Archiv Extrem-Tuning, Overclocking, Modding 6.405 Themen, 32.488 Beiträge

Tip zur Wasserkühlung

Netzer / 18 Antworten / Baumansicht Nickles

Versucht mal anstatt Wasser Wärmeträgerflüssigkeit durch den Kühler zu pumpen. Die wird bei Solaranlagen verwendet.
Die Flüssigkeit gibt`s beim Sanitär-Heizungsinstallateur.
Habs noch nicht ausprobiert, war nur ein Gedankenblitz.
Müßte aber besser funzen als Wasser(Berufserfahrung).
Schreibt mal hier auf`m Board ob`s besser geht.
Viel Erfolg!!!
Grüße Netzer (Netzer)

Antwort:
Hallo Netzer,
die sogenannte Wärmeträgerflüssigkeit ist nichts weiter als Wasser mit Frostschutz. Diverse Allohole - hick's. Die Wärmekapazität von Allohol ist aber wesentlich geringer als die von Wasser. Siehe Physikbuch. Wasser ist DIE Kühlflüssigkeit überhaupt. Außerdem vertragen die Membran-Wasserpumpen keinen Allohol, die Gummimembran und die Dichtungen lösen sich auf. Ist nur eine Frage der Zeit. Nur einige Spezial-Öle zum Härten von Metall haben eine höhere Wärmekapazität als Wasser.
Außerdem ist dieses Thema kein Problem für die Leistungsfähigkeit der Wasserkühlung.
Das eigentliche Problem ist der Wärmetransport von der CPU auf den Kühlkörper über die begrenzte Fläche der CPU und die Erreichung eines brauchbaren Temperaturgefälles zwischen Kühlkörper und Wasser. ( Für unsere angehenden Ingenieure - Thema Entropie ).
Slot1 Celerons sind hier deutlich im Vorteil, da sie 2 Flächen zum Kühlen anbieten.
Der einzig mögliche Weg für eine Verbesserung der Kühlleistung ist der Einsatz von Materialien mit einer besseren Wärmeleitfähigkeit als Aluminium. Alu hat eine Wärmeleitfähigkeit von 240 J/(msK), Kupfer 390 /J(msK), Silber 420 J/(msK).
Da Silber in 10mm Stärke ein bischen teuer kommt, habe ich erstmal einen massiven Kupferkühler 50*50*10 angfertigt, der am Wochenende in die Testphase geht.
Damit ist dann die Evolution der einfachen passiven Wasserkühlung abgeschlossen. Ich werde mich dann anschließend mit wassergekühlten Peltier-Elementen rumärgen.
Ich hoffe der kleine Exkurs in die Physik war nicht zu anstrengend.
Hans
(Hans)

Antwort:
Habe alles geschnallt. Du scheinst ja `n richtiger Freak zu sein.
Da ich erst vor kurzem auf das Thema Wasserkühlung gestoßen bin, habe
ich noch Erfahrungs-Defiziete. Aber ich glaube ich werde auch "Wasser-Bastler".
Schon mal zwei Lüfter übereinandergeschraubt? Das bringt bei mir(Sockel7)ca. 50% mehr Kühlleistung.
Eine Frage noch: was ist ein "Peltier"?
Gruß Netzer
PS: Danke für die Info!
(Netzer)

Antwort:
Hallo Netzer,
ein Peltier-Element ist eine "Halbleiter-Wärmepumpe". Bei Stromfluß wird eine Seite kalt, die andere warm. Kling dich mal in eine Suchmaschine und schau dich mal um.
Ein dicker Kühlköper mit Winzlüfter bringt's auch. Besorg Dir mal einen Strangkühlköper ca. 40mm hoch. Passendes für Sockel 7 gibt es für Normalsterbliche nicht. Greif zur Metallsäge und mach ihn passend.
Lüfter einfach draufkleben, Kühlkörper mit Wärmeleitfolie draufpappen. Läuft bombig. Ich rate zu Wärmeleitfolie da die Oberfläche meines AMD350 nicht plan ist.
Mein 350er lief mit obiger Konstruktion, nur 25mm Kühlkörper Winzlüfter, auf 450 mit 2,5 Volt. Allerdings Wärmestau im Gehäuse. Deckel auf - fertig ist die Laube.
Hans
(Hans)

Antwort:
Ne war er eigentlich nicht. Ich bin allerdings anderer Meinung, dass Wasser die Kühlflüssigkeit schlecht hin ist. Es gibt noch viel besser Kühlflüssigkeiten z.B: 3M HFE http://www.mmm.com/market/industrial/fluids/Oct98/story_7.html
Klar die wird glaub etwas teurer sein als Wasser, aber ist natürlich auch extrem gut!
(sTauB)

Antwort:
Wenn du einen richtig guten Kühlkörper für Socket 7 oder Slot 1 baruchst dann mail mir. Ich kann dir sowas besorgen. Ready to use!
(sTauB)

Antwort:
Ich habe schon nach Strangkühlkörpern gesucht, leider vergebens.
Wo kriege ich welche her???
Tut mir leid, daß Du mir alles erklären mußt, aber ich bin neu im Geschäft.
Grüße Netzer
(Netzer)

Antwort:
Hallo Michael,
Du denkst wohl frech behauptet ist halb geglaubt. Wie groß ist denn bitteschön die Wärmekapazität der Suppe? Und welche Spezialpumpe braucht man um die Suppe umzuwälzen? Bei 3M habe ich dazu keine Angaben gefunden. Und was ist mit Eisen Berylli

Hans Netzer

„Tip zur Wasserkühlung“

Optionen

Hallo Netzer,
die sogenannte Wärmeträgerflüssigkeit ist nichts weiter als Wasser mit Frostschutz. Diverse Allohole - hick's. Die Wärmekapazität von Allohol ist aber wesentlich geringer als die von Wasser. Siehe Physikbuch. Wasser ist DIE Kühlflüssigkeit überhaupt. Außerdem vertragen die Membran-Wasserpumpen keinen Allohol, die Gummimembran und die Dichtungen lösen sich auf. Ist nur eine Frage der Zeit. Nur einige Spezial-Öle zum Härten von Metall haben eine höhere Wärmekapazität als Wasser.
Außerdem ist dieses Thema kein Problem für die Leistungsfähigkeit der Wasserkühlung.
Das eigentliche Problem ist der Wärmetransport von der CPU auf den Kühlkörper über die begrenzte Fläche der CPU und die Erreichung eines brauchbaren Temperaturgefälles zwischen Kühlkörper und Wasser. ( Für unsere angehenden Ingenieure - Thema Entropie ).
Slot1 Celerons sind hier deutlich im Vorteil, da sie 2 Flächen zum Kühlen anbieten.
Der einzig mögliche Weg für eine Verbesserung der Kühlleistung ist der Einsatz von Materialien mit einer besseren Wärmeleitfähigkeit als Aluminium. Alu hat eine Wärmeleitfähigkeit von 240 J/(msK), Kupfer 390 /J(msK), Silber 420 J/(msK).
Da Silber in 10mm Stärke ein bischen teuer kommt, habe ich erstmal einen massiven Kupferkühler 50*50*10 angfertigt, der am Wochenende in die Testphase geht.
Damit ist dann die Evolution der einfachen passiven Wasserkühlung abgeschlossen. Ich werde mich dann anschließend mit wassergekühlten Peltier-Elementen rumärgen.
Ich hoffe der kleine Exkurs in die Physik war nicht zu anstrengend.
Hans
(Hans)

Netzer Hans

„Tip zur Wasserkühlung“

Optionen

Habe alles geschnallt. Du scheinst ja `n richtiger Freak zu sein.
Da ich erst vor kurzem auf das Thema Wasserkühlung gestoßen bin, habe
ich noch Erfahrungs-Defiziete. Aber ich glaube ich werde auch "Wasser-Bastler".
Schon mal zwei Lüfter übereinandergeschraubt? Das bringt bei mir(Sockel7)ca. 50% mehr Kühlleistung.
Eine Frage noch: was ist ein "Peltier"?
Gruß Netzer
PS: Danke für die Info!
(Netzer)

Hans Netzer

„Tip zur Wasserkühlung“

Optionen

Hallo Netzer,
ein Peltier-Element ist eine "Halbleiter-Wärmepumpe". Bei Stromfluß wird eine Seite kalt, die andere warm. Kling dich mal in eine Suchmaschine und schau dich mal um.
Ein dicker Kühlköper mit Winzlüfter bringt's auch. Besorg Dir mal einen Strangkühlköper ca. 40mm hoch. Passendes für Sockel 7 gibt es für Normalsterbliche nicht. Greif zur Metallsäge und mach ihn passend.
Lüfter einfach draufkleben, Kühlkörper mit Wärmeleitfolie draufpappen. Läuft bombig. Ich rate zu Wärmeleitfolie da die Oberfläche meines AMD350 nicht plan ist.
Mein 350er lief mit obiger Konstruktion, nur 25mm Kühlkörper Winzlüfter, auf 450 mit 2,5 Volt. Allerdings Wärmestau im Gehäuse. Deckel auf - fertig ist die Laube.
Hans
(Hans)

sTauB Hans

„Tip zur Wasserkühlung“

Optionen

Wenn du einen richtig guten Kühlkörper für Socket 7 oder Slot 1 baruchst dann mail mir. Ich kann dir sowas besorgen. Ready to use!
(sTauB)

Netzer Hans

„Tip zur Wasserkühlung“

Optionen

Ich habe schon nach Strangkühlkörpern gesucht, leider vergebens.
Wo kriege ich welche her???
Tut mir leid, daß Du mir alles erklären mußt, aber ich bin neu im Geschäft.
Grüße Netzer
(Netzer)

Hans Netzer

„Tip zur Wasserkühlung“

Optionen

Hallo Netzer,
ist schon in Ordnung. Wir haben alle mal klein angefangen. Den Strangkühlkörper gibt es bei Conrad (www.Conrad.de). Best.-Nr. 187879-62 SK 85 160 x 40 x 100. Kostet 32 DM. Kannst bei mir auch per E-Mail eine Bauanleitung für eine Wasserkühlung bekommen. Kein löten, kein schrauben, keine exotischen Materialien und den ganzen Kram gibt es notfalls bei Conrad. Kostet maximal keine 100 DM.
Hans
(Hans)

sTauB Hans

„Tip zur Wasserkühlung“

Optionen

Ne war er eigentlich nicht. Ich bin allerdings anderer Meinung, dass Wasser die Kühlflüssigkeit schlecht hin ist. Es gibt noch viel besser Kühlflüssigkeiten z.B: 3M HFE http://www.mmm.com/market/industrial/fluids/Oct98/story_7.html
Klar die wird glaub etwas teurer sein als Wasser, aber ist natürlich auch extrem gut!
(sTauB)

Hans sTauB

„Tip zur Wasserkühlung“

Optionen

Hallo Michael,
Du denkst wohl frech behauptet ist halb geglaubt. Wie groß ist denn bitteschön die Wärmekapazität der Suppe? Und welche Spezialpumpe braucht man um die Suppe umzuwälzen? Bei 3M habe ich dazu keine Angaben gefunden. Und was ist mit Eisen Beryllium? Wie hoch ist bitte schön die Wärmeleitfähigkeit dieses Zeugs? Und wo bekommt man dieses exotische Material her? Und wenn Du mir den Ehrentitel Freak absprechen willst dann zeig doch doch mal was Du im Kühlbereich geleistet hast. Das einzige was ich auf Deiner Homepage sehe ist die Absicht Alpha-Sore zu verscheuern und dieses Forum als Werbeplattform zu benutzen. Die Leistung dieser Dinger spüle ich mit meinem Kupferkühler locker die Kloschüssel runter. Lautlos und mit lediglich 3Watt Energieeinsatz für die Pumpe.
Hans
(Hans)

sTauB Hans

„Tip zur Wasserkühlung“

Optionen

Bitte.
Aber doch bitte auf einem zivilisierten Niveau. Wie ich shcon sagte, das Zeug könnte tierisch teuer sein. Achja kannsts schon glauben das das Zeug saugut ist. Es wird nämlich in sogenannten Crays eingestzt. Es war ich im Deep Blue im Einsatz.
Brauchst ja nicht gleich beleidigt zu sein. .... Ich im Gegensatz zu dir verstehe es wenigstens mich zvilisiert zu artikulieren und zu diskutieren und nicht zu streiten.
Nein ich will dir nicht den oho "Ehrentitel" Freak abstreiten, hab ich das jemals gemacht?!
Ich wollte nur sagen, dass es auch andere Möglichkeiten als Wasserkühlung gibt, sonst eigentlich nichts.
Trotz deiner Beleidigungen würde mich interresieren welche Temperaturen du hinbekommst, ich besitze nämlich selbst auch eine Wasserkühlung.
mfg Michael Bartsch
(sTauB)

hardy sTauB

„Tip zur Wasserkühlung“

Optionen

hi,
auch ich kann mir bei aller konsensfaehigkeit nicht vorstellen, was eisen-beryllium sein soll, ist ne legierung, die bei prozessor-temperatur
sicher nicht fluessig ist. sollte ich mich irren, bitte ich um aufklaerung.
P.S.: dein zitat: "Ich im Gegensatz zu dir verstehe es wenigstens mich zvilisiert zu artikulieren und zu diskutieren und nicht zu streiten"
das hoert sich fuer mir aber aber schon nach streitlust an. soll nur ein denkanstoss sein.
CU,
hardy
-EOC-
(hardy)

sTauB hardy

„Tip zur Wasserkühlung“

Optionen

Eisen hat die Fähigkeit die Wärme vieöl schneller zu leiten als Aluminium. Smoit ist es mit so einer dünnen Eisenplatte möglich die Hitze auf den ganzen Kühlkörper gut zu verteilen.
Das mit dem Eisen-Berryllium hab ich aus Erfahrungen von anderen herausgehört. Ich schätze einfachmal, dass wie so oft bei Lehirungen hier nochmals die Wärmeleitfähigkeit des Eisens erhöht wird.
Ich hoffe ich konnte dir helfen
Zu deinem PS. Also bitte wenn hier jemand versucht mich so zu difamieren, darf ich mich dann nicht einmal geringfügig wehren. Stell dir mal vor was üblich auf so ein Re wäre.
(zb. Dublöder Idiot hast doch keine Ahnung von Overclocking etc.)
Und merkste den Unterschied
Der Grund warum ich auf sowas antworte ist ganze einfach. Hans ist wirklich ein gut informierter Overclocker der Ahnung davon hat und deshalb möchte ich nicht, dass die Diskusion zwischen uns aufhört. Man lernt ja nie aus.
mfg Michael Bartsch
(sTauB)

hardy sTauB

„Tip zur Wasserkühlung“

Optionen

hi,
muss dich berichtigen. aluminium leitet die waerme besser (und damit schneller als eisen, therm.
leitfaehigkeit von alu: 2,37 W/cm*K, von eisen: 0.802 W/cm*K). aber wieso eines der beiden? nimm kupfer, bei
der menge die du brauchst kostet das geringfuegig mehr, die leitfaehigkeit ist jedoch mehr als doppelt so hoch als bei alu
(4.01), ausserdem ist es weicher (----> einfacher zu bearbeiten).
zu meiner bemerkung zu P.S: ich will nur nicht, dass es schon wieder losgeht mit den beschimpfungstiraden die vorallem in letzter
zeit sehr beliebt waren....
CU,
hardy
-EOC-
(hardy)

sTauB hardy

„Tip zur Wasserkühlung“

Optionen

oooo schande über mich. Du hast recht. Ja ich meinte natürlich Kupfer hat die höhere Leitfähigkeit. Ich glaub da hat mich ein Report von so einem Overclocker ziemlich verwirrt. Also danke für die Berrichtigung ;)
Keine Angst ich beschimpfe hier keinen!
mfg Michael Bartsch
ooooo ganz grober Fehler tut mir tierisch leid;)
(sTauB)

hardy sTauB

„Tip zur Wasserkühlung“

Optionen

hi,
ja!!! asche auf dein haupt...;-) und das "ooooo ganz grober fehler tut mir tierisch leid" habe ich ueberhoert, das
heisst "ganz grober unfug"
wenn schon, den schon! ;-)
CU,
hardy
-EOC-
(hardy)

sTauB Hans

„Tip zur Wasserkühlung“

Optionen

hmm wohl doch wiet gefehlt.
Ich dachte du wärst einer der Leute mit denen sich diskutieren lässt. Hab mich wohl in dich getäuscht.
Schade :(
mfg Michael Bartsch
(sTauB)

hardy Hans

„Tip zur Wasserkühlung“

Optionen

hi,
irgendwie habe ich den eindruck, das sich hier 2 exzellente ke(o)nner des fachs bekriegen. wieso? tut euch doch mal zusammen,
meines erachtens habt ihr sowohl die theoretische als auch die praktische basis fuer ein gutes team. denkt mal bitte drueber nach,
es wuerde uns allen viel mehr bringen als kindisches "aber mein papa ist polizist"-getue.
CU,
hardy
-EOC-
(hardy)

sTauB hardy

„Tip zur Wasserkühlung“

Optionen

Danke für das Lob. Ich hatte nie im Sinn mich mit ihm zu streiten. Im Gegenteil ich hab sogar in einem Re zu Hans ein Lob losgelassen, das er der erste sei mit dam man richtig gut und auch fachfundiert diskutieren kann. Dieses Re hier von Hans hat mich shcon ziemlich geschockt. Aber du musst schon verstehen, dass nicht jeder die gleiche Meinung haben kann und es somit auch zu einer Diskussion kommen kann, die eigentlich auf einem zivilisierten Niveau ablaufen sollte. Das ist ja wohl der Sinn dieses Brettes. Informationsaustausch.
mfg Michael Bartsch
(sTauB)

Cheetah Netzer

„Tip zur Wasserkühlung“

Optionen

Mal was zum nachdenken:Es gibt sogenannte "Heatpipes" (ein geschlossenes Kupferrohr) die Wärme vom Entstehungspunkt
an eine Stelle transportieren,wo besser gekuehlt wqerden kann.Sowas wird gerne in Notebooks und HiFi-Verstärkern eingesetzt
Hat jemand erfahrung mit den Dingern und wenn ja,wo bekommt man sowas?
rgds Cheetah
(Cheetah)