Viren, Spyware, Datenschutz 11.242 Themen, 94.694 Beiträge

Sind denn alle Politiker "ITioten"?

winnigorny1 / 23 Antworten / Flachansicht Nickles

Zumindest hier in Hamburg scheint bei Politikern, die IT und deren Sicherheit betreffend, Idiotie der vorherrschende Geisteszustand sein.

Da stellt sich die Hamburger CDU - mit Herrn Thiering an der Spitze - als IT-Revolutionäre dar, die Vorreiter für die Welt in Sachen Behörden-IT werden wollen!!

Die wollen alle Ämter (dazu gehört dann wohl auch das Einwohnermeldeamt, das Finanzamt und... und... und....) und Behörden für den Bürger einfacher erreichbar machen ( Oh, WOW!), indem alle Ämter und Behörden mit ein und demselben Paßwort (Oh, WEH!) erreichbar sein sollen.......

Kann denn das die Möglichkeit sein? Die Russen und die Chinesen haben beim Lesen dieser Nachricht sicher einen multiplen Climax durchlebt...... Hoffen wir, dass schlauere Köpfe das ausbremsen werden, sollte die CDU in Hamburg an die Regierung kommen.

Und da habe ich dann schon befürchtet, dass ich wegen der Rot-Grünen Regierungspolitik (auch und gerade in Bezug auf Heizung und praktiziertem "Umweltschutz") zum CDU-Wähler degenerieren könnte.

Da bleibt mir jetzt wohl nur - unter selbstverständlichem Ausschluß der AfD - die Linke als wählbare Partei......

Macht aber nix, die wähle ich ohnehin schon, seit es sie gibt. Ganz einfach nur, weil ich meine Stimme nicht verschenken will (Nichtwählen ist eine Unwahl), sondern weil die auch die einzige Partei ist, weil sie wohl - mangels Masse  und innerer Zerrissenheit -  niemals Blödsinn mit meiner Stimme anrichten können wird..... Überrascht

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 winnigorny1 „Sind denn alle Politiker "ITioten"?“
Optionen

Streng genommen ist das nichts Neues und in der Industrie bereits etabliert. Ein Login für alles (in der Praxis für viele Anwendungen, die das unterstützen).

Der Begriff unter dem das läuft ist: Single Sign On (SSO)

Wenn man etwas zurück blickt fallen bestimmt die Versuche ein, sich über einen zentralen Login an anderen Diensten mitanzumelden. Microsoft hat das für seine Produkte umgesetzt und Google Ebenfalls. Der naheliegende Gedanke war, solche zentralen Zugänge auch anderen Anbietern zu öffnen. Vielleicht ist man ja selbst schon auf Seiten/Dienste gestoßen, die ein Login über Facebook oder Google anbieten?

Im Firmenumfeld geht man dazu über, dass der Mitarbeiter sich morgens an seinem PC anmeldet. Andere Applikationen, wie das ERP-System, CAD und die Archivierungslösung werden dann über SSO angemeldet. Im Hintergrund arbeitet dann ein Dienst, der die verschiedenen Accounts verknüpft und die zentrale „Anmeldung“ weiterleitet. Bei meinem Arbeitgeber ist das zusammen mit dem Wechsel des jeweiligen Clients hin zur Webversion passiert. Seit dem die Applikation im Browser genutzt werden kann, wird auch SSO verwendet.

Was Hamburg da umsetzen will ist also nichts Neues. Für die Bürger wäre eine zentrale Anmeldung auch einfacher (das ist so banal, dass kann man nicht wegdiskutieren). Bleibt die Frage nach den Sicherheitsbedenken. Da bin ich aktuell auch ratlos. Allerdings sollte die Sicherheitsanforderung, trotz aller Wenn und Aber, umsetzbar sein, bzw. das ist die Voraussetzung. Und in Unternehmen ist das bereits die normale Praxis. Wie soll man das bewerten?

Hier steht was ueber mein altes Hard- und Softwaregedoens.
bei Antwort benachrichtigen