Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.555 Themen, 37.109 Beiträge

Startpage und Waterfox

Raecher_der_Erwerbslosen1 / 6 Antworten / Flachansicht Nickles

diese zwei "Dinge" (eine Suchmaschine und ein Webbrowser) gehören einer britischen Werbeagentur. Startpage schon etwas länger und der Waterfox wurde jetzt dazugekauft.

Ich überlasse euch jetzt mal, was davon zu halten ist. Gut, dass ich weiterhin Google benutze - da weiß ich wenigstens, woran ich bin. Bei Startpage habe ich bisher auch immer gedacht, dass die Benutzer dieser Suchmaschine wissen, was davon zu halten ist und worauf sie sich da einlassen - was aber anscheinend nicht der Fall war. Und ob man den Waterfox so noch weiterempfehlen kann, das weiß ich nun auch nicht mehr...

Bericht hier: https://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Browser-Waterfox-gehoert-nun-einer-britischen-Werbeagentur/Re-Startpage-gehoert-einer-brit-Werbeagentur/posting-36148332/show/

BTW: Wem gehört eigentlich DuckDuckGo? Ich meine, dass da (auch) irgendeine amerikanische Firma hintersteht.

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Startpage und Waterfox“

Optionen
Wem gehört eigentlich DuckDuckGo?

https://de.wikipedia.org/wiki/Paoli_(Pennsylvania)

"DuckDuckGo unterliegt jedoch wie alle Unternehmen in den Vereinigten Staaten dem USA PATRIOT Act und ist damit verpflichtet, Behörden, wie dem FBI, der NSA und der CIA, nach einer Genehmigung durch das FISA-Geheimgericht Zugriff auf die eigenen Server zu gewähren."

https://de.wikipedia.org/wiki/DuckDuckGo

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen