Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.376 Themen, 28.990 Beiträge

News: Speicher erweiterbar, Akku austauschbar

Nokia Lumia 530 - erstes Windows Smartphone für unter 100 Euro

Michael Nickles / 4 Antworten / Flachansicht Nickles

Microsoft bringt mit dem Lumia 530 jetzt erstmals ein Smartphone, das die 100 Euro Preismauer unterschreitet (also 99 Euro kostet). Trotz des niedrigen Preises soll das jüngste Mitglied der Lumia Familie mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis glänzen, eine sehr gute Windows Phone-Experience bieten, die neuesten Innovationen von Microsoft und Lumia drinnen haben.

Nokia Lumia 530 mit den verfügbaren Abdeckungsfarben. (Foto: Microsoft)

An Hardware bietet das 530er einen 1,2 GHz Quad-Core Qualcomm Snapdragon Prozessor, 512 MByte Arbeitsspeicher und 4 GByte internen Speicher, der sich per SD-Speicherkarte um bis zu 128 GByte erweitern lässt. Das 4 Zoll Display hat eine Auflösung von 854 x 480 Pixel.

Der Verkaufsstart in Deutschland ist für das dritte Quartal 2014 geplant. Die Lumia 530 sind mit Rückabdeckungen in den Farben Orange, Grün und Weiß jeweils für 99 Euro Preisempfehlung (vertragsfrei) erhältlich.

Als Zugabe packt Microsoft jeweils noch ein Wechsel-Cover in der Farbe „Dark Grey“ bei. Das Smartphone wird auch in einer Dual Sim Variante erhältlich sein, deren Preis noch unbekannt ist.

Hier die technischen Daten und Ausstattungsmerkmale im Schnellüberblick:

Betriebssystem: Windows Phone 8.1 mit Lumia Cyan

Display:  4-Zoll-FWVGA-LCD-Bildschirm, 854 x 480 Pixel

Akku: Nokia Akku BL-5J, Bis zu 22 Tage Standby, 13 Stunden 2G Gesprächszeit. Akku-Kapazität: 1430mAh

Datenübertragung: HSPA+ 21Mbps/5.76Mbps, Wi-Fi (b/g/n), BT 4.0, Micro-USB

Prozessor: 1,2 GHz Quad-Core Qualcomm Snapdragon 200

Kamera:  5 Megapixel

Speicher: 512MB RAM, 4GB eMMC mit bis zu 128GB Micro-SD-Karten Unterstützung; 15 GB kostenloser OneDrive Cloud-Speicher

Weitere technische Details gibt es auf der Produktseite.

Michael Nickles meint:

Speicher erweiterbar, Akku austauschbar (Originalakku ca 6 Euro) - das passt schon mal. Auch ansonsten scheint mir Microsoft bei diesem günstigen Lumia nicht gegeizt zu haben. Klar: Highend-Fans kriegen bei "nur" 854 x 480 Display-Auflösung sofort Brechreiz. Mir reichen bei so einem "kleinen" Display allerdings bereits die 480 x 320 meines Huawei Y200 prima aus.

Aufregen kann man sich vielleicht auch drüber, dass das Lumia 530 mehr als 1cm dick ist, konkret 11,7mm. Das Gewicht fällt mit 129 Gramm allerdings recht moderat aus. Ich denke mal, dass Microsoft mit diesem Einsteiger-Lumia durchaus eine Chance hat, neue Kunden zu gewinnen. Auf erste Testberichte bin ich gespannt.

Obwohl ich bislang nur ein Android-Smartphone habe, könnte mich eins mit Windows durchaus reizen, weil ich halt mit Microsoft-Entwicklungsumgebungen vertraut bin, gegebenenfalls eigene Apps basteln kann. Für Einarbeitung in Android-Entwicklung fehlt mir die Zeit.

bei Antwort benachrichtigen