Nickles Blog 212 Themen, 8.708 Beiträge

Skype - nerviges Update mit Browser-Vermurksung und Crash

Michael Nickles / 14 Antworten / Flachansicht Nickles

Seit einigen Tagen nervt mich Skype bei jedem Start mit einem Dialog, dass eine "Aktualisierung installationsbereit" ist und die Qual der Wahl lautet "Upgrade" oder "Jetzt nicht". Generell vermeide ich sofortige Skype-Updates, da ich vom "Vorgänger", dem Microsoft Messenger, gelernt habe, dass neue Versionen meist mehr Nachteile als mehr Nutzen bringen.

Aufgrund der nervigen Quengelei habe ich mich dann doch mal entschlossen, das Skype-Update durchzuziehen. Es ist eine jämmerliche Nummer die Microsoft da durchzieht. Gleich zu Beginn wird versucht die Browser-Einstellungen zu versauen, Bing zur Suchmaschine zu machen und MSN als Startseite einzurichten. 

Skype-Update: Wer hier nicht aufpasst, kriegt Bing und MSN untergejubelt.

Die Skype-Auffrischung ist mir dann doch erspart worden, weil die Setup-Routine zusammengekracht ist. Es kam eine ziemlich bescheuerte Fehlermeldung (siehe Bild) und dann der Hinweis, dass die Installation wegen eines schwerwiegenden Fehlers fehlgeschlagen ist.

Das Schließen des Fehlerdialogs per Klick auf "OK" (die einzige Auswahlmöglichkeit) öffnet dann den Browser mit einer Microsoft-Webseite namens Umfassende Hilfe und Support für die Nutzung von Skype. Wer sehr viel Zeit, Geduld und Nerven hat, findet dort vielleicht irgendwo einen Hinweis, was im Fall eines Aktualisierungs-Problems zu tun ist.

Nach Fehlermeldung und Abbruch des Setups werden Skype-Nutzer auf einer "Hilfe und Support"-Seite im Stich gelassen.

Eine Lösung für das Aktualisierungs-Problem ist mir aktuell leider nicht bekannt. Ich vermutete, dass es wohl nicht funktioniert, wenn Skype bereits läuft, also vor der Aktualisierung gestartet wird, die allerdings erst nach Start von Skype empfohlen wird.

Abhilfe schafft also eventuell Skype beenden, dann die neue Version manuell downloaden und installieren.

Im Fall einer Windows XP Installation hat das bei mir leider nichts gebracht, das Fehlverhalten war identisch. Und bei XP kann man natürlich nicht meckern, da es nicht mehr unterstützt wird.

Leider ist akuell auch ein Umstieg auf einen alternativen "Skype"-kompatiblen Messenger wie Pidgin keine Alternative.

Pidgins direkte Kompatibilität unterstützt wohl leider nur das alte MSN-Messenger-Protokoll, das bis vor Kurzem in Skype noch akzeptiert wurde. Das hat Microsoft jetzt wohl abgeschafft und Skype damit weiter in Richtung Insellösung getrieben.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles

Nachtrag zu: „Skype - nerviges Update mit Browser-Vermurksung und Crash“

Optionen

Update: Es gibt eine Lösung für derlei Skype-Aktualisierungsprobleme, die Microsoft hier beschreibt:

http://community.skype.com/t5/Skype-f%C3%BCr-Windows/Fehler-1638-bein-Herrunterladen-der-neuen-Version/td-p/1697185

(Thx Harry für den Tipp)

bei Antwort benachrichtigen