Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.380 Themen, 36.201 Beiträge

News: RTL Digitaltext gestartet

Videotext ab sofort hochauflösend

Michael Nickles / 6 Antworten / Flachansicht Nickles

Im Vorfeld der IFA hat RTL jetzt mit der Ausstrahlung von "hochauflösendem Videotext" begonnen. HD-Videotext ist ein Bestandteil des neuen HbbTV-Standards (Hybrid Broadcast Broadband TV), der auch Internet und TV verschmelzen soll (siehe auch ZDF will Zukunft des Fernsehen einleiten).

RTL hat seinen HbbTV-basierten Videotext "RTL Digitaltext" getauft. Im Prinzip ist das ein multimedialer Videotext mit dem sich auch hochauflösende Bilder/Videos übertragen lassen und natürlich auch Werbung besser einzubinden ist. Auch die Privatsender von Pro Sieben sind dabei, ihren HD-Videotext zu aktivieren.

Das funktioniert alles natürlich nur mit einem HbbTV-kompatiblen Receiver, was zur Zeit noch Mangelware und ein recht teures Vergnügen ist. Einer der ersten HbbTV-fähigen Receiver - der VideoWeb 600S - kostet rund 300 Euro.

Und sie sind wohl auch noch eine enorme Baustelle. Kundenrezessionen auf Amazon zu folge, wird die Software des Geräts im 2-Wochentakt aktualisiert, was allerdings immerhin automatisch passiert. Zur IFA wird es gewiss HbbTV-Receiver hageln und die Preise werden purzeln.

Michael Nickles meint: Videotext ist Müll. Und alle Varianten davon bis hin zu EPG sind ebenfalls Müll. Ich hatte noch nie einen Sat-Receiver, bei dem EPG halbwegs gut gefunzt hat. Das fängt schon mit den verrückt platzierten Tasten auf Fernbedienungen an, die man selten findet ohne hinzugucken und im Dunkeln vor dem TV dann sowieso kaum sieht.

Als Programm-Info gibt es im EPG dann häufig entweder Falsches, abgehackte Satzbrocken oder einfach nichts. Bemerkenswert ist auch die unglaubliche Menge an inhaltlichem Werbemüll, den gerade die Privatsender über Videotext rauslassen: tonnenweise Gewinnspiele, Wahrsager-Werbung, Telefonsex.

Und bereits der grottige Videotext scheint gar so viele Nutzer zu haben, dass es sich für Betrüger lohnt, dort Werbung zu schalten (siehe NDR-Magazin: Betrug über RTL-Videotext ).

Es scheint tatsächlich noch Internet-Lose zu geben, die halt im Videotext surfen. Ich mag grad nicht dran denken, welchen Werbeschrott die Privatsender bei HbbTV-Videotext multimedial rüber lassen werden.

bei Antwort benachrichtigen