Laptops, Tablets, Convertibles 11.583 Themen, 53.644 Beiträge

News: Weltneuheit zum Luxuspreis

Extreme Rechenpower für Notebooks

Redaktion / 19 Antworten / Baumansicht Nickles

Bei der Rechenleistung hinken Notebooks Desktop-Rechnern meist hinterher. Das soll sich mit der ersten Intel Vierkern-CPU für Notebooks ändern. Der Intel Core Extreme QX9300 Quadcore Notebookprozessor soll aufwändige Gaming- und Multimediaanwendungen auf Notebooks ermöglichen.

Dank Leistungsdaten, die man bislang nur von Desktop-PCs kannte, ist selbst die beeindruckende Darstellung zukünftiger Spielehits wie Crysis Warhead, oder Bionic Commando möglich. Mit 2,53 GHz, 12 MByte L2 Cache und einem Front-Side-Bus von 1066 Mhz verspricht Intel beim Gaming ausgefeilte Künstliche Intelligenz für Spielanspruch und –Tiefe sowie realitätsnahe Grafik.

Wem der schnellste Intel-Prozessor für Notebooks noch nicht schnell genug ist, der kann ihn noch aufdrehen - die CPU hat keinen Overclocking-Schutz. Die Intel Extreme Tuning Utilities, die über die Notebookanbieter mitgeliefert werden, eröffnen vielfältige Möglichkeiten, die Geschwindigkeit des Notebooks zu erhöhen.

Ein Problem wird für viele Notebook-Gamer sicher der Preis sein: bei einer Abnahme von 1000 Stück kostet der QX9300 1038 Dollar. Man kann sich also gut ausrechnen, was ein Notebook kostet in dem diese CPU steckt. Gleichzeitig hat Intel auch den Core 2 9100 Quadcore Notebookprozessor vorgestellt.Der bringt 2,26 GHz Takt und kostet im Tausenderpack ein bisschen weniger: 851 Dollar.

Quelle: Pressemitteilung

bei Antwort benachrichtigen
Balzhofna Redaktion

„Extreme Rechenpower für Notebooks“

Optionen

Wow. Dafür haben die Notebooks dann auch ein entsprechendes Kühlsystem und eine entsprechende Größe.
Was will ich mit einem 5kg Notebook, das so laut ist, dass ich kein normales Gespräch mehr führen kann?
Ein Notebook sollte man überhaupt nicht hören.

bei Antwort benachrichtigen
ThaQuanwyn Balzhofna

„Wow. Dafür haben die Notebooks dann auch ein entsprechendes Kühlsystem und...“

Optionen

... Notebooks dieser Coleur haben für mich in der Regel genau soviel Sinn wie Gamimg-Notebooks!

Sie sind meist überteuert, zu laut und haben eine Akulaufzeit, die oft jenseits von Eden ist - aber im Endeffekt muß jeder selbst wissen, wofür er sein Geld ausgibt ...

bei Antwort benachrichtigen
luttyy ThaQuanwyn

„... Notebooks dieser Coleur haben für mich in der Regel genau soviel Sinn wie...“

Optionen

Ist eigentlich schon mal jemand aufgefallen, dass dieser ganze Aufrüstscheiß wie Prozzi, Grakas, RAM, Board's usw. eigentlich nur für die Gamer gemacht wird?

Was für ein Schwachsinn. Jede PS3 kann mehr!

Und wenn ich wirklich richtige Videoschneiderei oder Bildbearbeitung machen will, kaufe ich mir eine HP-Workstation.

Wie komme ich darauf?

Mein alter P4 kann alles inkl. HD vom Feinsten!

Nur spielen kann ich nicht und will ich auch nicht.

Na denn....

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
Anonym luttyy

„Ist eigentlich schon mal jemand aufgefallen, dass dieser ganze Aufrüstscheiß...“

Optionen

..scheint ja viele Gamer auf der Welt zu geben,
sonst würde es die Industrie ja nicht machen...

bei Antwort benachrichtigen
Hühnerschregga Anonym

„..scheint ja viele Gamer auf der Welt zu geben, sonst würde es die Industrie ja...“

Optionen

Ich halte von solchen Notebooks auch nichts. Wenn spielen, dann an nem vernünftigen Desktop-PC mit guter Peripherie (Monitor, Boxen, Maus, Tast.). Der ist bei gleicher bis höherer Leistung auch gleich billiger und leiser.

Und wenn Notebooks schneller werden sollen, sollte man - meines erachtns - die allgemeine Bandbreite/Datendurchsatz erhöhen.
Mein Notebook wird von der Festplatte ausgebremst.
Das meiner Freunde durch niedrigeren FSB oder solche Scherze.

Jede PS3 kann mehr!
Würde ich nicht so stehen lassen. Eine PS3 hat zwar gute Grafik etc, aber die Hardware liegt "unter" dem PC. Es sieht nur so gut aus, weil es extra dafür geschrieben wurde.
Wobei für den Preis die Leistung schon ordentlich ist.

Mfg, Hühnerschregga

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Hühnerschregga

„Ich halte von solchen Notebooks auch nichts. Wenn spielen, dann an nem...“

Optionen

Na ja, lasse ich mal dahingestellt!

Mein älterer Sohnemann hat eine mit einem 42er Plasma! Das Ding schlägt alles inkl. Interntäktschen und BlueRay-Player...

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
ThaQuanwyn luttyy

„Na ja, lasse ich mal dahingestellt! Mein älterer Sohnemann hat eine mit einem...“

Optionen

... vergleich mal die PS3-Variante von Assassin's Creed mit der PC-Variante - da wirst du die Unterschiede sehen ...

bei Antwort benachrichtigen
MadHatter luttyy

„Ist eigentlich schon mal jemand aufgefallen, dass dieser ganze Aufrüstscheiß...“

Optionen
...nur für die Gamer gemacht wird?

Das ist nicht dein Ernst, oder?

Was für ein Schwachsinn. Jede PS3 kann mehr!

Das ist wohl noch viel weniger dein Ernst?

...kaufe ich mir eine HP-Workstation.

Wofür das denn?

Mein alter P4 kann alles inkl. HD vom Feinsten!

Dafür reicht auch ein Celeron.

Wenn du keinen schnelleren PC brauchst, ist das deine Sache, andere freuen sich über jeden zusätzlichen Kern und über jede neue Architektur. Wenn ich die Kohle hätte, wäre längst ein Server-Brett mit zwei Quad-Core Xeons und 16GB RAM mein Eigen.
---Neuer Bildschirm gefällig?Hier Loch bohren:X
bei Antwort benachrichtigen
luttyy MadHatter

„ Das ist nicht dein Ernst, oder? Das ist wohl noch viel weniger dein Ernst?...“

Optionen

Ich werde mich doch nicht mit einem Gamer auseinandersetzen!

Na, ich gönne doch jedem sein Spielzeug und wie.....

Fakt ist jedenfalls, dass alle Benchmarks sich immer auf irgendwelche Spiele berufen, oder?

Noch jedem Erscheinen einer neuen Graka ist entweder ein neues Netzteil fällig, oder die alte fällt drastisch im Wert.

Was du dir als Server-Brett hinstellst, stelle ich mir als Workstation hin. ( genau das richtige, um HD-Filme zu schneiden)

Ich behaupte immer noch, dass die Aufrüstungen, ob Book oder PC, ausschließlich für Gamer gemacht werden, für was denn sonst?

Etwa für Office und das Internet? Na jetzt aber....

Man wird doch wohl noch seine Meinung sagen dürfen!

bei Antwort benachrichtigen
MadHatter luttyy

„Ich werde mich doch nicht mit einem Gamer auseinandersetzen! Na, ich gönne doch...“

Optionen

Natürlich kannst du deine Meinung sagen (wo würden wir denn da hinkommen) - nur musst du halt damit rechnen, dass andere das auch tun ;-)

Für Office und Internet braucht man keinen Quad-Core, das habe ich auch nie behauptet.

Wer aber sagt, dass ausschließlich Gamer davon profitieren, ist ebenso auf dem Holzweg. Es gibt genug Privatleute und Firmenrechner mit den unterschiedlichsten Anwendungen die sich über jeden zusätzlichen Kern freuen.

Am Montag war der Programmierer der Postprozessoren für unsere neue Software hier, der hat ein Notebook mit einem QX9770. Seine Aussage: "Am liebsten noch schneller."
Mein PC ist mir auch zu langsam (3,2GHz QC) - und das obwohl ich nicht spiele (außer mal ne Runde Quake3 hin und wieder).

Dass diese News die Gamer an erster (und einziger) Stelle nennt, ist ziemlich daneben, ohne entsprechende Graka nutzt auch die beste CPU nix. Zudem bringt ein Quad bei den meisten Spielen rein gar nichts.

Ich finde es einfach daneben, wenn jemand behauptet, dass niemand außer Gamer diese Rechenleistung benötigt.

Wenn es um das Thema Grafikkarten geht, gebe ich dir allerdings Recht, Quadro/FireGL-Karten mal ausgenommen (hier führt auch jede Karte ihr durchaus berechtigtes Dasein).

---Neuer Bildschirm gefällig?Hier Loch bohren:X
bei Antwort benachrichtigen
luttyy MadHatter

„Natürlich kannst du deine Meinung sagen wo würden wir denn da hinkommen - nur...“

Optionen

Sicher wird es immer Privatleute und Firmen die Rechenleistung brauchen geben. Ich rede aber hier mal gerade Nichles-Usern oder generell von den Jugendlichen.

Wo ist denn da der Schwerpunkt? Es geht ausschließlich ums Gaming.

Und genau das weiß die Industrie!

Jeder TFT wird nach Spieletauglichkeit (Schnelligkeit) beurteilt. Was anderes sehe ich gar nicht mehr....

Ich habe da absolut nichts dagegen!!

Nur, wenn ich sehe was da von den Jugendlichen oder Älteren investiert wird um zu spielen, ziehe ich eine Playstation mir einem vernünftigen Bildschirm immer vor!

Ich spiele allerdings überhaupt nicht, mein Jüngster 24 hat so ein Ding, aber ich sehe die Preise im PC-Bereich.

Vor allen Dingen veraltet im PC-Bereich ja alles sehr schnell und es wird einfach suggeriert, immer neues zu kaufen oder aufzurüsten. Vom Ausfall oder Reparaturaufwand mal gar nicht zu reden!

Geht mit einer PS3 gar nicht! Irgendwann gibt es wieder einmal eine neue und das war es...

bei Antwort benachrichtigen
MadHatter luttyy

„Sicher wird es immer Privatleute und Firmen die Rechenleistung brauchen geben....“

Optionen

Das ist eben der Markt für die Massen. Siehe egay ---> "12GHz CPU"

Wer sich auskennt, weiß, worauf er achten muss.

Zudem ist halt viel anschaulicher zu sagen, "200fps in Crysis" als "18000 Punkte im Cinebench"...

Außerdem gibt es genug Hardware (vor allem im Bereich Monitore) die eine gänzlich andere Ausrichtung haben als die Reaktionszeit grey/grey. Nur ist dafür der Markt viel kleiner und die Preise dementsprechend.

---Neuer Bildschirm gefällig?Hier Loch bohren:X
bei Antwort benachrichtigen
sea Redaktion

„Extreme Rechenpower für Notebooks“

Optionen

@luttyy: Muss Dir "leider" zustimmen. Andererseits kriegt man für das gleiche Geld jedes Jahr mehr Power. Neueinsteiger schütteln erheitert den Kopf, wenn ich denen die Preise für Hardware vor zehn Jahren sage...

Als Gamer ist man wohl oder übel gezwungen, den Aufrüstungswahn halbwegs mitzumachen. Die Industrie freut's; und zwar die ganze Kette vom Ingenieur des Forschungslabors bis runter zum Händler um die Ecke. Stell' Dir nur mal die vielen Arbeitslosen bei massenhaftem Käuferstreik vor!

Gruss von der Marktwirtschaft

sea

bei Antwort benachrichtigen
weka1 sea

„@luttyy: Muss Dir leider zustimmen. Andererseits kriegt man für das gleiche...“

Optionen

Hallo,
einerseits ist das zu begrüssen,wenn die Notebooks immer mehr Rechenpower bekommen. Anderseits aber sollte ein Notebook auch einen ordentlichen Akkubetrieb im Sinne eines Einsatzes fern der Steckdose ermöglichen.
Die Entwicklung zum Spiele-NB geht am eigentlichen Zweck vorbei.
Wie schon mehrfach erwähnt, hat ein Desktop zum Spielen mehrere Vorteile- nicht nur die des Aufrüstens.

Gruss weka

Auch mein Rechner kommt aus China !
bei Antwort benachrichtigen
|dukat| weka1

„Hallo, einerseits ist das zu begrüssen,wenn die Notebooks immer mehr...“

Optionen

Notebooks taugen nicht zum zocken. Schon allein wegen der Eingabegeräte.
Und Konsolen und PC's uberschneiden sich da kaum. Das sind zwei völlig unterschiedliche Zielgruppen die völlig unterschiedliche Games zocken.

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye |dukat|

„Notebooks taugen nicht zum zocken. Schon allein wegen der Eingabegeräte. Und...“

Optionen

Naja es st aber immer verbreiteter mit einen Notebook seinen PC zu ersetzen, schnell zusammengeklappt nehmen sie ungenutzt einfach wenig Platz weg, sind in Notfall mobil und per Dockingstation kann man auch seine beliebten Eingabegeräte nutzen(wobei das wieder auf platzkosten geht).

Es gibt ja nicht umsonst den trand zu imemr größeren laptops.

bei Antwort benachrichtigen
Anonym Redaktion

„Extreme Rechenpower für Notebooks“

Optionen

Also ich muss jetzt auch mal meinen Senf dazugeben:
Ich finds einfach genial das die Notebooks immer schneller werden.
Was will ich denn mit so einem riesen globischen Ding, eing großer Kasten, der unheimlich laut ist und dann brauch man dazu noch allerhand zusatzgeräte, wie maus, tastatur, nen riesen bildschirm.

Von mir aus können die Notebooks so schnell werden wie es nur geht. Und ich finds noch genialer wenn man damit auch mal spielen kann.
Natürlich sollte es nicht dauerhaft sein, aber nach all der Arbeit am PC auch mal ne Stunde ein Spiel zu spielen, was nicht gerade 10 Jahre alt ist weil die Mobil-Graka nicht mehr her giebt, ist doch was schönes.

Und wenns mal drausen regenet kann man alles schnell zusammenklappen, zum Freund gehen und zusammen mal eine Internet-Partie ala Starcraft oder Diablo oder sonstewas spielen.

Und das beste an der ganzen geschichte:
Die dinger haben die selbe Leistung wie desktop-pcs, ABER Verbrauchen VIEL weniger Strom. HAHAHA! Ist doch super.
Was soll ich mit einem Rechner, bei denen schon mittlerweile Starkstromanschluss herrscht. 600-1000 Watt ist doch nicht mehr normal!!

so long

bei Antwort benachrichtigen
weka1 Anonym

„Also ich muss jetzt auch mal meinen Senf dazugeben: Ich finds einfach genial das...“

Optionen

nur zur Information:abgesehen vom Einschaltstromstoß ist eine Steckdose , die mit 16 A abgesichert ist, in der Lage, mit 3680 Watt Verbraucher zu versorgen. Theoretisch natürlich. Es ist also noch Zeit, sich für den PC Kraftstrom zu bestellen.

MfG-weka

Auch mein Rechner kommt aus China !
bei Antwort benachrichtigen
Anonym weka1

„nur zur Information:abgesehen vom Einschaltstromstoß ist eine Steckdose , die...“

Optionen

Ach Iwo!
E-Herd rausgerissen, in die Ecke gestellt, Kabel abgemacht und dann wird dort am Starkstrom-Anschluss schnell bissel was zusammengelötet, Tesa-Film rum und ran ans Netzteil, PC an, dann läuft das auch wieder.
Brauch man nicht extra Kraftstrom bestellen.
Wer aber Gasherd hat musses doch machen ;)

bei Antwort benachrichtigen