Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.336 Themen, 35.765 Beiträge

News: Gucken ohne Klicken

Spiegel hat eigenen TV-Sender im Internet gestartet

Michael Nickles / 14 Antworten / Flachansicht Nickles

Der Spiegel hat jetzt seinen eigenen TV-Sender im Internet gestartet. spiegel.tv soll laut Mitteilung des Spiegel mit einem bestechend einfachen Prinzip funktionieren (und tut das auch).

Der Sender kostet nichts, läuft rund um die Uhr und es braucht nur einen "Mausklick" um ihn zu starten. Bei Aufruf von spiegel.tv legt der Live-Stream los, kann einfach im Browser-Fenster oder Vollbild geguckt werden.

Das Programm wird von einer Redaktion täglich frisch zusammengestellt und läuft dann einfach durch. Allerdings können die Zuschauer dabei auch "interaktiv" eingreifen. In einer Navigationsspalte können Themen direkt aufgerufen werden, oder man entscheidet sich für einen der "Kanäle".

Über eine Playlisten-Funktion kann sich jeder das Programm auch selbst zusammenstellen beziehungsweise die Abspielreihenfolge selbst definieren. Laut Spiegel sollen sich die Online-Inhalte von denen der Spiegel-Sendungen im "normalen TV" unterscheiden, es soll dort weiterhin exklusive Neuproduktionen geben.

Michael Nickles meint: Bravo. Der Spiegel katapultiert sich damit in einer neuen Version ins Internet. Vor "nicht wenigen" Jahren, war es ja noch fast undenkbar, einen TV-Sender im Internet zu riskieren - je mehr gucken, desto mehr Bandbreite braucht es.

Aktuell sendet Spiegel.tv in hoher Qualität, kommt auch bei Vollbild perfekt rüber. Die Navigationsbereiche (vier Pfeile an allen Bildschirmseiten) habe ich noch nicht restlos kapiert, aber es macht einen guten Eindruck.

Was bei Spiegel.tv begeistert, ist der Verzicht auf "Interaktionszwang" - der Stream startet einfach bei Aufruf der Seite, es braucht keinerlei Entscheidung, es passiert einfach was "Lebendiges". Denn: jeder mag sich ja auch einfach mal zurücklehnen und berieseln lassen, man hat nicht ständig Bock, sich den "Programm-Mix" selbst zusammenzuklicken.

Das ist übrigens auch der Grund, warum wir gerade viel Zeit und Geld in die Modernisierung von Nickles.de investieren. Auf der Startseite gibt es links ja bereits die "Live-Ticker"-Spalte, bei der man alles was Neues passiert einfach automatisch mitgucken kann ohne rumklicken zu müssen.

An dieser Stelle sei schon so viel verraten, dass dieser Live-Ticker nur der erste kleine Schritt ist - es geht bald ordentlich weiter!

bei Antwort benachrichtigen
Das wird schon....: Gruß luttyy
winnigorny1 Michael Nickles

„Spiegel hat eigenen TV-Sender im Internet gestartet“

Optionen

Tja, wie schon festgestellt: Im Vollbildmodus ein matschiges Bild - auf meinem 27Zöller einfach grauenhaft.

Und: So toll ist das auch nicht mit der Funktion. Nach kurzer Zeit des Guckens im Fenster-Format plötzlich nur noch warten und Nachladen des Streams - und es passiert einfach nichts mehr.... - Und das bei DSL 16000!

Tja, wahrscheinlich hat der Michael zuviel Werbung gemacht und nun ist der Server überlastet... ;-))

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen