Archiv Extrem-Tuning, Overclocking, Modding 6.405 Themen, 32.488 Beiträge

Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?

Nervkopf / 31 Antworten / Baumansicht Nickles

Schon 1000 mal gefragt,
1000 mal entnervt beantwortet:
Wenn Ihr die Wahl hättet und das
Geld / Markensympathie egal wären,
was würdet ihr in einen schnellen PC
setzen wenn zur Auswahl stände:
Begründet die Antworten aber bitte
logisch und ehrlich (und vielleicht für einen
LAIEN nachvollziehbar)
AMD K6 2
AMD K6 3
INTEL CELERON 300
INTEL CELERON 333
INTEL CELERON 350 (gibts den??)
Intel PENTIUM II 350
Intel PENTIUM II 400
Intel PENTIUM II 450
Die Pentium III lassen wir mal weg, weil
sie echt zur Zeit unverhältnissmäsig teuer
sind.
Thomas (Nervkopf )

Antwort:
Vom Speed her sicher der PII 450.
(****** )

Antwort:
Zuerst: Vergiss den Kommentar da "oben"...
Den Intel Celeron gibt es in den Ausführungen 300, 333, 366, 400, 433 und 466 !
Der Celeron arbeitet laut Intel mit den 66 Mhz Systemtakt! Die PII ab 350 Mhz laufen mit 100 Mhz!
Aber der Cache Speicher beim Celeron ist dermassen effizient, das der Celeron einem ähnlich getaktetet
PII nur um etwa 4 bis 5% nachhinkt...wer mir nicht glaubt soll doch mal auf www.tomshardware.de oder
www.anandtech.com vorbeischauen....
JETZT DAS WICHTIGSTE: WER IN ZEITEN EINES CELERONS NOCH EINEN PII KAUFT IST ENTWEDER UNWISSEND,
MARKENFETISCHIST, REICH ODER EINFACH NUR DUMM!!!!
Denk mal selber kurz nach: Ein PII 350 kostet etwa 400 DM!!!! Um 450 DM bekommst du schon den 466er Celeron,
der den PII 350 in allen Kategorien aufs Heftigste degradiert....
Ich habe einen 333er Celeron auf 500 rennen (Asus P2B, 100 MHz FSB)
Es ist ein Glücksfall das ein Celeron sich so weit takten lässt, aber ich hab eben Glück gehabt.....
Noch eines am Rande: Der Celeron hat genau denselben Kern wie der PII ab 333MHZ....(ja der 333er ist auch ein Deschutes)
Somit wäre der Celeron eigentlich für den 100 MHz Bus konzipiert, aber Intel hat einen Clock Lock eingebaut...das bedeutet
das man nur den 300er (gibts fast nimmer) und den 333er auf 450 (geht fast immer) bzw 500 (geht selten) auf 100 Mhz
Grundfrequenz setzen kann... Man kann jedoch JEDEN Celeron etwas übertakten... Nimm einfach statt den 66 MHz 75Mhz
und schau was passiert...wenn du keinen SCSI Controller drinnen hast wirds 100%ig klappen... somit kannst du einen 333er
auf 375, 366 auf 412, 400 auf 450, und den 433er auf 487 (funktioniert nicht immer) takten... Der Deschutes Prozessor
ist für eine maximale Frequenz von 450 ausgelegt! Vielleicht ist ja der 466er Celeron schon eine neue Technick....
Vielleicht lässt sich der 466er noch höher takten, da ich aber nicht informiert bin sag ich lieber garnix....
Ein paar Worte zum K6-2/3... Der K6 3 ist sehr leistungsfähig...allerdings sollte das Mainboard über 2 MB Cache verfügen...
Etwas teuer geraten ist der K6 3 schon... aber wenn die Spiele extra für 3D-NOW! optimiert wurden, kann man mit einem
PII oder Celeron baden gehen....
(Niki)

Antwort:
Wenn ich ganz ehrlich bin, würde ich den K7 abwarten, der läuft nach Herstellerangaben dann mit 200 MHZ Bustakt und soll
diesen Sommer erhältlich sein. Wie wichtig der Bustakt ist, möchte ich Dir an folgendem Beispiel veranschaulichen.
Ich fahre einen P200 MMX @ 250 MHZ und 83 MHZ Bustakt. Versuchsweise habe ich ihn auch mal @ 266 MHZ und 75 MHZ Bustakt
laufen lassen. Bei folgenden Benchmarks floppte letztere Variante. Unreal, Quake 2 v. 3.20 Timedemo 1, 3D-Mark Light, Gamestar Benchmark und
schließlich auch bei Forsaken. Die Ergebnisse waren entweder gleich oder sogar etwas schlechter als bei 83 MHZ Bustakt. Du siehst also,
daß der Bustakt für die Gesamtperformance eines Rechnersystems enorm wichtig ist. Deshalb gehe ich davon aus, daß der K7 den Pentium III
abhängt. Es sei denn Intel legt nach. Die ersten Tests werden es zeigen. Der Preis für den K6III steht in keinem Verhältnis zur gebotenen Leistung. Wenn
die Preise die ich im Kopf habe noch halbwegs aktuell sind. Da bekommst Du dann schon einen Celeron samt Mainboard und RAM. Und der ist dann sogar
noch schneller. Wenn man den Tests in diversen Magazinen glauben schenken darf.
Eine andere Alternative wäre natürlich einen günstigen Celeron zu kaufen

****** Nervkopf

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

Vom Speed her sicher der PII 450.
(****** )

niki Nervkopf

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

Zuerst: Vergiss den Kommentar da "oben"...
Den Intel Celeron gibt es in den Ausführungen 300, 333, 366, 400, 433 und 466 !
Der Celeron arbeitet laut Intel mit den 66 Mhz Systemtakt! Die PII ab 350 Mhz laufen mit 100 Mhz!
Aber der Cache Speicher beim Celeron ist dermassen effizient, das der Celeron einem ähnlich getaktetet
PII nur um etwa 4 bis 5% nachhinkt...wer mir nicht glaubt soll doch mal auf www.tomshardware.de oder
www.anandtech.com vorbeischauen....
JETZT DAS WICHTIGSTE: WER IN ZEITEN EINES CELERONS NOCH EINEN PII KAUFT IST ENTWEDER UNWISSEND,
MARKENFETISCHIST, REICH ODER EINFACH NUR DUMM!!!!
Denk mal selber kurz nach: Ein PII 350 kostet etwa 400 DM!!!! Um 450 DM bekommst du schon den 466er Celeron,
der den PII 350 in allen Kategorien aufs Heftigste degradiert....
Ich habe einen 333er Celeron auf 500 rennen (Asus P2B, 100 MHz FSB)
Es ist ein Glücksfall das ein Celeron sich so weit takten lässt, aber ich hab eben Glück gehabt.....
Noch eines am Rande: Der Celeron hat genau denselben Kern wie der PII ab 333MHZ....(ja der 333er ist auch ein Deschutes)
Somit wäre der Celeron eigentlich für den 100 MHz Bus konzipiert, aber Intel hat einen Clock Lock eingebaut...das bedeutet
das man nur den 300er (gibts fast nimmer) und den 333er auf 450 (geht fast immer) bzw 500 (geht selten) auf 100 Mhz
Grundfrequenz setzen kann... Man kann jedoch JEDEN Celeron etwas übertakten... Nimm einfach statt den 66 MHz 75Mhz
und schau was passiert...wenn du keinen SCSI Controller drinnen hast wirds 100%ig klappen... somit kannst du einen 333er
auf 375, 366 auf 412, 400 auf 450, und den 433er auf 487 (funktioniert nicht immer) takten... Der Deschutes Prozessor
ist für eine maximale Frequenz von 450 ausgelegt! Vielleicht ist ja der 466er Celeron schon eine neue Technick....
Vielleicht lässt sich der 466er noch höher takten, da ich aber nicht informiert bin sag ich lieber garnix....
Ein paar Worte zum K6-2/3... Der K6 3 ist sehr leistungsfähig...allerdings sollte das Mainboard über 2 MB Cache verfügen...
Etwas teuer geraten ist der K6 3 schon... aber wenn die Spiele extra für 3D-NOW! optimiert wurden, kann man mit einem
PII oder Celeron baden gehen....
(Niki)

cyberhazard niki

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

guter Beitrag :o)
würdest Du nur wegen der 3DNow!-(-Spiele-)Performance nen K6-3+Mainboard mit 2MB L3cache kaufen?
da greife ich lieber auf nen Celeron-System zurück und gehe was leckeres essen *g*
(cyberhazard )

youri Nervkopf

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

Wenn ich ganz ehrlich bin, würde ich den K7 abwarten, der läuft nach Herstellerangaben dann mit 200 MHZ Bustakt und soll
diesen Sommer erhältlich sein. Wie wichtig der Bustakt ist, möchte ich Dir an folgendem Beispiel veranschaulichen.
Ich fahre einen P200 MMX @ 250 MHZ und 83 MHZ Bustakt. Versuchsweise habe ich ihn auch mal @ 266 MHZ und 75 MHZ Bustakt
laufen lassen. Bei folgenden Benchmarks floppte letztere Variante. Unreal, Quake 2 v. 3.20 Timedemo 1, 3D-Mark Light, Gamestar Benchmark und
schließlich auch bei Forsaken. Die Ergebnisse waren entweder gleich oder sogar etwas schlechter als bei 83 MHZ Bustakt. Du siehst also,
daß der Bustakt für die Gesamtperformance eines Rechnersystems enorm wichtig ist. Deshalb gehe ich davon aus, daß der K7 den Pentium III
abhängt. Es sei denn Intel legt nach. Die ersten Tests werden es zeigen. Der Preis für den K6III steht in keinem Verhältnis zur gebotenen Leistung. Wenn
die Preise die ich im Kopf habe noch halbwegs aktuell sind. Da bekommst Du dann schon einen Celeron samt Mainboard und RAM. Und der ist dann sogar
noch schneller. Wenn man den Tests in diversen Magazinen glauben schenken darf.
Eine andere Alternative wäre natürlich einen günstigen Celeron zu kaufen und wenn die Preise für den Pentium III in den Keller rutschen noch einmal
nachzurüsten. Ich denke, dies ist wesentlich besser als jetzt die Knete für einen PII 450 auszugeben. Auch wenn sie die schnellste CPU hinter dem PIII ist.
Aber Du kannst davon ausgehen, daß das System für das Du Dich letztendlich entscheidest, eine Woche später schon zum alten
Eisen gehört. Für diesen Satz zahle ich auch gerne 5 Mark ans Phrasenschwein.
Viel Spaß mit Deinem neuen Rechner
(Youri )

Molly Luft youri

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

Der FSB ist garnicht so wichtig! Die meiste Software läuft lokal, d.h. im L1&L2 Cache (bei Intel PII-CPUs), bei Sockel7 Systemen ist dagegen ein hoher FSB Takt prinzipbedingt sehr wichtig.
(Molly Luft )

Nervkopf Molly Luft

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

Was nun definitiv das Loblied auf den Celeron
entkräftet, oder.
Allerdings hängt doch auch die Datentransferrate
zum RAM, AGP, SCSI / IDE Kontroller vom BUSTAKT
ab - denke ich jedenfalls - logisch wäre dann,
daß 100, 103, 112 oder 124 MHz gegenüber
66, 75, 83 oder 90 MHz auch klar im Vorteil wäre,
womit abgesehen vom Anschaffungspreis
dei P II 400 oder der P II 450 die beste
Empfehlung sein müsste ???
Ich krieg das noch nicht ganz gebacken - sorry
vielleicht ist ein OVERCLOCKTER Celeron
doch besser?
.... bin auf weitere Kommentare gespannt
(Nervkopf )

Martin Nervkopf

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

PCI und AGP-Takt werden aus dem FSB genriert, das ist richtig - und sind bei 100 keinen Furz schenller als bei 66 Mhz, weil der Teiler der gleiche ist. Alles, was an diesen Plätzem hängt, ist also mehr oder weniger gleich schnell - der Speicherzugriff ist in der Tat etwas langsamer, aber natürlich nicht soviel, wie der Unterschied im Bustakt suggeriert.
martin
(martin )

Martin youri

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

Das mit dem Bustakt ist nur teilweise richtig: Bei Sockel 7-Systemen ist der Cache auf dem Board, da macht der Bustakt halbwegs was aus. Bei Slot 1-Systemen sitzt der cache in der CPU, da ist der Bistakt weitgehend wurscht (dafür gibt es unzählige Messungen, die dies beweisen!). Entscheide Dich für einen Celeron, da gibt es hahezu die gleiche Leistung für einen Bruchteil des Preises.
Martin
(martin )

cyberhazard youri

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

tja...wenn intel da wieder nicht mit AMD (MAD) spielt *ggg*
was kostet ein k7? was kostet ein Slot-A-Board? was kostet ein 200MHz SDRAM???
wieso sollte intel nicht über das technische know-how verfügen, selbst einen 200MHz++ FSB-CPU herzustellen?
hmmm???
klar...die zweitanbieter :o)
wer kann denn hervorsehen, dass der K7 garantiert nicht floppt?? wer chache-geil ist, kann doch bereits jetzt auf
einen intel xeon greifen~~~soll denn der K7 auch nicht so ein Server-CPU sein??
zu viele Fragen offen...warte lieber mal ab, bis AMD's Neuling sich etabliert hat :o)
cyberhazard
(cyberhazard )

Merlin123 Nervkopf

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

Hi Nervkopf!
Hier nur eine ganz kurze Antowrt: Der Celeron ist fast so schnell wie der PII, vielleicht 5% unterschied, ist dafür aber wesentlich billiger.
AMD ist auch nicht schlecht, kommt aber an die Celerons nicht ran. Mein Tip: Nimm nen Celeron 400 oder 433, die "kleinen" Celerons
mit 300 und 333 MHz gibt's eh kaum noch!
(Merlin123 )

cyberhazard Merlin123

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

*zustimmung*
der 366er lässt sich auf 458MHz übertakten...selten jedoch auf 550MHz :(
jedenfalls soll das übertakten generell bei den boxed-versionen besser gelingen, was ich persönlich nicht bestätigen kann
zum nachlesen empfehle ich: (englischkenntnisse wären nicht schlecht*g*)
www.tomshardware.com
www.anandtech.com
www.sharkyextreme.com
und als MoBO sind die beiden Abit Boards BH6 und BX6 einfach wegen den Konfortmerkmalen beim übertakten
zu empfehelen. diese lassen die FSB.einstellung im bios zu, was das lästige aufschrauben unterbindet *g*
mit einem kleinen tool (getFSB oder so) lässt sich sogar die FSB vom Win98 aus ohne reboot ändern, womit man die CPU
schonen kann :o)
(cyberhazard )

craft Nervkopf

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

Hol dir doch den ist glaube ich zur Zeit der schnellste auf dem Markt.
600 MHz K6 zu kaufen
Donnerstag, 15.April 99
Für "nur" 1150 US-Dollar kann nun jedermann Kryotechs K6-2 mit 600 MHz kaufen. Kryotech erreicht diesen Wert durch eine eigens entwickelte Kühltechnik, die das System auf minus 40°C kühlt! Dadurch kann die Firma den AMD K6-2 475 mit einem Bustakt von 120MHz betreiben (auf einem ASUS P5A Mainboard), was den für 95 MHz vorgesehenen Prozessor auf 600 MHz bringt. Der Preis beinhaltet das Gehäuse + Netzteil, das Mainboard, die CPU und natürlich die Kühltechnik. Ein stolzer Preis für 600 MHz, oder?
(craft)

cyberhazard craft

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

Wenn's nicht stört, dass der Rechner wie ein Kühlschrank brummt *lach*
(cyberhazard )

Michael Pichler Nervkopf

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

ich kann mich dem "celeron-fanclub" nur anschließen. im vergleich zur leistung ist der Preisunterschied zwischen celeron und PII nicht zu rechtfertigen. ich finde es aber ratsam nicht unter der 400mhz-marke einzusteigen.
jedoch solltest du nicht u sehr auf den prozessor achten. viel wichtiger ist mainboard, festplatten, grafikkarte usw. es kommt halt immer darauf an was du mit dem pc genau machen willst.
ich wage aber mal zu behaupten, daß z.zt. für 2000dm jeder anwender einen für seine bedürfnisse optimalen pc bekommen kann
michael
(Michael Pichler )

cyberhazard Michael Pichler

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

wenn man nicht vor hat, via CPU-overclocking eine höhere Performance zu erreichen kann ich da nur zustimmen :o)
Es sollen angeblich Celerons 'freigegeben' werden, die mit 100MHzFSB arbeiten :o) das allerdings, vermute ich mal,
wenn sich der 133MHz FSB etabliert hat :-\
Jedenfalls ist es nicht falsch, auf einen SLOT1-Board mit BX-Chipsatz zu setzten.
cyberhazard
(cyberhazard )

Sascha Tr Nervkopf

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

Ich würde momentan auf einen Celeron 433 setzen, weil er preiswert und im Vergleich zum PII viel günstiger ist.
(Sascha Tr)

Customer Support Nervkopf

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

1.Zur Zeit das günstigste Preis/Leistungsverhältnis bietet der Celeron 400.
2. Hände weg vom P III. ZU teuer, gleiche Leistung wie P II, es sei denn es wird Software eingesetzt die für die im PIII integrierten 3 D
Befehle optimiert ist(mit der Lupe suchen).
3. Im Herbst kommen neue Pentium Prozessoren die mit 133 mHZ betrieben werden, d.h. Dein jetzt teuer erworbener P III kann nich mit neuesten Priozessoren bestückt werden ohne Totaltransplantation (Mainboard, RAM usw.).
4. Hände weg von AMD. Bis jetzt gab es mit jeder neuen Reihe AMD Prozessoren kleinere Inkompatibilitäten.
5. Übertakten ist mittlerweile absolut überflüssig. Es sei denn Du bist Benchmarkfetischist. Bei älteren Celerons war übertakten noch lohnend.
6. Ähnlich wichtig wie die CPU ist eine gute Grafikkarte. Im Moment
führt kein Weg an einer Karte mit RIVA TNT Chipsatz vorbei. Von der 3D Optik die beste Karte ist eine mit Vodoo II/III Chipsatz. Optimal aber teuer RIVA TNT und zusätzlich Vodoo II Zusatzkarte(Keine 2D/3D Kombikarte!!!).
(Customer Support)

*DF*TEK Nervkopf

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

Vom Preis-Leistungsverhältnis is der Celeron,AMD sehr zu empfehlen.Das AMD inkompatibel ist, war vielleicht
einmal(vor langer Zeit).
Vom reinen Speed her sind die PII noch nicht zu schlagen,der neue PIII ist eh nur ne Phrase und zu teuer.
Wenn Du nicht so gern Monopolisten wie Intel unterstützt und auch dazu beitragen möchtest,dass Marktwirtschaftliche
Gleichgewicht noch weiter zu fördern,solltest Du Dir einen AMD KIII mit Mainboard (2Mb Cache) zulegen.
Kannst aber auch noch warten bis der neue K7 kommt,der 200Mhz FSB unterstützt.
(*DF*TEK)

Tom Nervkopf

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

Auch ich bin vor der absolut schlimmsten Frage meines Lebens gestanden; Celeron oder PII?
Letztendlich habe ich einen 333 MHz Celeron genommen und diesen mit einem Abit BH6 auf 500 MHz bekommen. 420 MHz bekommst du auf jeden Fall raus. Anschließend lät du dann den Ziff Davis Benchmark drüber und du wirst sehen, daß dies eine vernünftige Wahl ist.
BB T.
(Tom)

Lemmy Nervkopf

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

!!!!! Scheiß-Dreck Celeron 300a !!!!!!!!!!!!!!!!!!
-Läßt sich nicht übertakten (trotz aller noch so gut gemeinten tips)
Hab wer weiß wie viele Stunden an diesem Drecksding verplempert !!!!
Sogar Ungetuned bleibt die Mistgurke ,nach 3-4 Minuten stehen.
Also kauft bloß diesen KB-kastrierten mist nicht........................!!!!!
Und zu guter letzt blieb er auch beim Bios-Update stehen (Feierabend)
Fazit : Pentium II/III oder AMD K62/K63 ist die bessere Wahl.
(Lemmy )

Lemmy Nervkopf

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

!!!!! Scheiß-Dreck Celeron 300a !!!!!!!!!!!!!!!!!!
-Läßt sich nicht übertakten (trotz aller noch so gut gemeinten tips)
Hab wer weiß wie viele Stunden an diesem Drecksding verplempert !!!!
Sogar Ungetuned bleibt die Mistgurke ,nach 3-4 Minuten stehen.
Also kauft bloß diesen KB-kastrierten mist nicht........................!!!!!
Und zu guter letzt blieb er auch beim Bios-Update stehen (Feierabend)
Fazit : Pentium II/III oder AMD K62/K63 ist die bessere Wahl.
(Lemmy )

thilo Nervkopf

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

Also meine Empfehlung gilt dem Celeron 400 mit einem AOpen
Motherboard.Ist voll einfach auf 450MHZ zu übertakten.(auch für
einen Laien) und kostet nicht unnötig Geld.Und 450MHZ reicht mal eine Zeit lang übrig.
(Thilo )

Gene.Dowlingqipfb.net Nervkopf

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

Hi
Ich würdeimmer nen Celeron nehmen.Allerdings nicht den im PGA-Gehäuse.
Den Celeron mit 128 second level.Der ist für Zuhause schnell genug und lässt sich mit
Glück auch mit nem höheren Takt betreiben.Habe selbst nen 300 A und der läuft
stabil mit 4.5 x 83 MHz.Läuft auch auf 450,aber da muss ich noch was mit der Kühlung machen.
Der Celeron hat neu 129,- gekostet.Und was kostet ein Pentium II mit 450?
Ich denke die Antwort genügt , oder?
Ciao , Gene
(Gene.Dowlingqipfb.net )

Gene Dowling Nervkopf

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

Hi
Ich würdeimmer nen Celeron nehmen.Allerdings nicht den im PGA-Gehäuse.
Den Celeron mit 128 second level.Der ist für Zuhause schnell genug und lässt sich mit
Glück auch mit nem höheren Takt betreiben.Habe selbst nen 300 A und der läuft
stabil mit 4.5 x 83 MHz.Läuft auch auf 450,aber da muss ich noch was mit der Kühlung machen.
Der Celeron hat neu 129,- gekostet.Und was kostet ein Pentium II mit 450?
Ich denke die Antwort genügt , oder?
Ciao , Gene
(Gene Dowling)

Wer wohl? Nervkopf

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

Ich würde keinen nehmen! Ich bleib lieber bei meinem 100mhz Computer!
(Wer wohl? )

indigo Wer wohl?

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

SUPER BEGRÜNDUNG !!!
(Indigo)

Jochen Kaphengst Nervkopf

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

Hallo Thomas,
in meinen Augen ist derzeit der Celeron 366 / 400 MHz DER Prozessor mit dem besten Prei/Leistungsverhältnis. Der Geschwindigkeitstest bei echten Applikationen zeigt eindeutig, das er dem Pentium II mit vergleichbarem Takt in keiner Weise unterlegen ist entgegen Intels Werbestrategie. Dieser nicht vorhandene Leistungsunterschied hat einen recht einfachen Grund:
1. Bisher galt: das ein größerer 2cndlevel Cache besser ist für mehr Speicher. richtig bei Sockel 7 mit TX und VX Chipsätzen nicht aber bei BX Boards für PII.
2. Hat der PII zwar eben diesen größeren Cache von 512kb, arbeitet ihn aber nur mit !!halbem!! Prozessortakt ab (350er PII = 175MHz).
Der Celeron hat zwar nur 128kb, arbeitet ihn aber mit vollem!! 366C = 366 MHz! Prozessortakt ab und ist somit viel schneller durch den Cache, und kann (wenn er die gesuchten Werte nicht im Cache gefunden hat) sofort seine gesamte Power daran setzen und die erforderliche Aufgabe ausrechnen, während Freund PII noch im Cache sucht. Wer gerne rechnet kann nun mal nachrechnen, wie hoch die wahrscheinlichkeit ist, das im Cache der gesuchte Wert zu finden ist. . .
Somit steht für jeden vernünftig denkenden Mensch am Ende nur ein Problem zwischen dem Käufer und dem Prozessor: "nehm ich den 366er oder den 400er?"
Das dies natürlich nur meine Meinung und unsere Testergebnisse sind sollte jedem klar sein :-), und deshalb werden in Deutschland viel mehr PII als Celerons verkauft. Ob dies an der Werbestrategie von Intel oder dem Imagegewinn des PII liegt muß sich jeder selbst beantworten. Ich geb meinen Celeron jedenfalls nicht gegen einen PII her, ich weiß warum. . .
Jochen
(Jochen Kaphengst)

Max Nervkopf

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

Ich würde den Celeron 300 A verwenden. Den mit 504 MHz laufen lassen und hunderte von Mark gespart.
(Max)

Daddel Max

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

Oh Mann, Ihr schlauen Uebertakter. Da fragt ein selbsternannter "Laie" nach einem neuen Prozessor, und bekommt den Tip, einen veralteten Celeron zu kaufen (wo gibt's den fuer wieviel?) und den zu uebertakten!
Da soll er doch lieber einen aktuellen >400 Mhz Celeron kaufen - da gibt niemand "hunderte" von Mark mehr aus. Und der laeuft stabil und laenger als ein auf 504Mhz uebertakteter 300er!
Noch was an den Laien: achte darauf, dass das Mainboard auch einen PIII vertraegt, den kannst Du dann in einem Jahr - hoffentlich - billig nachruesten.
(Daddel)

cyberhazard Nervkopf

„Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

...Celeron gibt's noch in 366, 400, 433 und 466MHz-Varianten (basis: 66MHz FSB!!).
Letztere gibt's allerdings nur als S370/PPGA-CPU.
Smart wäre es, mit nem Slot-1-Celeron compi einzusteigen und später (wenn der bedarf vorhanden ist) auf P2
oder P3 nachzurüsten. So hast Du die Möglichkeit bei den anderen Komponenten mehr auszugeben
(SDRAM oder meinetwegen SCSI-Controller)
:)
(cyberhazard)

Nervkopf

Nachtrag zu: „Mal ehrlich und logisch begründet bitte !!! Celeron / P II 350 ?“

Optionen

Na fein, Danke an ALLE die hier einen
Beitrag geleistet haben - über 30 Antworten
das ist zur Zeit wahrscheinlich der Rekord
an allen Brettern hier.
Ich habe mich für einen P II 400 entschieden,
er lief auf einem Gigabyte GA6BX-E mit
124 MHz stabil, jetzt säuselt er mit 112 so
vor sich hin.
Ich hatte in der Zwischenzeit auch diverse
CELERON Variationen von Freunden und
netten Händlern ausgeleihen bekommen
und mich letztlich für die (für mich) beste
Lösung entschieden.
Besonderen Dank möchte ich jedoch
beim Verfasser CUSTOMER SUPPORT vom
08.MAI 1999 zukommen lassen - er hat aus
meiner Sicht am besten sach- und
fachlich begründen können warum er
zum CELERON 400 geraten hat.
Ich hoffe, damit dann auch noch vielen
anderen geholfen zu haben, die sich sicher
auch schon mit dieser Frage beschäftigt haben.
Vielen Dank nochmals an alle Beteiligten!
(Nervkopf)