Windows 10 1.379 Themen, 15.680 Beiträge

News: Finale Version vermutlich in wenigen Tagen

Windows 10: Letzte Chance für Gratis-Deal rückt näher

Michael Nickles / 8 Antworten / Flachansicht Nickles
Die bisherigen Upgrade-Versionen von Windows 10 waren recht fette Brocken, die Aktualisierungen liefen teils recht zäh ab.

Seit vergangener Woche geht es Schlag auf Schlag. Microsoft liefert den Windows 10 Testern quasi vom Fließband neue Builds.

Eigentlich wollte Microsoft auch bei den "Fast Ring"-Teilnehmern, die schneller Aktualisierungen kriegen auf die Bremse treten, damit die überhaupt noch zu sinnvollem Ausprobieren kommen.

Jetzt teilte Microsoft aber im Blog mit, das noch in dieser Woche ein aktualisiertes Build kommt. Und diesmal geht es vor allem um den Unterhaltungsfaktor

Es kommt die neue Windows 10 Edition von Minecraft als Betaversion rein und es werden bei Multimedia-Apps/Diensten Umbennenungen durchgezogen. "Xbox Music" wird in "Groove" umbenannt und "Xbox Video" heißt künftig "Movies & TV".

Aktuell brodelt die Gerüchteküche, dass diese anstehende Aktualisierung eventuell die finale sein wird, Windows 10 dann den "RTM"-Status (Release to Manufacturing") erhält, bereit für die Produktion ist. Das ist auch Wahrscheinlich, da zum offiziellen Erscheinungstermin von Windows 10 am 29. Juli kaum noch Zeit verbleibt.

Michael Nickles meint:

Ich bin natürlich beim Test von Windows 10 dabei, habe es vor einiger Zeit auf meinem recht vergreisten T61 Laptop (immer noch mein erster Laptop) draufgemacht und permanent per "Fast Ring" auf dem frischten Stand gehalten. Der T61 wurde zwar mir einer flotten SSD ausgestattet, die Aktualisierungen auf neue Windows 10 Versionen waren aber durchaus recht zäh.

Ich habe den Eindruck, dass sie fast länger dauerten, als die totale Neuinstallation von Windows 10 per USB-Setup-Datenträger. Auf jeden Fall läuft Windows 10 auf dem uralten T61 sehr rund. Probleme gibt es nur bereits seit Windows 8 mit dem integrierten WLAN-Adapter. Dessen Treiber haben anscheinend bereits bei Windows 8 alle Weile Bluescreens beschert. Ich hab den internen WLAN-Adapter deaktiviert und einen billigen 10 Euro Miniatur-USB-WLAN-Stick in eine der USB-Buchsen des Laptops gesteckt - seitdem funzt die Sache reibungslos.

An dieser Stelle bitte beachten, dass Lenovo bereits Windows 7 auf dem vergreisten T61 nicht mehr unterstützt - das Ding hatte einst Windows Vista drauf. Dass die Standard-Treiber von Microsoft also den T61 sogar noch mit Windows 10 rennen lassen, ist durchaus beachtlich. Drum nochmals mein Tipp: wer einen alten Laptop rumstehen hat, der sollte die Chance nutzen, sich ein kostenloses Windows 10 für ihn zu beschaffen, wie hier beschrieben: Kostenloses Windows 10 jetzt sichern - Schritt für Schritt Anleitung

bei Antwort benachrichtigen