Laptops, Tablets, Convertibles 11.750 Themen, 55.436 Beiträge

UEFI erkennt laufwerke werden aber nicht im boot menü angezeigt

Lobo10135 / 5 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo zusammen,

vor zwei Wochen war meine Festplatte defekt. Ich bestellte also eine neue und baute diese in meinen Asuslaptop ein. Die Festplatte wird auch erkannt. Jedoch wird mir kein Laufwerk mehr in der Bootpriorityliste angezeigt, so das ich Windows 10 nicht neu installieren kann. Schaut euch bitte die Bilder an. Habe schon alles ausprobiert. Fast Boot Disabled und Security Boot disabled. Bios zurückgesetzt. Was kann es noch sein, ich bin  hier echt mittlerweile am verzweifeln ?

Mainboard: X751NA

Mainboard hat keine Batterie oder cmos jumper.

Bilder:

https://flic.kr/p/2kPwfNx
https://flic.kr/p/2kPzQuT

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Lobo10135

„UEFI erkennt laufwerke werden aber nicht im boot menü angezeigt“

Optionen

Moin

Ich weiss nicht, wie gut das Laptop ist, aber hast Du:

a) das aktuellste BIOS 3.13 bereits installiert?

b) kannst Du das zur Not über LAN-Kabel direkt online flashen oder auch bei Vorhandensein von einem USB-Stick erneut flashen?

Danach ist es so, dass bei UEFI Bootmedien in die Liste der zu bootenden Laufwerke eingetragen werden müssen. Der Installationsstick für W10 muss also 64bit und UEFI draufhaben, angesteckt sein und in der Liste der "erlaubten" Medien aufgeführt und eingetragen sein.

Die interen SSD ist dabei vorerst "unrelevant", da Du ja zuerst den Installationsstick anwerfen musst.

Ich habe noch einmal eine Anleitung von Asus ausgebuddelt und die gängigen Tastenkombinationen für die Bootauswahl. Bei den X-Serien von Asus musst Du dafür Esc drücken.

Manchmal ist auch die Belegung der F-Tasten im BIOS umgekehrt, dann musst Du für die eigentliche F-Belegung zusätzlich Fn drücken. Grundsätzlich würde ich auf SecureBoot verzichten, ggf. auch im CSM-Modus installieren und nach der Installation FastBoot abschalten. Bei der 128GB-Platte profitierst Du ohnehin nicht von GPT und Hibernate belegt auf der eher kleinen SSD damit auch nicht unnötig Platz. Die vielleicht etwas schnellere Bootdauer beim Aufwachen aus dem Suspend/Hibernate ist dabei m.E. zu vernachlässigen.

Falls Du von Haus aus kein MS-Konto anlegen möchtest, sondern ein lokales, dann installiere bitte ohne Internetzugang.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen