Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.209 Themen, 122.930 Beiträge

Kaputt?

mensch_v.0.2_beta / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Tag Leute!

Der folgende Post basiert auf einer Vermutung, die ich ganz gerne (nicht) bestätigt hätte. Ich bitte einen VIP den Post zu verschieben, sollte er nicht hierher passen.

Also, los gehts: Ich besitze ein P4P800, bei dem ich allerdings stark annehme, dass es kaputt ist. Folgendes Szenario: Ich schalte den Rechner an, er fährt hoch, es kommt der BIOS-POST. "checking NVRAM...ok"
Anschließend listet er noch meine Geräte (HDD/CD/USB/...) auf. Und jetzt kommts: Er schaltet sich ab. Zack. Einfach so. Ins BIOS komme ich auch nicht, da er sich vorher verabschiedet.
Ich denke (hoffe aber nicht), dass das MoBo Schrott ist.
Was sagt ihr, wie sieht eure Analyse aus? Könnte (Bitte, bitte!) auch etwas anderes dafür verantwortlich sein?

bei Antwort benachrichtigen
brain04 mensch_v.0.2_beta

„Kaputt?“

Optionen

hmm - ist der lüfter am CPU dran bzw. funktionert der Lüfter? Ich glaub eher, dass es daran liegt und wenn es so weiter geht, sagt der CPU bald FÜR IMMER lebewohl.

das wär meine Erstvermutung. Kam vor dem Problem schon öfters mal en bluescreen zuviel?

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
bei Antwort benachrichtigen
MadHatter mensch_v.0.2_beta

„Kaputt?“

Optionen

Hm, hab fast dasselbe Board, würde erstmal das Board einer Sichtprüfung auf gewölbte/geplatzte Kondensatoren unterziehen...

Kam der Fehler mit einem Mal (quasi über Nacht) oder konntest du schon vorher Instabilitäten o.ä. beobachten?

---Neuer Bildschirm gefällig?Hier Loch bohren:X
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_137978 mensch_v.0.2_beta

„Kaputt?“

Optionen

ich nehm mal an, wir reden über das Board, an dem du Biosupdates geübt hast.
Wenn du mir Mutmaßungen erlaubst, dann geb ich mal mein Senf zum besten.
Was wäre, wenn du eine Soundkarte eingebaut hast und eine Onboard? Was wäre, wenn beide Karten angemeldet sind? Ich könnte mir durchaus vorstellen, das sowas (auch gesteckte Graka und onboardgraka) die seltsamsten Fehler bringen.
Ich weis ja nicht, ob du das Bios auf default gestellt und dann eingestellt hast.
Ich würde, um so einen Fehler einzugrenzen, das Board freifliegend aufbauen und nur das nötigste anbauen.
Dann würd ich austesten (Testfestplatte dran) und dann aufbauen. Dann kannst du im groben feststellen, wann und wer so ein Problem erzeugt (hoffentlich).

bei Antwort benachrichtigen
haegar the horrible mensch_v.0.2_beta

„Kaputt?“

Optionen

Wie immer in solchen Fällen: abschalten, aufmachen, absuchen. ALLES! absuchen! D.h. wie schon gesagt wurde, auf geplatzte oder gar schon ausgelaufene Elkos achten. Auch IM Netzteil suchen! Vorher aber um Gottes Willen die 220V-Stromstrippe abziehen!

Dann alle Steckverbindungen abziehen (Controller- und Stromkabel), wenn möglich, die Kontakte abputzen und wieder zusammenstecken, dito die Steckkarten. Dann Ventilatoren reinigen und auf hinreichend festen Sitz prüfen. Bei AGP-Grafikkarten aufpassen, die müssen i.d.R. mehrfach "schnackeln", um korrekt einzurasten in den Slot. Stets auf verbogene Pins achten.

Dann wieder einschalten. Drehen sich alle Lüfter auch schon schnell?

Was ist mit dem Bootproblem? Immer noch dasselbe? Dann wieder abschalten und die unwichtigste Slotkarte abziehen, dann wieder einschalten und booten lassen. Oder mit USB-Geräten beginnen (USB-DSL-Modems spinnen gerne mal und blockieren). d.h. sie abziehen und dann die Reset-Taste drücken. Irgendwann sollte dann der Rechner normal durchbooten. Falls immer noch nicht, dann im BIOS die interne Hardware prüfen und probehalber das eine oder andere abschalten und neu booten.

bei Antwort benachrichtigen
rill mensch_v.0.2_beta

„Kaputt?“

Optionen

Könnte "Bad Caps" Problem sein, siehe hier.

rill

bei Antwort benachrichtigen
shnifti rill

„Elko-Problem?“

Optionen

Also, erstmal danke für eure Antworten.
Ich hab das gute Stück gerade nicht vor mir, aber der Lüfter schien zu gehen. Daran kann es jedoch nicht liegen, da ich ein solches Problem schon mal hatte, da hat die CPU mindestens noch 2min länger durchgehalten.
Netzteil hatte ich auch schon getauscht, daran konnte es nicht liegen.
Ich habe keine Soundkarte, nur Onboard, und keine Onboardgrafik, nur eine normale Karte.
Das BIOS hab ich selbstverständlich nicht auf Default gelassen, sondern individuell konfiguriert.
Ich habe den PC bereits "nackt" -d.h. ohne Karten- getestet, ohne Erfolg.
Auch Schrauben scheinen sich keine ins Gehäuse verirrt zu haben.
Sobald ich morgen die Kiste mal vor mir habe, checke ich mal die Elkos und poste dann das Ergebnis.

[edit]: Sorry für die Verwirrung, hab bei nem Kumpel gepostet, demzufolge ist das sein Account (ich bin mensch_v.0.2_beta).

Meine Seite: http://www.shnifti-web.de.vu
bei Antwort benachrichtigen