Kommunikation, Email, Messenger, Telefone, Chats, VOIP 1.234 Themen, 7.934 Beiträge

News: Neue Mainboards mit Remote Wake

Intel weckt Rechner auf

Redaktion / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

Beim Telefonieren übers Internet gibt es ein Problem: der Rechner muss eingeschaltet werden. Ist er aus, dann kriegt man es nicht mit, wenn ein Anruf reinkommt. Dem will Intel jetzt mit einer neuen Technik namens "Remote Wake" Abhilfe schaffen.

Dabei fährt der PC automatisch hoch, wenn eine Nachricht reinkommt. Das klappt natürlich nur dann, wenn der PC sich im Standby-Modus befindet, also nicht komplett ausgeschaltet ist. Remote Wake setzt ein speziell dafür konzipiertes Mainboard voraus, die erste vier Desktop-Mainboards mit Remote Wake will Intel bereits im kommenden Monat liefern.

Einen Knackpunkt hat die "Aufweck"-Technik aktuell noch: sie klappt nur, wenn ein Rechner über Ethernet-Kabel mit dem Internet verbunden ist. Mit WLAN/Wifi funktioniert es nicht, weil der Funkbetrieb im Standby-Modus des Rechners deaktivert wird.

Quelle: Pressemitteilung

bei Antwort benachrichtigen
ABatC Redaktion

„Intel weckt Rechner auf“

Optionen

Gähn...Wake on Lan bzw Wake on Modem hatten schon Uralt-Boards von 2000. Sowas wird wohl alle paar Jahre als Neuigkeit verkauft...

AFAIR ging das damals sogar mit abgeschaltetem Rechner.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander ABatC

„Gähn...Wake on Lan bzw Wake on Modem hatten schon Uralt-Boards von 2000. Sowas...“

Optionen
AFAIR ging das damals sogar mit abgeschaltetem Rechner.
Für WOL oder WakeOnModem mußte der Computer immer mit dem Stromnetz verbunden sein, und das Netzteil im SoftPowerOff-Modus eine gewisse Mindestleistung liefern. Vor der Einführung des ATX-Standards waren diese Funktionen daher nur komplettsystemen vorbehalten die dann entsprechend auch den ganzen langen Tag lang Strom verbraten haben wenn sie nicht vom Netz getrennt wurden...
bei Antwort benachrichtigen
ausgekotzt Borlander

„ Für WOL oder WakeOnModem mußte der Computer immer mit dem Stromnetz verbunden...“

Optionen

afaik musste eine netwerkkarte auch so nen tollen chip haben damals...
evtl. war das sogar ein bioschip?
naja, auf jedenfall musste der chip druff sein sonst ging da nix.

gabs btw. schon vor dem jahre 2000.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander ausgekotzt

„afaik musste eine netwerkkarte auch so nen tollen chip haben damals... evtl. war...“

Optionen

WOL-Chip?
Ich erinnere mich nur dunkel daran, daß früher ein spezielles WOL-Kabel notwendig war. Lag AFAIK daran, daß in den älteren PCI-Versionen noch keine Standby-Versorgung vorgesehen war...

Gruß
Borlander

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Borlander

„WOL-Chip? Ich erinnere mich nur dunkel daran, daß früher ein spezielles...“

Optionen

jp, und das ging schon bei meinem Pentium 166, der ein AT/ATX Board hatte. Im übrigen unterstützen sogar die billigen RTL8139 Karten WOL per Kabel.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Synthetic_codes

„jp, und das ging schon bei meinem Pentium 166, der ein AT/ATX Board hatte. Im...“

Optionen
Im übrigen unterstützen sogar die billigen RTL8139 Karten WOL per Kabel.
Sofern der Hersteller einen entsprechenden Stecker aufgelötet hat. Das haben die sich früher mal mit ein paar Euro bezahlen lassen. Heute braucht man das Kabel nicht mehr.
bei Antwort benachrichtigen
Chaos3 Borlander

„WOL-Chip? Ich erinnere mich nur dunkel daran, daß früher ein spezielles...“

Optionen

Hier geht es aber um ein "Neuerung". "Wake on" over WAN nicht über LAN.

Ist aber auch gefährlich - so kann der Rohlstuhl-trojaner noch einfacher Daten versenden wenn man nicht zu Hause ist.

bei Antwort benachrichtigen
onkel beffen Redaktion

„Intel weckt Rechner auf“

Optionen

Ich kann mich noch gut an die Zeiten erinnern als der Rechner hochfuhr wenn das Telefon geklingelt hat. Es hat eine weile gedauert bis ich den zusammenhang begriffen hatte (Rechner stand im anderen Zimmer), und mir jemand gesagt hat was man tun muß damit das nicht passiert.

Wenn du dich klein, nutzlos, beleidigt und depressiv fühlst, denke immer daran: Du warst einmal das schnellste und erfolgreichste Spermium deiner Gruppe!
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes onkel beffen

„Ich kann mich noch gut an die Zeiten erinnern als der Rechner hochfuhr wenn das...“

Optionen

jaja das gute alte WakeOnModem.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Hühnerschregga Synthetic_codes

„jaja das gute alte WakeOnModem.“

Optionen

bevor ich meinen Rechner jedes mal fürs Telefonieren hochfahre (oder hochfahren lasse) bleibe ich lieber bei meiner jetztigen Lösung:
VoIP und einen FonATA, an dem ich normale Analoge Telefone anschließen kann. Ganz ohne PC.

Was ich aber frage:
Ein durchschnitts-PC braucht ca 1min zum Hochfahren +weitere Sekunden für Virenscanner, ...
Bis dann die Telefonie-Software geladen ist, sind fast 2 Minuten vergangen. Wer klingelt so lange durch?

Mfg, Hühnerschregga

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Hühnerschregga

„bevor ich meinen Rechner jedes mal fürs Telefonieren hochfahre oder hochfahren...“

Optionen

Macht sowieso keinen sinn, weil ein anbieter, der seinem Kunde VoIP ermöglicht ihm auch einen VoIP fähigen Router hinstellt, der sowieso einen analogen Telefonausgang hat. Und die meisten leute telefonieren nunmal nicht gerne mit dem headset vorm PC, und die die das tun bei denen rennt der rechner eh den ganzen tag.

@Hühnerschregga
Btw, WakeOnVoIp oder wie immer intel das nennt, fährt den rechner nicht hoch, sondern weckt ihn aus dem standbymodus, was weit unter 10 sekunden dauern sollte

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
trilliput Synthetic_codes

„Macht sowieso keinen sinn, weil ein anbieter, der seinem Kunde VoIP ermöglicht...“

Optionen

Drei Sekunden dauert es bei meinem Schleppi, dann ist der Desktop da.

Übrigens, VoIP != SIP ;)

Das heißt also, dass es noch Skype, Gizmo und andere Systeme gibt.

Für mich wäre WakeOnSkype durchaus wünschenswert, telefonieren ich doch damit recht viel, auch ins Ausland.

Gerade am Rechner ist es genial, über Mikro und Lautsprecher kann man sich in der ganzen 1-Zimmer-Wohnung frei bewegen und die Gegenweite ist live dabei, bzw umgekehrt auch. Man läßt die Verbindung enfach laufen und reden hin und wieder mal was zwischendurch. Liveiger geht's nicht ;)

Aber mein rechner geht auch mal in Standby, wenn ich kaffa trinke, und so ein WOS wäre da schon nicht schlecht...


P.S. Nur sieben Googel-Treffer für liviger, Null wäre zwar schöner, aber was solls.

bei Antwort benachrichtigen
Wünstler trilliput

„Drei Sekunden dauert es bei meinem Schleppi, dann ist der Desktop da. Übrigens,...“

Optionen

trillput

Oh hilfe was ist denn ein Schleppi?
Es gibt doch wirklich schon genung schwachsinnige Begriffe die demonstrieren wie man die deutsche Sprache so herhunzen/vergewaltigen kann!
Es sollte wirklich genung mit solchen Müll sein.
........

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Hühnerschregga

„bevor ich meinen Rechner jedes mal fürs Telefonieren hochfahre oder hochfahren...“

Optionen
Ein durchschnitts-PC braucht ca 1min zum Hochfahren +weitere Sekunden für Virenscanner, ...

Deshalb weckt er hier den rechner nur auf, da sparst du dir diese Zeit ;)

Mein Laptop wacht in s aus den Schlaf aus, und ich denke ein nicht alzu vermüttelter rechner kann das unterbieten.
bei Antwort benachrichtigen
Hühnerschregga Crazy Eye

„ Deshalb weckt er hier den rechner nur auf, da sparst du dir diese Zeit Mein...“

Optionen

na gut - überredet ;)
Aber Standby fand ich bei PCs sowieso immer unnütz. Entweder an oder aus...
Nur bei meinem Laptop nutze ich das, weil ein Standortwechsel so schneller geht (hochfahren sonst 2min)

bei Antwort benachrichtigen