Spiele - Konsolen, PC, online, mobil 8.920 Themen, 42.102 Beiträge

News: Nicht mehr brutal genug?

Ego-Shooter Quake vom Index befreit

Michael Nickles / 9 Antworten / Flachansicht Nickles

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien hat wieder mal Computerspielgeschichte mitgeschrieben: der legendäre Ego-Shooter Quake von ID-Software wurde von der Indizierung befreit.

Quake wanderte 1996 (wie die meisten ID-Titel) bereits kurz nach seiner Veröffentlichung in Deutschland auf den Index. Damit wurde Quake vergleichsweise rasch aus der Verbannung befreit. Der Vorgänger "Doom" wurde dieses Jahr im September erst nach 17 Jahren wieder freigegeben (siehe Doom-Indizierung nach 17 Jahren aufgehoben ).

Auch im Fall Quake hat die Bundesprüfstelle wohl festgestellt, dass der damals als "gewaltfördernd" eingestufte "Pixelbrei" heute aufgrund seiner längst überholten Grafikqualität, kein "Schocker" mehr ist.

Michael Nickles meint: Natürlich bin ich sofort in den Keller und hab meine Originale rausgekramt. Auf dem Bild: die drei ersten Quake-Titel und die Erweiterungs-Packs.

Bereits ab Windows XP wird es hart, die alten "DOS-Games" zum Laufen zu bringen. Im Netz kursieren zig atemberaubend komplizierte Anleitungen, wie man Quake unter einem neueren Windows zum laufen kriegt, die meisten basieren auf dem "DOS-Box". Wer es schnell und ohne Gefrickel haben will, dem empfehle ich das hier:

1. Die Darkplaces-Engine downloaden und entpacken: http://www.icculus.org/twilight/darkplaces/download.html

2. Quake-Setup-CD ins Laufwerk legen und Quake ganz einfach ins Verzeichnis c:\quake installieren.

3. Im c:\quake Verzeichnis gibt es das Unterverzeichnis ID1. Dieses Verzeichnis wird ins Verzeichnis kopiert, in das man die Darkplaces-Engine entpackt hat.

4. darkplaces.exe starten, losballern.


Genialerweise läuft das uralte Quake auch mit enormer Auflösung problemlos (in meinem Fall 1.920 x 1.200).

Woran sich viele übrigens gewiss nicht mehr erinnern können: auch Microsoft hat sich mal ausgiebig um Quake kümmern müssen. Und zwar, weil das Spiel unter Windows XP nicht stabil lief, unvorsehbar abstürzte.

Erst durch eine neue Version des Anwendungskompatibilitäts-Motors in XP wurde das Problem mit dem Windows XP Service Pack 1 behoben. Den Fehlerbericht gibt es immer noch auf Microsoft's Support-Bereich: Quake wird unter Windows XP unerwartet beendet.

bei Antwort benachrichtigen