Archiv Contra Nepp 3.045 Themen, 42.321 Beiträge

News: Wieder mal 9live und Co

Discount-Strafen für Gewinnspiel-Nepper

Michael Nickles / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

TV-Gewinnspielsender wie "9live" sind schon lange durch ihre dubiosen Praktiken auffällig geworden. Zuschauern wird suggeriert, mit einem simplen Anruf ordentlich Kohle verdienen zu können. Und dass es gerade zu "später Stunde" leicht ist, durchzukommen. Da können dann durchaus "Stunden" draufgehen, in denen kein einziger Anrufer es schafft anzurufen, um eine ultraprimitive Antwort mitzuteilen.

Nach Jahren des "Wegguckens" hat im Februar 2009 zumindest mal die Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten (ALM) reagiert. Es wurde eine neue Gewinnspielsatzung verabschiedet, die das weitere Auswuchern der Praktiken der Gewinnspielsender eindämmen sollte. Wie weit es die zu diesem Zeitpunkt bereits getrieben haben, zeigt unter anderem die sehr "sanfte" Neuregulierung, die damals erfolgte.

So wurde beispielsweise festgelegt, dass eine Teilnahme erst ab 18 Jahren erlaubt ist. Ebenfalls lächerliche Vorgabe: eine Sendung darf für EINE Rätselfrage nur noch maximal 3 Stunden verbraten und mindestens alle 30 Minuten muss ein Anrufer durchgestellt werden. Weitere Forderungen: mindestens alle 15 Minuten müssen die Teilnahmebedingungen eingeblendet werden. Verlangt wurde auch, dass diese Bedingungen nachvollziehbare und verständliche Regeln haben, auf eine Irreführung der Zuschauer verzichten.

Last but least: der Höchsteinsatz pro Anruf aus dem deutschen Festnetz oder per Mobilfunk darf maximal 50 Cent betragen. Bei Verstoß gegen die Regeln hat die ALM den Sendern mit Geldstrafen in Höhe von bis zu 500.000 Euro gedroht (beachtenswert ist hier natürlich wie immer die Klausel "bis zu").

Man könnte meinen, dass diese "Verschärfungen" den Gewinnspielsendern noch ausreichend "legalen" Spielraum zum Abkassieren gelassen hätten. Haben sie aber offensichtlich nicht. Zumindest 9Live konnte es nicht lassen, auf die neuen Regeln zu "scheißen". Vorwurf der "Medienwächter": weiterhin irreführende Aussagen, Vorgaukeln von Zeitdruck, pfeifen auf Einhalten der Hinweispflichten.

Dafür kassierte 9live jetzt eine Geldbuße in Höhe von 115.000 Euro.

Laut Bericht von www.medienmagazin.de und weiterer Quellen, dass sich das Bußgeld bei 9live inzwischen auf 230.000 Euro angehäuft hat, da bereits im vergangenen Jahr mehrfach "Bestrafungen" erfolgten.

Bemerkenswert sind sicher diese Zahlen: 2009 gab es bei "allen Sendern zusammen" 25 Vorfälle, bei denen Bussgelder von insgesamt 280.000 Euro anfielen.

Michael Nickles: 280.000 Euro / 25 = 11.200 Euro Strafe pro Vorfall. Von der 500.000 Euro Strafe ist das eine ganz schöne Ecke entfernt.

Im Klartext sind die verhängten Strafen also ein Freibrief für die TV-Glücksspielsender es nach Lust und Laune weiterzutreiben.

trilliput Michael Nickles

„Discount-Strafen für Gewinnspiel-Nepper“

Optionen

Sollen die Deppen doch anrufen. Ich habe kein Problem damit, außer dass das Durchzappen nervt.

Zum einen lassen die Kabelbetreiber extra mehrere Kanäle auf einer Frequenz abwechselnd laufen, damit man's nicht einfach löschen kann.
Zum anderen machen die Privaten nachts auch auf den Hauptsendern mit (Kabel1, SuperRTL etc.), also da, wo frühe die 0190er Werbung lief. Lohnt sich offensichtlich eher.

MHA Michael Nickles

„Discount-Strafen für Gewinnspiel-Nepper“

Optionen

(: uǝsǝl nz ʇxǝʇ uǝp ɯn "ʇsɥɔɐɯ lɥnʇs ɯǝp ɟnɐ puɐʇspuɐɥ np uuǝʍ "ʇɥǝıssnɐ sǝ ǝıʍ "uǝɥǝs ǝuɹǝƃ ǝpɹüʍ ɥɔı

Wieso soll ich deswegen Handstand machen? Das lese ich doch auch so, wenn auch das "h" etwas den Lesefluß behinderte :-)

Synthetic_codes Michael Nickles

„Discount-Strafen für Gewinnspiel-Nepper“

Optionen

ich frag mich immer wer dumm genug ist da anzurufen. Ich wage mich ausserdem mal aus dem fenster, in dem ich die vermutung offenbare, dass die, die "durchgestellt" werden, für den Sender arbeiten.

reader Michael Nickles

„Discount-Strafen für Gewinnspiel-Nepper“

Optionen

was die machen ist kein betrug - das ist evoltionLive :) gott schuff die dummen, damen die klugen was zu essen haben :)
wenn es derart offensichtlich ist, dass es eine abzocke ist, ist es keine - wer da mitmacht, macht es freiwillig.

hannes43 Michael Nickles

„Discount-Strafen für Gewinnspiel-Nepper“

Optionen

@Synthetic_codes, der Meinung bin ich auch 100 pro. Vorallem bescheissen die wenns um viel Geld geht, angeblich viel Geld. Ist ja eh nur zum anlocken. Bei kleinen Summe, so bis 250 EUR lassen die wirklich Anrufer durch.
1. Was noch gemein ist, die lassen grundsätzlich keinen durch der seine Nummernübertragung ausgeschalten hat.
2. Gucken die genau woher der Anruf kommt, so nach den Motto, der scheiß Ossi kann zahlen, kriegt aber von uns nix. bäh.
Warum dieser Mist nicht gänzlich gesetzlich verboten wird, die Holköpfe im Reichstag machen doch sonst gegen sämtlichen Kram Gesetze!

hansapark Michael Nickles

„Discount-Strafen für Gewinnspiel-Nepper“

Optionen

es ist erschreckend wie egal es den leuten ist, die da arbeiten, dass sie die leute zutexten sollen von wegen, "jetzt schnell, nur noch 15min bis sendeschluss. mein gott die lösung ist so einfach, weiß es denn keiner"

käuflich sein ist ein sch.. dagegen.
ich finds traurig wie die leute für geld jeden dreck mitmachen.

viele sind derart falsch und ehrlos. schlimm dass sie damit noch erfolg haben.

Synthetic_codes hansapark

„es ist erschreckend wie egal es den leuten ist, die da arbeiten, dass sie die...“

Optionen

ich muss ehrlich sagen, für das richtige monatgehalt würde ich das machen! Letztlich ist es geld, und wer dumm genug ist da anzurufen hats echt verdient!

luttyy Michael Nickles

„Discount-Strafen für Gewinnspiel-Nepper“

Optionen

Wer solche Sender listet, benötigt keinerlei Mitleid...

Gruß
luttyy