Windows 8 1.156 Themen, 15.574 Beiträge

News: Durchstarten zum alten Desktop

Windows 8: Freeware trickst Metro-Startseite aus

Michael Nickles / 13 Antworten / Flachansicht Nickles

Einer der heftigsten Kritikpunkte bei Windows 8 ist der, dass Microsoft dazu zwingt die neue Metro-Startseite zu verwenden. Es gibt keine Auswahlmöglichkeit, direkt zum alten Aero-Desktop durchzustarten.

Auch wer Windows 8 nur mit "alten" Fenster-orientierten Anwendungen nutzen will, muss also auf der Metro-Startseite beginnen, dort die "Desktop-App" anklicken um zum alten Desktop zu wechseln. Bei den offiziellen Vorabtestversionen von Windows 8 gab es noch recht aufwändige Tricks, um direkt zum alten Desktop durchstarten zu können.

Seit der finalen Windows 8 Version funktionieren die nicht mehr. Es gibt gar hartnäckige Gerüchte, dass Microsoft alle Mechanismen zum Umgehen der Metro-Startseite gezielt verhindert. Jetzt hat es allerdings doch einer geschafft, Microsoft auszutricksen.

Das Freeware-Tool "Skip Metro Suite" ermöglicht es, dass Windows 8 direkt den alten Desktop startet, die Aero Startseite wird umgangen. Außerdem bietet die Freeware zwei weitere Optionen, die Windows 8 Nutzern das Leben erleichtern (wenn sie nicht mit einem Tablet arbeiten).

So kann beispielsweise die "Maus-Schaltfläche" in der linken oberen Bildschirmecke deaktiviert werden. Die erweist sich oft als störend, wenn mit "alten" Anwendungen im Vollbildmodus gearbeitet wird. Weiter lassen sich die "Charm Bar" (Rechtes Menü mit Optionen) Hinweise ausblenden und auch die weiteren "berührungsempfindlichen" Bildschirmecken können deaktiviert werden. Über Tastatur-Hotkeys sind die entsprechenden Menüs/Funktionen natürlich weiter erreichbar.

Skip Metro Suite wird auf winaero.com zum Donwnload angeboten, inzwischen haben auch die gängigen deutschen Download-Portale das Tool im Angebot.

Michael+NicklesMichael Nickles meint:

Windows 8 ist durchaus auch für Metro-Hasser interessant. Durch das Weglassen der Aero-Transparenzeffekte ist Windows 8 im alten Desktop-Betrieb vermutlich schlanker als Windows 7 und Vista.

Irgendwie ist es aber auf jeden Fall pervers, dass es eine Freeware braucht, damit Windows 8 auch für Nutzer des alten Desktops attraktiver wird. Microsoft hätte sich gewiss keinen Zacken aus der Krone gebrochen, in Windows 8 eine simple Auswahlmöglichkeit anzubieten, mit welchem "Desktop" man hochfahren möchte.
bei Antwort benachrichtigen