Windows 8 1.156 Themen, 15.574 Beiträge

News: Erfolgreich wie Windows 7?

Windows 8 bereits 60 Millionen Mal verkauft

Michael Nickles / 32 Antworten / Flachansicht Nickles

Microsoft hat neue Verkaufszahlen zu Windows 8 veröffentlicht. Laut Blog-Mitteilung wurden insgesamt 60 Millionen Lizenzen verkauft, bestehend aus Upgrades und OEM-Lizenzen für neue Geräte.


(Foto: Microsoft)

Somit soll der Verkaufserfolg von Windows 8 gleichermaßen wie der von Windows 7 sein. Seit Auftritt von Windows 8 Ende Oktober 2012, soll die Zahl der zertifizierten Systeme auf mehr als 1.700 angestiegen sein.

In diesem Zusammenhang wird auch auf einen weiteren Blog-Beitrag verwiesen, in dem neue Windows 8 Geräte zusammengefasst sind, die aktuell auf der CES in Las Vegas gezeigt werden.

Michael Nickles meint:

Das ist nicht die erste Erfolgsmeldung zum Verkauf von Windows 8. Bereits einen Monat nach Verkaufsstart teilte Microsoft mit, dass bereits 40 Millionen Lizenzen verkauft wurden. Aus meiner Sicht liegt das mit hoher Wahrscheinlichkeit daran, dass das Windows 8 Upgrade im Rahmen der Aktion bis Ende Januar äußerst günstig für 30 Euro verscheuert wird.

Sollte man jetzt noch zuschlagen, bevor Windows 8 richtig teuer wird? Meine Empfehlung: wer noch mit Windows XP rummacht: ja. Wer bereits Windows 7 hat: nein. Ich arbeite gerne mit Windows 8, aber es gibt diverse haarsträubende Design-/Bedienungs.Fehler, die dringend ausgemerzt werden müssen.

Und vermutlich wird es sowieso nicht mehr lange dauern, bis Windows Blue nachgeschoben wird. Ich gehe davon aus, dass Microsoft dann erneut so eine sehr günstige Upgrade-Aktion durchziehen wird.

Denn: unabhängig von den scheinbar tollen Verkaufszahlen von Windows 8 brennt Microsoft der Arsch. Bei Desktops dominiert Microsoft mit seinen Betriebssystemen zwar noch, bei mobilen Geräten existiert Microsoft aber eigentlich bereits nicht mehr - die "paar Zerquetschte", die Windows Phone hat, lasse ich mal weg.

Dennoch hat Microsoft mit Windows 8/RT/Phone 8 das aktuell interessanteste Ökosystem, bietet als einziger Hersteller eine Betriebssystem-Substanz für alle Geräteklassen. Als Basis für dieses Ökosystem muss Windows 8 (und dessen "Nachfolger") sich rasch verbreiten - drum gehe ich von weiteren "Sonder-Upgrade-Aktionen" aus.

bei Antwort benachrichtigen