PC-Komplettsysteme 1.573 Themen, 15.263 Beiträge

News: Spekulationen um Invictus

Commodore mit neuer modernisierter C64-Variante

Michael Nickles / 5 Antworten / Flachansicht Nickles

Seit einigen Wochen wird spekuliert, dass Commodore den legendären C64 "Brotkasten" in modernisierter Form wieder auf den Markt bringen wird. Geblieben ist natürlich nur die damals typische Heimcomputer-Bauform, bei der die kompletten Rechnerinnereien nebst Tastatur in ein Gehäuse gepackt wurden.

Einen ersten Brotkasten mit aktueller Technik stellte Commodore Mitte März auf seiner Webseite vor (siehe Commodore 64 kehrt im Frühjahr zurück).

Bislang hat das Modell die Läden noch nicht erreicht, es gibt aber inzwischen bereits eine weitere Variante namens Invictus auf der Webseite zu bestaunen:


Commodore Invictus: Innovation oder Ente? (Foto Commodore)

Commodore selbst liefert auf seiner Webseite bislang nur Fotos vom dem Gerät. Es handelt sich also um ein Gehäuse mit Tastatur, das rechts einen Farb-Touchscreen eingebaut hat. Neu ist die Idee wohl nicht. Bei Amazon USA wird bereits ein EeeKeyboard von Asus für 600 Dollar angeboten, das ebenfalls Tastatur und Touchscreen beinhaltet.

Diverse US-Seiten wie beispielsweise Chipchick.com spekulieren jetzt wild rum, welche technische Daten das Ding hat.

Beispielsweise, dass vermutlich ein Intel Atom Prozessor und ein Nvidia ION Chipsatz drinnen stecken. Eventuell soll das Gerät einen drahtlosen HDMI-Videoausgang bieten. Spekuliert wird auch, das der Invictus eventuell auch einen Akku drinnen hat, der fünf Stunden lang durchhält.

Michael Nickles meint: Bereits das Asus EeeKeyboard ist eine dubiose Nummer. Seit Anfang des Jahres wird von dem Ding geredet, es wird bei Amazon USA angeboten, auf den Asus-Webseiten finden sich allerdings praktisch keine Infos dazu. Fraglich ist gewiss, wer bereits ist, für so ein Ding 600 Euro hinzublättern.

Zum drahtlosen "Surfen" am Wohnzimmer-TV ist das vielleicht interessant. Dazu braucht es natürlich noch einen drahtlos-HDMI-Empfänger, der aktuell noch extrem teuer ist (ab ca 500-600 Euro). Würde so ein "Tastatur-PC-Dingsbums" 100 Euro kosten, dann wäre es vielleicht interessant.

Aktuell würde ich mir für 600 Euro allerdings lieber so was wie ein Ipad auf den Couchtisch legen. Ich bezweifle, dass sich durch den Commodore Invictus (falls das keine Ente ist), die Sachlage verändern wird.

bei Antwort benachrichtigen