Allgemeines 21.915 Themen, 147.228 Beiträge

Amazon, Garantie einfordern

hascherl / 4 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo zusammen,

ich habe Mitte Juli einen Handyakku bei Amazon- Marketplace gekauft, geliefert von Amazon.

Dieser funktioniert nicht richtig, halt die Spannung nicht, deshalb möchte ich ihn zurück schicken und mein Geld wiederhaben.

Jedoch steht neben der Bestellung: Sie haben das Ende der Bestellung erreicht.

Nix mit Rücksendung oder Reklamation, geht scheinbar nicht.

Hatte schon über das alberne Chatsystem versucht, mit dem Verkäufer Kontakt aufzunehmen, bisher keine Antwort erhalten.

Wie gehe ich jetzt weiter vor, um das Teil kostenfrei zurück senden zu können und mein Geld zu erhalten?

Bei Warenwert unter 40€ soll der Käufer die Kosten übernehmen, aber das Teil ist ja kaputt.

Sehe das als klaren Garantie/ Gewährleistungsfall an, ist ja erst 2 Mon. alt.

Ist das erste mal, dass ich da keine Rücksendungsmöglichkeit sehe.

Jemand ein Tipp dazu?

Hascherl

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 hascherl „Amazon, Garantie einfordern“
Optionen

Amazon scheint tatsächlich das alte Formular entfernt zu haben, über das man Kontakt bei einem beschädigten Artikel auch nach mehr als 30 tagen aufnehmen konnte.

Das ist in meinen Augen eine deutliche Verschlechterung des Kundenservice.

Weiß der Teufel, welche Vorteile die sich daraus ausgerechnet haben (es muss Geld sparen, aus anderen Gründen ändern die ja nichts).

Vermutlich bleibt dann in der Tat nur der Chat oder die Möglichkeit zurück gerufen zu werden (siehe Luttyys Antwort).

Mein letzter Problemfall ist schon etwas her, da ging das alles noch über ein Kontaktformular. Auch damals musste man zuerst Kontakt mit dem Verkäufer aufnehmen. Der muss in einer bestimmten Zeit reagieren. Tut er das nicht kann man sich an Amazon wenden, die dann vermutlich eine A-bis-Z Garantie auslösen werden (also die Rückerstattung des Kaufbetrages).

Ich habe aber gerade gesehen, dass meine Garantie Fälle alle innerhalb von 90 Tagen stattgefunden haben. Nur einmal war es innerhalb von 24 Monaten. Da habe ich den Händler damals über Amazon angeschrieben und den Fall freundlich geschildert und gefragt, ob er uns helfen kann. (Er hat ungefragt eine erneute Zusendung veranlasst, was mehr als großzügig war; es ging um einen Sonnenschirm.)

Das Kontaktformular war schon immer etwas versteckt, aber dass es jetzt ganz entfallen ist, empfinde ich als Nachteil.

Bitte bei der Ueberweisung im Betreff "Loeschen fuer Kohle" und den Beitrag angeben. Knausern hilft nicht!
bei Antwort benachrichtigen