Windows 7 4.459 Themen, 42.600 Beiträge

Immer wieder BlueScreens

Andy30 / 23 Antworten / Flachansicht Nickles

Ich habe kürzlich auf meinem alten ehemaligen XP-System jetzt Windows 7 aufgespielt. In den ersten 4-5 Tagen während der Einrichtung des Betriebssystems und Installierens von Programmen und Updates lief das System wie am Schnürchen.

Den PC in das Zimmer meiner Frau gebracht und gegen ihren alten PC ausgetauscht, dessen Maus, Tastatur und Bildschirm angeschlossen, und – ich glaube – am nächsten Tag ging’s los mit den BlueScreens, immer mit unterschiedlichen Fehlermeldungen, mal noch während des Bootens, mal kurz danach in den ersten Minuten. Lief er erst einmal eine halbe Stunde mit mehreren Neustarts durch, passierte auch bis abends nichts mehr. Erst wieder am nächsten Morgen.

Habe dann über kl. Speicherabbild protokollieren lassen und folgende Ursachen mit BlueScreen-View ausgelesen (Reihenfolge älteste zuerst, ab Anfang März):

MEMORY_MANAGEMENT, Ntfs.sys

MEMORY_MANAGEMENT, ntkrnlpa.exe

IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL, halmacpi.dll

MEMORY_MANAGEMENT, ntoskrnl.exe

NTFS_FILE_SYSTEM, Ntfs.sys

NTFS_FILE_SYSTEM, Ntfs.sys

KERNEL_MODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED, Wdf01000.sys

MEMORY_MANAGEMENT, avgSP.sys (Anm.: Virenscanner)

IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL, ataport.SYS

IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL, NETIO.SYS

IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL, nvlddmkm.sys

KERNEL_MODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED, hal.dll

CRITICAL_OBJECT_TERMINATION, ntoskrnl.exe

KERNEL_MODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED, dxgkrnl.sys

PFN_LIST_CORRUPT, ntoskrnl.exe

PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA, Ntfs.sys

MEMORY_MANAGEMENT, ntoskrnl.exe

KERNEL_MODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED, nvlddmkm.sys

MEMORY_MANAGEMENT, win32k.sys

IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL, hal.dll

Jetzt 2 Wochen Urlaub, PC komplett heruntergefahren, Netzstecker nicht gezogen, Maus und Tastatur leuchteten die ganze Zeit (Anm: inzwischen unter Windows abgestellt). Nach Rückkehr war BIOS-Uhr resettet, alle anderen Einstellungen waren aber noch erhalten, BIOS-Batterie erst mit dem Wechsel auf Win7 erneuert.

KERNEL_MODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED, avgMonFlt.sys

PFN_LIST_CORRUPT, ntoskrnl.exe

MEMORY_MANAGEMENT, ntoskrnl.exe

IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL, ntoskrnl.exe

KERNEL_MODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED, ntoskrnl.exe

IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL, ntoskrnl.exe

PFN_LIST_CORRUPT, ntoskrnl.exe

KERNEL_MODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED, win32k.sys

NTFS_FILE_SYSTEM, Ntfs.sys

KERNEL_MODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED, afd.sys

Habe mehrfach mal das Arbeitsspeicherdiagnose-Tool laufen lassen:
1. Mal – Tool hängt sich nach etwa 40 % im ersten Testdurchgang komplett auf, nix geht mehr
2. Mal – Tool läuft fehlerfrei bis zum Ende durch.
Folgetag:
3. und 4. Mal – System startet sich noch während des ersten Testdurchganges selbsttätig neu
5. Mal – Tool läuft fehlerfrei bis zum Ende durch.

Einträge in der Ereignisanzeige, mglw. damit zusammenhängend:

Täglich Warnung 1530 User Profile Service
Es wurde festgestellt, dass Ihre Registrierungsdatei noch von anderen Anwendungen oder Diensten verwendet wird. Die Datei wird nun entladen. Die Anwendungen oder Dienste, die Ihre Registrierungsdatei anhalten, funktionieren anschließend u. U. nicht mehr ordnungsgemäß.  (Anm.: Beziehen sich alle auf AVG Virenscanner)

Beim Hochfahren - Fehler
Name der fehlerhaften Anwendung: mmc.exe, Version: 6.1.7601.23892, Zeitstempel: 0x5990c4f7
Name des fehlerhaften Moduls: Comctl32.dll, Version: 6.10.7601.24380, Zeitstempel: 0x5c5c557b
Ausnahmecode: 0xc0000005
Fehleroffset: 0x000965cf
ID des fehlerhaften Prozesses: 0x6c4
Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01d4fe6184dfa65d
Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Windows\system32\mmc.exe
Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\Windows\WinSxS\x86_microsoft.windows.common-controls_6595b64144ccf1df_6.0.7601.24380_none_2b2053e245779417\Comctl32.dll
Berichtskennung: c29a8053-6a54-11e9-a903-801f024c0dae

Fehler 3012
Die Zeichenfolgen der Leistungsindikatoren in der Leistungsindikatorenregistrierung werden beschädigt wenn der Prozess "Performance" auf dem Erweiterungsleistungsindikator-Anbieter ausgeführt wird. Der Wert "BaseIndex" aus der Leistungsregistrierung ist das erste DWORD im Datenbereich, der Wert "LastCounter" ist das zweite DWORD im Datenbereich und der Werte "LastHelp" ist das dritte DWORD im Datenbereich. (Anm.: Mglw. inzwischen mit lodctr /R behoben)

Fehler 3011
Fehler beim Herunterladen der Zeichenfolgen der Leistungsindikatoren für Dienst "WmiApRpl" (WmiApRpl). Der Fehlercode ist das erste DWORD im Datenbereich.

Was ich bereits gemacht habe:

Installations-Maus wieder angeschlossen – ohne Erfolg
HPET im BIOS mal enabled (war unter XP zuvor disabled) – ohne Erfolg, inzwischen wieder disabled

Was ich noch nicht gemacht habe:

AVG Virenscanner deinstalliert (evt. Probleme dort, weil meistens die BlueScreens kurz nach dem Hochfahren kommen, wenn mglw. Update ansteht, war das letzte Programm, das ich vor dem Umstellen des PCs installiert hatte)
BIOS-Update (System lief ja in den ersten Tagen perfekt)
Installations-Tastatur wieder angeschlossen
Voll-BackUp zum Ende der PC-Einrichtung zurückgespielt

Kann mir jemand weiterhelfen?

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Andy30

„Will s nicht zu lauten sagen, aber heute morgen sind mit dem verbliebenen einen RAM-Riegel keine Probleme aufgetaucht. Vlt. ...“

Optionen

Das kann selbst beim Umstellen des Rechners ein hartes Aufsetzen verursacht haben, ein dadurch verrutsches Kabel oder weiss der Geier oder Du bist irgendwie aus Versehen rangekommen und jetzt haut es wieder hin.

Manchmal war auch nur ein Staubfussel an den RAM-Kontakten und das war die Ursache. Nach einem Ausblasen der Slots geht es jetzt wieder.

Im dümmsten Fall hattest Du Dich irgendwo elektrostatisch aufgeladen und das hat aus irgendeinem Grund der Riegel abbekommen.

Falls Du mehrere RAM-Bänke hast, stecke den vermeintlich defekten jetzt in die des derzeit funktionierenden Riegels und nach dem ganzen Umstecken der angeschlossenen Geräte ist ein CMOS-Clear vielleicht auch noch sinnvoll trotz der getauschten BIOS-Batterie.

Dann gab/gibt es irgendwie noch eine Option bei Sockel 775-Brettern, wenn bei 32bit-OS mehr als 3GB verbaut waren, die man verändern konnte und ähnliche Fehlerbilder produzierte, da müsste ich aber selbst erst nachforschen und wir bräuchten dann ggf. Dein Mainboard.

Immerhin lief die Kiste ja bis zum Wechsel auf W7 in derselben Konfiguration anscheinend problemlos.

NT von bequiet hatten mal Probleme, das lag aber länger als 4 Jahre zurück.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen