Archiv Sound, Video, MP3 und Co 8.734 Themen, 38.489 Beiträge

News: Sound, Video, MP3 und Co

MiniDisc - ein Schwanengesang

Olaf19 / 6 Antworten / Baumansicht Nickles


Im März wird Sony die letzten MiniDisc-Geräte in Japan ausliefern - dann ist Schicht im Schacht. Natürlich gibt es noch Garantie auf die in den letzten Jahren verkauften Geräte. Ansonsten werden nur noch MiniDisc-Medien produziert. Der Golem-Artikel erstreckt sich über satte 8 Seiten und liefert einen recht ausführlichen Abriss über die Historie dieses Mediums sowohl als Ton- wie auch als Datenträger.

Olaf19 meint:

Immerhin rund 20 Jahre hat sich diese Technik behaupten können - ein ehrbares Alter. Ich selbst hatte von 2001 bis 2008 einen MiniDisc-Recorder, den portablen MZ-R70, dessen abgerundet-quadratische Grundfläche kaum größer ist als die Medien und den man bequem in jeder Jackentasche verschwinden lassen kann. Doch das bessere ist der Feind des guten: 2008 habe ich mir den Pocketrecorder Edirol R-09HR gekauft, der auf SD-Karten aufnimmt. Keine Mechanik, keine Laufgeräusche, keine Umspulzeiten, glasklarer Klang - das Bessere ist eben immer der Feind des Guten.

Trotzdem, liebe MiniDisc: gehab dich wohl, hat Spaß gemacht mit dir!

Hinweis: Vielen Dank an Olaf19 für das Verfassen der News. Diese News stammt von einem Nickles.de-Teilnehmer. Die Nickles.de Redaktion übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit dieser News.

Bei Nickles.de kann übrigens jeder mitmachen und News schreiben. Dazu wird einfach in einem Forum ein neues Thema begonnen und im Editor die Option "News" gewählt.

torsten40 Olaf19

„MiniDisc - ein Schwanengesang“

Optionen

Schade. Ich hatte diesen Medion MD/CD Recorder, der war ganz praktisch beim überspielen von CD auf MD. Nur das beschriften der Liedtitel war immer sehr Zeitaufwendig.
Ich habe mir das Teil *ich glaub* 2001 zusammen mit einem Pionieer MD Autoradio gekauft. Da das aber in den letzten Jahren das zeitliche gesegnet hat, und das CD Teil vom MD Recorder auch nicht mehr richtig ging, hab ich alles verkauft. 2001 war es bei Aldi eine Neuheit, und im Gegensatz zu den Sony MD Recordern, ein wahres Schnäppchen.
Bei Real oder Media Markt gab es mal 40 MD´s für 19,99€, die habe ich nie voll bekommen. Es gab natürlich auch MDs, da kostete eine MS knappe 5-10€.
Dennoch schade, die MDs selber funktionierten immer, und auch das lästige verkratzen der CDs war so gut wie unmöglich. Da musste man nicht immer aufpassen, wie und wo man nun eine MD hinlegte.
Allerdings bei den billigen MD´s war das Gehäuse auch absoluter Müll. Nach gewisser Zeit ging einfach die Sperre von diesem Metallteil kaputt, und lies sich so nach unten ziehen.
Später kamen dann die 1GB MD´s, damit konnten weder mein Autoradio noch mein Player damit umgehen

Ich hab damals damit gerechnet, dass die MD die CD ablösen konnte, aufgrund der schützenden Hülle, und der Größe. Aber 2-3 Jahre später hatte ich das schon wieder verworfen.

LIFETEC. LT8964
Vom Autoradio finde ich leider keine Bilder mehr.

Olaf19 torsten40

„Schade. Ich hatte diesen Medion MD/CD Recorder, der war ganz ...“

Optionen

Tatsächlich - ein Doppellaufwerk mit integrierter CD und MD. Wusste ich gar nicht, dass es so etwas gibt. So oder so, ganz ehrlich, ich hätte mir das Gerät aber nicht gekauft. Ich bin eher so auf dem Weg: kauf dir den besten CD-Spieler, den es in der Preisklasse von/bis gibt, und dazu den geeignetsten MiniDisc-Recorder. Bei letzterem war die Auswahl nicht so riesengroß, da ich für Tonaufnahmen unterwegs ein handliches Gerät, also eine Art Walkman brauchte.

Dennoch schade, die MDs selber funktionierten immer, und auch das lästige verkratzen der CDs war so gut wie unmöglich. Da musste man nicht immer aufpassen, wie und wo man nun eine MD hinlegte. Allerdings bei den billigen MD´s war das Gehäuse auch absoluter Müll. Nach gewisser Zeit ging einfach die Sperre von diesem Metallteil kaputt, und lies sich so nach unten ziehen.

Ich habe ausschließlich MDs von Sony, Maxell und TDK gekauft, da ist so etwas nicht passiert, ebenso wenig wie mir jemals eine CD zerkratzt ist. Meine einzigen CDs mit Kratzern sind Gebrauchte, da war der Vorbesitzer tätig. Ich kenne es immer nur so: man nimmt die CD aus dem Jewel Case, legt sie ein, spielt sie ab, nimmt sie wieder heraus und legt sie wieder ins Jewel Case.

Okay, letzteres mache ich auch nicht immer so diszipliniert. Wenn ich weiß, ich höre die CD später bald wieder, lasse ich sie auch offen herumliegen. Dann aber immer mit der abzuspielenden Seite nach oben, damit kein "Schmirgeleffekt" auftreten kann. Normalerweise packe ich sie aber weg. Ich kenne übrigens Leute, die sich extra fürs Auto CDs brennen, um die Originale zu schonen. Aber heute, im Zeitalter von MP3, gibt es da elegantere Möglichkeiten.

CU
Olaf
swiftgoon Olaf19

„MiniDisc - ein Schwanengesang“

Optionen

Hallo Olaf,

MiniDisc Geräte habe ich nie besessen.
Aber der Trend weg von optischen Medien ist klar zu erkennen.
Kann mich gar nicht erinnern wann ich zuletzt privat ne CD-R/DVD-R gebrannt hätte.
Früher hab ich die Dinger Spindelweise gebraucht :-)

Flash Speicher, günstige Massenspeicher und ne schnelle Internetverbindung sind schon was feines.

cu swift

Olaf19 swiftgoon

„Hallo Olaf, MiniDisc Geräte habe ich nie besessen. Aber der ...“

Optionen

Hi Swift, 100% Zustimmung:

Aber der Trend weg von optischen Medien ist klar zu erkennen.
Kann mich gar nicht erinnern wann ich zuletzt privat ne CD-R/DVD-R gebrannt hätte.

Ich brenne in den letzten Jahren auch nur noch CDs in "homöopathischen Dosen". Dafür ist MP3 einfach viel zu praktisch, und qualitativ stellt es die analoge Kompaktkassette ganz klar in den Schatten. Ich habe eine SD-Karte mit 8 GB, die ich mit wechselndem Material bespiele. Das reicht locker aus.

Die letzte 100er-CD-Spindel habe ich afair 2005(!) gekauft. Da sind noch etwa 6 Stück übrig, glaube ich...

Flash Speicher, günstige Massenspeicher und ne schnelle Internetverbindung sind schon was feines.

Ich finde diese Entwicklung auch sehr positiv. Dadurch wird nicht so viel Plastikzeugs verheizt. Eine glatte Parallele übrigens zur Idee vom "papierlosen Büro". Das wird in dieser Radikalität bis auf weiteres zwar nicht zu verwirklichen sein, aber die zu druckenden Mengen lassen sich durch elektronische Archivierung drastisch reduzieren.

Noch vor ein paar Jahren hatten wir einige ältere Kolleginnen und Kollegen, die sich allen Ernstes sämtliche E-Mails ausgedruckt und in Ordner abgeheftet haben... das macht inzwischen keiner mehr. Dafür haben mittlerweile viele Kollegen in ihrem E-Mail-Abspann einen Vermerk wie "Think about environmental issues before you print this mail" - oder so ähnlich.

CU
Olaf
Indronil Ghosh Olaf19

„MiniDisc - ein Schwanengesang“

Optionen

Das weckt Erinnerungen..:
In meinem ersten Auto, hatte ich für unverschämt viel Geld ein Kassettenradio gekauft, allerdings ist mir dann mein Akai Tapedeck Zuhause kaputtgegangen, so das ich keine CDs mehr auf Kassetten überspielen konnte. 
In einem Technikkaufhaus, wollte ich ein neues haben, bin dann auf die portablen MD Recorder gestoßen, eine kleine Vorführung der MD und ich habe fast ein ganzes Lehrlingsgehalt auf den Kof gehauen für ein paar MDs und einen portablen Recorder. Die Adapterkassette für das Autoradio war alleine ca. 40 DM teuer... 

Den MD Player hatte ich eine Ewigkeit, bevor ich den verkauft habe, da mein damaliger neuer Ford bereits ein CD Radio hatte.  
Zwischenzeitlich hatte ich natürlich auch nach Autoradios mit CD geschaut,a ber die was taugten und nicht bei jeder Bodenwelle ins stocken gerieten, waren mir zu teuer, selbst auf einem Kopfsteinpflaster, lief der MD Recorder ja munter weiter und so mit wäre eine billiges CD Radio keine Alternative.



Olaf19 Indronil Ghosh

„Das weckt Erinnerungen..: In meinem ersten Auto, hatte ich ...“

Optionen
selbst auf einem Kopfsteinpflaster, lief der MD Recorder ja munter weiter und so mit wäre eine billiges CD Radio keine Alternative.

Zwischenzeitlich hatte ich noch - ca. 2004 - einen portablen CD-Spieler, irgendein billiges Ding, Discounter-Hausmarke von Plus oder Penny oder so. Aus heutiger Sicht frage ich mich, warum ich den überhaupt gekauft habe - CDs auf MD überspielen hätte es auch getan.

Der wurde auch mit "Shock Proof" oder "5 Sek. Puffer" o.ä. beworben, trotzdem hat die Musik beim Gehen ständig geruckelt, und ich bin noch nicht einmal gejoggt oder hektisch gerannt mit dem Teil. Das war also nicht so ein sinnvoller Kauf, wenngleich man mit EUR 19,95 nun auch nicht den Fehler seines Lebens macht.

CU
Olaf