Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.493 Themen, 30.204 Beiträge

News: Nokia wertet Lumias auf

Nokia Refocus macht Lumia zur Lichtfeldkamera

xafford / 5 Antworten / Flachansicht Nickles

Nokia beschert seinen aktuellen Lumia Smartphones mit Windows Phone und Pureview-Kameras wieder eine neue Funktion. Dies ist nicht das erste Mal, dass Nokia die Geräte mit neuen Funktionen aufwertet, bereits in der Vergangenheit wurden immer wieder neue Funktionen nachgereicht.

Aktuell hat das Unternehmen eine neue App in den Store eingestellt namens "Nokia Refocus". Diese App ermöglicht es mit den Geräten Fotos zu schießen, deren Fokus sich nachträglich im Bild verändern lässt. Als kleines Beispiel hänge ich hier einmal drei Vergleichsbilder an.

 

Quelle: Nokia Refocus Webeite
Alles scharf (Quelle: Nokia Refocus Webeite)

 

Hintergrund scharf (Quelle: Nokia Refocus Webseite)

 

Vordergrund scharf (Quelle: Nokia Refocus Webseite)

 

Diese Bilder stammen von der Nokia-Seite, auf welcher sich diese Technik ausprobieren lässt, auch wenn man kein Lumia mit Pureview-Kamera besitzt. Wie man sieht, wird das gleiche Bild unterschiedlich fokusiert. Diese Technik kennt man bereits, z.B. durch die Lichtfeldkamera der Firma Lytro. Allerdings funktionieren beide Techniken unterschiedlich. Während Lytro eine echte Lichtfeldkamera anbietet arbeitet Nokia mit mehreren Aufnahmen des gleichen Motivs, welche je nach Fokusebene neu verrechnet werden.

Neben der Refokusierung ist es auf Lumias auch möglich nachträglich Fokus-Bereiche festzulegen, die farbig angezeigt werden, während der Rest des Bildes in Schwarz-Weiß umgewandelt wird.

Die Bilder lassen sich anschließend online teilen und bei einem Upload auf Facebook ist es auch nach dem Upload noch möglich, das Bild neu zu fokusieren - offensichtlich muss hier Facebook eine entsprechende Funktion von Nokia eingebaut haben.

Die Anwendung ist für alle Lumia-Geräte mit Pureview-Kamera (grob gesagt alle mit einer Modellnummer größer 920) verfügbar, welche das Amber-Update von Nokia installiert haben (das letzte aktuelle Update durch Nokia vor Nokia Black, welches Ende des Jahres erwartet wird).

xafford meint:

Eine nette Spielerei und es ist auch schön, wenn ein Hersteller auch nachträglich ein Gerät pflegt und mit neuen Funktionen beschenkt - das ist heute keineswegs selbstverständlich. Allerdings gibt es in meinen Augen bei dieser neuen App doch ein paar Wermutstropfen:

Zuallererst hat sie sich auf meinem Lumia 920 direkt einmal verabschiedet - sprich sie stürzte ab. Nach einem Neustart des Gerätes war es mir dann möglich ein paar Testbilder zu schießen. Diese waren aber mehr als enttäuschend - eigentlich wollte ich hier ein selbst geschossenes Bild einstellen, dies scheiterte aber an zwei Problemen.

Die Qualität der Fotos war, wohl wegen der schon etwas schwachen Lichtverhältnisse, ziemlich bescheiden. Dies ist umso verwunderlicher, da die Kamera in dem Gerät üblicherweise auch bei schlechtem Licht noch einigermaßen brauchbare Bilder aufnimmt. Hier scheint wohl etwas noch nicht optimal zu funktionieren.

Das zweite Problem war, dass ich schlicht daran scheiterte, ein refokussiertes Bild aus dem Telefon heraus zu bekommen. Zwar gibt es eine Option zum Speichern und man hat danach auf dem Handy-Speicher auch das neu fokusierte Bild, jedoch wird bei jedem neu fokussieren der selbe Dateiname benutzt. Das ist an sich noch nicht weiter tragisch und macht das erstellen mehrerer Ausgabebilder nur etwas unpraktischer, als es sein müsste - nach dem dritten neuen Fokus aber entstand eine Datei, die nicht mehr gelesen werden konnte. Ich habe es mehrfach versucht und jedes Mal lies sich das resultierende Bild nicht mehr vom Handy kopieren oder öffnen.

Hier scheint Nokia wohl noch nachbessern zu müssen.

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen