kunststoff, von der alten Siemens. Da war sie völlig fertig und dachte sie würde Ärger kriegen. Hat sie natürlich nicht, aber irgendwie sitzt der Schock immer noch irgendwo in den unergründlichen weiblichen Tiefen drin.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Fetzen

„Der Dreck wird ja nicht weniger, weil du eine neue Maschine kaufst. Unsere Miele läuft seit 13 Jahren ohne mucken. Die ...“

Optionen

Hi Fetzen, schön mal wieder von dir zu lesen!

(Grüß gern auch deine Frau von mir; ich glaube aber, 11 Jahre nach dem gemeinsamen Oktoberfestbesuch 2009 sind evtl. doch zu lange, als dass sie sich an mich erinnern würde :)

Der Dreck wird ja nicht weniger, weil du eine neue Maschine kaufst.

Nein, sicher nicht. Aber einer hochwertigen neuen Maschine (Miele Bj. 2020, steht seit Ende August hier) traue ich schon bessere Ergebnisse zu als einem alten Billigheimer (Candy Bj. 2002, zum Einzug in die neue Wohnung gekauft).

Dass die Candy überhaupt über 18 Jahre durchhält, ist schon toll; nach allem, was ich später über diese Marke gelesen habe, u.a. auch bei Nickles, hätte ich das nicht erwartet.

Wenn ich nicht beim Versuch, das Flusensieb zu reinigen, selbiges erfolgreich kaputt gefummelt hätte – ehatte sich beim Wiedereinsetzen verkantet, beim Versuch es erneut heraus zu nehmen, hatte ich dann ein Teil davon, dessen Deckel, in der Hand – würde die jetzt noch klaglos ihren Dienst tun.

Ein Ersatz-Flusensieb hätte übrigens 28,95 EUR gekostet. Das gibt es in 4 sehr ähnlich aussehenden Versionen, jede davon für ca. 25 Modelle, nur meine Modellnummer war nicht dabei – wahrscheinlich zu alt. Außerdem hätte ich erstmal das verkantete alte Sieb so kunstvoll entfernen müssen, dass ich mir nicht gleich die Fassung davon ruiniert hätte...

Nee, es war dann doch Zeit für eine neue. Endlich ne echte Miele im Haus :-D

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Olaf19

„Hi Fetzen, schön mal wieder von dir zu lesen! Grüß gern auch deine Frau von mir ich glaube aber, 11 Jahre nach dem ...“

Optionen

Grüsse richte ich aus, wenn sie sich von der Surhaxe (Eisbein) erholt hat, die sie sich gestern Abend reingepresst hat. ;) So 1-2x im Jahr muss das sein und ist in der Wirtschaft richtig lecker.

Auf jeden Fall dürften sich die Nachbarn freuen, dass sie ab jetzt nicht mehr wissen, wann du wäschst. ;) Im Ernst, wir haben mittlerweile komplett auf Miele umgestellt und haben es nicht bereut. Gut, der Herd fehlt noch, aber wir überlegen schon und der Frittierschrank/Gefrierschrank (geniale Wortschöpfung von ihr) ist von Siemens, weil Miele da sowieso nur Aufkleber verteilt.

Unsere Waschmaschine hat keinen Aquastopp, weil der Schlauch so stark dimensioniert ist, daß der bei normalem Gebrauch gar nicht kaputt gehen kann. Keine Ahnung, was sie jetzt machen, aber z.B. sind die Auffangwannen aus Metall, nicht aus Kunststoff. Flutscht dir eine Socke durch die Dichtung und donnert mit 1600 U/min auf eine durch Waschmittel poröse Kunststoffwanne, dann hat die gelitten und sollte mal Wasser auslaufen, dann ist da nichts mehr, was es noch aufhält.

Ich habe nie Flüssig-Wm benutzt, nur Pulver, aber wenn Frau entscheidet, dass umgestellt wird, dann bist du besser ruhig, das schont die Nerven. Wenigsten den Weichspüler konnte ich ihr ausreden. Das mit der Verstopfung durch Umstellung zw Pulver Flüssig-Wm muss ich mal sagen, danke dafür an den Herrn Diesel! Ich denke aber, der einzige Effekt wird sein, dass sie es dann direkt in die Trommel schüttet.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Fetzen

„Grüsse richte ich aus, wenn sie sich von der Surhaxe Eisbein erholt hat, die sie sich gestern Abend reingepresst hat. So ...“

Optionen
Auf jeden Fall dürften sich die Nachbarn freuen, dass sie ab jetzt nicht mehr wissen, wann du wäschst. ;)

Jjjein... siehe meine Antwort von eben auf den Heidelberger Diesel: https://www.nickles.de/thread_cache/539276190.html#_pc – in a nutshell: etwas leiser ist sie schon, aber nicht so signifikant wie ich vermutet hätte. Anscheinend war meine alte Candy in jeder Hinsicht eine Musterschülerin.

wir haben mittlerweile komplett auf Miele umgestellt und haben es nicht bereut.

Ist Miele auch bei allen anderen Weißware-Geräten so weit vorn? Mir war das so explizit nur von Waschmaschinen bekannt. Ansonsten habe ich

  • Kühlschrank (Sports Line, Bj. 2002) und
  • Herd (HEA23B158, Bj. 2017) jeweils von Bosch, sowie
  • Staubsauger von Dyson (Absolute v8, umsteckbar zum Handstaubsauger => geil!!).
Unsere Waschmaschine hat keinen Aquastopp, weil der Schlauch so stark dimensioniert ist, daß der bei normalem Gebrauch gar nicht kaputt gehen kann.

Zu meinem anfänglichen Entsetzen hat meine neue Miele auch keinen Aquastopp – wenigstens nicht äußerlich erkennbar; der Klassiker ist ja die sichtbare Montage zwischen Wasserhahn und Schlauchende.

Laut Miele-Kundendienst befindet sich der Aquastopp in der Maschine selbst – ich hoffe einmal, dass das so stimmt. Falls mich eines Tages die Paranoia packt, kann ich ja noch einen nachrüsten...

Flüssig vs. Pulver: ich habe früher nur Pulver verwendet und bin vor ein, zwei Jahren auf Flüssigwaschmittel umgestiegen, in der Hoffnung, dass die kleinen weißen Fleckchen auf speziell dunkler Wäsche dann weniger werden.

Was ich aber versäumt hatte, war, die Einspülkammer zu reinigen, da hatten sich weich gewordene Pulverklümpchen festgeklebt wie Kaugummis. Die Reinigung kam dann aber zu spät, da war das Teil schon in den ewigen Waschgründen, wie ich kurz darauf feststsellte...

Naja, nun ist wieder alles auf Anfang, und allein der signifikant höhere Anschaffungspreis meiner Miele sollte Motivation genug sein, das Thema Wartung und Pflege ernster zu nehmen als in früheren Jahren!

CU
Olaf

PS:

So 1-2x im Jahr muss das sein und ist in der Wirtschaft richtig lecker.

Ich glaube, ich muss auch bald mal wieder nach Oberbayern...

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Olaf19

„Jjjein... siehe meine Antwort von eben auf den Heidelberger Diesel: https://www.nickles.de/thread_cache/539276190.html _pc ...“

Optionen

Sie kennt dich noch, ergo Gruß zurück!

Miele macht gute Herde und Geschirrspüler. Dass sich die Öfen sehr gut reinigen lassen, besser als die der anderen Hersteller, habe ich von mehreren Seiten gehört. Den Geschirrspüler mag ich, wegen seiner Besteckschublade. Ich habe so gut wie keine Rostflecken. Es kommt mal vor, aber bei dem alten Siemens mit Korb war das die Regel und vor allem größer und kräftiger. Am Besteck sollte es nicht liegen, das ist von Villeroy & Boch und WMF. Der Wäschetrockner ist klasse, weil der wesentlich weniger Abrieb bei den Klamotten produziert, als der Vorgänger.

Ich würde mir 1-2x im Jahr einen Maschinenreiniger gönnen und alle 1-2 Monate einen Kochwaschgang entweder leer, oder mit 2 alten Lumpen durchlaufen lassen, dann sollte nix mehr muffeln.

Und es bleibt bei flüssig, wegen der Rückstände auf dunklen Sachen, PUNKT! Und warum sich Männer über solche Sachen unterhalten würden, wenn sie keine Ahnung haben, himmelherrgottnochmal!!!

Ich habe es versucht....

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Fetzen

„Sie kennt dich noch, ergo Gruß zurück! Miele macht gute Herde und Geschirrspüler. Dass sich die Öfen sehr gut reinigen ...“

Optionen
Miele macht gute Herde und Geschirrspüler. Dass sich die Öfen sehr gut reinigen lassen, besser als die der anderen Hersteller, habe ich von mehreren Seiten gehört. Den Geschirrspüler mag ich, wegen seiner Besteckschublade.

Bei mir passt räumlich kein Geschirrspüler mehr 'rein, sonst wäre da aber auch Miele die erste Wahl für mich. Ganz naiv gedacht von mir: Waschmaschine und Geschirrspüler sind ja sachlich irgendwie "verwandt", also liegt es nahe, dass ein Hersteller, der vom einen Gerätetyp mit das Beste herstellt, was der Markt hergibt, auch beim anderen Gerätetyp Qualität produziert.

Sicherlich gibt es von Miele auch gute Staubsauger, aber da ist trotzdem Dyson bei mir Favorit, und mein Bosch-Kühlschrank und -Herd (Ceranplatten ohne Induktion) geben auch keinen Anlass zur Klage.

Am Besteck sollte es nicht liegen, das ist von Villeroy & Boch und WMF.

Ich habe "Zwilling Minimale", das ist auch recht schick und höhere Qualität. Meine Pfanne und Töpfe sind wiederum von WMF. Nur so der Vollständigkeit halber :)

Ich würde mir 1-2x im Jahr einen Maschinenreiniger gönnen und alle 1-2 Monate einen Kochwaschgang entweder leer, oder mit 2 alten Lumpen

Das klingt nach einem guten Tipp; ist es für die Maschine besser (schonender?), wenn man die alten Lumpen mitkocht, oder was hat das für eine Funktion?

Und es bleibt bei flüssig, wegen der Rückstände auf dunklen Sachen, PUNKT! Und warum sich Männer über solche Sachen unterhalten würden, wenn sie keine Ahnung haben, himmelherrgottnochmal!!!

ACK.

Cheers
Olaf

PS:

Sie kennt dich noch, ergo Gruß zurück!

Wahnsinn... Respekt! Du hast ihr bestimmt die alten Fotos vom Oktoberfest gezeigt, so von wegen Olaf im Autoscooter :D

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel Olaf19

„Vor einiger Zeit bin ich von Pulver auf Flüssigwaschmittel umgestiegen, in der Hoffnung, dass sich das Thema Fettläuse ...“

Optionen

Hallo Olaf,

"Fettläuse" sind ein Zeichen von Unterdosierung des Waschmittels.

Waschmittel nach Wasserhärte des Wassers, Verschmutzungsgrad der Wäche und Füllung der Waschmaschine (Gewicht) dosieren.
Es ist im Zweifel immer besser, eine geringfügige Überdosierung, als Unterdosieren des Waschmittels vorzunehmen.
Mit Geringfügig meine ich natürlich nicht, ein halben Messbecher mehr Waschmittel, als vom Waschmittelhersteller vorgesehen.

Wurde Wäsche im Sommer beim Sport, oder der Arbeit getragen, dann ist sie auch ohne sichtbare Flecken schon stark Verschmutzt, das sollte man bei der Waschmitteldosierung ebenfalls berücksichtigen, sonst entstehen in der Waschmaschine mit der Zeit Rückstände z.B. "Fettläuse", welche dann mit der Zeit muffeln, ab und zu eine Kochwäsche, hält die Waschmaschine ebenfalls sauber.

Flüssigwaschmittel ist bei Kochwäsche ungeeignet, dazu gibt es auch Hinweise der Waschmaschinenhersteller, Ausnahme bei Miele Twin-Dos, hier wird mit UltraPhase 2, dem Waschprozess das Bleichmittel zum optimalen Zeitpunkt und Menge hinzugefügt.

Bis jetzt hatte ich schon immer eine Miele Waschmaschine, die 1. Waschmaschine, war leider ein sogenanntes Montagsgerät aus dem Großhandel.

Flüssigwaschmittel- Dosierungen bei Waschmaschinen, haben jedoch einen Nachteil, wenn eine gewisse Zeitdauer nur noch Pulverwaschmittel verwendet wird und die Dosieranlage nicht zuvor mit Wassergefüllten (Waschmittel) Patronen gespült wurde, dann wird das Flüssigwaschmittel ln der Dosiereinheit und Waschmittelschläuchen Zähflüssig, oder gar Silikonartig trocken und die Dosiereinheit plus Waschmittelschläuche müssen Umgetauscht werden, darum immer die Bedienungsanleitung bei solchen Geräten beachten.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
globe-trotter hddiesel

„Hallo Olaf, Fettläuse sind ein Zeichen von Unterdosierung des Waschmittels. Waschmittel nach Wasserhärte des Wassers, ...“

Optionen
Bis jetzt hatte ich schon immer eine Miele Waschmaschine

Unsere letzte Miele Waschmaschine wurde Weihnachten 1990 gekauft und hat bis zum Februar diesen Jahres (2020) problemlos Unmengen gewaschen = 30 Jahre ohne irgendeinen Defekt, einschl. 4 Umzüge!

Natürlich ist die Neue auch wieder eine Miele - und eine der wenigen, die auch im sog. "Sparprogramm" mit der richtigen Temperatur, z.B. 60°C wäscht.

Waschmittel nur das billigste Pulver, das auch die professionellen Wäschereien benutzen, 50 Kg für 39 € + MWST. Zweimal pro Jahr ein langer Kochwaschgang mit alten Lappen zur Reinigung der Maschine.

Allen ist das Denken erlaubt, vielen bleibt es erspart. (Curt Goetz)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hddiesel

„Hallo Olaf, Fettläuse sind ein Zeichen von Unterdosierung des Waschmittels. Waschmittel nach Wasserhärte des Wassers, ...“

Optionen

Hi Karl,

"Fettläuse" sind ein Zeichen von Unterdosierung des Waschmittels.

...kann ich eigentlich ausschließen, da ich die Dosierungsanleitung auf der Verpackung eigentlich immer gut befolgt habe. Im Zweifelsfall habe ich gemäß der guten alten "Viel hilft viel"-Weisheit eher eine kleine Schippe draufgepackt.

Aber nun schlummert die olle Candy-Maschine ja in den ewigen Waschgründen; neues Spiel neues Glück mit meiner Miele, und die hat bislang keine Fettläuse produziert. Allerdings steht sie auch erst wenige Wochen hier und hat noch nicht so viele Waschgänge auf dem Buckel!

Danke in jedem Fall für deine Tipps!

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel Olaf19

„Hi Karl, ...kann ich eigentlich ausschließen, da ich die Dosierungsanleitung auf der Verpackung eigentlich immer gut ...“

Optionen

Hallo Olaf,

zwischen Candy Technik und Miele Technik mit FU-Antrieb, ist natürlich auch bei der Betriebslautstärke ein gewaltiger Unterschied, bei Miele hört man nur das Wasser plätschern während dem Waschvorgang und beim Schleudern ist bis 800 Umdrehungen nur die Lagenpumpe das lauteste Teil bei der Waschmaschine, ist die Wäsche günstig in der Trommel verteilt darf die Drehzahl auch schon über 1200 Umdrehungen liegen bis die Schleuderdrehzahl und Laugenpumpe etwa die gleiche Lautstärke haben, auch bei 1800 Umdrehungen ist das Mielegerät noch angenehm Leise und wesentlich leiser, als eine Candy mit wesentlich weniger, als die Halbe Drehzahl der Miele beim Schleudern.

Ebenso hat der Miele FU-Antrieb, ein hohes Drehmoment, bei niedrigem Stromverbrauch und flüsterleisem Motorlauf.

Bei der ersten Wäsche mit der neuen Miele NAVITRONIC W 3985 WPS, hatten wir vor Jahren im Bügelzimmer daneben, noch nicht einmal das Endschleudern der Waschmaschine mitbekommen, da wir noch den alten Antrieb gewöhnt waren, war natürlich eine angenehme Überraschung für uns.

Das einzige Ersatzteil, das ich seit Mai 2007 umtauschen musste, war ein kleiner Printtrafo der Leistungsplatine, den ich durch einen Printtrafo mit doppelter Leistung ersetzt habe.

Auch heute läuft sie noch leise wie damals, hoffentlich noch viele Jahre, bei meinen 68 Jahren, ist schon die Frage, wer sich zuerst verabschiedet.Zwinkernd

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hddiesel

„Hallo Olaf, zwischen Candy Technik und Miele Technik mit FU-Antrieb, ist natürlich auch bei der Betriebslautstärke ein ...“

Optionen

Hi nochmal,

Stichwort Lautstärke: das habe ich schon oft gelesen, dass die Mieles so leise sein sollen, ist mir im Vergleich zu meiner alten Maschine ehrlich gesagt aber nicht so sehr aufgefallen. Meine Candy war vielleicht ein Sonntagsexemplar, in jeder Hinsicht :)

Übrigens hatten mir die Nachbarn unter mir vor Jahren einmal 4 kreisrunde Untersetzer für meine Maschine geschenkt(!) – ich hätte ihnen die gern bezahlt, aber sie wollten kein Geld dafür haben – die ziehen schalldämpfungstechnisch richtig die Wurst vom Teller.

Die neue Miele habe ich in meinem jugendlichen Leichtsinn erstmal ohne diese Untersetzer betrieben. Beim ersten Schleudern habe ich gedacht, die Wände stürzen ein; die Maschine hat derart gerüttelt und vibriert, dass sie fast unsichtbar wurde, wie eine australische Zitterspinne...

Die Untersätze wieder druntergesetzt – alles wunderbar.

Maximale Drehzahl ist übrigens 1600 U/min; ich habe mich bislang mit 1200 begnügt, die Wäsche ist z.T. trotzdem schon fast knochentrocken, wenn sie aus der Maschine kommt.

Danach wird sie bei mir ganz oldschool auf ein Trocknergestell gehängt :)

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel Olaf19

„Hi nochmal, Stichwort Lautstärke: das habe ich schon oft gelesen, dass die Mieles so leise sein sollen, ist mir im ...“

Optionen

Hallo Olaf,

zu Trommelumfang, maximaler Schleuderdrehzahl und Lautstärke.
Meine Miele hat ein Fassungsvermögen von 6 kg Trockenwäsche und den damals bei bestimmten Waschmaschinen verwendeten FU-Antrieb, jetzt kannst du bei Dir vergleichen.

Hast du eine Miele mit einem Fassungsvermögen von 9 kg Trockenwäsche, ist der Trommelumfang etwas größer und die maximale Schleuderdrehzahl etwas kleiner, das Trockenergebnis jedoch fast das Gleiche.

Den Hinweis zum Aquastopp, findest du in der Bedienungsanleitung,.

Der Maschinen- Boden ist geschlossen und ein Schwimmer befindet sich am Maschinenboden, welcher bei einem Leck den Wasserzulauf abstellt und die Abwasserpumpe bei einer gewissen Wasserhöhe einschaltet, deshalb Klappe zum Abwassersieb immer leicht nach Unten drücken, damit beim herausdrehen des Siebs kein Wasser auf den Maschinenboden nach innen fließt, sonst wird nach einer bestimmten Menge Wasser auf dem Maschinenboden, der Aquastopp ausgelöst und das Wasser auf dem Maschinenboden muss erst wieder entfernt werden, um weiter Waschen zu können.

Wurde das Gerät mit der Wasserwaage ausgerichtet und die Waschmaschine an den Füssen, über Kreuz durch Korrektur der Stellfüße gleichmäßig Belastet
(Einmal das Gerät über Kreuz versuchen zu wackeln, sollte sich gleich anfühlen, von vorne Links nach hinten Rechts und vorne Rechts nach hinten Links), dann steht die Waschmaschine beim Schleudern wie eine Eins, vorausgesetzt der Boden ist Stabil und gibt nicht nach.

Bei dunkler empfindlicher Wäsche, empfiehlt sich Flüssigwaschmittel, ansonsten das normale Pulverwaschmittel, bei schwarzer Wäsche fast Pflicht.

Modern Waschmaschinen mit geringem Wasserverbrauch und Wasserhöhe in der Trommel, erfordern eigentlich Kompaktwaschmittel, da hier der Füllstoffanteil sehr gering ist, bei den normalen Waschmitteln, hat der Füllstoffanteil einen mittleren Wert und bei Super Angeboten, mit jetzt 10 %, 20% und mehr Inhalt als zuvor, haben die Waschmittel einen sehr hohen Füllstoffanteil.
Der Waschmittelhersteller möchte schließich mit dem Waschmittelverkauf, so viel wie möglich verdienen und das trotz Sonderangebot.
So stimmt ja auch seine Aussage mit jetzt mehr Inhalt als zuvor.

Diese Infos stammen von einen Lehrgang, über moderne Energiesparende Waschmaschinen und moderne Waschmittel.

Da ich kein Laborant bin, konnte ich das nicht überprüfen, sollte sich jedoch bei dunkler Wäsche, an den Waschmittelrückständen nachweisen lassen.

Bei dunkler Wäsche und Waschpulver, empfiehlt sich daher auch, den zusätzlichen Spülgang zum Hauptprogramm zu wählen, um die Waschmittelrückstände in der Wäsche, nach dem letzten Spülgang gering zu halten, ebenso sollte die Einspülkammer sauber gehalten werden, damit keine verstreuten Waschmittelreste beim Spülen (Auch in Bezug auf das Weichspülfach) in die Trommel eingespült werden.

Sparen kann man eigentlich nur mit dem ECO-Programm.

Geldverschwenden mit den Kurzprogrammen, da kürzere Waschzeiten, einen hohen Wasserverbrauch und Energiebedarf erfordern.

Das gilt auch bei Geschirrspülern, auch Unabhängig vom Hersteller und Gerät.

Das Flecken-ABC von Miele,
ist bei einer bestimmten Fleckentfernung eine gute Hilfe,
das auch außerhalb der Waschmaschine.
Hier zum Flecken-ABC von Miele

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hddiesel

„Hallo Olaf, zu Trommelumfang, maximaler Schleuderdrehzahl und Lautstärke. Meine Miele hat ein Fassungsvermögen von 6 kg ...“

Optionen

Moin again,

Meine Miele hat ein Fassungsvermögen von 6 kg Trockenwäsche
Hast du eine Miele mit einem Fassungsvermögen von 9 kg Trockenwäsche ist der Trommelumfang etwas größer und die maximale Schleuderdrehzahl etwas kleiner, das Trockenergebnis jedoch fast das Gleiche.

Meine Miele WCD130 WCS hat 8 kg Fassungsvermögen und 1600 U/min max Drehzahl. Aber wie gesagt, genutzt habe ich bislang nur 1200; ich habe immer ein wenig Respekt vor Extremwerten und "bis zum Anschlag" gehen. Wenn ich die Maschine erst einmal länger besitze, werde ich das bestimmt auch ausprobieren.

Den Hinweis zum Aquastopp, findest du in der Bedienungsanleitung,.

Jo :) Ich hatte aber sowieso mit dem Kundendienst telefoniert, deswegen habe ich das Thema Aquastopp bei der Gelegenheit mit angesprochen.

Sparen kann man eigentlich nur mit dem ECO-Programm.

Prinzipiell ja, nur habe ich schon oft gelesen, dass dabei auch gleich die Temperatur mit reduziert wird. Bis auf einige robuste / weiße Sachen, denen ich 60° zumute (Frottee-Handtücher, Bettwäsche, etc.), wasche ich alles bei 40°. Das ist mir "kühl genug", noch weniger Grad möchte ich nicht.

Geldverschwenden mit den Kurzprogrammen, da kürzere Waschzeiten, einen hohen Wasserverbrauch und Energiebedarf erfordern.

Habe ich bei meiner alten Candy einige Male gemacht – die Vorstellung, dass die Wäsche schon nach (angeblich!) 32 Minuten bei 50° fertig sein soll, war zu verlockend, um das nicht auszuprobieren. Es waren dann aber doch 40 Minuten, was natürlich immer noch sehr wenig ist.

Aber nachdem ich in etlichen zuverlässigen Quellen gelesen hatte, dass das nicht nur die Wäsche unnötig stresst / verschleißt, sondern auch nicht umweltfreundlich ist, habe ich mir das ganz schnell wieder abgewöhnt!

Das Flecken-ABC von Miele, ist bei einer bestimmten Fleckentfernung eine gute Hilfe, das auch außerhalb der Waschmaschine.
Hier zum Flecken-ABC von Miele

Sehr gut, darauf greif ich bei passender Gelegenheit bestimmt einmal zurück. Überhaupt ist die Miele-Website recht lesenswert; auch die Auswahl des passenden Modells habe ich über deren Konfigurator gemacht, nachdem klar war, dass es Miele werden soll, keine Bosch und keine Siemens und erst recht keine Billigheimer wie AEG, Gorenje oder wieder Candy (trotz meiner überaus positiven Erfahrung – aber man soll das Glück auch nicht unnötig herausfordern.

Danke für deinen ausführlichen Beitrag!

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„Hi nochmal, Stichwort Lautstärke: das habe ich schon oft gelesen, dass die Mieles so leise sein sollen, ist mir im ...“

Optionen
Stichwort Lautstärke: das habe ich schon oft gelesen, dass die Mieles so leise sein sollen, ist mir im Vergleich zu meiner alten Maschine ehrlich gesagt aber nicht so sehr aufgefallen.


Das wiederum kann ich defintiv nur bestätigen. Wir haben inzwischen wie gesagt einen Toplader mit platzsicheren Schläuchen und das Ding ist abartig leise. Selbst das Schleudern ist kaum zu hören, wo vorher bald die ganze Bude gewackelt hat. Die Gummifüsse haben wir zwar ebenfalls drunter, aber das bei den vorherigen Maschinen wenig genützt als Entkoppler.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen