Nickles Blog 212 Themen, 8.708 Beiträge

DPD Paketdienst wirbt mit stundengenauer Zustellung

Michael Nickles / 17 Antworten / Flachansicht Nickles

Die meisten Pakete die ich kriege werden von DHL (also der Post) geliefert, UPS und Co klingeln hier nur noch selten. Aktuell warte ich zur Abwechslung auf eine Lieferung von DPD. Und von denen kam heute Vormittag eine Email rein. Meine Email-Adresse hat denen wohl mein Versender mitgeteilt, damit sie mir eine Benachrichtigung schicken können, wenn es so weit ist.

Warten auf das Paket. Gemäß Live-Statusanzeige von DPD war der Paketwagen nur noch einen Steinwurf weit von mir entfernt (siehe Karte vom Bildschirm im Hintergrund). Das war um 14.45 Uhr. Das "stundengenaue" Eintreffen des Pakets wurde für "heute zwischen 12:57 und 13:57" zugesagt.

In der Email wirbt DPD beeindruckend mit "Ihr Paket kommt auf die Stunde genau" und konkret steht dann noch dort "heute zwischen 12:57 und 13:57 Uhr". In der Email wird unten rechts eine Schaltfläche angeboten, die ein Verfolgen des Pakets per Live-Tracking anbietet.

Für das Live-Tracking im Browser verwendet DPD das Kartenmaterial von Google und das sieht alles sehr gut aus.

Der eigene Standort ist auf der Karte als "rotes Haus" eingezeichnet und der Paketwagen als Auto. Wie im Bild zu sehen befand sich der Paketwagen bei Eintreffen der Email bereits in meinem Stadtviertel, knapp einen Kilometer Luftlinie entfernt.

Links die Email von DPD, rechts das Live-Tracking des Pakets im Browser.

Ich wollte gegen 13 Uhr zwar eigentlich weg, aber hab mich aufgrund der Nähe des Zustellungsfahrzeugs dann entschieden noch abzuwarten. Um 14.45 Uhr (also rund 45 Minuten nach Ablauf des Termins) stand der Zustellungswagen gemäß Live-Tracking immer noch an der gleichen Stelle. Ich hatte da keinen Bock mehr zu warten und bin los zum Optiker und zum Frisör.

Als ich gegen 17 Uhr wieder Zuhause war, ging ich davon aus, dass das Paket entweder beim Nachbar abgegeben wurde oder ein Abholzettel in meinem Briefkasten liegt. Fehlanzeige: es war einfach nichts passiert. Ich habe den DPD-Wagen dann im Live-Tracker verfolgt. Der wird zwar nicht nonstop live aktualisiert, es war alle Weile aber durchaus eine Positionsänderung des Zustellungswagens feststellbar.

18.40 Uhr - der Wagen kurvt immer noch in meiner Ecke rum aber kommt hier einfach nicht an.

Um 18.40 Uhr war der Wagen dann wieder mir knapp einen Kilometer von mir entfernt (siehe Bild). Die Statusmeldung rechts im Browser lautet immer noch "Ihr Paket ist unterwegs", "in Zustellung". Diesmal habe ich aber keinen Bock zu warten. Ich lasse jetzt noch den Beitrag hier raus und hau dann ab ins Schwimmbad.

Das soll hier übrigens kein Vorwurf an DPD sein, ich bin nicht sauer! Ich finde es einfach spannend, wie dieser Paketdienst daran arbeitet ein richtig gutes Live-Tracking-System zu bauen. Auch die gebotenen Funktionen "Wunschzustellung vereinbaren" oder "Abstell-Okay geben" finde ich attraktiv.

Weiter gibt es von denen inzwischen einen DPD Paket Navigator, eine App für Ios und Android. Damit kann man per Smartphone steuern wann oder wohin geliefert werden soll. Die App gestattet es auch die Zustellung zu bewerten und Zustellern ein digitales Trinkgeld zu geben. Das gefällt mir.

Am Rande sei erwähnt, dass natürlich auch DHL eine App hat, die anderen bekannten Zusteller haben ebenfalls welche. Also: wer nutzt die? Was taugen sie?

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 Systemcrasher

„Das hat aussdchließlich damit zu tun, daß die DHL lediglich die Gewinne einstecken will, aber möglichst ohne ...“

Optionen
die DHL lediglich die Gewinne einstecken will, aber möglichst ohne Gegenleistung.

Naja, 

das wollen doch alle.

DPD

die ham die schnellsten Olympia-Sprinter im Wagen. Je größer und schwerer das Paket, desto schneller sind sie wech.

Den letzten haben ich noch aus dem 1. Stock gesehen. Also runter zur Tür. Das hat höchstens 2 min gedauert. Da klebte auch schon ein Zettel dran und die Karre war wech. Rekordverdächtig.

Und der Rest der Truppe klebt gleich ein Zettel dran und gibt das Paket einfach in einer Dönerbude ab, die mit dem ganzen Versand nix am Hut hat.

Als ich mal ein Päckchen 22 km westwärts verschicken wollte, waren die zu blöd, es zuzustellen. Retour. 3x angeblich zugestellt. nach 3 Anrufen im Lager hab ich dann im shop abgeholt.

Seitdem die Schaunze voll von den Laden.

Hermes

Da kommt immer son 50-plus-Päärchen mit privat-Beulen-Pkw und machen den Eindruck von Feierabend-Alleooohlikern. Öfters vertauschen die auch die Päckchen, oder klingeln immer gern bei den Nachbarn, der, ich sach mal unseriös lebt,   Da hab ich schon Diskussion gehabt, das Päckchen wieder zu bekommen. Seit meiner Bruderhilfe mit seinen Kumpels mit Kutte Diskussion hatten, versteht der prima Deutsch.

GP / GLS

Die ham nur dringend benötigte Facharbeiter auf dem Bock mit dringend benötigten Nahles-Gehalt. Und sooo ist auch der Service dringend verbesserungswürdig. Die liefern auch überall die Pakete ab, nur nicht da wo sie hin sollen.

UPS

Das einzige was nervt, dass die vor Ort keine Abholadr. haben. Sonst gibt da nix zu meckern.

Bei sehr teuren Einkäufen oder wichtigen Paketen bitte ich immer die Versender doch per DHL zu schicken.

Das ist mir die Post lieber, weil gleich um den Block.

Leider scheint auch hier der Trend zum subsubsub-Unternehmer zu sein.

Wenn nicht das angestammte BAT-Personal kommt, wirds auch unterirdisch.

Jetzt könnte wieder meckern wegen nicht poldiesch korräkt.

Ehrlich, die Zeiten wo die Post das Monopol und den BAT hatten wäre mir mit etwas mehr Porto und 3 Tage länger warten lieber, als der Müll, der mir heute geboten wird.

bei Antwort benachrichtigen