Off Topic 19.725 Themen, 218.362 Beiträge

Zu Coronazeiten mal was vom "Kochen" ;-)

luttyy / 13 Antworten / Flachansicht Nickles

Da ich ja nach wie vor wie täglich koche, bin ich natürlich auch andern "Kochtechniken" aufgeschlossen.

In einem Thread hier wurde kurz etwas von diesem Vorwerk-Thermokocher erwähnt, mein Ding ist das nicht, will aber niemanden seinen Spaß damit verderben und mit meiner Meinung dazu halte ich mich zurück, außer, ein Kochkurs wäre vielleicht für manche sinnvoller ;-)

Ich will aber hier über einen sogenannten "Slow-Kocher" mal kurz was erzählen.

Vor längere Zeit bin ich über einen Zeitungsartikel darauf gestoßen und wollte das dann natürlich auch wissen.

Ein "Slow-Kocher" kocht nicht, sondert siedet quasi bis zu einer Temp. von 95°. Das kann bis zu 10 Stunden dauern, da nur mit ein paar Watt gearbeitet wird.

Von Suppen über Gulasch, Rouladen, Aufläufe usw. usw., es gibt ganze Kochbücher darüber.

Ich selbst nutze ihn hauptsächlich für Suppenfleisch, Tafelspitz usw.

Man legt also das Fleisch, Wasser drauf, Gewürze nach Bedarf, Zeit einstellen und kann arbeiten gehen, oder auch über Nacht ins Bett. :-)

Das Teil arbeitet unbeaufsichtigt ohne Gefahren.

Ich selbst mache gerade Tafelspitz, nach 6 Stunden absolut "Butterzart", da ist nichts zerkocht oder ausgelaugt und Dampf gibt es auch keinen.

Das Kochgut ist sehr geschacksintensiv und Vitamine z.B bei Gemüse bleiben erhalten.

Ein Slowkocher muss eine Mindesttemperatur erreichen, die liegt so etwas über 70°, damit eventuelle Bakterien usw. auch keine Chance haben.

Ein Beispiel:

Tafelspitz, Rouladen oder was auch immer um 7 Uhr rein, die Mami geht bis 12 Uhr 30 Arbeiten, der Tafelspitz/Rouladen sind fertig, die Soße ansetzen, Kartoffel und Gemüse dazu (dauert zwischen 20 und 30 Minuten) und ein tolles Essen ist komplett fertig.

Der Reinigungsaufwand ist extrem niedrig, muss man ja nicht jeden Tag verwenden, aber so eine Teil ist wirklich empfehlenswert, um mal anders zu kochen..

Es fängt bei 30 Euro an und noch oben nach belieben.

Ich habe sowas, allerdings eine Nummer kleiner nur auf 2 Personen ausgelegt:

https://www.amazon.de/Crock-Pot-SCCPRC507B-050-Schongarer-Warmhaltefunktion-Fassungsverm%C3%B6gen/dp/B007XEJ4G2/ref=sr_1_7?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=36Z67JY7Y3ZWA&dchild=1&keywords=slowkocher&qid=1591455924&sprefix=Slowkoc%2Caps%2C193&sr=8-7

Für manche die noch selbst kochen vielleicht interessant und oder absolut was neues..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
luttyy EffEff

„Hallo Luttyy, sehr interessant, vor allem, weil wir auch ein 2-Personen-Haushalt sind. Welchen Slow-Cooker hast du denn? ...“

Optionen

Moin EffEff,

ja, die Technik stammt aus den USA und ist in Deutschland eigentlich nicht so bekannt!

Ich habe diesen hier und der langt für 2 Personen vollkommen aus:

https://www.amazon.de/gp/product/B07VDLW3BK/ref=ppx_yo_dt_b_search_asin_title?ie=UTF8&psc=1

Interessantes Kochbuch unter anderem auch dieses hier:

https://www.amazon.de/gp/product/1698582080/ref=ppx_yo_dt_b_search_asin_title?ie=UTF8&psc=1

Heute gibt es diesen Tafelspitz bei mir und bin gerade dabei, die Soße mit Meerrettich herzustellen Zwinkernd 

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Ups, das h vergessen.. luttyy