Archiv Sound, Video, MP3 und Co 8.734 Themen, 38.489 Beiträge

News: Gratis-Nachschub für Videofans

X.264 Videocodec in neuer Version

Redaktion / 12 Antworten / Baumansicht Nickles

Updates kostenloser Videotools gibt es ständig, wenn einer neuer "X.264" kommt, dann ist das allerdings etwas Besonderes. Nach MPEG1 (VCD) kam MPEG2 (DVD, Sat) und dann schließlich das spektakuläre MPEG4-Format, mit dem es erstmals möglich war DVDs in prima Qualität auf CD-Kapazität zu schrumpfen.

Auch heute noch kommen die meisten Film-Downloads aus Tauschbörsen im MPEG4-Format. Anfangs dominierte der DivX MPEG4 Codec. Als der kommerzialisiert wurde, setzte sich allerdings der kostenlose Xvid Codec durch. MPEG4 ist beliebt, weil längst fast jeder billige DVD-Player kompatibel zu MPEG4 ist. MPEG4 ist allerdings nicht MPEG4 - es gibt zig Varianten, Profile.

Der Ur-MPEG4-Codec ist inzwischen eigentlich veraltet, für HD-Videos (Bluray und Co) wird ein modernerer MPEG4-Codec verwendet, der sogenannte H.264 Standard. Generell ist H.264 deutlich besser als das alte Divx/Xvid-MPEG4. Es komprimiert "cleverer" und erreicht daher bei gleichem Speicherbedarf deutlich höhere Bildqualität als DivX/Xvid 4. Allerdings wird H.264 aktuell noch nicht von billigen DVD-Playern unterstützt, es kann generell nur mit einem PC angespielt werden.

Es gibt diverse kommerzielle H.264-Codecs, sehr mächtig und kostenlos ist X.264 - das ist quasi der "Nachfolger" von Xvid. Jetzt ist der X.264 Codec beziehungsweise dessen "Programmier-Bibliothek" in der neuen Version "r1109" erschienen. Details dazu gibt es auf x264.nl. Videofreaks die nur Anwender sind, braucht die neue Programmier-Bibliothek nicht zu jucken. Allerdings verwenden viele beliebte Videotools und Player den X.264 Codec beziehungsweise haben ihn integriert.

Mit Erscheinen der neuen X.264 Version ist also davon auszugehen, dass viele Gratis-Videotools in den kommenden Tagen aktualisiert werden - wer eines nutzt, sollte also nach Updates checken. Generell gilt: wer einen PC zum Abspielen von Videos verwendet (im Wohnzimmer als DVD-Player-Ersatz), der sollte ausdrücklich das X.264 Format verwenden - es ist Quatsch hier heute noch DivX/Xvid zu verwenden.

Ein sehr gutes kostenloses Tools um beliebige Videodateien ins X.264 Format (und andere Formate) zu konvertieren ist beispielsweise Avidemux, das für Windows, Linux und Mac OS X erhältlich ist. Erst vor wenigen Tagen ist die neue Version 2.4.4 erschienen.

trilliput Redaktion

„X.264 Videocodec in neuer Version“

Optionen

Heißt das nun, dass man auch für SD/DVD-Qualität lieber X.264 statt XviD verwenden sollte?

Michael Nickles trilliput

„Heißt das nun, dass man auch für SD/DVD-Qualität lieber X.264 statt XviD...“

Optionen

Ja - das bringt bessere Qualität bei gleichem Speicherverbrauch. Und: Wenn man die Videos am PC abspielen will oder einen PC im Wohnzimmer am TV hat. "Normale" DVD-Player können mit X.264 "noch" nichts anfangen.

luttyy Michael Nickles

„Ja - das bringt bessere Qualität bei gleichem Speicherverbrauch. Und: Wenn man...“

Optionen

Hm..., mein DivX hat den H.264 (nachgerüstet)

Wobei das Maß der Dinge einfach der Cyberlink PDVD8 ist!

Gruß
luttyy

Michael Nickles luttyy

„Hm..., mein DivX hat den H.264 nachgerüstet Wobei das Maß der Dinge einfach...“

Optionen

Hi Luttyy,
Klar kann DivX inzwischen auch H.264. Ich denke allerdings, dass das kostenlose X.264 die Sache prima macht - da muss man schon ein extremes Equipement haben (weiß, das hast Du) um Qualitätsunterschiede sehen zu können.
Grüße,
Mike

luttyy Michael Nickles

„Hi Luttyy, Klar kann DivX inzwischen auch H.264. Ich denke allerdings, dass das...“

Optionen

Hallo Michael,

Haenlein ist gerade dabei, Schnittsoftware für HD-Filme (vor allen Dingen Premi) auf Doublelayer-DVD zu basteln. (wir können es kaum erwarten :))

Diese Software hat eigenen eigenen Player für die HD-rec-Dateien. Kein Codec außer Cyberlink schafft es, die Filme im Original ruckelfrei auf dem PC wiederzugeben.

Na ja, Qualität kostet eben..)) Das Thema macht einfach wirklich Spass!

http://www.haenlein-software.com/HS/forum/viewforum.php?f=28

Gruß
luttyy

Marwoj luttyy

„Hallo Michael, Haenlein ist gerade dabei, Schnittsoftware für HD-Filme vor...“

Optionen

Hi Luttyy,
hast du mal CoreAVC ausprobiert?
Da laufen die AVC vom Camcorder (*.mts) sogar auf einem Koolplaya...:)
Das System muß allerdings ein doppel Kern besitzen..
M.

luttyy Marwoj

„Hi Luttyy, hast du mal CoreAVC ausprobiert? Da laufen die AVC vom Camcorder .mts...“

Optionen

Moin Marwoj, das dudelt alles perfekt auf meinem ollen P4, 3,4....

Lustig, dass du das schreibst:)

Ich habe gerade das Update dafür bekommen....

Ich finde ihn trotzdem nicht so gut!

Hello,

You are receiving the message because you have purchased a CoreCodec Product. CoreCodec has just released version 1.9.0 of our CoreAVC H.264 Video Decoder.

You can now download the 1.9.0 from:
https://www.e-junkie.com/XXXXXXXXXXXXXXX

If you need support of have a question, please visit our support center @ http://support.corecodec.com

Thank you for your continued support for CoreAVC and CoreCodec.

Regards,

The CoreCodec Team
http://www.CoreCodec.com



Gruß
luttyy

Marwoj luttyy

„Moin Marwoj, das dudelt alles perfekt auf meinem ollen P4, 3,4.... Lustig, dass...“

Optionen
Lustig, dass du das schreibst:)
..meinst du meine 2.8 P4 Gurke ?
Dann hast du recht, AVC stottert ganz schön. Mpeg2-HD bzw. WMV-HD geht aber optimal..:))
M.
luttyy

Nachtrag zu: „Moin Marwoj, das dudelt alles perfekt auf meinem ollen P4, 3,4.... Lustig, dass...“

Optionen

Neee, ich meinte den Codec und ein paar Minuten später kam aus Zufall das Update....:

Gruß
luttyy

Scotty7 trilliput

„Heißt das nun, dass man auch für SD/DVD-Qualität lieber X.264 statt XviD...“

Optionen

Du kriegst mehr Minuten bei gleicher Qualität auf CD und DVD. Ich archiviere weiterhin 80min pro CD, bzw. 480min pro DVD, bei den Bitraten ist auch DivX noch ansehnlich vorallem aber spielt das der 5 Jahre alte DVD-Player. Leider dauert die Komprimierung doch einiges länger. Außerdem ist der Komprimierungsvorgang doch einiges länger. Perfekt ist das Format aber für das Internet so lassen sich Hochauflösende Kurzfilme (10min) bei besserer Bildqualität doch einiges kleiner gestalten was Besuchern mit niedriger Internetverbindung gefällt.

Michael Nickles Scotty7

„Du kriegst mehr Minuten bei gleicher Qualität auf CD und DVD. Ich archiviere...“

Optionen

Hi Scotty7,
Langsame Komprimierung? Probier mal avidemux (www.avidemux.org) aus.
Grüße,
Míke

Scotty7 Michael Nickles

„Hi Scotty7, Langsame Komprimierung? Probier mal avidemux www.avidemux.org aus....“

Optionen

x264 ist langsamer meinte ich, zumindest habe ich weniger FPS mit MeGui als bei DivX mit VirtualDub bzw. StaxRip.