Server für LAN und Internet 363 Themen, 10.686 Beiträge

Eigene Cloud anfängerproblem

cacare / 9 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo zusammen 

Ich weiss nicht ob ich im richtigen Forum bin.

Man hört so einiges in letzter Zeit wenn es um die eigenen Daten geht Ausländische Server u.s.w.

Ich dachte mir ich könnte doch mit mit meiner alten Kiste eine eigene Cloud auch weil sich sehr viele Daten angesammelt haben. Und natürlich weil man die volle Kontrolle über die Daten hat ist so weit klar.

Also hab ich mich ein wenig schlau gemacht und lange im Netz nachgeforscht und das hier gefunden:

http://eigene-cloud-einrichten.de/seafile-cloud-installieren-und-einrichten

http://eigene-cloud-einrichten.de/

Die Frage ist was ich nicht verstehe, wenn ich die ganze Hardware schon habe z.b ein Raspberry PI oder meine alte Kiste eine eigene DNS Adresse kostenlos, Seafile ist auch kostenlos, Mysql und so weiter muss ich dann für etwas bezahlen??

Entschuldigt es ist das erste Mal dass ich mich an dieses Thema wage.

Das müsste mich doch nichts Kosten ausser natürlich die Hardware, Stromkosten u,s,w

liege ich da richtig oder habe ich die Anleitung nicht richtig verstanden???

Ich danke für eure Hilfe

bei Antwort benachrichtigen
apollo4 cacare

„Eigene Cloud anfängerproblem“

Optionen
Raspberry PI oder meine alte Kiste eine eigene DNS Adresse kostenlos, Seafile ist auch kostenlos, Mysql und so weiter muss ich dann für etwas bezahlen??

Das kannst Du wirklich sparen. Es gibt zwar für den Rasperry PI jede Menge Tipps im Netz aber für mich sind das alles Bastellösung.  Das liegt nicht jeden. Und noch ein Nachteil habe diese. 24H 7T die Woche am Netz und das kosten viel im Jahr. Beim Rasberry PI nicht so ganz, da dieser schon sparsam ist.

Besser das Geld in eine NAS investieren wo man das gleiche Ergebnis haben kann.

Diese kann man auch so einstellen, dass die NAS eben nicht 24H 7T die Woche durchlaufen muss. Und so eine NAS hat Festplatten schon mit, die auf Langzeiteinsatz wie beim Server ausgelegt sind.

Was den Stromberdarf betrifft ist Rasperry PI der Sparsamste, Eine NAS hat ein Netzteil vergleichbar mit einen Netzteil vom Laptop. Wobei man ins Detail gehen muss. Eine NAS benötigt weniger Strom wie z.B. ein PC.

Und  bei einer NAS ist alles dabei und man muss nicht zukaufen. Ein Netzwerkkabel möglicherweise.

Ein Computer ist dafür da, Dir die Arbeit zu erleichtern, die Du ohne Computer nicht hättest.
bei Antwort benachrichtigen