Archiv Sound, Video, MP3 und Co 8.734 Themen, 38.489 Beiträge

News: Sound, Video, MP3 und Co

Noch'n Streaming-Dienst: "Prime Music" ist am Start.

Olaf19 / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

Nach Spotify, Apple und Google geht nun auch Amazon mit einem Streaming-Dienst ins Rennen. Für den Anfang sind jedoch erst einmal nur 1 Million Titel verfügbar.

Offizielle Begründung: Man will seinen Kunden nur das Beste vom Besten liefern, eine qualitative Vorabauswahl von Amazon gewissermaßen, zu der Künstler wie "Andreas Bourani, Helene Fischer, Cro, Udo Jürgens, Andreas Gabalier sowie Meghan Trainor, U2, Beyoncé und Bruce Springsteen" gehören sollen.

Künstlerische Qualität wird hier also gleichgesetzt mit hohen Verkaufszahlen, also am Ende doch wieder eine rein quantitative Betrachtungsweise.

Was der neue Dienst sonst noch so draufhat, steht im FAZ-Artikel.

Quelle: www.faz.net

Olaf19 meint: Für wie blöd halten die uns eigentlich? Sollen sie einfach zugeben, dass sie sich noch im Aufbau befinden und deswegen nur über ca. 5% des Repertoires der Mitbewerber verfügen, anstatt uns einen vom Pferd zu erzählen von wegen "Premium-Qualität" und das ausgerechnet daran festmachen, was "die Masse" am liebsten kauft...

Hinweis: Vielen Dank an Olaf19 für das Verfassen der News. Diese News stammt von einem Nickles.de-Teilnehmer. Die Nickles.de Redaktion übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit dieser News.

Bei Nickles.de kann übrigens jeder mitmachen und News schreiben. Dazu wird einfach in einem Forum ein neues Thema begonnen und im Editor die Option "News" gewählt.

swiftgoon Olaf19

„Noch'n Streaming-Dienst: "Prime Music" ist am Start.“

Optionen

Hallo Olaf,

Amazon will mit dem Mehrwert wohl auf Biegen und brechen Prime an den Mann bringen.
Wobei ich bezweifle, dass Sie viele User dazugewinnen die Prime wg. der Musik absschliessen.

User die sowas regelmäßig nutzen sind da bei Spotify oder Apple Music besser aufgehoben.
Der ein oder andere wird es halt "mitnehmen". Ich brauchs nicht.
Ich hab zwar auch Amazon Prime nutze aber bisher nicht mal Prime Video.

swift

Olaf19 swiftgoon

„Hallo Olaf, Amazon will mit dem Mehrwert wohl auf Biegen und ...“

Optionen

Moin Swift, das Thema hatten wir heute in der Kantine am Mittagstisch ;-)

Verstehe(n) ich/wir das gerade richtig: Es gibt nicht verschiedene Prime-Mitgliedschaften, also Prime für Musik, für Videos und für besonders schnellen Versand, sondern nur eine, die alles umfasst? Wer Prime-Kunde ist, hat automatisch alle 3 Angebote?

In dem Fall könnte man natürlich sagen: dem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Da reichen zur Not auch 250.000 Musiktitel statt einer oder gar 20 Millionen, wenn man die quasi kostenlos obendrauf bekommt zu den Leistungen, die man als Prime-Kunde schon vorher hatte.

Wer musikalisch die große Vielfalt will, ist bei Spotify & Co. wahrscheinlich besser aufgehoben. Wer allerdings nur das hören will, was eh den ganzen Tag im Radio dudelt, braucht genau gar keinen Streaming-Dienst...

CU, Olaf

swiftgoon Olaf19

„Moin Swift, das Thema hatten wir heute in der Kantine am ...“

Optionen
sondern nur eine, die alles umfasst? Wer Prime-Kunde ist, hat automatisch alle 3 Angebote?

Hallo Olaf,

jepp, genau so isses. Hab grad nochmal nachgesehen.
Das ist alles (auch Music)  im Rundumsorglospaket mit dabei ;-)

bis denne

swiftgoon

Olaf19 swiftgoon

„Hallo Olaf, jepp, genau so isses. Hab grad nochmal nachgesehen. ...“

Optionen
Das ist alles (auch Music)  im Rundumsorglospaket mit dabei ;-)

Okay, dann will ich nichts gesagt haben. Abgesehen davon, dass ich den Amazonen die Gleichsetzung "gute Musik" = hohe Verkaufszahlen nach wie vor übelnehme ;-)

Ansonsten gilt hier aber das Prinzip, "dem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul". Wer sowieso schon Prime-Kunde ist, wegen der einschlägig bekannten Vorteile, der kann die Musiktitel gern mitnehmen. Extra deswegen Kunde werden wahrscheinlich eher wenige.

CU, Olaf

luttyy Olaf19

„Noch'n Streaming-Dienst: "Prime Music" ist am Start.“

Optionen

Für das, dass ich Prime schon habe, bin ich ganz angetan..

Kostenlos gibt es Radio und dort alle Musikrichtungen! Ohne Werbung und sonstigen Firlefanz und wenn ein Titel nicht gefällt, wird er sofort unterbrochen und nicht mehr gespielt..

Funzt schnuckelig auf dem iPad und dem Samsung-Tablet ;-)

Was will ich mehr!

Gruß

schoppes Olaf19

„Noch'n Streaming-Dienst: "Prime Music" ist am Start.“

Optionen

Hi Olaf,

als Primekunde nehme ich das kostenlose Angebot gerne an. Cool

Übrigens:
Aldi mischt seit Kurzem auch mit ("powered by Napster):
https://www.aldilife.de/#!/

Gruß
Erwin

Olaf19 schoppes

„Hi Olaf, als Primekunde nehme ich das kostenlose Angebot gerne an. ...“

Optionen

34 Mio. Songs für 8 EUR/mtl.? Das ist aber schon eine Kampfansage!

Zum Vergleich, "das Original" ist 1 EUR teurer: http://de.napster.com

CU, Olaf

RW1 Olaf19

„Noch'n Streaming-Dienst: "Prime Music" ist am Start.“

Optionen

Hallo zusammen!

Die vergangene Woche bekam ich ne Mail von Amazon, dass nun Prime Music mit in der Prime "Mitgliedschaft" drin ist. Dazu gibts für mobile Geräte eine App und in FireTV ist eine neue Sparte drin die sich Music nennt. Alles mal ausprobiert und ich finde es o.k.

Die Auswahl ist vielleicht noch im Vergleich zu den anderen "Streamern" noch etwas dürftig. Aber dafür kostet es ja auch im Prinzip nix!

Selbst bei Aldi zahlt man pro Monat 8€ was also po Jahr 96€ sind. Bei Amazon gibts für 49€

  • teilweise kostenloser Versand (am nächsten Tag)
  • Video streaming
  • Audio streaming
  • 5 GB Speicheplatz für alle Dateien
  • unbegrenzter Speicherplatz für Fotos
  • pro Monat ein Buch kostenlos zur Ausleihe

Also da bekommt man schon ne Menge für sein Geld. Ob man das alles nutzen will ist natürlich ne andere Sache. Immerhin begibt man sich in die Hand von Amazon. ;-)

Olaf19 RW1

„Hallo zusammen! Die vergangene Woche bekam ich ne Mail von Amazon, ...“

Optionen

Moin RW1, um die Erkenntnis dieses Threads einmal etwas zu bündeln:

Wenn einem Musik mit Abstand am wichtigsten ist, insbesondere eine Riesenauswahl auch und gerade in "Nischen-Musikrichtungen", dann ist man mit Napster und Konsorten besser bedient.

Wenn es aber um ein vielfältiges Gesamtpaket geht, in dem Musik eher unter "ferner liefen" vorkommt, insbesondere wenn mehr chart-orientierte Musik bevorzugt wird, dann ist Amazon Prime die erste Wahl.

Mir ging zum Zeitpunkt des Abfassens meines Eröffnungspostings nur etwas der Hut hoch, weil die bei Amazon so tun, als wäre mangelnde Quantität ein positives Indiz für Qualität...

CU, Olaf

schoppes Olaf19

„Moin RW1, um die Erkenntnis dieses Threads einmal etwas zu ...“

Optionen
Wenn es aber um ein vielfältiges Gesamtpaket geht,

Na, dann lass' uns doch mal "bündeln!"  Cool

Handy-Tarif + Musikpaket von Napster (für 2 Euro mehr):
https://www.alditalk.de/telefonieren_surfen/aldi_talk_musik_paket_m.php 

Wenn ich nicht bei einem anderen Mobilfunkanbieter wäre, könnte ich glatt schwach werden.

Erwin

Olaf19 schoppes

„Na, dann lass uns doch mal bündeln! Handy-Tarif Musikpaket von ...“

Optionen

200 MB Highspeed-Internet ist natürlich arg dünn. Die 50 Freiminuten könnten u.U. reichen, wenn man nicht so viel anruft. Auf der anderen Seite hast du bei Aldi kein Videostreaming und keinen "Premiumversand" für Pakete.

Ich muss mich daher etwas präzisieren: "vielfältiges Gesamtpaket" bei Amazon, ja – aber nur wenn man eh Amazon-Kunde ist und deren Dienst mehr oder weniger ausgiebig nutzt. Dabei fällt mir ein, ich könnte mal wieder Prime testen, mir im 30-monatigen Testzeitraum alles runterladen was Beine hat und mich dann wieder abmelden ;-)

Greetz, Olaf

Hewal Olaf19

„Noch'n Streaming-Dienst: "Prime Music" ist am Start.“

Optionen

Ich bin schon seit einigen Jahren Amazon Prime Kunde und ich finde es okay, wenn da jetzt noch Musik dazu kommt. Ich selbst nutze zwar weder das Musik angebot (da langt mir Spotify in der kostenlosen Version) noch das Video angebot (hier habe ich Netflix). 

Aber generell ist es ein weiterer Punkt, der zum Prime dazu kommt. Ich geh mal davon aus, dass Amazon dadurch nicht mehr Prime Kunden gewinnen möchte, sondern vielmehr die bestehenden halten.

Und mal ganz ehrlich: Wenn bei 1 Mio Songs eher nieschen Bands angeboten werden würden, würde man auch viel weniger Menschen mit ansprechen. Von daher ist es verständlich, dass es da eher Mainstream gibt. 

Ich erkenne nicht, warum man da jetzt Amazon verteufeln muss, dass es nur 1 Mio Songs gibt und dazu überwiegen "bekanntes"...

Olaf19 Hewal

„Ich bin schon seit einigen Jahren Amazon Prime Kunde und ich finde ...“

Optionen
Und mal ganz ehrlich: Wenn bei 1 Mio Songs eher nieschen Bands angeboten werden würden, würde man auch viel weniger Menschen mit ansprechen. Von daher ist es verständlich, dass es da eher Mainstream gibt. 

Verständlich ist das schon, aber ebenso nachvollziehbar erscheint mir, dass echte Musikfreaks dann eher zu Napster gehen... oder zu Aldi ;-) Klar, für Sowieso-schon-Primekunden ist das ein "geschenkter Gaul", den man gern mitnimmt.

Ich erkenne nicht, warum man da jetzt Amazon verteufeln muss, dass es nur 1 Mio Songs gibt und dazu überwiegen "bekanntes"...

Ich finde es unverschämt, das damit zu erklären, dass es eben nur die "beste Musik" gibt. Siehe Eröffnungpost. So nach dem Motto "Millionen Fliegen können sich nicht irren".

CU, Olaf

Hewal Olaf19

„Verständlich ist das schon, aber ebenso nachvollziehbar ...“

Optionen

Naja,

die "beste Musik"

darüber wird sich vermutlich bis zur Vergasung streiten lassen :)

Ich frag mich sowieso, wie die ganzen bezahlt Musik Streamingdienste das machen wollen. Denn bisher ist die einzigste Einschränkung bei Spotify Free, dass alles 2 - 3 Titel Werbung kommt, aber ich denke, damit kann man leben, also warum dafür dann bezahlen?

Olaf19 Hewal

„Naja, darüber wird sich vermutlich bis zur Vergasung streiten ...“

Optionen
Denn bisher ist die einzigste Einschränkung bei Spotify Free, dass alles 2 - 3 Titel Werbung kommt, aber ich denke, damit kann man leben, also warum dafür dann bezahlen?

Kann man die Titel denn herunterladen? Dann könnte man sie zukünftig ohne Werbung hören, und das auch nachdem man seinen Spotify-Dienst gekündigt hätte.

Gibt es eigentlich schon einen Werbeblocker für Spotify Free...? *duckundwech*

CU, Olaf