Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.520 Themen, 30.502 Beiträge

News: Leichter aber nur halber Speicher

Nokia Lumia 925 ab sofort für 600 Euro erhältlich

Michael Nickles / 5 Antworten / Flachansicht Nickles

Nokia hat den sofortigen Verkaufsstart des Lumia 925 Smartphones bekanntgegeben. Deutschland ist das erster Land, in dem das Teil verkauft wird: vertragsfrei für 600 Euro.


Bei den Ausstattungsmerkmalen hebt Nokia die neueste Pureview Kameratechnik mit neuen Funktionen, neue Third-Party-Applikationen und das Design mit Metallrahmen hervor. (Foto: Nokia)

Die Kameralinsentechnik und Imaging-Software soll auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen beste Bilder und klarere und hochwertigere Videoaufnahmen liefern. Wie das 920er Modell hat auch das neue Lumia ein 4,5 Zoll Display.

Die Rückseitenverkleidungen aus Polycarbonat sind in Weiß, Grau und Schwarz erhältlich. Ladecover in weiteren Farben, die ein drahtloses Aufladen ermöglichen, kosten rund 40 Euro extra. Die technischen Eckdaten sind laut Nokia diese:

Betriebssystem

Windows Phone 8

HERE location und Navigationsdienst

kostenlos globale HERE Maps und HERE Drive+; HERE Transit im Store kostenlos erhältlich

Display

4,5” AMOLED WXGA (1280x768), 2.25 D sculpted Gorilla Glass 2, ClearBlack, High Brightness Mode, gute Lesbarkeit im Sonnenlicht, Super Sensitive Touch für die Nutzung mit Handschuhen und Fingernägeln

Akku

2000 mAh Akku, unterstützt Wireless Charging mit optionalem Zubehör

Prozessor

1.5 GHz dual-core Snapdragon

Hauptkamera

PureView 8.7 MP mit optischer Bildstabilisierung, Autofokus, short pulse high power dual LED flash, fortschrittlichster Linsentechnologie, 1080p HD Video bei 30fps mit optischer Bildstabilisierung. Inklusive Nokia Smart Camera Mode.

Frontkamera

1.2 MP Weitwinkel

Speicher

1GB RAM, 16 GB interner Speicher; 7 GB kostenloser SkyDrive Cloud Speicher

Michael Nickles meint:

Es gibt jetzt also einen Nachfolger für das bisherige Top-Modell Lumia 920, das inzwischen bereits für knapp 400 Euro verschleudert wird. Dieses "Vorgängermodell" kam im Dezember 2012 für rund 630 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) raus, ist also gerade mal ein halbes Jahr alt.

Nokia/Windows Phone 8 Fans müssen jetzt grübeln, ob es sich lohnt, für das 925er gut 230 Euro draufzulegen. Zumindest ein kleines Bisschen hilfreich ist ein Vergleich beider Modelle bei Nokia (Unterpunkte aufklappbar!). Bei den meisten Eckdaten sind die Modelle identisch.

Bei den Unterschieden fällt auf, dass Nokia 925 am Kritikpunkt gefeilt hat, dass das 920er ein recht fetter Brocken ist. Das neue 925er ist kompakter und wiegt nur 139 statt 185 Gramm. Außerdem soll die Akkulaufzeit 2 Stunden länger sein - 12,8 Stunden statt 10,8 Stunden.

Leider bringt der 925er Nachfolger aber nicht nur Verbesserungen. Der Speicher wurde von 32 GByte auf 16 GByte geschrumpft. Besonders ärgerlich dabei ist, dass das Gerät keinen SD-Steckplatz hat, der Speicher also nicht erweiterbar ist.

Aus dem Rahmen fällt lediglich ein 925er Modell in Schwarz, das exklusiv bei Vodafone angeboten wird. Hier gibt es 32 GByte Speicher aber das Handy ist nur in Kombination mit einem Vodafon-Vertrag erhältlich.
bei Antwort benachrichtigen