Archiv Contra Nepp 3.045 Themen, 42.321 Beiträge

T-Online unterschlägt eine Installationsanleitung für T-DSL

MarsAttack (Anonym) / 28 Antworten / Baumansicht Nickles

ich weiss nicht, wie es euch geht, aber die installation von dsl ist eine verdammte sauerei. eine anleitung, wie ich dsl zu installieren habe und alles was damit zusammenhängt, habe ich nie bekommen. alle daten habe ich aus dem internet gesaugt. alles, was man zur hardware mitbekommt, ist eine anleitung zum zusammenstecken, aber nicht zum installieren und zum einbinden ins betriebssystem.
mit welchem recht verlangt t-online von seinen kunden, dass sie sich diese informationen selbst beschaffen sollen, per kostenpflichtiger hotlines etwa? hier geht es nicht nur um betriebssystemrelevante informationen, sondern sogar um reine t-onlinedaten. welche zugangsnummer? passwort? welche anschlusskennung? mitbenutzer?
das ganze ist wohl ein ABM-Projekt für hotlinemitarbeiter, das festhalten an einer überflüssigen software und der beweis, dass sich manche firmen in deutschland alles erlauben können.
Ach was soll ich da weiter drüber labern, es ist einfach zum KOTZEN.

Daniel Lensing MarsAttack (Anonym)

„T-Online unterschlägt eine Installationsanleitung für T-DSL“

Optionen

Eigentlich sollte bei dem Paket wo der Splitter und das Modem drin war eine CD-ROM dabei sein. Diese erklärt dir dann ganz genau auch wie man die Treiber und die Hardware installiert.

Ist diese nicht dabei gewesen, frag´ doch mal in deinem T-Punkt, ob die dir eine geben können?!

Bei weiteren Fragen wende dich doch einfach an folgende E-Mail-Adresse: support@dalepro.exit.de

(Anonym) MarsAttack (Anonym)

„T-Online unterschlägt eine Installationsanleitung für T-DSL“

Optionen

Es gibt im Net genug gute Seiten, wo alles haarklein erklärt ist.
Außerdem ist die Hardware von der Telekom, T-Online hat damit nichts zu tun. Also erst mal informieren, dann meckern.

W M (Anonym) MarsAttack (Anonym)

„T-Online unterschlägt eine Installationsanleitung für T-DSL“

Optionen

Wo liegt denn dein Problem, die Hardware kannst du nach der beigelegten Anleitung installieren, wenn du die T-Onlien Software benutzt, wird dir auch erklärt wo du welche Daten eingeben sollst, wenn du übers DFÜ gehtst mu7sst du dir die Infos eben selber besorgen, das ist wohl mehr als fair von der Telekom.

MarsAttack (Anonym) W M (Anonym)

„Wo liegt denn dein Problem, die Hardware kannst du nach der beigelegten...“

Optionen

auf die 3 bisherigen postings entgegne ich folgendes. bisher hatte ich die t-onl.flat. vor einem jahr bekam ich das starterpaket. ich hatte die t-online software auf dem rechner. alles hatte ich angestöpselt und den rechner hochgefahren, doch nichts tat sich.
woher soll ich wissen, dass eine grottenalte software für meine neuen geräte benutzt werden soll? ausserdem hab ich auf der cd nach einem dsl treiber gesucht, aber nicht gefunden. ist leider sehr versteckt drauf! so weit so schlecht.
und was ist mit einer installationsanleitung? sowas muss jedem gerät beiliegen! jeder billigen netzwerkkarte für 20DM liegt mehr informationsmaterial bei, als meinem t-onlinekram!
ich soll mir das informationsmaterial aus dem internet saugen? schonmal davon gehöhrt, dass man in deutschland jedes gerät schrotten kann und dann sogar das geld dafür zurückbekommen muss, wenn dem gerät keine verständliche bedienungsanleitung beilag? was soll diese DO-IT-URSELF gelaber? die telekom und t-online haben die pflicht mich umfassend zu informieren! und nicht ich habe die pflicht nach OSTERHASEN manier alle informationen selbst zusammenzusuchen!
ich stehe nicht alleine da mit dieser meinung. geht mal auf www.gschwarz.de der autor hat die selbe meinung; die informationen zu t-dsl sind eine zumutung.
Schliesslich zahle ich gebühren und wenn ich etwas falsch mache, entstehen evtl enorme kosten! aber das scheint euch nicht zu interessieren. selbst schuld oder was? wofür bezahle ich 40DM monatlich? dafür kann ich ja wohl auch etwas information erwarten.

Der_Neuling MarsAttack (Anonym)

„T-Online unterschlägt eine Installationsanleitung für T-DSL“

Optionen

Als ich mein T-DSL Anschluß erhalten habe, war in dem beigelegten Handbuch alles, was der Montage und der Installation dieses Anschlusses betrifft, sehr ausführlich erklärt. Für die gesamte Montage, Installation und den damit verbundenen Sachen habe ich zusammen 40min (in Worten: vierzig Minuten) benötigt. Obwohl ich von diesen Dingen überhaupt keine Ahnung hatte. Und was Du hier über die T-Onlinedaten (zugangsnummer? passwort? welche anschlusskennung? mitbenutzer?) postest soll wohl ein Witz sein. Wenn Du T-Online als deinen richtigen Internetprovider gewählt hast bekommst Du diese Daten nach der Anmeldung deines Internetanschlusses, von T-Online, zugeschickt. Der einzige Zweck, von mir aus gesehen, denn dein Posting erfüllt, ist Stunk zu machen.

D_N

MarsAttack (Anonym) Der_Neuling

„Als ich mein T-DSL Anschluß erhalten habe, war in dem beigelegten Handbuch...“

Optionen

schwachsinn. ich habe mich umgemeldet von flat auf dsl flat und dort stand, dass ich diese daten zugeschickt bekomme. aber t-online hat mir nur eine nachricht geschickt, dass ich freigeschaltet wurde. dass meine alten zugangsdaten evtl auch die neuen sind, das sollte ich selbst herausfinden. ich bin davon ausgegangen, dass die sich ändern. aber eine entsprechende anfrage per e-mail wurde mir von t-online bisher nicht beantwortet.
für das zusammenstecken habe ich 2 minuten gebraucht, ich bin ja nicht blöd. es ging mir bei meinem posting um evtl kosten, die einem nutzer entstehen könnten, wenn er sich dadurch falsch einwählt und dann z.b. mit einem anderen tarif als dem gewählten abgerechnet wird. das kann ich aber erst anhand einer telefonrechnung feststellen. warum wird einem zb. nicht eine onlinekosten seite zur verfügung gestellt, die die täglichen einwahlen darstellt. bei planet-interkom ging das schon vor 2 jahren. ich kenne mehrere, die von der telekom/t-online plötzlich rechnungen von mehreren hundert mark bekamen, weil sie sich nicht bewusst waren, wieviel sie verbrauchen. ich habe aber bei www.onlinekosten.de einen entsprechenden eintrag gefunden, der genau auf meinen fall zutrifft und damit haben sich meine befürchtungen diesbezüglich gelegt. ich habe mich auf der t-onlineseite nach solchen informationen totgesucht und nichts gefunden, statt dessen pausenlose werbung. es gibt seiten im internet, die besser und genauer über die telekom und t-online informieren als beide zusammen. Und das ist einfach ÜBEL!

Al_Bundy MarsAttack (Anonym)

„schwachsinn. ich habe mich umgemeldet von flat auf dsl flat und dort stand, dass...“

Optionen

Tschulligung, aber Du scheinst ja wirklich keine Ahnung zu haben, sonder willst Stunk machen, denn wenn Du wie ein SuperDau die original-T-Online-Software installierst, dann kannst Du beim besten Willen nichts falsch machen! Ausserdem kannst Du Dich da auch über Deine aktuellen Kosten informieren. Wer sich wie ein NichtDau ne DFÜ einrichtet, dem verlangt man sicherlich schon eiin wenig mehr technisches Interesse und Verständnis ab!!! Also lass es einfach sein, wenn Du es nicht drauf hast. Kauf Dir ein Modem und ne AOL-CD, dann geht es bestimmt viel viel viel besser.

AL

(Anonym) MarsAttack (Anonym)

„T-Online unterschlägt eine Installationsanleitung für T-DSL“

Optionen

Steck alles in ein Karton und schick es zurück mit einem Brief der ungefähr so aussehen soll.


Sehr geehrte Dumpfbacken,
die installation von dsl ist eine verdammte sauerei. eine anleitung, wie ich dsl zu installieren habe und alles was damit zusammenhängt, habe ich nie bekommen. alle daten habe ich aus dem internet gesaugt. alles, was man zur hardware mitbekommt, ist eine anleitung zum zusammenstecken, aber nicht zum installieren und zum einbinden ins betriebssystem.
mit welchem recht verlangt t-online von seinen kunden, dass sie sich diese informationen selbst beschaffen sollen, per kostenpflichtiger hotlines etwa? hier geht es nicht nur um betriebssystemrelevante informationen, sondern sogar um reine t-onlinedaten. welche zugangsnummer? passwort? welche anschlusskennung? mitbenutzer?
das ganze ist wohl ein ABM-Projekt für hotlinemitarbeiter, das festhalten an einer überflüssigen software und der beweis, dass sich manche firmen in deutschland alles erlauben können.
Ach was soll ich da weiter drüber labern, es ist einfach zum KOTZEN.
Ein bitterböser DAU


Und dann steckst du dein altes Modem wieder in die Leitung und begibst dich mit Lichtgeschwindigkeit in die weiten des Internets!

MarsAttack schrieb :

warum wird einem zb. nicht eine onlinekosten seite zur verfügung gestellt, die die täglichen einwahlen darstellt. bei planet-interkom ging das schon vor 2 jahren. ich kenne mehrere, die von der telekom/t-online plötzlich rechnungen von mehreren hundert mark bekamen, weil sie sich nicht bewusst waren, wieviel sie verbrauchen.

Geh mal in T-Online Classic dort siehst du deine Tages-und Monatsdaten.

P.S. Bei AOL suchen sie noch User.Bewirb dich doch mal bei denen.Die nehmen fast jeden,und haben eine tolle DAU freundlich Software.


MarsAttack (Anonym) (Anonym)

„Steck alles in ein Karton und schick es zurück mit einem Brief der ungefähr so...“

Optionen

den link zu meinen tagesdaten, das heisst täglich abgedatetes einwahlprotokoll, hätt ich gern. bis auf eine kundendatenseite find ich nichts. die nützt mir aber nichts, wenn ich mich falsch einwähle. ich habe aber bereits mehrere verschiedene hinweise in faqs gefunden, die mir erheblich weiterhalfen, was die einwahl und abrechnung betrifft.
aber wie ich schon geschrieben habe, es gibt hier viele mit ähnlichen konfigurationsproblemen. wenn bei einem gleich alles funktioniert, kann man natürlich nicht verstehen, wenn bei anderen es nicht geht.

Al_Bundy MarsAttack (Anonym)

„den link zu meinen tagesdaten, das heisst täglich abgedatetes einwahlprotokoll,...“

Optionen

Es gibt auch Seitenlange DAU-Hotline -Totlachlisten. Irgenwer muss die ja füllen. ...

jojo1710 MarsAttack (Anonym)

„T-Online unterschlägt eine Installationsanleitung für T-DSL“

Optionen

Hallo MarsAttack,
wenn du mit dem Link zu deinen Tagesdaten,T-online Classic meinst dann starte die T-Online Software,geh auf Produkte,dann T-Online Classic.Nun öffnet sich ein BTX (?) Fenster.Da gibst du die Zahl "30" für deine Rechnungsdaten ein. Dann die "#" Taste für die Rechnungsübersicht.Dann dein T-Online Passwort.Jetzt bist du auf der Hauptseite.Der Rest ist selbsterklärend.
In Kürze bietet T-Online auch eine Website an auf der du deine Daten ansehen kannst.Hier

Hoffe ich konnte die damit ein bissel helfen.

Gruß Jojo

MarsAttack (Anonym) jojo1710

„Hallo MarsAttack, wenn du mit dem Link zu deinen Tagesdaten,T-online Classic...“

Optionen

hehe. danke jojo. die software wollte ich aber nicht mehr. ständig dieses blöde fenster t-online-classic, was haben die sich dabei gedacht? ich geh mit win2k über dfü rein. als treiber benutze ich das treibersetup für dsl (2mb) von der t-online page. ist ganz leicht, wenn man weiss, wie es geht. die software benutze ich nicht mehr.
bin nun ein etwas fortgeschrittener dau *g*. hab am wochende eine menge über adsl gelesen. find es halt blöd, dass man da erst so lange rumsuchen muss. dabei hätte mir eine ordentliche infobroschüre von 4 oder 5 seiten gereicht. es ist bei mir leider viel ärger entstanden, da mir telefonisch wiederholt von der telekom gesagt wurde, ich bekäme auch neue zugangsdaten, wenn ich meinen tarif wechsele (steht, glaub ich auch beim tarifwechsel), was aber wohl nicht so ist.
wäre echt hilfreich so eine onlinekosten seite. dein link ist vielversprechend. wenn die ihre technische panne noch in den griff bekommen, bin ich zufrieden 8)
dickes danke

;o) MarsAttack (Anonym)

„hehe. danke jojo. die software wollte ich aber nicht mehr. ständig dieses...“

Optionen

du bist ja echt drollig. beschwerst dich, daß t-online nicht alles erklärt. wenn man den t-online client nutzt gibt es nichts zu erklären, und wenn du per dfü reinwillst, dann ist das dein privatvergnügen. soll t-online dir auch noch erklären wie du auf ihre kosten eine standleitung aus dsl machst un einen server darüber betreibst? oder wie du an eine kostenlose flatrate kommst?

MarsAttack (Anonym) ;o)

„du bist ja echt drollig. beschwerst dich, daß t-online nicht alles erklärt....“

Optionen

eine standleitung ist ein zugang mit fester ip. eine standleitung hat mit dsl, isdn oder analog nichts zu tun. wenn du schon den schlaumeier spielst, dann schreibe keinen unsinn.
wenn ich 12 monate nachdem ich eine software zugeschickt bekomme, eine neue technik bestelle, erwarte ich, dass ich dafür die neuesten treiber mitgeliefert bekomme. und dazu erwarte ich auch eine anleitung.
ich hab echt keine lust mich hier ständig zu rechtfertigen, nur weil mir beim dsl-verkauf unsinn erzählt wurde und nichts automatisch ging und ich eben aus sicherheitsgründen eine rechtsverbindliche schriftliche installationsanleitung mit allen daten will. ob von telekom oder t-online, das ist mit wurscht. und sowas liegt dem gerät bei und muss ich nicht erst im internet zusammensuchen. die beiden arbeiten hand in hand, aber offensichtlich weiss die rechte nicht, was die linke tut.

;o) MarsAttack (Anonym)

„eine standleitung ist ein zugang mit fester ip. eine standleitung hat mit dsl,...“

Optionen

naja, ist ja auch eigentlich egal, ich wollte nicht t-online verteidigen. bei meinem paket war jedenfalls eine cd mit schrittweise erklärung dabei.
übrigens...eine standleitung hat schon was mit dsl, isdn und sonstigem zu tun, da du genausogut eine isdn-, analog, oder dsl standleitung haben kannst. es sind nicht immer 133MBit backbones ;o).

jojo1710 MarsAttack (Anonym)

„T-Online unterschlägt eine Installationsanleitung für T-DSL“

Optionen

Hallo MarsAttack,
freut mich wenn ich ein bissl helfen konnte. Die Software brauch ich auch nicht mehr nur noch für´s Banking. Das mit der Anleitung ist wirklich ein bissl blöd. Die wollten halt mit der Zeit gehen und haben´s auf ´ne CD gepresst. Ich hab´s auch lieber schwarz auf weiß.
Warum besorgst du dir nicht die DSL-Flat? Hab seitdem keine Angst mehr meine Rechnung zu öffnen. So hab ich "nur" noch 108 DM im Monat zu zahlen und nicht wie früher 300-450 DM.

Gruß Jojo

MarsAttack (Anonym) jojo1710

„Hallo MarsAttack, freut mich wenn ich ein bissl helfen konnte. Die Software...“

Optionen

hallöle jojo,
hab natürlich dsl-flat. alles andere rechnet sich ja sonst nicht. hab heute nochmal bei t-online angerufen und die sache mit den zugangsdaten und der eventuellen fehleinwahlen geklärt.
danke für dein verständnis und die guten tips 8-)

Wanja MarsAttack (Anonym)

„T-Online unterschlägt eine Installationsanleitung für T-DSL“

Optionen

ohoh.
Also gaanz langsam: T-Online ist nur ein Internet-Dienstanbieter, so wie AOL, Compuserv etc.... Denen ist es eigentlich herzlich egal WIE man sich einwählt.

Das Paket mit NTBBA und DSL-Modem kommt von der Dt. TELEKOM! Die sind auch letztlich dafür verantwortlich den DSL-Datendienst im Telefonnetz bereitzustellen.
(Der der die Straßen baut ist aber nicht für die Autos zuständig die drauf fahren!)

Es ist gut möglich, das die TELEKOM die T-Online Software (mit der sie eigentlich nichts zu tun hat) auch garnicht in das Paket legen DARF, eben weil es auch andere Anbieter für Zugang über DSL gibt.
(So ähnlich wie Windows & IE)

Desweiteren gibt es nachwie vor die 08003301000 (Telekom) die natürlich nur Fragen zur Grundlegenden TECHNIK klären kann. Für DSL speziell gibt es die 08003304433 (Telekom). Die geben auch Tipps fürs DFÜ-Netzwerk z.B.
Es reicht also schon, wenn man in der Lage ist sich halbwegs verständlich zu artikulieren und ein Telefon zu bedienen.
Für Fortgeschrittene gibt es natürlich auch die Möglichkeit gleich auf www.t-online.de -> service -> T-DSL sich die passenden Treiber (natürlich noch per Modem /ISDN) herunter zuladen.

Das ganze lässt sich mit Vorahnung in ca. 15min bewerkstelligen und ohne Vorahnung sollte spätestens nach einer halben Stunde DSL am laufen sein, wenn denn alles OK ist. Wer still und stumm vorm Rechner sitzt und auf ein Wunder wartet braucht natürlich länger...

MfG
Wanja

(Anonym) Wanja

„ohoh. Also gaanz langsam: T-Online ist nur ein Internet-Dienstanbieter, so wie...“

Optionen

Höchstens eine halbe Stunde? Arbeitest du bei T-online?
Ohne Vorahnung bist du mit dem Scheiß Tage lang beschäftigt.

Loopi© MarsAttack (Anonym)

„T-Online unterschlägt eine Installationsanleitung für T-DSL“

Optionen

www.adsl-support.de

Bei mir hat's keine 10 Minuten gedauert. Aber ich lese vorher.
Loopi©

(Anonym) MarsAttack (Anonym)

„T-Online unterschlägt eine Installationsanleitung für T-DSL“

Optionen

Möchte nicht wissen, was passiert, wenn MarsAttack t-dsl auf Linux ausprobiert. Da kann man keine exe öffnen. (nicht ohne wine und co.) *g*
Dann heißt es: Bye Bye T-online Software.

organ seller MarsAttack (Anonym)

„T-Online unterschlägt eine Installationsanleitung für T-DSL“

Optionen

Wahnsinn, ich habe noch nie bei ner 20,- DM netzwerkkarte ein DIN A4 Handbuch gesehen...

surferlebt MarsAttack (Anonym)

„T-Online unterschlägt eine Installationsanleitung für T-DSL“

Optionen

Keine Ahnung von nix aber erstmal Terror machen.

Depp

(Anonym) MarsAttack (Anonym)

„T-Online unterschlägt eine Installationsanleitung für T-DSL“

Optionen

Ich finde man kann der Telekom eigentlich keine schlechte Dokumentation vorwerfen. Ich habe T-DSL erst seit kurzem und
betreibe das Modem an einem Switch. Die Installtion der Hardware machte keine Probleme. Das mit der Software ist eigentlich auch kein
Problem man installiert einfach T-Online, so eine CD bekommt man in jedem T-Punkt. Während der Installation werden natürlich auch die Engel-Treiber installiert. Wenn man dann schon mal über DFÜ ins Netz gegangen ist weiß man ja auch wie man die T-Online Kennung und Nummer einträgt. Das man da auf jeden Fall ein @t-online.de hinterhängen muß habe ich vor DSL auf zig Homepages und in Zeitschriften gelesen.

Und wer sich vorher nicht informiert der kann ruhig auch die T-Online-Software verwenden. T-Online läßt sowas ja nicht umsonst programmieren. Und ich kenne mehrere die T-DSL mit T-Online schnell zum Laufen gebracht haben, und die kennen sich überhaupt nocht mit DSL aus.

Bei mir gab es auch Probleme mit T-DSL, am Freischalttag leuchtete die Sync-Leuchte rot. Zuerst versuchte der T-Service das ganze über den Systemrechner freizuschalten, als das nicht funktionierte schickten sie einen Service-Techniker zur nächsten DSL-Zentrale, der den Port manuell freigeschaltet hat. Von dem Anruf bei der Hotline bis zum freischalten des Ports brauchte es noch nicht einmal 2 Stunden. Der Techniker hatte von unterwegs mehrmals zurückgerufen und über den Stand der Dinge berichtet. Beim letzten Anruf blinkte dann im selben Augenblick die Sync-Leuchte auf Grün. Das ist Kundenservice oder zum Beispiel das T-Online den Surftime 60-Tarif innerhalb von 24 Stunden in die Flat umstellte. Zum Glück sonst hätte ich am Wochenende nicht so ausgiebig surfen können :-) .

(Anonym) MarsAttack (Anonym)

„T-Online unterschlägt eine Installationsanleitung für T-DSL“

Optionen

Ich finde man kann der Telekom eigentlich keine schlechte Dokumentation vorwerfen. Ich habe T-DSL erst seit kurzem und
betreibe das Modem an einem Switch. Die Installtion der Hardware machte keine Probleme. Das mit der Software ist eigentlich auch kein
Problem man installiert einfach T-Online, so eine CD bekommt man in jedem T-Punkt. Während der Installation werden natürlich auch die Engel-Treiber installiert. Wenn man dann schon mal über DFÜ ins Netz gegangen ist weiß man ja auch wie man die T-Online Kennung und Nummer einträgt. Das man da auf jeden Fall ein @t-online.de hinterhängen muß habe ich vor DSL auf zig Homepages und in Zeitschriften gelesen.

Und wer sich vorher nicht informiert der kann ruhig auch die T-Online-Software verwenden. T-Online läßt sowas ja nicht umsonst programmieren. Und ich kenne mehrere die T-DSL mit T-Online schnell zum Laufen gebracht haben, und die kennen sich überhaupt nocht mit DSL aus.

Bei mir gab es auch Probleme mit T-DSL, am Freischalttag leuchtete die Sync-Leuchte rot. Zuerst versuchte der T-Service das ganze über den Systemrechner freizuschalten, als das nicht funktionierte schickten sie einen Service-Techniker zur nächsten DSL-Zentrale, der den Port manuell freigeschaltet hat. Von dem Anruf bei der Hotline bis zum freischalten des Ports brauchte es noch nicht einmal 2 Stunden. Der Techniker hatte von unterwegs mehrmals zurückgerufen und über den Stand der Dinge berichtet. Beim letzten Anruf blinkte dann im selben Augenblick die Sync-Leuchte auf Grün. Das ist Kundenservice oder zum Beispiel das T-Online den Surftime 60-Tarif innerhalb von 24 Stunden in die Flat umstellte. Zum Glück sonst hätte ich am Wochenende nicht so ausgiebig surfen können :-) .

(Anonym) MarsAttack (Anonym)

„T-Online unterschlägt eine Installationsanleitung für T-DSL“

Optionen

loopi ist soooooo klasse...den er liest vorher.

suuuuuper loopi

(Anonym) MarsAttack (Anonym)

„T-Online unterschlägt eine Installationsanleitung für T-DSL“

Optionen

Armer Irrer,wo doch die Playstation so billig geworden ist.

lumatho MarsAttack (Anonym)

„T-Online unterschlägt eine Installationsanleitung für T-DSL“

Optionen

Ich hatte folgendes Erlebnis: Wollte mich nach Wohnungswechsel nur ummelden(hatte bis Dato ISDN).Nach einer Woche in der neuen Wohnung
konnte ich endlich übers Festnetz telefonieren.Ich bekam in der selben Zeit auch ein großes Paket mit vielen T-Punkten auf der Packung zugeschickt,mit folgendem Inhalt.: DSL-Modem,Splitter,NTBA,
alle notwendigen Kabel,CD mit T-Online 4.0,CD mit Zubehör und einer
Hard und Software Inst.anleitung für Doofe,einem versiegelten Umschlag
mit allen Zugangsdaten die man braucht und Werbung ohne Ende.
Meine Anfrage bei der Telekom,warum das Ummelden eine Woche dauerte und was ich mit dem Paket solle,wurde mir gesagt,ich soll froh sein innerhalb einer Woche einen freigeschalteten DSL-Anschluß mit Flatrate bekommen zu haben. (wehe dem, der dahinter eine Methode vermutet)
Von der Installation bis zum ersten Seitenaufbau vergingen ca.2 Stunden.
Bis ich das Zeug so schnell hatte, das ich etwas damit anfangen konnte,vergingen 3 Tage(many thanks an alle aus dem Nickles Netz die bei der Geburt geholfen haben).
Ich kenne mitlerweile ca. 40 User,die unter gleichen oder ähnlichen Umständen an T-DSL gekommen sind.
Gruß an alle die bei der langen Story nicht eingeschlafen sind.