Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.171 Themen, 122.504 Beiträge

Windows 10 macht "Sekundenschlaf"

Eisenvater / 54 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo,

vor 2 Tagen bin ich von Win7 64Bit auf Win10 64Bit gewechselt (kein Drüberinstallieren sondern komplette Neuinstallation). Von Anfang an friert das neue OS gelegentlich für ca 5-10 Sekunden ein. Mauszeiger bewegt sich dann noch, in der Programmleiste des jew. Programms steht dann "reagiert nicht mehr" (...oder so ähnlich).

Es scheint nicht vom Programm abzuhängen, obwohl ich zunächst Opera im Verdacht hatte - aber Opera habe ich auch für das Herunterladen der ganzen Software beim Einrichten des OS' am meisten benutzt.

Leider kann ich den Fehler nicht absichtlich hervorrufen, tritt immer nur sporadisch auf. An der Auslastung scheint es auch nicht zu liegen, habe gerade mal im Videoschnittprogramm ein 4K Video mit Effekten und mehreren Spuren laufen lassen - ohne Probleme.

Zum System:

-Es ist nichts übertaktet, Temperatur der CPU permanent um die 30°.
-Kein zusätzlicher Virenscanner neben dem Defender.

Vor dem Win10 Upgrade habe ich folgende Systemkomponente neu eingebaut:
-Mainboard | Asus Prime B450-plus
-CPU | AMD Ryzen 7 2700
-RAM | 16 GB DDR4

Noch aus dem Win7 PC kommen ausser dem Gehäuse, Tastatur, Maus, Kartenleser, SATA Wechselrahmen:
-Grafik | AMD Radeon HD 5450
-Audio | Focusrite Saffire 6
-Netzteil | Chill CP-520M

Hat jemand eine Idee...?

bei Antwort benachrichtigen
Und welche Festplatte? luttyy
Eisenvater einfachnixlos1

„Nabend, da du einen Wechselrahmen verbaut hast mal die Frage: Im Bios Hot Plug für die Sata Ports aktiviert? Evtl. ...“

Optionen

Das ist ja noch das zweite Problem, dass ich (noch) mit Win10 habe: HotPlug hab ich im BIOS für die entsprechenden SATA Ports aktiviert, funktioniert aber trotzdem nicht. Das heisst, ich muss im Moment noch neu booten, um auf die HDD im Wechselrahmen zugreifen zu können. Vermutlich muss ich in Win10 noch irgenwo einen Haken setzen, den ich noch nicht gefunden habe...

Unter dem Link ist ja von einem Intel Treiber die Rede. Bei meinem Board ist ja Chipsatz etc. von AMD. Bin mir grad nicht ganz sicher - habe ich denn überhaupt irgendwo Intel-Treiber im System?

Stromsparfunktionen schau ich mir mal an, Danke.

bei Antwort benachrichtigen