Laptops, Tablets, Convertibles 11.697 Themen, 54.896 Beiträge

Akku-Pflege beim HP Notebook

winnigorny1 / 8 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo, habe von Alpha mal den Tipp bekommen, dass ich ein Notebook mit fest verbautem Akku ruhig am Netz betreiben kann, dann aber regelmäßig den Akku kalibrieren sollte, sprich nach einer kompletten Aufladung das Geräte vollständig entladen sollte, bis der Laptop sich ausschaltet und dann neu Laden. Das würde die Akku-Kapazität erhalten.

Ich bin jetzt allerdings verunsichert, weil ich dies hier gefunden habe:

https://www.notebookcheck.com/Lithium-Ionen-Akkus-richtiges-Laden-fuer-lange-Lebensdauer.91797.0.html

Dort wird als Fazit für Lithium-Ionen und Lithium-Polymer-Akkus allerdings Folgendes gesagt:

"Lithium-Ionen-Akkus und Lithium-Polymer-Akkus sollten idealerweise stets in Ladezuständen zwischen 30 und 70 % gehalten werden. Vollständige Ladungen und Entladungen sind nach Möglichkeit zu vermeiden. Ab und an kann man eine Ausnahme machen, um die Ladestandsanzeige bzw. die Ladeelektronik neu zu kalibrieren."

Was ist nun aber "ab und an" bei einem Gerät, dass eigentich zu 90 % stationär und mit Netzstrom betrieben wird? Und dann noch ist bei notebookscheck noch Folgendes zu lesen:

"Wer sein Gerät nachts auflädt, wird sich kaum den Wecker stellen, um es bei 70 % vom Netz zu nehmen. Gleichwohl spart ein möglichst schonender Umgang mit dem Akku nicht nur Geld, sondern kommt auch der Umwelt zugute. Der Autor dieses Artikels kommt mit der Einhaltung seiner Tipps jedenfalls seit Jahren ganz gut klar."

Nicht mal tagsüber möchte ich einen Laptop bewachen, um ihn dann bei 70 % vom Netz zu nehmen. Das ist doch nicht realistisch.... Es gibt noch andere Tätigkeiten, die erledigt werden müssen anstattt auf die Ladeanzeige zu glotzen...

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Alpha13

„https://support.hp.com/us-en/drivers/selfservice/hp-17-ca1000-laptop-pc/26210380/model/32647508 Das neueste Bios flashen, ...“

Optionen
da gibts schon lange nur noch die Reste vom Schützenfest zu Mondpreisen!!!

Haua! - Hab grad mal gesehen, dass die für rund 850 € vertickt werden! - Wir haben das damals für 570 € gekauft - und das hatten wir noch mit ner 500er SSD konfiguriert bekommen! Gabs am örtlichen Mediamarkt. War das letzte, was die hatten....

Das neueste Bios flashen

Alles aktuell, auch die Treiber... Der Support von HP scheint mir wirklich gut und vereinfacht die Pflege so, dass sogar meine Frau damit klarkommt, nachdem ich ihr das einmal gezeigt habe. Wirklich sehr benutzerfreundlich.

Nur noch eine letzte Frage wegen der Akku-Lebensdauer. Ist es besser, das Notebook doch lieber nicht die ganze Zeit am Netzteil hängen zu haben (wie meine Frau es vorzieht) oder doch lieber vom Strom nehmen und darauf achten, dass das Ding regelmäßig neu geladen wird, wenn die Ladung auf 70 % runter ist (oder wenn die Windows-Warnung kommt, dass man aufladen soll)? Oder ist das letztendlich wurscht?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen