Download-Dienste und Tauschbörsen 2.601 Themen, 14.724 Beiträge

News: Download-Trend: Kaufen statt klauen

Deutsche saugten im ersten Quartal 21 Millionen Mal

Michael Nickles / 4 Antworten / Flachansicht Nickles

Die kommerzielle Download-Branche boomt laut aktueller Mitteilung des Bitkom, verzeichnet aktuell den stärksten Zuwachs seit Langem. Im ersten Quartal 2010 wurde durch Downloads in Deutschland ein Umsatz von 94 Millionen Euro erzielt, was einer Steigerung von 59 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht.

Entsprechend ist auch eine enorme Steigerung beim Gesamtjahresumsatz 2010 zu erwarten (249 Millionen im Vorjahr). Pro einzelnem Download blechen Kunden aktuell durchschnittlich 4,49 Euro. Dabei geht es um Download aus allen erdenklichen Kategorien: Spiele, Videos, Hörbücher oder Software. Am saugwütigsten ist laut Studie die männliche Kundschaft, die inzwischen zwei Drittel (63 Prozent) ausmacht.

Aufgrund des boomenden Smartphone und Tablet PC Markts, ist mit weiterem Wachstum zu rechnen.

Michael Nickles meint: 21 Millionen Downloads in 3 Monaten? 4,49 Euro pro Download? Hockt den Deutschen die Kohle aktuell wirklich so locker in der Tasche? Ich möchte nicht wissen, wie viel Kohle durch sogenannte "Abofallen-Downloads"/"Sparabos" gescheffelt wurde und wie viele Tränen es bei vielen am Monatsende gab, wenn die fette Rechnung kam.

bei Antwort benachrichtigen