Windows 8 1.138 Themen, 15.398 Beiträge

News: Meilenstein-Vorabversion hat es drin

Windows 8.1 bringt Startknopf und Desktop-Boot zurück

Michael Nickles / 107 Antworten / Baumansicht Nickles

Inzwischen gelangen regelmäßig inoffiziell durchgerutschte Vorabversionen des Windows 8.1 Updates ins Netz und schürten die Gerüchteküche. Offiziell von Microsoft ist bislang nur bekannt, dass das Update (ehemals "Windows Blue" genannt) wirklich Windows 8.1 heißen wird und dass es (entgegen erster Befürchtungen) für Windows 8 Nutzer kostenlos sein wird.

Mit jeder neuen Vorabversion verdichten sich die Spekulationen, dass Microsoft auf die Kritik der Windows 8 Gegner hören und sich auch wieder um die "Desktop-Kundschaft" kümmern will, also alle, die Modern UI Apps hassen (noch nicht mögen). Als recht sicher gilt inzwischen, dass mit Windows 8.1 der Startknopf unten links in der Taskleiste zurückkehren wird.

Der US-Windows-Fachmann Paul Thurrott hat in seinem Blog jetzt erklärt, dass die Rückkehr des Startknopfs praktisch bestätigt ist - und auch weitere Neuerungen (Rückverbesserungen) in Windows 8.1.

Der Startknopf in Windows 8.1 sieht optisch wie das neue "flache" Windows 8 Fenster-Logo aus. (Foto: Paul Thurrott)

Der Screenshot soll aus einer "Meilenstein"-Vorabversion von Windows 8.1 stammen und der Startknopf soll sich soweit bekannt nicht optional abschalten lassen.

Noch mehr optische  Flexibilität soll für die Modern UI Startseite kommen. Bei der darf man künftig wohl wie beim Desktop ein eigenes Hintergrundbild verwenden. Diese Funktion soll aktuell standardmäßig aber noch ausgeschaltet sein. In Windows 8.1 drinnen ist auch eine Sache, die sich viele Windows 8 Kritiker gewünscht haben: es gibt eine Option um direkt zum Desktop durchzustarten.
Michael Nickles meint:

Schön, aber sinnlos. Diese durch "Gebrüll" erzwungenen Nachbesserungen werden nicht reichen, um Windows 8 Hasser zu Windows 8 Kunden zu machen. Die werden schimpfen, weil die Rückkehr des Startknopfs nicht auch die Rückkehr des alten (aus meiner Sicht blödsinnig gewordenen) Startmenüs bringt, sondern eben das neue Modern UI Startmenü (das einfach besser ist).

Das Hauptproblem bei Windows 8 wird bleiben, dass es zwei verschiedene Anwendungsoberflächen und Bedienungskonzepte gibt: Desktop-Fensteranwendungen und Modern UI "Vollbild"-Apps. Das Hin und Her zwischen diesen beiden Welten ist schlecht gelöst, es nervt.

Da wird Microsoft noch lange rumbasteln müssen um eine klare Linie reinzukriegen, mit der alle zufrieden sind.

bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Windows 8.1 bringt Startknopf und Desktop-Boot zurück“

Optionen

ich habe echt schwierigkeiten die vorteile des neuen "modern ui" start-dings zu sehen. Es ist einfach zu stark verdünnt für mausbedienung.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles reader

„ich habe echt schwierigkeiten die vorteile des neuen modern ...“

Optionen

Ein großer Vorteil ist generell die Idee der "Apps". Es ist relativ leicht diese Apps zu updaten und auf einen anderen Rechner zu übertragen oder bei einer Neuinstallation schnell wieder zu haben.

Man muss also nicht wie bei Desktop-Anwendungen beim Neuaufsetzen einer Kiste die komplette sonstige Software neu installieren und einrichten.

bei Antwort benachrichtigen
XAR61 Michael Nickles

„Ein großer Vorteil ist generell die Idee der Apps . Es ist ...“

Optionen

Ist ja alles schön und gut mit dem W8, aber was ist denn nun wirklich neu dran ausser dem glorreichen Namen ? Ich benutze kein Win8 und der T85 mit win7 drauf konnte mich  nicht wirklich von den super Quantensprung und die Klagen meiner Freunde reichen mir eigendlich, für einen alternativ OS wechsel zu Co oder Linux.

bei Antwort benachrichtigen
jueki Michael Nickles

„Ein großer Vorteil ist generell die Idee der Apps . Es ist ...“

Optionen
Ein großer Vorteil ist generell die Idee der "Apps"
Das ist tatsächlich eine Art Quantensprung. Habe ich doch schon unter XP und Win7 Programme bevorzugt, die ohne Installation "aus dem Ordner heraus" funktionierten.
Es gab deren nicht wenige.
Was mich allerdings befremdet und ein wichtiger Grund für meine Ablehnung des Win8 ist, ist das unverholene Bestreben von M$, diesen ganzen Bereich nur noch über seinen eigenen Ladentisch gehen zu lassen.
Dagegen werde ich mich wehren, solange ich kann.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Michael Nickles

„Windows 8.1 bringt Startknopf und Desktop-Boot zurück“

Optionen
es gibt eine Option um direkt zum Desktop durchzustarten.
Wie doof muss man eigentlich sein, um sowas Simples überhaupt erst abzuschaffen? Rechner fährt zum Desktop hoch, ich klick die Anwendung (Desktop-Icon), die ich will - ohne Umwege - und fertig ist. Was kann Windows 8 und Murks Ui da besser? Nix.

Die App lässt sich leichter installieren und updaten. Jo, wenn man überall Win8 nutzt, sprich, Microsoft erstmal genug Geld in den Popo geschoben hat. Vista hab ich genau 2mal installiert, einmal, als ich den Rechner zusammengebastelt habe und einmal als ich auf SSD gewechselt bin.
Was inzwischen nervt, sind doch die großen Spieleupdates, die teils Stunden dauern, weil die Dateien mehrere Gigabyte groß sind. In 10 Jahren ist vielleicht die "Flatrate" schon verbraucht, wenn man sein Spiel aktualisiert... ^^
Ende
bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Windows 8.1 bringt Startknopf und Desktop-Boot zurück“

Optionen
Das Hin und Her zwischen diesen beiden Welten ist schlecht gelöst, es nervt.
Windows 8.1 wird ja anscheinend einen Modern-UI-Dateimanager bringen:
http://www.golem.de/news/windows-blue-file-manager-und-automatische-app-updates-1303-98387.html
Das wäre dann schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.
"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
andy11 Michael Nickles

„Windows 8.1 bringt Startknopf und Desktop-Boot zurück“

Optionen

Blos nicht zu früh freuen!

Zitat aus dem Heise-Artikel:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Windows-8-1-Startbutton-in-neuer-Vorabversion-1873240.html

"Beim Klick auf den Knopf öffnet sich aber kein Startmenü, wie man es aus vorhergehenden Versionen von Windows kennt, sondern der Startbildschirm erscheint."

Soll man nun lachen oder weinen. Heut bin ich sarkastisch drauf und lächle mal. Andy

Fleisch macht stark, Fisch macht jung, Scharf macht dich schlank aber Zucker macht dumm. v.m.
bei Antwort benachrichtigen
groggyman andy11

„Blos nicht zu früh freuen Zitat aus dem ...“

Optionen

Hallo

Warum können die Menschen nicht einfach warten bis die finale Version erhältlich ist, warum immer diese ungewissen Vorhersagen und Vermutungen, das macht doch alle nur noch verrückter :-)

bei Antwort benachrichtigen
jueki groggyman

„Hallo Warum können die Menschen nicht einfach warten bis ...“

Optionen
Warum können die Menschen nicht einfach warten
Das liegt eben nicht in der Natur des Menschen.
Nicht umsonst befragten schon vor 6000 Jahren die Griechen das Orakel und standen bei Despoten der Neuzeit Wahrsager hoch im Kurs.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 jueki

„Das liegt eben nicht in der Natur des Menschen. Nicht ...“

Optionen
Das liegt eben nicht in der Natur des Menschen.
Thumbs up!
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 jueki

„Das liegt eben nicht in der Natur des Menschen. Nicht ...“

Optionen

Und was hat es denen gebracht?Lachend
bei Antwort benachrichtigen
jueki gelöscht_238890

„Und was hat es denen gebracht“

Optionen
Und was hat es denen gebracht?
Das unumstößliche Bewußtsein, alles erforderliche getan zu haben.
Und bei Fehlschlag die Schuld weit von sich weg schieben zu können.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 jueki

„Das unumstößliche Bewußtsein, alles erforderliche getan ...“

Optionen
Das unumstößliche Bewußtsein, alles erforderliche getan zu haben. Und bei Fehlschlag die Schuld weit von sich weg schieben zu können.

Und dieses unumstößliche Bewusstsein stellt sich ein, wenn man beim Thema Win8 statt abzuwarten, "bis die finale Version erhältlich ist, ungewisse Vorhersagen und Vermutungen" (Zitat Groggyman) anstellt?

Gruß
Shrek3
Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
jueki shrek3

„Und dieses unumstößliche Bewusstsein stellt sich ein, ...“

Optionen
Und dieses unumstößliche Bewusstsein stellt sich ein, wenn man beim Thema Win8 statt abzuwarten...
Keine Ahnung. Müßte man glatt den Threadstarter fragen.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp groggyman

„Hallo Warum können die Menschen nicht einfach warten bis ...“

Optionen

Also wir leben nicht in einer Diktatur, sprich, was Microsoft auf unseren Rechnern treibt, interessiert uns schon und das nicht erst, wenn uns Microsoft die finale Version auf den Tisch knallt. Microsoft täte gut, die Community in seine Designentwicklung mit einzubeziehen und auf Wünsche wirklich einzugehen und nicht nur Kosmetik zu betreiben.
Microsoft macht etwas, was sich nur ein Systemmonopolist leisten kann, er entwickelt an den Kundenwünschen vorbei und macht trotzdem sein Geschäft.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 The Wasp

„Also wir leben nicht in einer Diktatur, sprich, was ...“

Optionen

Volle Zustimmung, Wespe!

Microsoft macht etwas, was sich nur ein Systemmonopolist leisten kann, er entwickelt an den Kundenwünschen vorbei und macht trotzdem sein Geschäft.

.... Und deshalb gilt es, sich über eine Verweigungshaltung bemerkbar zu machen und Widerstand zu leisten. - Vor allem darum, weil es MS vor allem darum geht, seine Monopolstellung extrem brutal weiter auszubauen.

Wenn der Verbraucher seine Marktmacht nicht nutzt, verkauft er sich selbst. - Und genau das werde ich - und offensichtlich viele, viele andere auch - nicht mitmachen.

Es lohnt, Widerstand zu leisten! - Venceremos! Cool
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
jueki winnigorny1

„Volle Zustimmung, Wespe .... Und deshalb gilt es, sich über ...“

Optionen
Wenn der Verbraucher seine Marktmacht nicht nutzt, verkauft er sich selbst
Wie man deutlich -unter anderem hier, bei Nickles- erkennen kann, wird es immer Verbraucher geben, welche die Konzerne und deren Machenschaften fast schon fanatisch verteidigen.
Und deshalb wird es so weitergehen. Bis die Konzerne ihr Ziel, die hundertprozentige Kontrolle über die Menschen, die dann nur noch zu meinungsfreien Konsumenten degradiert wurden, erlangt haben.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 jueki

„Wie man deutlich -unter anderem hier, bei Nickles- erkennen ...“

Optionen
Wie man deutlich -unter anderem hier, bei Nickles- erkennen kann,

Ja, leider. Das ist schon traurig, dass es sowenig politisches Bewußtsein gibt. Gerade hier hatte ich mir mehr davon erhofft.

Aber wie heißt es so schön: Die Hoffnung stirbt zuletzt!
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 winnigorny1

„Ja, leider. Das ist schon traurig, dass es sowenig ...“

Optionen

He Leute,

geht der Zirkus schon wieder los?

Die bösen von Microsoft hören nicht auf die User, machen einfach was sie wollen?

Ich kann nur sagen lasst sie doch, und ganz ehrlich, Windows 8 ist besser als alles was vor Windows 7 war.Überrascht
Und diese ganzen Diskussionen nutzen niemand, außer jemand braucht dringend einen "Orden".Zwinkernd










bei Antwort benachrichtigen
The Wasp gelöscht_238890

„He Leute, geht der Zirkus schon wieder los Die bösen von ...“

Optionen
Windows 8 ist besser als alles was vor Windows 7 war.
Wenn Fachleute wie du das behaupten, muss es ja stimmen; die Firmen reißen sich bekanntlich wie verrückt nach Windows 8.
Ende
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 The Wasp

„Wenn Fachleute wie du das behaupten, muss es ja stimmen die ...“

Optionen

Wie soll auch eine Wespe mit ihrem begrenzten Horizont meinen Satz verstehen?

Aber wenn Du aber Vista, XP oder 2000 für besser hältst als Windows 8,
dann erkläre das doch einmal Deinem Publikum.Lachend
bei Antwort benachrichtigen
Maybe gelöscht_238890

„Wie soll auch eine Wespe mit ihrem begrenzten Horizont ...“

Optionen
Aber wenn Du aber Vista, XP oder 2000 für besser hältst als Windows 8, dann erkläre das doch einmal Deinem Publikum.

Hm, das überladene VISTA klammer ich mal aus, aber 2000 und auch XP hatten schon einige große Vorteile. Win2k war ein stabiles und bescheidenes System, das auch auf älterer Hardware saubere Leistungen gebracht hat. Und XP war 13 Jahre lang im Einsatz, was massig Zeit zur Optimierung von BS und Anwendungen gegeben hat. Wer kein stabiles XP laufen hatte, war es eigentlich meist selber schuld.

Der Nachteil ist natürlich, das M$ daran irgendwann nicht mehr viel durch den Verkauf von Lizenzen verdienen konnten. Der Konsumer-Markt war gesättigt und mit Raubkopien überschwemmt. Geld konnte man lediglich noch mit Support verdienen.

Windows XP als Client und Windows 2003 als Server waren ein stabiles Team im Enterprise-Bereich.

Wenn das jetzt so weitergeht und wirklich jedes Jahr starke Veränderungen stattfinden, wie soll man da noch Anwender dauerhaft schulen, oder der Privatanwender einen Durchblick bekommen?

Ich bleibe dabei, Windows XP fehlt mir jetzt schon!

Das Update von Win8 auf 8.1 finde ich logisch und eigentlich hätte Win8 gleich so aussehen sollen, mit genau diesen Optionen. Eine Firma wie M$ kann es sich nicht leisten, nur in die Zukunft zu sehen, ohne den vorhandenen Markt zu bedienen. Also muss Win8 auch uneingeschränkt auf vorhandener Hardware laufen und bedienbar sein.

Meine private Win8 Lizenz wird zur Zeit kaum genutzt, weil ich keinen persönlichen Mehrwert habe.

Neues kann man einführen, aber nicht nach dem Motto:

"Ihr neues Auto fährt jetzt nur noch rückwärts, rechts und links geht wie gewohnt, gewöhnen Sie sich daran!"

Nein, der Käufer bleibt bei seiner alten Karre, oder schaut sich anderweitig um. Nur leider ist der Umstieg auf Alternativen an BS noch lernintensiver, als sich gleich Win8 zu widmen.

Gruß
Maybe
"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Maybe

„Hm, das überladene VISTA klammer ich mal aus, aber 2000 ...“

Optionen

Ich bin nun jemand der XP wirklich immer gelobt hat und habe mir damals W7 nur zum mitreden aufgespielt, aber w7 war von Anfang an so gut, dass ich dabei geblieben bin. Allerdings nutze ich noch ein virtuelles XP für meinen Scanner der kein 64 Bit kann.

Ich habe es oft genug geschrieben, W8 ist ein W7 mit Facelift und daher mindestens genau so gut.
Wer über W8 heute schimpft ist doch selber Schuld, wenn er von W7 gewechselt hat, muss man doch nicht.

Aber immer wieder von Microsoft zu verlangen die alte Laier beizubehalten ist kurzsichtig, das MS bei der Umsetzung Fehler gemacht hat ist eine andere Sache.

Im Übrigen baut jede Firma ihre Waren nicht nach dem Gusto einiger potentieller Käufer, sondern nach dem Mainstream.
Und natürlich muss jede Firma Gewinne erwirtschaften, sonst geht sie Pleite und die, die am meisten Meckern, könnten durch so eine Pleite auch einmal arbeitslos werden.

Deshalb bin ich jetzt aber kein Befürworter von Windows 8, aber ich verteufele es auch nicht und ja, ich habe heute noch damit gearbeitet.Lächelnd
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 gelöscht_238890

„Ich bin nun jemand der XP wirklich immer gelobt hat und ...“

Optionen

Schön, mal so eine entspannte Haltung zu Windows 8 zu lesen!

Und natürlich muss jede Firma Gewinne erwirtschaften, sonst geht sie Pleite und die, die am meisten Meckern, könnten durch so eine Pleite auch einmal arbeitslos werden.

Damit gehörst Du für jueki zu den Leuten, "welche die Konzerne und deren Machenschaften fast schon fanatisch verteidigen". winnigorny1 würde Dir mangelhaftes "politisches Bewußtsein" bescheinigen.

Ich finde, Du hast einfach die Realität beschrieben. Und ich finde, es ist nichts Verwerfliches daran, wenn ein Softwarekonzern (wie andere Unternehmen auch) gewinnorientiert arbeitet.

Zumal gerade auf dem Gebiet der Software ja durchaus Alternativen existieren, die jeder nutzen kann, der das Gewinnstreben der Unternehmen ablehnt. Interessanterweise sind gerade diejenigen, die jetzt hier am Beispiel von Windows 8 die böse Microsoft-Politik geißeln, am wenigsten bereit, sich hundertprozentig von den Produkten dieses Konzerns fernzuhalten.

Gruß, mawe2
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Schön, mal so eine entspannte Haltung zu Windows 8 zu lesen ...“

Optionen
winnigorny1 würde Dir mangelhaftes "politisches Bewußtsein" bescheinigen

Falsch. Ich denke schon, dass Hatterchen ein politisches Bewußtsein hat. - Leider beginnt er offensichtlich nur damit, es zu ignorieren.

Ich finde, Du hast einfach die Realität beschrieben.

.... Und mit der haben wir uns zu arrangieren?! - Das haben die Deutschen schon einmal getan - mit fürchterlichen Folgen.
Interessanterweise sind gerade diejenigen, die jetzt hier am Beispiel von Windows 8 die böse Microsoft-Politik geißeln, am wenigsten bereit, sich hundertprozentig von den Produkten dieses Konzerns fernzuhalten.

Wenn du mich meinst, irrst du!
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Falsch. Ich denke schon, dass Hatterchen ein politisches ...“

Optionen
Das haben die Deutschen schon einmal getan - mit fürchterlichen Folgen.

Du kommst vom Hundersten ins Tausendste. Deine implizite Analogie (Microsoft-Politik = NS-Politik) ist unerträglich! Wenn das Dein "politisches Bewusstsein" ist... ??

Wenn du mich meinst, irrst du!

Aha: Du bist jetzt 100%ig auf Microsoft-freie Systeme umgestiegen? Das war mir entgangen, entschuldige bitte.

Ich erinnere mich nur an solche Aussagen von Dir wie z.B. "Ich bin MS-Kunde seit 30 Jahren" (18.02.2013, 15:19) oder an Threads, in denen Du erläuterst, dass Du auf Corel Draw angewiesen bist und deswegen auch an Windows festhalten musst. Dass du damit dem Unternehmen in den letzten Jahren zu seinem Gewinn verholfen hast und somit "mitschuldig" an der ganzen Entwicklung bist, verdrängst Du lieber, weil Dein "politisches Bewusstsein" das wahrscheinlich nicht zulässt!

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz winnigorny1

„Falsch. Ich denke schon, dass Hatterchen ein politisches ...“

Optionen
Wenn du mich meinst, irrst du!
Ne Winni, er meint sicher den Jüki. Ist er doch derjenige,

- der am meisten über MS schimpft,
- der das Kürzel "MS" stets mit dem Dollarzeichen - also M$ - schreibt,
- der darüber wettert, dass MS alle Menschen dieser Erde dazu zwingen will, nur noch Software über diesen Konzern zu kaufen,
- der MS mit allem Schlechten dieser Welt verbindet,

der aber trotzdem dieses (und noch viel mehr) schreibt: "Keines von den beiden Minderheiten- Systemen werde ich -wie Dir bekannt sein wird- verwenden." - und zwar in diesem Thread http://www.nickles.de/forum/windows-8-und-windows-rt/2013/dsl-manager-funktioniert-nicht-mehr-538993688.html in seiner Antwort v. 28.04.2013 - ist also noch gar nicht so lange her....

Irgendwie macht Jüki sich mit seinem ganzen Gemecker gegen MS doch unglaubwürdig. Von daher glaube ich, dass die Bemerkung von "mawe2" eher an ihn gerichtet war.

Gruß
K.-H.
„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
Maybe King-Heinz

„Ne Winni, er meint sicher den Jüki. Ist er doch derjenige, ...“

Optionen
- der das Kürzel "MS" stets mit dem Dollarzeichen - also M$ - schreibt,

Also das mache ich auch!

Diese Abkürzung ist ja nun wirklich schon uralt und überall zu lesen.

http://www.urbandictionary.com/define.php?term=M%24

Ob jueki das aus besonderem Grund macht, kann ich nicht beurteilen, bei mir ist es nicht so!

Gruß
Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz Maybe

„Also das mache ich auch Diese Abkürzung ist ja nun ...“

Optionen

Was soll man denn von jemanden halten, der einerseits schreibt, dass er keine "Minderheiten-Systeme" verwendet - also zu 100% auf microsoftsche Produkte setzt -, andererseits aber Microsoft wegen seiner Produkte und seiner "Politik" hasst und durch Verwendung des Kürzels M$ (ich hoffe, dass du die Erläuterungen auf der von dir verlinkten Seite gelesen hast) immer wieder zeigt, wie verachtenswert er diesen Konzern findet?

Einerseits ist es also so, dass er MS wegen seiner Geldgier verachtet und dieses durch die Benennung des Konzerns mit dem Kürzel "M$" in jedem seiner Postings zum Ausdruck bringt, andererseits handelt er aber völlig inkonsequent, indem er dessen Produkte nutzt und sogar ausschließt, auf freie Software/Betriebssysteme umzusteigen.

Das - und nichts anderes - wollte ich durch Nennung dieses Punktes in meinem Posting zum Ausdruck bringen.

Wenn ich soviel von einer Firma halten würde, wie Jüki von MS, dann würde ich auf die Verwendung von deren Produkten verzichten, zumal es genügend Alternativen gibt!

Gruß
K.-H.

„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz winnigorny1

„Falsch. Ich denke schon, dass Hatterchen ein politisches ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde auf Wunsch seines Veröffentlichers entfernt.
mawe2 King-Heinz

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen
Von daher glaube ich, dass die Bemerkung von "mawe2" eher an ihn gerichtet war.

Irgendwie habe ich beide gemeint...

Aber so, wie Du es bei jueki beschreibst, empfinde ich es auch.

Solange sich die Diskussion ausschließlich auf sachliche Themen beschränkt, kann ich damit leben, wenn ein bisher bekennender Windows-Nutzer nun auf Grund von Windows 8 zu zweifeln beginnt und seinen Focus vielleicht auch mal auf andere Alternativen richtet.

Was mich nervt ist immer diese persönliche Ebene: "Jeder, der Windows 8 gut findet, ist ein politisch ungebildeter Mensch, der nur den Interessen des Großkapitals zuarbeitet und der seine eigene Urteilskraft per se schon verloren hat."

"Gut sind nur die Windows-Nutzer, die jetzt fleißig auf Windows 8 drauf hauen, weil sie doch so gerne als Gegner des Großkapitals verstanden werden wollen."

Dieser Gutmenschen-Schwachsinn von Leuten, die nie wirklich konsequent den Schritt in Richtung unabhängige, freie Software (OpenSource, Linux usw.) vollzogen haben, jetzt aber immer wieder auf dieser persönlichen Ebene irgendwelche Unterstellungen machen, nervt gewaltig!

Gruß, mawe2
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_238890

„Ich bin nun jemand der XP wirklich immer gelobt hat und ...“

Optionen
Im Übrigen baut jede Firma ihre Waren nicht nach dem Gusto einiger potentieller Käufer, sondern nach dem Mainstream.

.... Da verschließt du die Augen vor der Realität und der manipulativen Macht der Werbung. - Dem Käufer wird heute klargemacht was er braucht, und leider hat der Käufer verlernt, den Unternehmen klarzumachen, was er braucht, denn es ist ja so schön bequem, sich dem "Mainstream" anzupassen.

Schließlich wollen wir ja alle "dazugehören". Es scheint wichtig, immer das Neueste zu haben. Eierföne, Tabletten etc. pp. sind - durch geschickten Einsatz der Werbung zu einem MUSS geworden, wenn man auf dieser Welt etwas bedeuten will. - Informationtechnik als Statussymbol, ich könnt mich werfen!

Und das alles ohne jeden Smiley.

Hatterchen, wenn ich nur ein paar Monate zurückdenke, muss ich mich schon sehr wundern. Willkommen im Mainstream!
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„.... Da verschließt du die Augen vor der Realität und der ...“

Optionen
und leider hat der Käufer verlernt, den Unternehmen klarzumachen, was er braucht

Sorry, das sind hohle Phrasen!

Wann hast Du denn das letzte Mal Microsoft klargemacht, was Du brauchst?

Gruß, mawe2
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_312581 mawe2

„Sorry, das sind hohle Phrasen Wann hast Du denn das letzte ...“

Optionen
Sorry, das sind hohle Phrasen!
Geschwätz eines Untertanen, wie ihn die Industriebosse und deren Marionetten lieben.
Ich zum Beispiel mache es klar, weil ich dieses Betriebssystem nicht kaufen werde. Ich habe es mir angesehen und als ungeeignet eingestuft.
Aber du hast vollkommen recht (wie immer, wenn ich deine Beiträge lese) schon in der Bibel steht geschrieben "Du sollst dem Herrschenden untertan sein". Nicht wortwörtlich, kannst es selbst in den Römerbriefen nachlesen.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 gelöscht_312581

„Geschwätz eines Untertanen, wie ihn die Industriebosse und ...“

Optionen
schon in der Bibel steht geschrieben "Du sollst dem Herrschenden untertan sein".

Nochmal 5 EUR ins Phrasenschwein...
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 winnigorny1

„.... Da verschließt du die Augen vor der Realität und der ...“

Optionen
Hatterchen, wenn ich nur ein paar Monate zurückdenke, muss ich mich schon sehr wundern.

Möglicherweise funktioniert da dein Gedächtnis nicht richtig, ich habe meine Meinung zu W8 nie geändert.
Und meine Einstellung zum Stellenwert der Betriebssysteme hat sich auch nicht geändert.
Wenn mir aber heute jemand die ollen Kamellen wie W2000 oder noch früher verherrlichen will, kann ich mir doch nur noch an den Kopf fassen, die Zeit geht weiter -schon gemerkt?

Wem die Geschäftspolitik/Praktiken von Firmen oder Konzernen nicht passt, hat doch Alternativen.
Dieses alberne Gejammere über Microsoft ist doch wirklich kaum noch zu ertragen.

Mercedes hat damals auch niemanden gefragt, als aus der Handbremse eine Fußbremse wurde und diese Beispiele ließen sich fortsetzen.

Mir geht MS wirklich am Arsch vorbei, aber wenn ich MS so hassen würde hätte ich kein Programm von denen auf dem Rechner -das ist amtlich!

bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz gelöscht_238890

„Möglicherweise funktioniert da dein Gedächtnis nicht ...“

Optionen
Dieses alberne Gejammere über Microsoft ist doch wirklich kaum noch zu ertragen.

aber wenn ich MS so hassen würde hätte ich kein Programm von denen auf dem Rechner -das ist amtlich!
Mehr braucht man zu diesem Thema wirklich nicht zu sagen! Diese Aussagen sollten sich so manche Leute hier mal so richtig fett aufs Butterbrot schmieren!

Gruß
K.-H.
„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 King-Heinz

„Mehr braucht man zu diesem Thema wirklich nicht zu sagen ...“

Optionen
Diese Aussagen sollten sich so manche Leute hier mal so richtig fett aufs Butterbrot schmieren!
Ja ist doch wahr,
aber ich möchte nicht unbedingt das einer an dem Butterbrot erstickt.Zwinkernd
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_238890

„Möglicherweise funktioniert da dein Gedächtnis nicht ...“

Optionen
aber wenn ich MS so hassen würde hätte ich kein Programm von denen auf dem Rechner -das ist amtlich!

Ich hasse die in keinster Weise und nutze auch das BS WinXP und Win7 und bin mit beidem sehr einverstanden.

Sonst habeich allerdings kein Anwendungsprogramm von MS auf dem Rechner.

Und es muss doch wohl schon gesagt werden dürfen, dass es Gründe gibt Win8 abzulehnen - egal wie gut Win8 als stabiles, schnelles System läuft. Diese Gründe habe ich, werde sie immer haben und den Leuten immer wieder erklären, weshalb es aus diesen Gründen nicht ratsam ist, sich damit abzugegen.

Das ist in keinster Weise langweilig, sondern hartnäckiges politisches Verhalten, um mit Chance mit dafür zu sorgen, dass MS zur Umkehr gezwungen wird. - Metro und das Gemecker darüber geht mir auch am Arm vorbei, schließlich konnte man das schon immer abschalten.

Also: Du wirst da schon weiterhin mit mir rechnen müssen; der Kampf geht weiter - ad infinitum! Zunge raus
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 winnigorny1

„Ich hasse die in keinster Weise und nutze auch das BS WinXP ...“

Optionen
dass es Gründe gibt Win8 abzulehnen - egal wie gut Win8 als stabiles, schnelles System läuft.
Aber stelbsversändlich, nur was ist jetzt an W8 so anders als an W7?
Das man W7 nutzt, aber W8 rundherum ablehnt?
Ich nutze meine W8 genau so wie W7 und Bingo, ich brauche keine Apps und keine Cloud ectr.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_238890

„Aber stelbsversändlich, nur was ist jetzt an W8 so anders ...“

Optionen
was ist jetzt an W8 so anders als an W7?

Sorry, aber ich bin jetzt sehr müde und erschöpft, habe sehr viel in den letzten Wochen arbeiten müssen....

Daher schreibe ich jetzt nicht alles noch einmal, das sollte eigentlich in vielen Threads, an denen auch du teilgenommen hast, klargeworden sein.

Ich werde mich jetzt in den Garten setzen, die Sonne und den frischen Nord-Westwwind, der Hamburg nach Meer riechen läßt, läßt genießen und mich erstmal ausklinken. Lächelnd
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 winnigorny1

„Sorry, aber ich bin jetzt sehr müde und erschöpft, habe ...“

Optionen

Na dann wünsche ich Dir angenehmes Relaxen, Cool
möglicherweise kannst Du danach etwas entspannter auf W8 blicken.
Ich habe den Eindruck Du siehst die Sache z. Z. etwas zu verkniffen und Abwarten können ist doch eine Tugend, die im Alter reifen soll.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_238890

„Na dann wünsche ich Dir angenehmes Relaxen, ...“

Optionen
Abwarten können ist doch eine Tugend, die im Alter reifen soll.

... Was für ein Trugschluß! - Die Restlebensspanne schrumpft - und gefühlt mit wachsender Performance. - Da ist nichts mit Abwarten. Das Leben spielt hier und jetzt!

Es ist nur noch wenig Zeit: Packen wir's an! - So wird ein Schuh draus. - Abwarten können heißt auch abzuwarten, bis einen das System überrolt hat und begünstigt diese Entwicklung nur - glaube einem alten Gesellschaftswissenschaftler der das sowohl in der Theorie als auch in der Praxis bestätigen kann.

Abwarten ist etwas für Antriebslose - das ideale Konzernfutter. - Ein Hoch auf die Wirtschafoligarchie? Nein danke. Widerstand ist machbar, Herr Nachbar!

In diesem Sinne: Einen schönen Restsonntag noch!
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 winnigorny1

„... Was für ein Trugschluß - Die Restlebensspanne ...“

Optionen
Das Leben spielt hier und jetzt!

Ja, und deswegen geht mir MS am Arsch vorbei, mir fehlt einfach die Zeit mich darüber aufzuregen.

Ich bin wahrscheinlich schon bei Windows 17, wenn Du noch über Windows 8 schimpfst.Lachend

Winni keep cool...Cool
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_238890

„Ja, und deswegen geht mir MS am Arsch vorbei, mir fehlt ...“

Optionen
Ich bin wahrscheinlich schon bei Windows 17, wenn Du noch über Windows 8 schimpfst.

Schneller, als die Polizei erlaubt! Zunge raus
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
jueki winnigorny1

„... Was für ein Trugschluß - Die Restlebensspanne ...“

Optionen
Widerstand ist machbar, Herr Nachbar!
Aber gefährlich.
Denn man muß mit seinem Namen, seiner persönlichkeit Stellung beziehen.
Und das gegen die "Politisch Korrekte" Mainstream- Meinung der Mehrheit.
Der Mehrheit, der es immer noch besser geht, als der Minderheit im Lande und und sehr viel besser, als den Millarden ausgebeuteten Menschen weit weg.
Der Mehrheit, die lieber an Millionen bedauernswerter Ausnahmen glaubt, als an eine einzige, diese Millionen Ausnahmen verursachende Grundlage.
Der Mehrheit, die jede Kritik am herrschenden menschenverachteten Kapitalismus sofort in Richtung Stalin- oder PolPot-Kommunismus schieben.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 jueki

„Aber gefährlich. Denn man muß mit seinem Namen, seiner ...“

Optionen
Der Mehrheit, die jede Kritik am herrschenden menschenverachteten Kapitalismus sofort in Richtung Stalin- oder PolPot-Kommunismus schieben.

Windows 8.1 und schwubbs sind wir wieder bei den bösen Kapitalisten und der Politik

Von mir nur so viel dazu:
So lange sich auf der Welt jeder vermehren kann wie eine Bakterie, wird sich daran nichts ändern.
Im Übrigen ist der Sozialismus und der Kommunismus genau so menschenverachtend, aus gleichem Grund.
bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry gelöscht_238890

„Windows 8.1 und schwubbs sind wir wieder bei den bösen ...“

Optionen
Im Übrigen ist der Sozialismus und der Kommunismus genau so menschenverachtend, aus gleichem Grund.
... weil es seid ca 10k Jahren keinen Sozialismus auf diesem Planeten mehr gab.
Das was man so im letzten Jahrhundert Sozialismus schimpfte war Staatskapitalismus.
Echter Sozialismus würde kein Geld kennen und er wäre 100% Demokratisch.
Leider mit der zur zeitigen Menschheit nicht machbar weil immer einer da ist der mehr haben will wie der Rest. Ist halt so, müssen wir wohl mit leben. ;)
bei Antwort benachrichtigen
jueki BastetFurry

„... weil es seid ca 10k Jahren keinen Sozialismus auf ...“

Optionen

Wenn es bisher noch keine bessere, real funktionierende Gesellschaftsordnung gab auf diesem Planeten, muß man doch nicht der real existierenden Raubtierkapitalismus als alleinseeligmachend vertreten.
Das es mit einem Sozial ausgerichtetem Kapitalismus, einer "Sozialen Martwirtschaft" ebenfalls durchaus funktioniert, bewies die Bundesrepublik Deutschland bis zum Jahre 1989.
Aber Du hast recht, hatterchen - hat hier eigentlich nichts verloren.
Nur eben basiert die Ablehnung von Win8 bei vielen Menschen nicht nur auf der Kachelkeramik, sondern auf der ausschließlich auf durch absolute Monopolisierung der Software- Industrie basierende maximale Profiterwirtschaftung.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 jueki

„Wenn es bisher noch keine bessere, real funktionierende ...“

Optionen

Wenn es für Dich hart auf hart kommt, wirst Du Firmen wie Pfitzer, Schering, Bayer und Co. auch die Füße küssen und dir denken: "Was juckt mich mein Geschwätz von Gestern"!
Und diese Firmen sind nichts anderes.
bei Antwort benachrichtigen
jueki gelöscht_238890

„Wenn es für Dich hart auf hart kommt, wirst Du Firmen wie ...“

Optionen

"Wenn es für Dich hart auf hart kommt..."
Wenn es soweit ist, werde ich einen Standpunkt beziehen.
Zum gegenwärtigen Zeitpunkt bin ich nur mit dem Geschäftsgebaren von M$ konfrontiert.
Allerdings - ich habe noch nie die Hebel abgemessen, wenn ich einen Standpunkt bezog. Gleichgültig, ob dieser Pro oder Kontra war.
Mit den Folgen fand ich mich ab.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 jueki

„Wenn es für Dich hart auf hart kommt... Wenn es soweit ...“

Optionen

Es geht nicht um Folgen, es geht ums Prinzip.
Sich nur in Microsoft zu verbeißen wird doch dem Problem in keiner Weise gerecht.
bin ich nur mit dem Geschäftsgebaren von M$ konfrontiert.
Die wollen doch von Dir überhaupt nichts.
Die Laterne will vom Hund auch nichts, aber der pinkelt sie trotzdem an, ist es das was dich antreibt?
bei Antwort benachrichtigen
jueki gelöscht_238890

„Es geht nicht um Folgen, es geht ums Prinzip. Sich nur in ...“

Optionen
Die Laterne will vom Hund auch nichts, aber der pinkelt sie trotzdem an
Das ist nicht meine Denkart.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_238890

„Es geht nicht um Folgen, es geht ums Prinzip. Sich nur in ...“

Optionen
Sich nur in Microsoft zu verbeißen wird doch dem Problem in keiner Weise gerecht.

... Aber irgendwo muss man anfangen, oder? - Mach' einen besseren Vorschlag und dann kümmere dich darum selbst. - Das wär doch mal ne Maßnahme!
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 winnigorny1

„... Aber irgendwo muss man anfangen, oder - Mach einen ...“

Optionen
Aber irgendwo muss man anfangen, oder?

Naja, wenn der Anfang darin besteht, von seinen Win7-Rechner aus gegen das Nachfolgebetriebssystem Win8 zu wettern - dann ist man irgendwie beim bloßen "Wettern" stehengeblieben. So einem mangelt es ganz einfach an der Bereitschaft, sein Handeln an seine Worte auszurichten.

Gewaltiges Pathos, wenn es um gesellschaftliche Ansprüche geht  - aber ein Zwerg an Handlungsbereitschaft. Daran erkennt man eher einen Schwätzer - nicht aber jemanden, der auch danach lebt, was er vertritt.

Bestenfalls ist so einer "Revoluzzer" in Warteposition.

Volker Pispers hat das mal schön aufs Korn genommen:
Volker Pispers - Politisches Kabarett

Gruß
Shrek3
Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 shrek3

„Naja, wenn der Anfang darin besteht, von seinen ...“

Optionen
Gewaltiges Pathos, wenn es um gesellschaftliche Ansprüche geht  - aber ein Zwerg an Handlungsbereitschaft. Daran erkennt man eher einen Schwätzer - nicht aber jemanden, der auch danach lebt, was er vertritt.

Ich habe seinerzeit wegen weit weniger einen Trollorden kassiert...... Und werde daher offiziell die Löschung wegen Beleidigung, Diskriminierung und dummerhaftigen Geschwätzes beantragen.

Wahrscheinlich gehörst du zu den Moderatoren, die seinerzeit den Trollorden für mich mit auslobten.

Was ist das für eine Art von Umgang mit zahlenden Mitgliedern? - Muss ich mir das gefallen lassen?

Wie kannst du mich als Schwätzer diffamieren, ohne mich zu kennen? - Ich jedenfalls lebe das was ich vertrete. - Du allerdings offensichtlich überhaupt nicht. - Trollorden verteilen und selbst trollen. Das nenne ich konsequent!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
jueki shrek3

„Naja, wenn der Anfang darin besteht, von seinen ...“

Optionen
Gewaltiges Pathos, wenn es um gesellschaftliche Ansprüche geht  - aber ein Zwerg an Handlungsbereitschaft. Daran erkennt man eher einen Schwätzer - nicht aber jemanden, der auch danach lebt, was er vertritt.
Wärest Du bitte noch so freundlich und würdest Dich beschreiben, Dich selbst, der Du mit allem gleichgeschalteten und Politisch Korrekten vom Mainstream vorgegebenem einverstanden bist und allerhöchstens mal ganz vorsichtig eine der millionen bedauernswerten Einzelfälle leicht kritisierst?
Und das nie als Erster!
Sei versichert - das Kapital und seine Organe, die Medien und die Regierung lieben solche Untertanen.


Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 jueki

„Wärest Du bitte noch so freundlich und würdest Dich ...“

Optionen
Wärest Du bitte noch so freundlich und würdest Dich beschreiben

Hehehe! - Um es einmal mit Rolf Biermann zu sagen: "Eins auf die Fresse, mein Herzblatt!". Lachend
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz winnigorny1

„Hehehe - Um es einmal mit Rolf Biermann zu sagen: Eins auf ...“

Optionen

Ähm - du meinst sicher Wolf Biermann....

Gruß
K.-H.

„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 King-Heinz

„Ähm - du meinst sicher Wolf Biermann.... Gruß K.-H.“

Optionen

Oooooooops! - Na klar. - Das kommt davon - Alzheimer, ick hör dia trapsen!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 winnigorny1

„... Aber irgendwo muss man anfangen, oder - Mach einen ...“

Optionen
... Aber irgendwo muss man anfangen, oder?

Anfangen zu polemisieren? Oder glaubst Du wirklich, dein Zwergenaufstand würde etwas bewirken?

Mach' einen besseren Vorschlag und dann kümmere dich darum selbst. - Das wär doch mal ne Maßnahme!

Richtig, ich mache etwas, nämlich Schluss.
Schluss mit dieser naiven Diskussion über Microsoft und seinem "verhuntzten" Windows 8.

Hatte ich Dir schon gesagt, dass ich mit Windows 8, oder "winzigweich" keine Probleme habe?
Das mag daran liegen, dass mich weder Computer, noch Software oder deren Hersteller je frustriert haben.Lachend
Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
winnigorny1 gelöscht_238890

„Anfangen zu polemisieren Oder glaubst Du wirklich, dein ...“

Optionen
Anfangen zu polemisieren? Oder glaubst Du wirklich, dein Zwergenaufstand würde etwas bewirken?

Schade.... Ich habe dich wohl falsch eingeschätzt, oder du hast dich in einem atemberaubenden Tempo verändert.

Und tschüß!
Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
gelöscht_238890 winnigorny1

„Schade.... Ich habe dich wohl falsch eingeschätzt, oder du ...“

Optionen

Nicht ich habe mich geändert, aber Du bist wohl so gefangen in deiner Microsoftphobie, dass Du nichts mehr merkst.

Solltest Du den Trip irgendwann über haben, werde ich mich gerne mit Dir weiter unterhalten, bis dann...
Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
winnigorny1 gelöscht_238890

„Nicht ich habe mich geändert, aber Du bist wohl so ...“

Optionen

Fein, dass wir nicht überheblich sind.

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
gelöscht_238890 winnigorny1

„Fein, dass wir nicht überheblich sind.“

Optionen
Fein, dass wir nicht überheblich sind.

Sprichst Du für alle deine multiplen Persönlichkeiten?
Oder nur für die gegen MS voreingenommenen Persönlichkeiten?
Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
winnigorny1 gelöscht_238890

„Sprichst Du für alle deine multiplen Persönlichkeiten ...“

Optionen
Sprichst Du für alle deine multiplen Persönlichkeiten?

Nein, ich spreche von dir in der Mehrzahl, so wie es Sonnenkönigen und harmlosen D....en gebührt. Denn offensichtlich hälst du dich für so eine Art Sonnenkönig.

Irgendwie scheint mir, ist dir dein Urlaub nicht bekommen. - Zuviel Sonne aufs Hirn bekommen und nun haben wir im Schädel den Rosinenlook?

Ich klinke mich jetzt hier aus, bevor ich Gefahr laufe, einen verdienten Trollorden zu bekommen.
Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
winnigorny1 jueki

„Aber gefährlich. Denn man muß mit seinem Namen, seiner ...“

Optionen
Aber gefährlich.

Da scheiß' ich drauf. - Ich war schon immer ein Dickschädel und ein Dummkopf. - Aber es gefällt mir so!

Der Mehrheit, der es immer noch besser geht, als der Minderheit im Lande und und sehr viel besser, als den Millarden ausgebeuteten Menschen weit weg.

Fatal: Zu diesen Leuten zähle ich. Und zwar zu denen, denen es fast schon unverschämt gut geht (mit dem schönen Unterschied zu den meisten anderen, dass ich niemanden außer mir selbst ausbeute).

Dennoch: Watt mutt, datt mutt. Und Gerechtigkeit und soziale Augeglichenheit und wenn schon Kapitalismus, dann einer mit seinen Grundvoraussetzungen (z. B. freier Wettbewerb). Und nicht wie jetzt im Niedergang, am Ende der Zeit, in der ausreichend Ressorcen verfügbar sind. In einer Zeit, in der zwecks Restausbeutung der Massen alle Sozialstaatlichen Errungenschaften kassiert werden zugunsten eines Systems, das schon lange keine Demokratie ist, in der Politiker nur noch schlechte Schauspieler im Auftrag der Wirtschafts-Oligarchie sind.....

Puuuh - ich hör lieber auf, könnte mich sonst noch weiter "erregen".... Brüllend

Und nu iss Schluss für heute, brauch noch etwas Erholung. Tschau, bis denne, mein Lieber!
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Maybe gelöscht_238890

„Ich bin nun jemand der XP wirklich immer gelobt hat und ...“

Optionen
Aber immer wieder von Microsoft zu verlangen die alte Laier beizubehalten ist kurzsichtig, das MS bei der Umsetzung Fehler gemacht hat ist eine andere Sache.

Eben, wenn sie sich an die alte Strategie der Überganglösung gehalten hätten, wäre wesentlich weniger Kritik gekommen. Hardwarehersteller im PC-Bereich machen es vor, indem sie für den Übergang Hybridlösungen anbieten, zumindest teilweise vorhandene Komponenten weiter zu benutzen. Das macht es dem User einfach leichter.

Wenn das wirklich alles umgesetzt wird, was die Mitteilungen versprechen, ist es ok und Win8 wird auch bei mir eine zweite Chance bekommen. Beruflich werde ich sowieso nicht daran vorbei kommen.

Was mir allerdings nicht einleuchtet, warum Win8 teilweise neue Treiber benötigt, obwohl es auch noch auf die Vista-Architektur aufsetzt. Somit sollten eigentlich VISTA/Win7-Treiber funktionieren, natürlich für die entsprechende Plattform. Bisher lief Win8 bei mir weitgehend "out of the box", aber ich hatte auch nur Standard-Hardware im Einsatz.

Gruß
Maybe
"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Maybe

„Eben, wenn sie sich an die alte Strategie der ...“

Optionen
Was mir allerdings nicht einleuchtet, warum Win8 teilweise neue Treiber benötigt

Hast Du mal ein Beispiel dafür?

Ich gehe bisher auch davon aus, dass Win-7-Treiber genutzt werden können. Habe aber bisher auch nur einen Standardrechner ohne große Spezialitäten zum Testen von Windows 8 eingerichtet.

Gruß, mawe2
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Maybe mawe2

„Hast Du mal ein Beispiel dafür Ich gehe bisher auch davon ...“

Optionen
Hast Du mal ein Beispiel dafür?

Persönlich bisher leider nicht und die Hinweise aus meinem Umfeld gebe ich ungerne weiter, weil ich deren Qualität schlecht nachprüfen kann. Es geht um Neugeräte, die ein Downgrade auf Win7 bekommen sollten, auf der Herstellerseite aber keine Win7-Treiber angeboten werden.

Ich hatte diese Erfahrung, als ich damals von VISTA wieder zu XP gewechselt bin, genauer bei Toshiba-Geräten. Da konnte ich es aber noch nachvollziehen, eben aufgrund der veränderten Architektur und Plattform (32 auf 64Bit).

Daher war es eher als Frage, denn als Aussage gemeint.

Ich gehe bisher auch davon aus, dass Win-7-Treiber genutzt werden können. Habe aber bisher auch nur einen Standardrechner ohne große Spezialitäten zum Testen von Windows 8 eingerichtet.

So sieht es bei mir auch aus.

Gruß
Maybe
"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Maybe

„Hm, das überladene VISTA klammer ich mal aus, aber 2000 ...“

Optionen

Thumbs up!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp gelöscht_238890

„Wie soll auch eine Wespe mit ihrem begrenzten Horizont ...“

Optionen

Win2k war genial, keine Aktivierung, kein Onlinezwang, die Installation lief im Vergleich zu NT so einfach ab wie unter Win95. Das System war stabil und lief bei mir 7 Jahre. Auf so manchem Prozessrechner läuft Win2k noch heute. Das weiß man aber nur, wenn man einen so begrenzten Horizont hat wie ich.
WinXP hat mich nie groß gereizt, das war ein Win2k Abklatsch, aber nur noch mit ausdrücklicher Nutzungsgenehmung aus Redmond, sprich Aktivierung.
Die eigentliche Neuerungen gab es erst mit Vista, C# und den Net-Bibliotheken und dem Unterhaltungskartell aus Hardware-, Software- und Unterhaltungsindustrie, die das einfache Kopieren von Inhalten abschafften.
Vista lief anfänglich aus 2 Gründen beschissen, zuerst gabs kaum Treiber für alte Hardware und dann wurde der digitale Kopierschutz eingeführt, den es in noch agressiverer Form unter Win8 und aktueller Hardware gibt. Windows 8 setzt auf Cloudcomputing, sprich, permanente Vernetzung und damit die permanente unkontrollierte Bespitzelung durch die Programmanbieter. Das beste Windows für die, die sich den Interessen der Industrie bedingungslos ergeben, sprich, den Horizont-Supermans ala hatterchen45...

Verstehen muss ich nichts, wenn Dünnbrettbohrer wie du mir mit Anachronismen die Welt erklären wollen.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 The Wasp

„Win2k war genial, keine Aktivierung, kein Onlinezwang, die ...“

Optionen
Verstehen muss ich nichts, wenn Dünnbrettbohrer wie du mir mit Anachronismen die Welt erklären wollen.

Das ist zwar ein bißchen heftig und etwas von dem entfernt, was man so "Netticette" nennt, aber inhaltlich stimme ich dir zu.
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Tom West gelöscht_238890

„He Leute, geht der Zirkus schon wieder los Die bösen von ...“

Optionen

Auch wenn ich die letzte Zeit nicht "on" sein konnte.

Ich finde es schon bedenklich.

Apple mit den iOS-Apps, Linux/Google mit Android-Apps und jetzt auch noch Microsoft mit Apps....

Böses Windows

Ach so, das Riesenprob ist natürlich, dass man unter W8 die Apps auch am Desktop und nicht nur am Phone benutzen kann, welch Frevel

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Tom West

„Auch wenn ich die letzte Zeit nicht on sein konnte. Ich ...“

Optionen
Böses Windows

Aber wirklich..., dabei wollen die auch bloß spielen.
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Tom West

„Auch wenn ich die letzte Zeit nicht on sein konnte. Ich ...“

Optionen

Genau.

Microsoft wird vorgeworfen nicht auf die User Rücksicht zu nehmen,
speziell wegen der new Ui.

Bei freien BS ist es aber nicht anders.

Kde 3 wurde durch ein, nicht nur am Anfang, instabiles und für die meisten User
sehr ungewohntes, aber auch kalt und steril rüberkommendes Fenstersystem KDE 4 ersetzt.
Anfänglich.. und zum Teil noch immer Default enorm Resourcen verschwendend.

Und Unity? zuerst auch sehr fremd aber nie so kühl und sachlich wie Kde 4.
Auch träge im Vergleich zu Gnome classic aber stabiler als Kde 4.
Im Gegensatz zu Kde 4 kann man sich daran gewöhnen.

Für alte Rechner ist der alte Gnome  und Kde 3 unerreicht!

So einen harten Schnitt hat Microsoft mit new Ui seinen Usern nicht zugemutet.
Mehr noch,
das freie Linux mutet seinen Usern seit Jahren einen fetten Umweg
über eine marode aber netzwerkfähige Fenstertechnik zu.

Dabei sind die meisten User - 99% normale Desktop User
und brauchen keine netzwerkfähige Fenstertechnik.

Die User werden also ignoriert, alte Geschichten um X weiter durchgezogen.
Die Materie ist nicht immer durchsichtig.
Klar ist aber, ohne   X Altlasten gäbe es ein leichtgewichtiges wirklich freies Desktop BS.

Ubuntu wird kritisiert, weil die Macher an dieser anscheinend veralteten Stelle von Linux
mit Mir und vorher Wayland moderne Standards einführen wollen.
Ganz ohne wie MacOS oder BeOS geht beweisen - noch flinker und leichter.


Hätte Android gewartet bis freie Geschichten reagieren .......
Warten auf Godot!

Nicht nur die Proprietären lassen ihre User also oft hoffnungslos dastehen,
oder ignorieren deren Wünsche.

bei Antwort benachrichtigen
Alter68er Xdata

„Genau. Microsoft wird vorgeworfen nicht auf die User ...“

Optionen
BeOS
Es gibt tatsächlich noch User die dieses OS kennen? Meine erste Erinnerung sind Kaffeetassen!
Bei der Cebit damals war es toll zu sehen um wieviel mehr Leistung aus einem 386er geholt werden konnte!
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Alter68er

„Es gibt tatsächlich noch User die dieses OS kennen Meine ...“

Optionen

Aber Klar, von der Struktur her immer noch moderner und effizienter als jedes andere BS.

Natürlich kann kein BS aus eigener Kraft überleben*.
Die wohl besten Programmierer des Weltmarktes wurden von Palm abgegriffen
und das Ende vom echten BeOs war besiegelt.

* Ganz schnell geht dan aktuelle Hardware nicht mehr.
Das wurde BeOs angerechnet -- zu Unrecht.
Der TeaPott und einige andere Demo Grafiken sind nun nicht soo anspruchsvoll ..
aber kein anderes System schafft dies mit so einfacher Hardware.
Heutige starten nicht mal mit so, vermeintlich alter Hardware.

Viel retten könnte heute auch BeOs nicht.
Fast jede Anwendung, flash und vieles mehr sind übelste Bloatware.
Aber was die Betriebssysteme, sellbst  für einfachste Grafik ziehen,  geht auf keine Kuhaut.

Windows 8 geht gerade noch so.
aber Unity, der neue Gnome, oder KDE 4  (Linux) sind auf
-- nichtmal soo alter Hardware - unbrauchbar Träge.

Die Fenstertechnik allein!

Win 8 ist da - viel effizienter, auch noch Win 7 oder Vista.
Ein alter D805 oder gar ein Athlon 64 3000+ reichen da noch einigermaßen..

bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Xdata

„Genau. Microsoft wird vorgeworfen nicht auf die User ...“

Optionen
Dabei sind die meisten User - 99% normale Desktop User und brauchen keine netzwerkfähige Fenstertechnik.
Spätestens wenn man $weitweg ist weiß man plötzlich zu schätzen das ein "ssh -X *zensiert*.dyndns.com" einem erlaubt seine Programme auf seinem Rechner zuhause zu nutzen obwohl man gerade ganz woanders ist.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_238890

„He Leute, geht der Zirkus schon wieder los Die bösen von ...“

Optionen
Und diese ganzen Diskussionen nutzen niemand, außer jemand braucht dringend einen "Orden".

Wie du weißt, sammle ich Orden. - Allerdings nur einmal....
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Ja, leider. Das ist schon traurig, dass es sowenig ...“

Optionen

jueki (und wohl auch Du) hat/haben meinen Vergleich mit anderen kommerziell angebotenen Produkten nicht verstanden. Schade - so schwer zu verstehen war er ja eigentlich nicht.

Vielleicht kann es Euch aber ein guter Freund aus Eurem direkten Umfeld mal bei Gelegenheit erklären? Insofern gebe ich Dir Recht:

Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Gruß, mawe2
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 The Wasp

„Also wir leben nicht in einer Diktatur, sprich, was ...“

Optionen

Ausnahmsweise muss ich mal Microsoft in Schutz nehmen, was das einbeziehen der Community betrifft, allerdings "must" du dann ein Freund vom "IE" sein und solltest "kein" Freund von alternativ Browser sein und dann darfst du dann auch mitmischen oder so ähnlich. Ich persönlich bin ein kleiner Timerebell und lass mich einfach nicht diktieren mit welchem Browser ich arbeiten möchte.
Was die fetten Jahre betrifft, die sind längst vorbei, win 2k und xp waren definitiev zu gut und hieran wird nun alles gemessen und am neuen genörgelt.

bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Michael Nickles

„Windows 8.1 bringt Startknopf und Desktop-Boot zurück“

Optionen
(das einfach besser ist)
Erm, nein?

Wenn die Redmonder einmal was richtig gemacht haben dann das Startmenu von Sieben mit dem "Sparprompt"/Anwendungssucher.
*klick**tipperlietipp*[Enter] -> Anwendung startet
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles BastetFurry

„Erm, nein Wenn die Redmonder einmal was richtig gemacht ...“

Optionen

Bei Windows 8 geht das noch einfacher: man tippt einfach und das Such-/Ergebnisfeld geht automatisch auf.

bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Michael Nickles

„Bei Windows 8 geht das noch einfacher: man tippt einfach und ...“

Optionen

Stelle mir das gerade äußerst komisch vor, bin mitten in Eagle (E-CAD Programm, für die unwissenden :) ), will was eintippen und schon kommt die Suche hoch.
Aber ich denke mal so war das nicht gemeint von dir. ;)

bei Antwort benachrichtigen
ullibaer Michael Nickles

„Windows 8.1 bringt Startknopf und Desktop-Boot zurück“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 ullibaer

„Hallo Michael, Hab ich auch gerade gelesen. Ist wohl jetzt ...“

Optionen

Ja, nach dem 3. ServicePacks (updates) voraus gesetzt ich mein altbekanntes Menu wieder, bräuchte ich vielleicht doch nicht wechseln, jedoch nur wenn ich meine heißgeliebte Software wie gewohnt weiter benutzen "kann".

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 ullibaer

„Hallo Michael, Hab ich auch gerade gelesen. Ist wohl jetzt ...“

Optionen
Dann könnte mir Windows 8.1 gefallen.

Mir nicht. Das ist nichts als Kosmetik auf der Erscheinungsebene - und auch nur unzueichende, den was passiert, wenn man auf "Start" klickt? Man kommt auf den Willkommensbildschirm - kein Menue.... - Was soll das also - was habe ich davon? - Nichts!

Von dem, was da unter der Oberfläche tickt (Überwachung, Installationen nur von MS's Gnaden, der Weg Richtung Cloud und sonst gar nichts, letztlich die Monopol-Politik unter der Oberfläche von Win) davon ist keinerlei Rede.

Und genau da liegt der Hase im Pfeffer. - Auf den Startbutton kann man verzichten.
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
jueki winnigorny1

„Mir nicht. Das ist nichts als Kosmetik auf der ...“

Optionen
Und genau da liegt der Hase im Pfeffer. - Auf den Startbutton kann man verzichten.
Oder sich den mit Fremd- Tools (Classic Startmenu funktioniert auch unter Win8 tadellos) herzuholen.
Immer wieder erstaunlich, was für ein Geschrei mit dem InternetExplorer, von Anfang an ein Bestandteil des Betriebssystems gemacht wurde. Sogar Gerichtsverfahren wurden auf höchster Ebene angestrengt.
Jetzt, wo sich M$ die gesamte Softwarebranche unter den Nagel reißen will - oder zumindest Tantiemen einfordert - ist das in den Augen einiger plötzlich ein Fortschritt.
Begreife, wer will.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 jueki

„Oder sich den mit Fremd- Tools Classic Startmenu ...“

Optionen
Jetzt, wo sich M$ die gesamte Softwarebranche unter den Nagel reißen will - oder zumindest Tantiemen einfordert - ist das in den Augen einiger plötzlich ein Fortschritt.

Klar ist das ein Fortschritt! - Fragt sich nur wovon??!

Begreife, wer will.

Den Versuch das zu begreifen, habe ich schon lange aufgegeben. - Das nennt man Altersweisheit, junger Mann! Zwinkernd
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Windows 8.1 bringt Startknopf und Desktop-Boot zurück“

Optionen

Immer das gleiche blah blah von den gleichen Leuten, sobald es um Win 8 geht. 2 andere User, die hier derzeit nicht vertreten sind, werden wohl wie gewohnt in naher Zukunft ihre eigene Nörgelthreads auf machen.
Haben diese Leute dieses immer wiederkehrende genöle noch im Zwischenspeicher, und machen einfach Copie&Paste ...

Da gab es mal einen tollen Auftritt: "Der Opa nörgelt sich durchs Leben"

Mal gucken wie es mit Win 8.1 wird.
Beim Upgrade von Win 7 auf Win 8 wurde die Win 7 Lizens nicht wirklich deaktiviert, und man konnte beide Systeme legal nebeneinander nutzen. Sollte es bei Win 8.1 auch so ein, hat man 3 Systeme, alle von MS als legal erkannt, und voll update fähig.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 torsten40

„Immer das gleiche blah blah von den gleichen Leuten, sobald ...“

Optionen

... einfach *ignorier*! Unschuldig

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 winnigorny1

„... einfach ignorier“

Optionen

Jammer mal nicht rum Cool Zunge raus

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 torsten40

„Jammer mal nicht rum“

Optionen

Ich jammere nicht, ich ignoriere Ignoranten! Cool

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp torsten40

„Immer das gleiche blah blah von den gleichen Leuten, sobald ...“

Optionen
Beim Upgrade von Win 7 auf Win 8 wurde die Win 7 Lizens nicht wirklich deaktiviert, und man konnte beide Systeme legal nebeneinander nutzen.
Hahaha... und demnächst erzählen Leuchten wie du uns noch, dass man die Win7 Linzenz nach dem Upgrade auch noch verkaufen kann...
Ende
bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Michael Nickles

„Windows 8.1 bringt Startknopf und Desktop-Boot zurück“

Optionen

Dies Problem wäre ganz einfach per Install Shield zu lösen wenn man den Arsch in der Hose hat.

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Michael Nickles

„Windows 8.1 bringt Startknopf und Desktop-Boot zurück“

Optionen

Ich glaube auch nicht, dass die Rückverbesserung das Kaufverhalten der User ändert.
Die Masse der Leute ist mittlerweile mit einem Laptop zufrieden, und Windows 7.
Windows 8 wird schlichtweg übersprungen, wohlbemerkt von der Masse der Leute.
Microsoft täte gut daran vorher die Leute zu fragen, ob Sie mit dem zukünftigen Produkt zufriedfen sein könnten oder eher nicht. Wofür gibt es da eine Marketingabteilung. Hat die geschlafen ?

mit der alle zufrieden sind.
Das wird man praktisch nie schaffen können...
bei Antwort benachrichtigen
jueki Conqueror

„Ich glaube auch nicht, dass die Rückverbesserung das ...“

Optionen
Wofür gibt es da eine Marketingabteilung
Eben dafür, das bei anfänglichen Einbußen in der Perspektive ein gewaltiger Gewinn erzielt wird.
Wurde das Ziel, die Monopolisierung des Software- Marktes erst einmal erreicht, dann kann M$ alle Preise diktieren.
Da den Menschen (=Nutzern) dann nichts weiter übrig bleibt, als auf  die M$- Produkte zurückzugreifen, wird deren Gewinn ins Unermeßliche steigen.
Es ist unsinnig, M$ ein kindliches Wunschdenken zu unterstellen.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
mYthology jueki

„Eben dafür, das bei anfänglichen Einbußen in der ...“

Optionen

Na und?

Soll Microsoft die PC Software monopolisieren.
Tun Apple (iOS) und Google (Android) ja auch schon seit Jahren.

Was also ist schlimm daran, wenn Microsoft das tut? Nichts!

Ich kam, sah und fiel auf die Fresse oder Veni, Vidi, Violini - ich kam, sah und vergeigte.
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp mYthology

„Na und Soll Microsoft die PC Software monopolisieren. Tun ...“

Optionen
Soll Microsoft die PC Software monopolisieren.
Dagegen gibts ja noch sowas wie Kartellbehörden, die zumindest in der EU schon wiederholt gegen Microsoft aktiv wurden. Aber es ist nicht schlimm, dass du das nicht kapierst...
Ende
bei Antwort benachrichtigen
mYthology The Wasp

„Dagegen gibts ja noch sowas wie Kartellbehörden, die ...“

Optionen

Man kann nicht Microsoft verbieten, was google und apple seit ner halben Ewigkeit erfolgreich tun.
Aber es ist nicht schlimm, dass DU das nicht kapierst ...

Ich kam, sah und fiel auf die Fresse oder Veni, Vidi, Violini - ich kam, sah und vergeigte.
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp mYthology

„Man kann nicht Microsoft verbieten, was google und apple ...“

Optionen

Dada...

Ende
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 The Wasp

„Dada...“

Optionen
Dada...

Hihi! Zwinkernd
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Conqueror

„Ich glaube auch nicht, dass die Rückverbesserung das ...“

Optionen
Wofür gibt es da eine Marketingabteilung. Hat die geschlafen ?

Nicht unbedingt. Ich denke vielmehr, dass man bei MS dachte, man könne sich darüber hinwegsetzen. - Eine schlichte Überschätzung des Einflusses von meinungsbildender Werbung....
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Conqueror

„Ich glaube auch nicht, dass die Rückverbesserung das ...“

Optionen
Wofür gibt es da eine Marketingabteilung.

Marketing-Abteilungen sind mittlerweile von den Füßen auf den Kopf gestellt worden. Es geht vielmehr darum, die Verbraucherwünsche an das Firmenwohl anzupassen, als erauszubekommen, was der Verbraucher haben will.

... Die suggestive Form der Werbung (*habenmüssen*) ist eine Form davon.
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
jueki winnigorny1

„Marketing-Abteilungen sind mittlerweile von den Füßen auf ...“

Optionen

"Marketing-Abteilungen sind mittlerweile von den Füßen auf den Kopf gestellt worden"

Nichts anderes sagte ich in meinem Posting 03.06.2013, 12:53 Uhr.
Und es wiederholt sich - die Menschen, die diesen Trend erkennen und davor warnen, werden verspottet oder gar beschimpft.
Nur - irgendwann ist es zu spät.
Und dann werden die Gleichen, welche spotten und beschimpfen, davon nichts mehr wissen wollen.
Oder einfach feststellen, das es ihnen doch immer noch besser geht, als anderen - und demzufolge alles in Ordnung ist.
Die Konzerne und die diesen dienenden Regierungen werden schon das Richtige tun.

@winnigorny1, es ist zwar eine gänzlich andere Ebene, aber irgendwie sehe ich Ähnlichkeiten.
Ich habe mich vor längerer Zeit hier mal mit einem User gezofft, der der Meinung war, das unsere Eltern allsamt Verbrecher waren.
Weil sie damals die Anfänge nicht erkannten.
Damals war es der Fortschritt, Arbeit zu haben und nicht mehr hungern zu müssen, der den Weitblick verbaute.
Heute ist es der Luxus, den sich viele (nicht alle!) leisten können, der den gegenwärtigen Zustand als ideal definiert  und die Zukunft gleichgültig werden läßt.
Nur hatten die Menschen damals sehr viel weniger Zugang zu Informationen, wie heute.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 jueki

„Marketing-Abteilungen sind mittlerweile von den Füßen auf ...“

Optionen
Nur hatten die Menschen damals sehr viel weniger Zugang zu Informationen, wie heute.

Und genau darum wird die Schuld entsprechend größer sein..... Brüllend
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen