Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.325 Themen, 106.464 Beiträge

1. Platte des QNAP TS-419+ NAS zeigt Fehler was tun?

eohlhau / 14 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo zusammen,
seit 8 Jahren läuft mein NAS klaglos vor sich hin. Nun gibt es ein Problem das Laufwerk 1 zeigt Fehler obwohl SMART GUT ist.

Ich würde ja die Platte austauschen, aber dann geht vl. gleich die nächste kaputt.

btw. kann ich die def. Platte einfach rausnehmen und checken? Womit?

Darüberhinaus weiß ich auch nicht welche Platte ich dann einbauen sollte, denn die akt. verbaute Platte gibt es ja nicht mehr.

Oder ist es nicht besser gleich ein neues NAS zu kaufen und das Alte als Backup zu behalten?

Und wenn neu welches? TS-451+ mit 8GB und 4x4 TB würd mir passen, ist halt etwas teuer. :-(

Oder überhaupt nicht QNAP sondern Synology;  spielen die in der gleichen Liga?.

Aber am liebsten wär mir natürlich eine kostengünstiger Lösung.

Was mein Ihr?

eohlhau Mitglied seit 01.04.2005 VDSL 100, Fritz.box 7490, Netgear Switch 1GB 8fach, Asus ROG G752VT, Win 10 Home, Intel Core i7 6700HQ, 16GB, GTX970M, 238GB NVMe SAMSUNG, 931GB Hitachi HGST, O2k16Plus, LR5.7, CS6... Eigenbau Desktoprechner f?r Video und Bildbearbeitung, Asus PB248, Canon IP7250, QNAP Turbo NAS TS-419P+ 4x2TB, 2 x LG G3, 2 x iPAD, RasperryPi3, ..
bei Antwort benachrichtigen
hjb eohlhau

„Hi hjb, danke für deine Antwort. bist du dir sicher dass das geht. Die Platte aus dem NAS die ist doch im RAID 5 Verbund. ...“

Optionen
Die ist doch bestimmt mit einem Linuxformat formatiert.

Na ja, das solltest oder müsstest du vorher eben abklären. Von hier aus kann ich dir leider nichts dazu sagen.

und dann unter Windows mit chkdsk

Muss ja nicht unbedingt. Kannst den Rechner ja mal mit einer Linux-Live-CD starten und von da aus dann die Sache mit fsck angehen. Ist aber auch nur ein Vorschlag, weil ich weiß, dass meine Hinweise darauf, den Rechner mal mit so einer CD zu starten, meistens bei den Usern irgendwelche Ängste auslösen und sie das dann sowieso nicht machen. Diese Leute brauchen nur das Wort "Linux" zu lesen, dann haben sie schon Fracksausen......

Vielleicht kommen ja auch noch andere Lösungsvorschläge. Deshalb: Erstmal nicht aus einer Panik heraus handeln und die Sache in Ruhe angehen!

bei Antwort benachrichtigen