Nickles Blog 212 Themen, 8.711 Beiträge

ARD/ZDF - schon wieder Bettelbrief statt korrekte Ablehnung

Michael Nickles / 29 Antworten / Flachansicht Nickles

Es wird zunehmend dämlicher und unseriöser. Der ARD ZDF Beitragsservice müllt mich mit Beitragsbescheiden (inzwischen heißen die auch "Festsetzungsbescheide") voll und ich mülle mit dem immer wieder gleichen Widerspruchs-Schreiben zurück.

Am 3. November 2014 habe ich auf den dritten echten Bescheid des Service Widerspruch eingereicht und recht schnell am 24. November die vorhersehbare Antwort gekriegt.

Lächerlich: der neue Bettelbrief beginnt bei Seite 2, eine Seite 1 existiert nicht.

Ganz wichtig: zum dritten Mal haben sich ARD/ZDF darum gedrückt einen echte, rechtlich gültige Ablehnung auf meinen Widerspruch zu schreiben.

Die Ablehnung eines Widerspruchs ist nur dann gültig, wenn sie individuell begründet ist und die händischen Unterschriften von zwei Verantwortlichen trägt.

Erst so eine rechtlich korrrekte Ablehnung ist dann die Grundlage für die Möglichkeit einer Klage.

Statt einer korrekten Ablegung hat der "Service" zum dritten Mal ein Schreiben mit lächerlichem Gefasel geschickt, das ganz offensichtlich aus Textbausteinen zusammengemurkst ist - erkennbar bereits am ersten Satz "vielen Dank für Ihre Information".  Es folgt dann eine Erläuterung, dass der Runfunkbeitrag rechtlich okay sei. Richtig cool finde ich diesen Satz:

"Gegenleistung für den Rundfunkbeitrag ist, die Angebote des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Anspruch nehmen zu können."

Es wird also schamlos darauf hingewiesen, dass es keinerlei Rolle spielt, ob jemand ARD/ZDF und Co haben will - alleine für die Möglichkeit es haben zu können muss gezahlt werden. Auch lustig am neuen Schreiben: es fängt mit Seite "-2-" an, eine erste Seite existiert gar nicht!

Auf den Rückseiten aller Zettel (siehe rechts) sind in blassem Grau stets alle "Abwicklungskonten von ARD, ZDF, Deutschlandradio" aufgelistet.

Das Schreiben endet dann mit dem Hinweis, dass mein Beitragskonto inzwischen einen offenen Betrag von 455,52 Euro aufweist, den ich jetzt bitte überweisen soll.

Weiter hat der Service "für meine Unterlagen" die Daten meines Beitragskontos zusammengestellt und bittet um Hinweis, falls die nicht stimmen.

Selbstverständlich werden diese Rundfunk-Freaks von mir keinen Hinweis erhalten, keinerlei sonstige Antwort und natürlich auch keinerlei Zahlung!

Mit solchen unseriösen Bettelbriefen gebe ich mich nicht ab. Ich will endlich eine rechtlich korrekte Ablehnung meiner bisherigen drei Widersprüche haben, damit ich klagen kann.

Oder sie sollen halt endlich einen "Gerichtsvollstrecker" herschicken, mich von der Polizei abholen lassen oder was auch immer - hauptsache es passiert endlich mal was Neues in der Sache.

Was bisher geschah…

2013, 21. Juni: ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice verweigern

2014, 8. Februar: Automatische Zwangsanmeldung: ARD und ZDF machen Druck

2014, 12. Februar: ARD ZDF Beitragsservice - die Suche nach einem Anwalt

2014, 13. April: ARD/ZDF - das öffentlich rechtliche Werbefernsehen durchleuchtet

2014, 16. April: ARD/ZDF - erneute Zahlungserinnerung mit gefälschtem Datum

2014. 4. Juni: ARD/ZDF Unboxing - Neue Nötigung mit Beitragsbescheid

2014, 28. Juni: REPORT: ARD/ZDF Gebührenbescheid - Widerspruch ist unvermeidlich

2014, 3. Juli: GEZ-Boykott: deutschlandweit Runde Tische gegen die Zwangsgebühr

2014, 8. Juli: ARD/ZDF - die Antwort des Service auf den Widerspruch

2014, 14. Juli: ARD/ZDF - zweiter Beitragsbescheid mit Widerspruchsfrist

2014, 1. August: ARD/ZDF-Service setzt die Bettelbrief-Masche fort

2014, 1. September: ARD/ZDF - Einschüchterungsversuch mit Vollstreckungsandrohung

2014, 14. Oktober: Festsetzungsbescheid - ARD/ZDF verstärken Einschüchterungsmasche

2014, 13. November: Extra-Nötigung: ARD/ZDF-Beitragsservice bittet doppelt zur Kasse

2014, 28. November: ARD/ZDF - Richtig reagieren auf Beitrags- und Festsetzungsbescheid

bei Antwort benachrichtigen
Max Payne Labrador Luna

„Eines Tages letzte Woche habe ich Post vom Landratsamt ...“

Optionen
und nun?

http://www.insolvenzhilfeverein.de/die-kontopfandung/

Vorgehensweise beachten.

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
Hi Mike schau mal ... agtino