Allgemeines 21.842 Themen, 145.434 Beiträge

News: Hoher Nachholbedarf

Jedes fünfte deutsche Unternehmen ohne eigene Homepage

Michael Nickles / 8 Antworten / Flachansicht Nickles

Obgleich das Internet aus dem Leben eigentlich kaum noch wegzudenken ist und inzwischen wohl jeder die Bedeutung des Internet kennt, gibt es noch Ignoranten. Der Bitkom verblüfft jetzt mit einer Datenauswertung der europäischen Statistikbehörde Eurostat, aus der hervorgeht, dass jedes fünfte Unternehmen in Deutschland noch keine eigene Homepage hat.

18 Prozent gestanden im vergangenen Jahr, keine eigene Internetseite zu haben, 82 Prozent haben selbsterklärend eine. Im europäischen Vergleich der Internetpräsenz von Unternehmen schafft es Deutschland damit auf den sechsten Platz.

Am meisten präsent sind finnische Unternehmen mit 91 Prozent, Dänemark und Schweden folgen mit jeweils 89 Prozent. Anschließend folgen die Niederlande und Island mit jeweils 84 Prozent.


Deutsche Unternehmen bringen es bei der Internetpräsenz in Europa nur auf den sechsten Platz. Allerdings braucht es auch nur 3 Prozent weniger, um wie Norwegen auf dem letzten Platz zu landen. (Foto: Bitkom)

Für die Auswertung wurden nur Betriebe mit mindestens 10 Beschäftigten berücksichtigt. Bei  kleinen Betrieben mit weniger Mitarbeitern, sieht es besonders düster aus. Von denen sind nur 45 Prozent im Internet vertreten. Hier besteht laut Bitkom besonderer Nachholbedarf.

Michael Nickles meint:

Wer unbedingt darüber diskutieren mag, ob eine kleine  familiengeführte Metzgerei in einem 100 Einwohner Kaff eine eigene Interent-Homepage braucht, der darf das tun. Ich halte eine Diskussion in dieser Richtung für Quatsch.

Jedes, absolut jedes Unternehmen, sollte zumindest eine (wenn auch noch so grottige) eigene Startseite im Internet haben. Selbst eine ganz einfache Seite, die nur eine Art Visitenkarte mit Anschrift und Telefonnummer ist, ist besser als nichts.

Die Handvoll Euro, die so eine primitive Visitenkarten-Homepage kostet, sollte jedes Unternehmen übrig haben. "Schüler" die so eine Homepage für ein Taschengeld klarmachen, gibt es auch mehr als genug. Wer heute noch darauf verzichtet, im Internet präsent zu sein, dem ist nicht zu helfen.

bei Antwort benachrichtigen