Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.332 Themen, 35.707 Beiträge

News: Social-TV-Apps statt Einsamkeit

Trend zu gleichzeitigem Fernsehen und Surfen

Michael Nickles / 11 Antworten / Flachansicht Nickles

Die Bildschirme sind größer und billiger geworden, Fernseher haben zunehmend Netzwerk-/ Internet drinnen. Aber das Fernsehprogramm ist generell das gleiche geblieben. Geändert hat sich aber wohl, wie Menschen damit umgehen.

Der Bitkom hat festgestellt, dass immer mehr Leute während dem Fernsehgucken im Internet surfen. Knapp 18 Prozent der Internetnutzer reden in Chats und sozialen Netzwerken über das aktuelle TV-Programm. 21 Prozent nutzen dazu ihr Smartphone, 7 Prozent ein Tablet.

Inzwischen gibt es mehrere Communities, sie sich auf diese Sache spezialisiert haben. Dort werden Meinungen zu Filmen, Serien und Fernsehshows ausgetauscht. Die Netzwerke bieten Apps mit unterschiedlichen Funktionen.

Einige helfen dabei, neue interessante Filme und Serien zu entdecken, helfen die beliebtesten Sendungen zu finden oder informieren automatisch, wenn der eigene Lieblingsschauspieler wo mitmacht.

Andere Communities spezialisieren sich auf Live-Chats zum laufenden TV-Programm. Besonders fortgeschrittene Apps sollen gar den Ton laufender TV-Sendungen automatisch erkennen und automatisch dazu passende Funktionen bieten.

Michael Nickles meint:

Klar - alleine vor dem Fernseher hocken ist blöd. Und wer alleine ist, der kommuniziert halt nebenbei per Smartphone, Tablet, oder Laptop. Das scheint modern und praktisch zu sein, ist es aber nicht.

Sicher - der Fernseher läuft halt nebenbei mit, während man im Internet surft. Und man kann jederzeit über das laufende Programm chatten oder Dinge dazu im Internet nachgucken. Aber unterm Strich bedeutet das nur ein mehr an Stress.

Exakt der Vorteil beim klassischen Fernsehen ist ja der, dass man eben nichts selbst tun muss, sich einfach ausstrecken und berieseln lassen kann. Die TV-Sender indessen sind gewiss total scharf auf einen interaktiven Rückkanal um Werbung gezielter bringen zu können.

Der Tag wird kommen, an dem wir uns nach dem guten alten Oneway-Analog-Fernsehen sehnen werden.

bei Antwort benachrichtigen